1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Brother: Tintenstrahldrucker für 100…

75% der Kosten sind sicher Urheberrechtsabgaben

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 75% der Kosten sind sicher Urheberrechtsabgaben

    Autor: retroshare-question 12.12.12 - 08:56

    Da sich die Urheberrechtsabgabe nach der Kopiergeschwindigkeit richtet ist dieses Gerät sicher unverhältnismäßig teuer.
    Gleiches gerät mit einer Bremse auf 15/minute kostet sicher um einiges weniger.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Nö, das ist ein Tintenstrahldrucker

    Autor: Casandro 12.12.12 - 09:43

    Der Großteil der Kosten kommt für den Techniker auf, der das Teil wartet, dann die Tinte. Oder umgekehrt wenn der Hersteller gemein ist.
    Wenn das Teil kein Postscript unterstützt wird das alles überschattet von den Kosten die das Spezialdruckertreiberinstallieren kostet.

    (Tintenstrahldrucker sind prinzipiell wartungsaufwändig wenn sie, wie im Büroeinsatz, nicht kontinuierlich verwendet werden. Über Weihnachten trocknen besonders die feinen Büroteile gerne aus. Dann kommt bei Firmen der Techniker.)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.12.12 09:45 durch Casandro.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Nö, das ist ein Tintenstrahldrucker

    Autor: John2k 12.12.12 - 10:13

    Casandro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Großteil der Kosten kommt für den Techniker auf, der das Teil wartet,
    > dann die Tinte. Oder umgekehrt wenn der Hersteller gemein ist.
    > Wenn das Teil kein Postscript unterstützt wird das alles überschattet von
    > den Kosten die das Spezialdruckertreiberinstallieren kostet.
    >
    > (Tintenstrahldrucker sind prinzipiell wartungsaufwändig wenn sie, wie im
    > Büroeinsatz, nicht kontinuierlich verwendet werden. Über Weihnachten
    > trocknen besonders die feinen Büroteile gerne aus. Dann kommt bei Firmen
    > der Techniker.)

    So schlimm finde ich es nicht. Zu Hause steht ein alter HP, der mal alle halbe Jahre druckt. Am Anfang müssen halt mehrere Seiten gedruckt werden, bis das gewünschte Ergebnis erreicht ist.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Nö, das ist ein Tintenstrahldrucker

    Autor: Fun 12.12.12 - 10:14

    Ob das wohl in der 3 Jahre Vorort Garantie enthalten ist?
    Wenigstens hat er einen feststehenden Druckkopf aus Keramik, mal schaun wie der sich auf Dauer schlägt und ob auch der automatisch abgedichtet wird im standby, bei beweglichen Druckköpfen sind die beim ausschalten immer in eine abgedichtete Parkposition zurückgefahren um austrocknen zu verhindern.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Nö, das ist ein Tintenstrahldrucker

    Autor: Casandro 12.12.12 - 10:23

    Ja, die Garantie musst Du zahlen, genau so wie die Urheberrechtsabgabe. Das ist halt so, aber die Urheberrechtsabgabe wird da sicherlich untergehen. Das sind vielleicht 100 Euro oder so.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: 75% der Kosten sind sicher Urheberrechtsabgaben

    Autor: Quantium40 12.12.12 - 11:29

    retroshare-question schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da sich die Urheberrechtsabgabe nach der Kopiergeschwindigkeit richtet ist
    > dieses Gerät sicher unverhältnismäßig teuer.
    > Gleiches gerät mit einer Bremse auf 15/minute kostet sicher um einiges
    > weniger.

    Das ist ja nur ein Tintenstrahl-Drucker und kein Kopierer.
    Laut http://www.vgwort.de/fileadmin/tarif_uebersicht/Geraete-Tarif_Dez_2008.pdf wären da demzufolge nur 5¤ (zuzüglich MwSt) fällig.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Honor Holly im Test: 130 Euro - wer bietet weniger?
Honor Holly im Test
130 Euro - wer bietet weniger?
  1. Honor Preis des Holly sinkt auf 110 Euro
  2. Honor Holly Je mehr Interessenten, desto günstiger das Smartphone
  3. Honor T1 8-Zoll-Tablet im iPad-Mini-Format für 130 Euro

SLED 12 im Test: Die Sinnhaftigkeit eines kostenpflichtigen Linux-Desktops
SLED 12 im Test
Die Sinnhaftigkeit eines kostenpflichtigen Linux-Desktops
  1. Linux-Jahresrückblick 2014 Umbauarbeiten, Gezanke und Container

Test Samsung NX1: Profikamera oder nicht - Samsung muss noch viel lernen
Test Samsung NX1
Profikamera oder nicht - Samsung muss noch viel lernen
  1. Freihändige 40-Megapixel-Fotos Olympus verändert Kameramarkt mit Zittersensor
  2. EOS M3 Neue Systemkamera mit deutlich schnellerem Autofokus
  3. Micro-Four-Thirds-Sensor Olympus Air ist eine Smartphonekamera zum Anklemmen

  1. Galaxy S6 und S6 Edge im Hands On: Rund, schnell, teuer
    Galaxy S6 und S6 Edge im Hands On
    Rund, schnell, teuer

    MWC 2015 Wer sich das neue Galaxy S6 kaufen möchte, hat die Wahl: gerade oder abgerundete Kanten. Golem.de hat sich beide Varianten von Samsungs neuem Smartphone angeschaut und das gebogene Displayglas auf Alltagstauglichkeit überprüft.

  2. Galaxy S6 und Edge-Variante: Samsungs neue Top-Smartphones im Glaskleid
    Galaxy S6 und Edge-Variante
    Samsungs neue Top-Smartphones im Glaskleid

    MWC 2015 Samsung hat wie erwartet das Galaxy S6 und das Galaxy S6 Edge vorgestellt. Beide Modelle stecken in einem Glasgehäuse und haben ein Display mit sehr hoher Auflösung. Langjährige Fans der Galaxy-S-Serie müssen allerdings einige gravierende Verschlechterungen hinnehmen.

  3. Smart Home: D-Link will Z-Wave-Funk in seine Router integrieren
    Smart Home
    D-Link will Z-Wave-Funk in seine Router integrieren

    MWC 2015 D-Link wird Z-Wave-Funktechnik für Smarthome-Sensoren einsetzen. Damit ergänzt der Netzwerkhersteller seine WLAN-Smarthome-Produkte und stellt extra einen Smarthome-Hub als Brücke für Z-Wave vor. Es gibt aber auch Pläne für die direkte Z-Wave-Integration.


  1. 00:39

  2. 19:36

  3. 17:29

  4. 17:20

  5. 17:16

  6. 17:00

  7. 15:39

  8. 13:23