Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Brother: Tintenstrahldrucker für 100…

75% der Kosten sind sicher Urheberrechtsabgaben

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 75% der Kosten sind sicher Urheberrechtsabgaben

    Autor: retroshare-question 12.12.12 - 08:56

    Da sich die Urheberrechtsabgabe nach der Kopiergeschwindigkeit richtet ist dieses Gerät sicher unverhältnismäßig teuer.
    Gleiches gerät mit einer Bremse auf 15/minute kostet sicher um einiges weniger.

  2. Nö, das ist ein Tintenstrahldrucker

    Autor: Casandro 12.12.12 - 09:43

    Der Großteil der Kosten kommt für den Techniker auf, der das Teil wartet, dann die Tinte. Oder umgekehrt wenn der Hersteller gemein ist.
    Wenn das Teil kein Postscript unterstützt wird das alles überschattet von den Kosten die das Spezialdruckertreiberinstallieren kostet.

    (Tintenstrahldrucker sind prinzipiell wartungsaufwändig wenn sie, wie im Büroeinsatz, nicht kontinuierlich verwendet werden. Über Weihnachten trocknen besonders die feinen Büroteile gerne aus. Dann kommt bei Firmen der Techniker.)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.12.12 09:45 durch Casandro.

  3. Re: Nö, das ist ein Tintenstrahldrucker

    Autor: John2k 12.12.12 - 10:13

    Casandro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Großteil der Kosten kommt für den Techniker auf, der das Teil wartet,
    > dann die Tinte. Oder umgekehrt wenn der Hersteller gemein ist.
    > Wenn das Teil kein Postscript unterstützt wird das alles überschattet von
    > den Kosten die das Spezialdruckertreiberinstallieren kostet.
    >
    > (Tintenstrahldrucker sind prinzipiell wartungsaufwändig wenn sie, wie im
    > Büroeinsatz, nicht kontinuierlich verwendet werden. Über Weihnachten
    > trocknen besonders die feinen Büroteile gerne aus. Dann kommt bei Firmen
    > der Techniker.)

    So schlimm finde ich es nicht. Zu Hause steht ein alter HP, der mal alle halbe Jahre druckt. Am Anfang müssen halt mehrere Seiten gedruckt werden, bis das gewünschte Ergebnis erreicht ist.

  4. Re: Nö, das ist ein Tintenstrahldrucker

    Autor: Fun 12.12.12 - 10:14

    Ob das wohl in der 3 Jahre Vorort Garantie enthalten ist?
    Wenigstens hat er einen feststehenden Druckkopf aus Keramik, mal schaun wie der sich auf Dauer schlägt und ob auch der automatisch abgedichtet wird im standby, bei beweglichen Druckköpfen sind die beim ausschalten immer in eine abgedichtete Parkposition zurückgefahren um austrocknen zu verhindern.

  5. Re: Nö, das ist ein Tintenstrahldrucker

    Autor: Casandro 12.12.12 - 10:23

    Ja, die Garantie musst Du zahlen, genau so wie die Urheberrechtsabgabe. Das ist halt so, aber die Urheberrechtsabgabe wird da sicherlich untergehen. Das sind vielleicht 100 Euro oder so.

  6. Re: 75% der Kosten sind sicher Urheberrechtsabgaben

    Autor: Quantium40 12.12.12 - 11:29

    retroshare-question schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da sich die Urheberrechtsabgabe nach der Kopiergeschwindigkeit richtet ist
    > dieses Gerät sicher unverhältnismäßig teuer.
    > Gleiches gerät mit einer Bremse auf 15/minute kostet sicher um einiges
    > weniger.

    Das ist ja nur ein Tintenstrahl-Drucker und kein Kopierer.
    Laut http://www.vgwort.de/fileadmin/tarif_uebersicht/Geraete-Tarif_Dez_2008.pdf wären da demzufolge nur 5¤ (zuzüglich MwSt) fällig.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
  2. Deutsche Post DHL Group, Bonn
  3. CERATIZIT Deutschland GmbH, Empfingen
  4. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Vier Fäuste für ein Halleluja, Zwei bärenstarke Typen,Vier Fäuste gegen Rio)
  2. 12,99€
  3. 127,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit
  2. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak
  3. Mitfahrgelegenheit.de 640.000 Ibans von Mitfahrzentrale-Nutzern kopiert

Digitalcharta: Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
Digitalcharta
Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
  1. EU-Kommission Mehrwertsteuer für digitale Medien soll sinken
  2. Vernetzte Geräte Verbraucherminister fordern Datenschutz im Haushalt
  3. Neue Richtlinie EU plant Netzsperren und Staatstrojaner

Garamantis: Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
Garamantis
Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
  1. Gentechnik Mediziner setzen einem Menschen Crispr-veränderte Zellen ein
  2. Zarm Zehn Sekunden schwerelos
  3. Mikroelektronik Wie eine Vakuumröhre - nur klein, stromsparend und schnell

  1. Raspberry Pi: Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert
    Raspberry Pi
    Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

    Mit einem Raspbian-Update soll der Raspberry Pi besser gegen Missbrauch geschützt werden. SSH ist standardmäßig nicht mehr aktiv.

  2. UHD-Blu-ray: PowerDVD spielt 4K-Discs
    UHD-Blu-ray
    PowerDVD spielt 4K-Discs

    4K-Filme auf dem Computer: Die neue Version der Software PowerDVD wird Ultra-HD-Blu-ray-Discs abspielen. Sie soll Anfang 2017 erhältlich sein.

  3. Raumfahrt: Europa bleibt im All
    Raumfahrt
    Europa bleibt im All

    Nicht so viel wie gewünscht, aber genug zum Weitermachen: Die Ministerkonferenz der Esa-Mitglieder hat einen Etat von zehn Milliarden Euro für die europäische Raumfahrtagentur bewilligt. Damit kann die Esa wichtige Projekte umsetzen, etwa die zwei Exomars-Missionen und die Verlängerung der ISS-Laufzeit.


  1. 15:33

  2. 14:43

  3. 13:37

  4. 11:12

  5. 09:02

  6. 18:27

  7. 18:01

  8. 17:46