1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » Foto
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » Brother: Tintenstrahldrucker für 100…

75% der Kosten sind sicher Urheberrechtsabgaben

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 75% der Kosten sind sicher Urheberrechtsabgaben

    Autor retroshare-question 12.12.12 - 08:56

    Da sich die Urheberrechtsabgabe nach der Kopiergeschwindigkeit richtet ist dieses Gerät sicher unverhältnismäßig teuer.
    Gleiches gerät mit einer Bremse auf 15/minute kostet sicher um einiges weniger.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Nö, das ist ein Tintenstrahldrucker

    Autor Casandro 12.12.12 - 09:43

    Der Großteil der Kosten kommt für den Techniker auf, der das Teil wartet, dann die Tinte. Oder umgekehrt wenn der Hersteller gemein ist.
    Wenn das Teil kein Postscript unterstützt wird das alles überschattet von den Kosten die das Spezialdruckertreiberinstallieren kostet.

    (Tintenstrahldrucker sind prinzipiell wartungsaufwändig wenn sie, wie im Büroeinsatz, nicht kontinuierlich verwendet werden. Über Weihnachten trocknen besonders die feinen Büroteile gerne aus. Dann kommt bei Firmen der Techniker.)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.12.12 09:45 durch Casandro.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Nö, das ist ein Tintenstrahldrucker

    Autor John2k 12.12.12 - 10:13

    Casandro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Großteil der Kosten kommt für den Techniker auf, der das Teil wartet,
    > dann die Tinte. Oder umgekehrt wenn der Hersteller gemein ist.
    > Wenn das Teil kein Postscript unterstützt wird das alles überschattet von
    > den Kosten die das Spezialdruckertreiberinstallieren kostet.
    >
    > (Tintenstrahldrucker sind prinzipiell wartungsaufwändig wenn sie, wie im
    > Büroeinsatz, nicht kontinuierlich verwendet werden. Über Weihnachten
    > trocknen besonders die feinen Büroteile gerne aus. Dann kommt bei Firmen
    > der Techniker.)

    So schlimm finde ich es nicht. Zu Hause steht ein alter HP, der mal alle halbe Jahre druckt. Am Anfang müssen halt mehrere Seiten gedruckt werden, bis das gewünschte Ergebnis erreicht ist.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Nö, das ist ein Tintenstrahldrucker

    Autor Fun 12.12.12 - 10:14

    Ob das wohl in der 3 Jahre Vorort Garantie enthalten ist?
    Wenigstens hat er einen feststehenden Druckkopf aus Keramik, mal schaun wie der sich auf Dauer schlägt und ob auch der automatisch abgedichtet wird im standby, bei beweglichen Druckköpfen sind die beim ausschalten immer in eine abgedichtete Parkposition zurückgefahren um austrocknen zu verhindern.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Nö, das ist ein Tintenstrahldrucker

    Autor Casandro 12.12.12 - 10:23

    Ja, die Garantie musst Du zahlen, genau so wie die Urheberrechtsabgabe. Das ist halt so, aber die Urheberrechtsabgabe wird da sicherlich untergehen. Das sind vielleicht 100 Euro oder so.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: 75% der Kosten sind sicher Urheberrechtsabgaben

    Autor Quantium40 12.12.12 - 11:29

    retroshare-question schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da sich die Urheberrechtsabgabe nach der Kopiergeschwindigkeit richtet ist
    > dieses Gerät sicher unverhältnismäßig teuer.
    > Gleiches gerät mit einer Bremse auf 15/minute kostet sicher um einiges
    > weniger.

    Das ist ja nur ein Tintenstrahl-Drucker und kein Kopierer.
    Laut http://www.vgwort.de/fileadmin/tarif_uebersicht/Geraete-Tarif_Dez_2008.pdf wären da demzufolge nur 5¤ (zuzüglich MwSt) fällig.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


Cortana im Test: Gebt Windows Phone eine Stimme
Cortana im Test
Gebt Windows Phone eine Stimme

Mit Windows Phone 8.1 bringt Microsoft nicht nur lange vermisste Funktionen wie die zentrale Benachrichtigungsübersicht auf das Smartphone, sondern auch die Sprachassistentin Cortana. Diese kann den Alltag tatsächlich erleichtern - und singen.

  1. Smartphones Nokia und HTC planen Updates auf Windows Phone 8.1
  2. Ativ SE Samsungs neues Smartphone mit Windows Phone
  3. Microsoft Internet Explorer 11 für Windows Phone

Wolfenstein The New Order: "Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"
Wolfenstein The New Order
"Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"

B. J. Blazkowicz muss demnächst wieder die Welt retten - in einem Wolfenstein aus Schweden. Im Interview hat Golem.de mit Andreas Öjerfors, dem Senior Gameplay Designer, über verbotene Inhalte, die KI und Filmvorbilder von The New Order gesprochen.

  1. The New Order Wolfenstein erscheint ohne inhaltliche Schnitte
  2. Wolfenstein angespielt Agent Blazkowicz in historischer Mission
  3. Bethesda Zugang zur Doom-Beta führt über Wolfenstein

  1. Spähaffäre: Snowden erklärt seine Frage an Putin
    Spähaffäre
    Snowden erklärt seine Frage an Putin

    In einem Beitrag für den Guardian hat Whistleblower Edward Snowden seine an Putin gestellte Frage verteidigt. Der russische Präsident müsse ebenso wie US-Präsident Obama zu Massenüberwachung Stellung beziehen. Zuvor war Snowden scharf kritisiert worden.

  2. CSA-Verträge: Microsoft senkt Preise für Support von Windows XP
    CSA-Verträge
    Microsoft senkt Preise für Support von Windows XP

    Mehreren US-Berichten zufolge hat Microsoft drastische Kürzungen bei den Kosten für den erweiterten Support von Windows XP bei Unternehmen vorgenommen. Dabei sollen unter anderem die Gesamtkosten unabhängig von der Zahl der PCs auf 250.000 US-Dollar gedeckelt worden sein.

  3. Test Wyse Cloud Connect: Dells mobiles Büro
    Test Wyse Cloud Connect
    Dells mobiles Büro

    Mit dem Wyse Cloud Connect hat Dell einen Android-HDMI-Stick im Programm, der sich dank Fernwartungsmöglichkeit und Thin-Client-Lösungen besonders für mobile Büroarbeit eignen soll. Golem.de hat sich den Stick genauer angesehen.


  1. 16:32

  2. 14:00

  3. 12:02

  4. 11:47

  5. 20:20

  6. 19:26

  7. 19:02

  8. 17:52