1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Canon: Bildstablisiertes Objektiv 24-70mm…

Canon hat Anschluß verpasst!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Canon hat Anschluß verpasst!

    Autor: Anonymer Nutzer 21.12.12 - 11:39

    Während überall Hersteller Bildstabilisierung im Sensor haben (Pentax) und auf solche in der Linse völlig verzichten können, muß der Canon Kunde sündhaft teure Feinmechanik-Werke von Objektiven kaufen...

    Auch hinkt Canon bei der Sensorauflösung gnadenlos hinterher...Sogar Nikon hat mit der D5200 eine 24 Megapixel Kamera im Angebot, aber leider braucht man zu der Kamera sogar nicht nur Objektive mit Bildstabilisator, sondern sogar noch mit eigenem Servomotor für Schärfeeinstellung, da Nikon bei der D5200 im Gegensatz zur z.B. D7000 am Motor gespart hat.

    Gesamturteil: Finger weg! Auf Pentax umsteigen. Da gibts beste und billigste Objektive, Verwacklungsausgleich im Body, wetterfeste Gehäuse.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Canon hat Anschluß verpasst!

    Autor: ThiefMaster 21.12.12 - 13:13

    70-200 2.8-Objektive:
    - Sony (IS in der Kamera): 2200¤ bei Amazon
    - Canon (IS im Objektiv): 1800¤ (2000¤ bei Amazon -200¤ Cashback)
    - Nikon (IS im Objektiv: 1790¤ bei Amazon
    . Pentax: da ist man auf Fremdhersteller angewiesen...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Canon hat Anschluß verpasst!

    Autor: cemetry 21.12.12 - 14:53

    Man merkt dass du nicht professionell unterwegs bist.
    1. Bildstabi im Objektiv bringt weitaus mehr als im Gehäuse, da der IS bzw. VC besser justiert werden kann und dadurch weitaus besser stabilisiert. Außerdem erkennt er leichte Erschütterungen weitaus besser, da der Faktor objektivlänge eine Rolle spielt. Und glaub mir, mit einem 70-200 f2,8 L würdest du mit einem integrierten IS und ohne Stativ kein Foto bei mäßigem Licht und ohne Blitz scharf kriegen. Das hat schon alles seinen Grund.
    2. Lange Zeit hatte Nikon eine niedrigere Auflösung als Canon und beide Hersteller würden gut beraten sein, wenn diese im halbformat eher auf eine niedrigere Auflösung setzen würden. Stichwort Farb- und Luminanzrauschen. Außerdem, wer braucht solche Auflösungen? Lieber kein Rauschen bis ISO 800; da gebe ich gern ein paar Megapixel her.
    Zuguterletzt hat es seine Gründe warum Fotografen auf Nikon und Canon setzen, weil diese von der Qualität her wesentlich besser abschneiden als deine "billig" Pentax. Und um das geht es in der professionellen Szene, da spielt Preis/Leistung eher eine untergeordnetere Rolle. Auch glaub ich nicht dass die Pentax-Objektive an die Canon L ran kommen. Wenn billig, dann würde ich eher zu Sony tendieren...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Canon hat Anschluß verpasst!

    Autor: Misdemeanor 21.12.12 - 15:05

    Guido Stepken schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Auch hinkt Canon bei der Sensorauflösung gnadenlos hinterher...Sogar Nikon
    > hat mit der D5200 eine 24 Megapixel Kamera im Angebot [...]

    Oh ja, stimmt. Hatte ganz vergessen, dass die Faustregel "Je mehr Megapixel, desto besser." gilt. Au weia ... *facepalm*

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Canon hat Anschluß verpasst!

    Autor: Anonymer Nutzer 21.12.12 - 15:45

    cemetry schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man merkt dass du nicht professionell unterwegs bist.
    > 1. Bildstabi im Objektiv bringt weitaus mehr als im Gehäuse, da der IS bzw.
    > VC besser justiert werden kann und dadurch weitaus besser stabilisiert.

    Ja, gute Kameras haben aber schon Dualstabis, Sensor und Linse...

    > Außerdem erkennt er leichte Erschütterungen weitaus besser, da der Faktor
    > objektivlänge eine Rolle spielt. Und glaub mir, mit einem 70-200 f2,8 L
    > würdest du mit einem integrierten IS und ohne Stativ kein Foto bei mäßigem
    > Licht und ohne Blitz scharf kriegen. Das hat schon alles seinen Grund.

