Abo Login
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Canon: Neue Reise- und Reportageobjektive…

Komische Preise

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Komische Preise

    Autor: rangnar 08.11.12 - 08:49

    Das 35mm f2 ohne IS (Bildstabilisierung) kostet ja nur einen Bruchteil, sollte unter 300 Euro über den Ladentisch gehen. Da müßte das neue 35mm f2 IS ja fast die Qualität der L Objektive bieten, um den Preis zu rechtfertigen. Denn Bildstabilisierung mit f2 und oder 35mm ist nicht unbedingt der Faktor, der bei so einem Glas ganz oben steht. Da lieber gute optische Eigenschaften, und da fällt das alte 35mm f2 ja raus.

    Komplett "gaga" oder hochnäsig erscheint mir Canons Preisfestsetzung bei dem beliebten Zoom 24-70mm. Das alte f2.8er L war ja über alle Einsprüche erhaben. und nun zum selben Preis "nur" eines mit f4? Das 2,8er mit IS deutlich teurer? Da werden die alten Gläser zum Neupreis raus gehen.

    Sehen wir es Positiv: Sigma, Tokina und Tamaron wird es freuen. Nikon ebenso. Die müssen keinen Cent in Werbung stecken und bekommen einigen Zulauf. Dank der Canon Preise. Da kann Canon sich das lächerliche "Cashback"-Pflaster sparen. Das fängt die selbstaufgeklebte "Hier Gier" Plakette nicht auf.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Komische Preise

    Autor: Der Spatz 10.11.12 - 00:29

    Ja so ändern sich die Zeiten.

    In den 80ern war Canon das System wo die Objektive / Gehäuse meistens etwas günstiger als bei Nikon waren.
    Damals war aber auch Nikon noch Marktführer :-)

    Aber immerhin scheint es Canon ja geschafft zu haben dass die Leute fast alles zahlen - Hauptsache der rote L(uxus) Ring ist drauf. - Als ob diverse Fremdobjektive oder die älteren nicht-Ls nicht genauso gut zum Fotografieren wären.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Entwicklungsingenieur/-in Funktionale Sicherheit Fahrerassistenzsysteme
    Daimler AG, Immendingen
  2. Manager IT Infrastructure (m/w)
    SolarWorld AG, Bonn
  3. Datenbank-Administrator (Oracle) (m/w)
    Bayerisches Landesamt für Steuern, Nürnberg, München
  4. Software Ingenieure (m/w)
    seneos GmbH, Stuttgart

 

Detailsuche



Top-Angebote
  1. TIPP: The Elder Scrolls Online: Tamriel Unlimited - PlayStation 4
    39,00€
  2. TIPP: The Witcher 3: Wild Hunt - PlayStation 4
    39,00€
  3. TIPP: LittleBigPlanet 3 - PlayStation 4
    19,00€

 

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SIOD: Wenn die Anzeige auch in der Zeitung blinkt
SIOD
Wenn die Anzeige auch in der Zeitung blinkt
  1. Electric Skin Nanoforscher entwickeln hautähnliches Farbdisplay
  2. Panasonic FZ300 Superzoom-Kamera arbeitet mit f/2,8-Objektiv und 4K-Auflösung
  3. Panasonic Lumix GX8 Systemkamera ermöglicht Scharfstellung nach der Aufnahme

New Horizons: Pluto wird immer faszinierender
New Horizons
Pluto wird immer faszinierender
  1. Die Woche im Video Trauer, Tests und Windows 10
  2. New Horizons Gruß aus den Pluto-Bergen
  3. Raumfahrt New Horizons wirft einen kurzen Blick auf den Pluto

In eigener Sache: Preisvergleich bei Golem.de
In eigener Sache
Preisvergleich bei Golem.de
  1. In eigener Sache News von Golem.de bei Xing lesen
  2. In eigener Sache Golem.de erweitert sein Abo um eine Schnupper-Version

  1. Verdacht auf Landesverrat: Generalbundesanwalt ermittelt gegen Netzpolitik.org
    Verdacht auf Landesverrat
    Generalbundesanwalt ermittelt gegen Netzpolitik.org

    Engagement für ein offenes Web: Dafür soll Netzpolitik am Mittwoch geehrt werden - und dafür drohen den Journalisten Strafen. Die Bundesanwaltschaft ermittelt wegen Landesverrats.

  2. Security: Gehacktes Scharfschützengewehr schießt daneben
    Security
    Gehacktes Scharfschützengewehr schießt daneben

    Die "Smart Rifles" der Firma Tracking Point lassen sich einfach per WLAN manipulieren. Mit falschen Eingaben schießen sie auf Ziele, die der Schütze gar nicht im Visier hat.

  3. Sony: Schwarze Zahlen dank Playstation 4 und Fotosensoren
    Sony
    Schwarze Zahlen dank Playstation 4 und Fotosensoren

    Nach vielen Jahren mit Verlusten läuft das Geschäft bei Sony wieder besser. Für das letzte Geschäftsquartal meldet der Konzern rund drei Millionen verkaufte Playstation 4. Ein anderes, überall zu findendes Mini-Bauteil hat aber noch stärker zugelegt.


  1. 17:25

  2. 17:08

  3. 14:58

  4. 14:44

  5. 13:07

  6. 12:48

  7. 12:11

  8. 12:05