Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Canon: Bildstablisiertes Objektiv 24-70mm…

Preise der L Objektive

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Preise der L Objektive

    Autor: Accolade 21.12.12 - 10:13

    Die Preise der L-Objektive sind einfach nur unterirdisch. Ich kann ja verstehen das hier viel Entwicklung und hoher Aufwand dahinter steckt.

    Das 24-70 ist doppelt so Teuer wie der Body der 650D z.b. und genauso Teuer wie der Body der 7D. In welcher Relation steht das ? Ich finds Traurig weil ich hätte es gern sehe aber nicht ein soviel Geld dafür hinzulegen. Selbst gebraucht ist das Zeug genauso Teuer. Echt Schade!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Preise der L Objektive

    Autor: Registrierungszwang stinkt! 21.12.12 - 10:27

    Der Body ist meist das günstigste am Equipment. Wäre auch blöd wenn nicht. Den Body tauscht man regelmäßig, die Objektive behält man ewig.

    Ein Bekannter, der beruflich fotografiert, tauscht seinen Body nach 200.000+ Auslösungen alle 6 Monate.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Preise der L Objektive

    Autor: rangnar 21.12.12 - 11:16

    Accolade schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...
    > Das 24-70 ist doppelt so Teuer wie der Body der 650D z.b. und genauso Teuer
    > wie der Body der 7D. In welcher Relation steht das ?

    In keiner. Die "L" Objektive und somit EF (ohne "-S" oder "-M") sind für Kleinbild-Sensoren ausgelegt. Also für Bodys ab der 5D. Zudem wohl auch nicht für "Normal"-Fotografen, sondern für Profis, die das jeweilige "L" wegen dessen besonderen Eigenschaften kaufen. Sei es super Bildqualität oder schneller AF, ...

    Ich hätte, für Hallensport, auch gerne ein 70-300mm Zoom mit unter f4, fest, und schnellem AF. Und da gibt es leider, leider, leider nur eines von Canon und das hat ein "L". Kann ich mir, wenn ich spare, dann leisten, wenn die Kinder erwachsen sind. Und dann brauch ich's nicht mehr.

    Naja, Canon muss ja auch dafür sorgen, dass die "Profis" bessere Bilder machen als die Amateure. Sonst verkaufen die ja auch kein "Profi"-Equipment mehr ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Preise der L Objektive

    Autor: Anonymer Nutzer 21.12.12 - 12:35

    Da kann ich nur die Panasonic Lumix DMC-F200 mit einem 25-600mm/f2.8 durchgängig!!!! empfehlen. Dieses japanische Ingenierbüro hat da schlicht Unglaubliches geleistet. So ein Objektiv gibts nie wieder!!

    Dazu kommt ein extrem schneller Autofocus mit durchgängig <o.5 Sekunden und 12 Bilder pro Sekunde in Serie.

    Und das zu einem Preis von 450¤ mit 2 Jahren Garantie. Als Profi-Sportfotograf würde ich nur noch diese Kamera kaufen, auch wenn sie nach 1/2 Jahr verschlissen ist. Macht ja nix, 2 Jahre Garantie.

    Und für das Geld bekomme ich bei Canon noch nicht einmal ein Objektiv.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Preise der L Objektive

    Autor: Anonymer Nutzer 21.12.12 - 13:07

    DMC - FZ200

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Preise der L Objektive

    Autor: SFeller 21.12.12 - 16:26

    Guido Stepken schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da kann ich nur die Panasonic Lumix DMC-F200 mit einem 25-600mm/f2.8
    > durchgängig!!!! empfehlen. Dieses japanische Ingenierbüro hat da schlicht
    > Unglaubliches geleistet. So ein Objektiv gibts nie wieder!!
    >
    > Dazu kommt ein extrem schneller Autofocus mit durchgängig <o.5 Sekunden und
    > 12 Bilder pro Sekunde in Serie.
    >
    > Und das zu einem Preis von 450¤ mit 2 Jahren Garantie. Als
    > Profi-Sportfotograf würde ich nur noch diese Kamera kaufen, auch wenn sie
    > nach 1/2 Jahr verschlissen ist. Macht ja nix, 2 Jahre Garantie.
    >
    > Und für das Geld bekomme ich bei Canon noch nicht einmal ein Objektiv.

    Und das Ganze bei einem Sensor der ca. 21mm² groß ist, Wahnsinn!!! Die von Canon haben es echt nicht drauf, die nehmen noch Sensoren mit Kleinbildformat (864mm²). Wer braucht schon rauschfreie Bilder bei ISO >= 800 oder Freistellung ........