    Schieße mit ner Pentax DMC-F200 aus der Hand in Dämmerung bei 600mm scharfe Fotos...denke, die hat auch Doppelstabi...

    > 2. Lange Zeit hatte Nikon eine niedrigere Auflösung als Canon und beide
    > Hersteller würden gut beraten sein, wenn diese im halbformat eher auf eine
    > niedrigere Auflösung setzen würden. Stichwort Farb- und Luminanzrauschen.
    > Außerdem, wer braucht solche Auflösungen? Lieber kein Rauschen bis ISO 800;
    > da gebe ich gern ein paar Megapixel her.

    Jepp...

    > Zuguterletzt hat es seine Gründe warum Fotografen auf Nikon und Canon
    > setzen, weil diese von der Qualität her wesentlich besser abschneiden als
    > deine "billig" Pentax.

    So schlecht ist die garnicht...siehe Chip.de Ranking....

    > Und um das geht es in der professionellen Szene, da
    > spielt Preis/Leistung eher eine untergeordnetere Rolle. Auch glaub ich
    > nicht dass die Pentax-Objektive an die Canon L ran kommen. Wenn billig,
    > dann würde ich eher zu Sony tendieren...

    An die Pentax DSLR kann ich billige Uralt-Objektive dran hängen, irgendwelche Zeiss Nachbauten...schlecht sind die auch heute noch nicht...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Canon hat Anschluß verpasst!

    Autor: Der Spatz 21.12.12 - 18:32

    Eher hat Pentax den Anschluss verpasst.

    Während man bei Canon beim Objektiv den Stabi kauft und dann 20 Jahre lang nutzen kann muss man bei Pentax alle zwei Jahre den sündhaft teuren Body-Stabilisator direkt mit neu kaufen.

    Außerdem hat Pentax ja noch nicht mal mehr Analogkameras mit Stabi - Canon und Nikon haben das (da man die stabilisierten Objektive auch auf den alten Analogkameras nutzen kann).

    Was bei Canon traurig ist: Das sie für den vielleicht 20¤ mehr kostenden Stabi gleich mal ein paar Hundert ¤ mehr sehen wollen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Canon hat Anschluß verpasst!

    Autor: Anonymer Nutzer 21.12.12 - 22:00

    Habe mir heute nochmals das Ranking des Colorphoto Journals angeschaut... Pentax Objektive sind nur 1/2 bis 1/3 so teuer, wie Canon oder Nikon Objektive, bei gleicher Leistung, allerdings bekomme ich nur scharfe Fotos in Verbindung mit der Verwacklungskorrektur im Body, also am Sensor.... Die Tests aller Fotozeitungen verfälschen das Messergebnis, weil - ohne Stabilizer im Body bekomme ich bei den meisten Canon/Nikon Objektiven (die ohne Stabilizer im Objektiv, IS-) kein scharfes Bild zustande, bei Pentax DSLR sogar mit beliebigen Uralt-Objektiven vom Flohmarkt mit M42 Adapter....

    Pentax K-5IIs mit Adapter und beliebigen Festbrennweiten liefert blitzscharfe Bilder ab....da kommt keine Canon/Nikon preislich mehr mit....

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Canon hat Anschluß verpasst!

    Autor: RiDn 22.12.12 - 12:09

    Guido Stepken schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > weil - ohne
    > Stabilizer im Body bekomme ich bei den meisten Canon/Nikon Objektiven (die
    > ohne Stabilizer im Objektiv, IS-) kein scharfes Bild zustande.


    Hast du einen Tremor in den Händen?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Canon hat Anschluß verpasst!

    Autor: Der Spatz 22.12.12 - 15:43

    Ehrlich - Ich habe zwar einige Objektive, diese aber meistens noch aus den Analogzeiten. Das einzige Objektiv von mir mit Anti-Wackel ist ein Tamron 70-300, das ich mir als "Wenn ich mal einfach so rumlaufe zum Knipsen" - Objektiv geholt habe.

    Bei mir sind allerdings trotzdem die Bilder verwacklungsfrei - auch ohne IS (wie er bei Canon genannt wird).

    Irgendwas musst du falsch machen, dass dir bei Sonnenschein im Park selbst mit 1/8000 keine unverwackelten Bilder gelingen.

