1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Canon und Nikon: Was ist eigentlich eine…

"Nur 10 Megapixel"

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Nur 10 Megapixel"

    Autor Sailor4711 30.01.13 - 16:54

    Ich kanns nicht mehr hören!
    Jede Kamera die den Megapixelwahnsinn nicht mitmacht wird von den Medien zerredet.
    Dabei ist doch folgendes wahr: Um ein Bild bei voller Auflösung auf einem Full HD Display anzuschauen braucht es gut 2 Megapixel. Um ein Foto in guter Qualität auf DIN A 3 auszudrucken braucht man vielleicht 5 oder 6 Megapixel. Welcher Privatanwender braucht da bitte mehr?!

    Den einzigen Effekt den immer mehr Pixel auf gleich großen (oder sogar kleineren Sensoren) auslösen ist eine miese Lichtempfindlichkeit und kaum unterdrückbares Bildrauschen bei ISO >100.

    Da ist ein klares 6 MP-Bild doch viel besser als 16 MP Brei. Leider sind die Kamerahersteller wenn sie etwas verkaufen wollen auf das Urteil von Medien und Durchschnittskonsumenten angewiesen.
    Un die glauben immernoch, dass mehr Pixel immer besser sind. Ätzend!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: "Nur 10 Megapixel"

    Autor ticaal 30.01.13 - 18:03

    Bei gleicher Ausgabegröße wirst du keinen Rauschnachteil der 24MP gegenüber der 10MP Kamera sehen. Wenn man 100% anguckt vielleicht, aber das ist eine falsche herangehensweise.

    Zudem finde ich nicht dass hier was zerredet wurde, es wurde lediglich darauf hingewiesen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: "Nur 10 Megapixel"

    Autor Eheran 30.01.13 - 20:17

    Er hat schon recht.
    Die Aussage suggeriert, das 10MP wenig sind.
    Dabei sind für derlei Digitalkameras 10MP eher das maximum, optimal sind 6-8MP.

    Was deine Aussagen im bezug auf den "Rauschnachteil" angeht... da kann man nur müde lächeln.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspberry B+ im Test: Sparsamer Nachfolger für mehr Bastelspaß
Raspberry B+ im Test
Sparsamer Nachfolger für mehr Bastelspaß
  1. Erweiterungsplatinen Der Raspberry Pi bekommt Hüte
  2. Odroid W Raspberry Pi-Klon für Fortgeschrittene
  3. Eric Anholt Langsamer Fortschritt bei Raspberry-Pi-Grafiktreiber

Computerspiele: Schlechtes Wetter macht gute Games
Computerspiele
Schlechtes Wetter macht gute Games
  1. Elgato Spiele von Xbox One und PS4 aufnehmen und streamen
  2. Let's Player "Es gibt Spiele, für die man bezahlt wird"
  3. Transocean Handelssimulation mit Ozeanriesen

Die Paten des Internets: Oliver Samwer - die "Execution-Sau"
Die Paten des Internets
Oliver Samwer - die "Execution-Sau"
  1. Samwer United Internet kauft großen Anteil von Rocket Internet
  2. Oliver Samwer "Sehr viele Unternehmen haben wir zu früh verkauft"
  3. Verivox Tarifvergleichsplattform Toptarif von Konkurrenten gekauft

  1. Leistungsschutzrecht: Kartellamt weist Beschwerde gegen Google zurück
    Leistungsschutzrecht
    Kartellamt weist Beschwerde gegen Google zurück

    Niederlage für die Verlage im Kampf gegen Google: Das Bundeskartellamt sieht keine Anhaltspunkte, dass der Suchmaschinenkonzern seine Marktmacht missbraucht. Beide Kontrahenten könnten aber in Zukunft Ärger mit der Behörde bekommen.

  2. Projekt DeLorean: Microsofts Game-Streaming rechnet 250 ms Latenz weg
    Projekt DeLorean
    Microsofts Game-Streaming rechnet 250 ms Latenz weg

    Ein Forschungsprojekt von Microsoft will Techniken von Onlinespielen mit Servern und Clients auch auf das Streaming von Titeln übertragen. Dazu werden spekulativ Ereignisse vorausberechnet, was langsame Verbindungen und andere Latenzen ausgleichen soll.

  3. Digitale Agenda: Bitkom fordert komplette Nutzung des 700-Megahertz-Bandes
    Digitale Agenda
    Bitkom fordert komplette Nutzung des 700-Megahertz-Bandes

    Die Bundesregierung setzt beim Breitbandausbau stark auf die Mobilfunktechnik. Freiwerdende Frequenzen müssten daher komplett an die Mobilfunkbetreiber gehen, verlangte Bitkom.


  1. 23:16

  2. 16:02

  3. 15:45

  4. 14:50

  5. 14:00

  6. 13:57

  7. 13:43

  8. 13:12