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.12.12 16:28 durch SFeller.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Preise der L Objektive

    Autor: RiDn 21.12.12 - 16:54

    Wenn ich das richtig verstehe, dann ist die Produktion und Kontrolle von hochwertigen Linsen extrem aufwendig und kostspielig. Eine Massenproduktion in großen Mengen ist nicht so ohne weiteres möglich.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Preise der L Objektive

    Autor: RiDn 21.12.12 - 16:55

    Der war gut ^_^

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Preise der L Objektive

    Autor: Accolade 21.12.12 - 23:49

    Ich habe das 15-85 IS USM. Wenn die Lichtbedingungen gut sind kommt es schon nahe rann an das Vorgäner Modell des 24-70. Solange ich es auch nicht beruflich mache sehe ich es auch nicht ein. Die Qualität hat in den letzten Jahren echt extrem zugenommen. Das gibt sich im Endeffekt nicht viel. Als Referenz hat man immer die Pressebilder. Diese stehen, was ich jetzt mache, in nichts nach.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Preise der L Objektive

    Autor: RiDn 22.12.12 - 12:04

    Pressefotos als Referenz? Kommen denn deine Bilder zumindest durch die Qualitätsprüfung in den anspruchsvolleren Bildstocks durch?
    Als leihe beachtet man die Farbfehler und Verzerrungen oft überhaupt nicht, da man sie ohne Übung und Erfahrung einfach nicht wahrnimmt. Aber nach ein Paar Jahren, merkt man die Unterschiede, die hochwertigere Objektive mit sich bringen, sofort.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Preise der L Objektive

    Autor: Accolade 23.12.12 - 15:15

    Das ist richtig. Als bestätigung das die Bilder WOW sind ein Freund, der Seit 15Jahren Werbefotografie macht :)
    Er selbst war erstaunt was auch semi-profi Hardware mittlerweile Rauskommt - wenn man Ahnung in Farblehre hat :)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Preise der L Objektive

    Autor: spambox 23.12.12 - 22:24

    >Eine Massenproduktion in großen Mengen ist nicht so ohne weiteres möglich.

    Doch ist sie. Bei der Herstellung von Halbleiter-Chips ist erheblich viel mehr Aufwand nötig. Ein Kleiner i5 kostet aber nur ein Taschengeld.
    Die Industrie kann hochwertige, komplexe und sensible Produkte in beliebigen Mengen herstellen.

    Das ganze ist eine wirtschaftliche Taktik, bei der es um Gewinnmaximierung geht. Gäbe es ausschließlich L-Objektive UND würden diese günstiger sein, so wäre der Nettogewinn kleiner, als bei der derzeitigen Situation.

    #sb

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Informatikerin / Informatiker mit Schwerpunkt Softwareentwicklung für verteilte Architekturen
    Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT, Hamm
  2. Systemingenieur/in
    Robert Bosch GmbH, Bühl
  3. Software Application Engineer (m/w) für Hybrid- und Elektrofahrzeuge
    Continental AG, Nürnberg
  4. Head of Software Development / Leiter Softwareentwicklung (m/w)
    Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen

Detailsuche



Anzeige


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cloudready im Test: Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
Cloudready im Test
Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
  1. Acer-Portfolio 2016 Vom 200-Hz-Curved-Display bis zum 15-Watt-passiv-Detachable

Netzpolitik: Edward Snowden ist genervt
Netzpolitik
Edward Snowden ist genervt
  1. Snowden Natural Born Knüller
  2. NSA-Affäre BND-Chef Schindler muss offenbar gehen
  3. Panama-Papers 2,6 TByte Daten zu dubiosen Offshore-Firmen

Cybertruppe: Die Bundeswehr sucht händeringend Nerds
Cybertruppe
Die Bundeswehr sucht händeringend Nerds
  1. Mit Raketenantrieb Magnetschwebeschlitten stellt Geschwindigkeitsrekord auf
  2. Sweep US-Startup Scanse entwickelt günstigen Lidar-Sensor
  3. Sensoren Künstliche Haut besteht aus Papier

  1. Trotz Routerfreiheit: Spekulationen über Zertifizierung von Kabelmodems
    Trotz Routerfreiheit
    Spekulationen über Zertifizierung von Kabelmodems

    Wenige Monate vor Abschaffung des Routerzwangs gibt es immer noch keine Schnittstellenbeschreibung für die Kabelnetze. Nun befürchten die Routerhersteller offenbar, dass Netzbetreiber nur zertifizierte Geräte zulassen könnten.

  2. Smartwatch: Skintrack macht den Arm zum Touchpad
    Smartwatch
    Skintrack macht den Arm zum Touchpad

    Forscher haben ein System entwickelt, das die Bedienung einer Smartwatch auf den kompletten Arm ausweitet: Mit Skintrack lassen sich so Touch- und Hover-Gesten auch außerhalb eines kleinen Displays ausführen. Marktreif ist die Technik aber noch nicht.

  3. Hearthstone & Co: Activision Blizzard und die 544 Millionen MAUs
    Hearthstone & Co
    Activision Blizzard und die 544 Millionen MAUs

    Auf Augenhöhe mit Netflix: Keine Verkaufszahlen, sondern aktive Nutzer und Zuschauerstunden stehen derzeit bei Activision Blizzard im Mittelpunkt. Titel wie Hearthstone, Call of Duty und Candy Crush Saga sorgen für gute Geschäftszahlen.


  1. 11:09

  2. 11:03

  3. 10:44

  4. 09:56

  5. 09:15

  6. 07:22

  7. 13:08

  8. 11:31