    Oder ist dein fotografisches Gebiet AL bei Neumond im finstren Wald?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Canon hat Anschluß verpasst!

    Autor: iu3h45iuh456 22.12.12 - 22:51

    Der Spatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eher hat Pentax den Anschluss verpasst.
    >
    > Während man bei Canon beim Objektiv den Stabi kauft und dann 20 Jahre lang
    > nutzen kann muss man bei Pentax alle zwei Jahre den sündhaft teuren
    > Body-Stabilisator direkt mit neu kaufen.

    Das ist eine - nicht ungeschickte - Umkehrung der Sachlage. Man hat nur 1 bis 2 Objektive aber kauft sich oft einen neuen Body? Dann mag das zutreffen. Mal davon abgesehen, dass die Bodies von Pentax trotz eingebautem SR nicht sichtbar teurer sind.

    Welches Stabi-System besser ist ... ich kann nur sagen, dass ich mit dem Pentax Stabi sehr zufrieden bin. Ein großer Unterschied zu früher, wo es das noch nicht gab.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Canon hat Anschluß verpasst!

    Autor: iu3h45iuh456 22.12.12 - 22:55

    ThiefMaster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 70-200 2.8-Objektive:
    > - Sony (IS in der Kamera): 2200¤ bei Amazon
    > - Canon (IS im Objektiv): 1800¤ (2000¤ bei Amazon -200¤ Cashback)
    > - Nikon (IS im Objektiv: 1790¤ bei Amazon
    > . Pentax: da ist man auf Fremdhersteller angewiesen...

    Ja ist man bei genau diesem (zugegeben gängigen) Objektivwunsch. Aber ist das tragisch? Ich habe mir letztes Jahr das Sigma 70-200 2,8 II HSM für rund 600 Euro gekauft. Also die 2000 Euro Teile interessieren mich garnicht erst.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Canon hat Anschluß verpasst!

    Autor: ticaal 23.12.12 - 11:23

    "Dualstabis" würden sich gegenseitig behindern, daher wird jeweils einer deaktiviert.

    >>"Bildstabi im Objektiv bringt weitaus mehr als im Gehäuse,"
    So pauschal gesagt ganz einfach falsch. Beide haben Vorteile und bei beiden gibt es je nach Entwicklungsstand mehr oder weniger effektive.

    >>"weil diese von der Qualität her wesentlich besser abschneiden als deine "billig" Pentax."
    Auch falsch. Gründe sind eher das verfügbare Zubehör und Objektivprogram (Superteles), der super Autofokus. ZB ist der Sensor der D7000 auch in der K5 verbaut und daher ist die reine Bildqualität annährend gleich.

    >>"Auch glaub ich nicht dass die Pentax-Objektive an die Canon L ran kommen."
    Lässt sich nicht allgemein sagen da sie oft nicht vergleichbar sind. Von der Stabilität und Bauweise kommen die Pentaxe ganz sicher an die Canon L dran. Bildqualität ist auch meistens hervorragend.

    >>"So schlecht ist die garnicht...siehe Chip.de Ranking.... "
    Vergiss das Chip.de Ranking. Chip ist eine Computerzeitschrift, von Kameras haben die gelinde gesagt ganz einfach keine Ahnung. Wenn du solche Rankings brauchst, guck dir zB http://www.dxomark.com/index.php/Cameras/Camera-Sensor-Ratings an.

    >>"Was bei Canon traurig ist: Das sie für den vielleicht 20¤ mehr kostenden Stabi gleich mal ein paar Hundert ¤ mehr sehen wollen."
    Du würdest als Hersteller also keine Hertsellungskosten, Forschungskosten, Marketingkosten, Personalkosten,....... durch die Produkte an deine Kunden weitergeben wollen?

    >>"Habe mir heute nochmals das Ranking des Colorphoto Journals angeschaut... Pentax Objektive sind nur 1/2 bis 1/3 so teuer, wie Canon oder Nikon Objektive, bei gleicher Leistung,"
    Was das auch immer für ein Journal ist... um welche Objektive handelt es sich dabei? Pentax kann wohl zaubern :D



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.12.12 11:24 durch ticaal.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Canon hat Anschluß verpasst!

    Autor: Der Spatz 24.12.12 - 13:54

    Sachlage ist, das man bei Pentax den Stabi bei jedem Body (mit Stabi) neu kaufen muss.

    Bei Canon kauft man ihn bei jeden Objektiv mit Stabi.

    Da wird nichts umgekehrt.

    Manchmal nervt mich nur das geposte von "RandgruppenSystemen" bei dem oftmals ein "Ihr seid alle Dumm, Nur ich habe den Längsten, Dicksten und Standhaftesten" rüber kommt.

    Wieso hat Canon den Anschluß verpasst?

    Wieso muss in einem Post über ein Canon Objektiv gleich irgendwas über Pentax ist besser stehen? - Ehrlich, das Interessiert keinen der schon Obektive für mehrere Tausend Euro im Regal hat - die passen halt nur an Canon und da ist es mir schnurzpiepegal ob die Kleinbild-Sensor-Kamera von Pentax (gibt es eine solche Überhaupt) jetzt 100¤weniger kostet.

    Das Canon es sich leisten kann (im Moment noch) Wucherpreise zu verlangen und sich mittlerweile vom Preisgefüge wie ein 'Apple der Kamerahersteller verhält' ist unbestritten.

    Objektivstabis kosten eigentlich kaum was (siehe z.B. die Sigma's, Tamrons usw. mit Stabi, das Kit mit Stabi ist jetzt auch keine 300¤ Linse, also kann die Technik nicht so teuer sein). - Nur Canon kann ein paar Hunderter für IS draufschlagen und die Leute kaufens trotzdem.

    Ich habe selber mittlerweile knapp über 10 Objektive. Davon hat genau eines einen Stabi. Liegt wohl daran, das zu der Zeit wo ich Linsen gekauft habe es noch keinen Stabi gab (für die Objektive) und ich noch nicht an chronischen Schüttelfrost leide und somit normalerweise auch ohne Stabi fotografieren kann.

    Also habe ich einmal einen Stabi bezahlt.

    Allerdings hatte ich schon: 10D, 5D, 5D MK II - Somit drei Gehäuse - das wären dann bei Pentax dreimal Stabi gewesen :-)

    Und ja - Eine Pentax645D mit Objektiven würde ich gerne gegen meinen Canon Krams tauschen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Test Sunset Overdrive: System-Seller am Rande der Apokalypse
Test Sunset Overdrive
System-Seller am Rande der Apokalypse
  1. Test Deadcore Turmbesteigung im Speedrun
  2. Test Transocean Ports of Call für Nachwuchs-Reeder
  3. Test Rules Gehirntraining für Fortgeschrittene

FTDI: Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen
FTDI
Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen
  1. FTDI Treiber darf keine Geräte deaktivieren
  2. Bei Windows Update gelöscht Keine Killer-Treiber mehr für gefälschte FTDI-Chips

Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Raumfahrt Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift
  2. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  3. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars

  1. Bewegungsprofile: Dobrindt wegen "Verkehrs-Vorratsdatenspeicherung" kritisiert
    Bewegungsprofile
    Dobrindt wegen "Verkehrs-Vorratsdatenspeicherung" kritisiert

    Das Versprechen von Verkehrsminister Dobrindt, dass das Mautsystem nicht zur Bildung eines massenhaften Bewegungsprofils der Bevölkerung genutzt wird, nimmt kaum einer ernst. Dobrindt versichert: "Kein Bürger muss Sorge haben, dass jetzt irgendwo Profile gespeichert werden könnten."

  2. Anonymisierung: Facebook ist im Tor-Netzwerk erreichbar
    Anonymisierung
    Facebook ist im Tor-Netzwerk erreichbar

    Das soziale Netzwerk Facebook hat jetzt eine Adresse im Tor-Netzwerk. Darüber sollen sich Nutzer auch anonymisiert anmelden können. Das klappt bei unserem ersten Versuch noch nicht richtig.

  3. Spielekonsole: Neuer 20-nm-Chip für sparsamere Xbox One ist fertig
    Spielekonsole
    Neuer 20-nm-Chip für sparsamere Xbox One ist fertig

    Microsoft wird eine kleinere Version der Xbox One vorstellen, die mit einem im 20-Nanometer-Verfahren gefertigten SoC ausgestattet ist. Die Arbeiten an diesem Chip sind seitens AMD abgeschlossen.


  1. 17:58

  2. 17:56

  3. 15:04

  4. 14:57

  5. 14:02

  6. 13:38

  7. 13:14

  8. 12:04