Abo Login
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Canonrumors: Anfang 2013 sollen neue EF-S…

seltsame Produktphilosophie

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. seltsame Produktphilosophie

    Autor: Wave 26.11.12 - 09:31

    Meiner Meinung nach hat Canon zu viele Kameras im Angebot...
    Warum brauche ich zwischen 1100D und 7D noch die 60D?
    Das blöde ist, dass sich die Kameras zu sehr ähneln.
    Einsteiger und Leute mit wenig Budget sollen sich die 650D kaufen.
    Wer schon professioneller unterwegs ist, langt zur 7D. Und der Rest
    kauft 5D, 1D, etc...
    Wo ist eigentlich der Sinn der 6D? Abgesehen vom WLAN ist das
    nur eine etwas schlechtere abgespeckte version der 5D MKII...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: seltsame Produktphilosophie

    Autor: kendon 26.11.12 - 09:52

    weil die 60d in punkto haptik und ergonomie in der gegend der 7d spielt, preislich aber ein ganzes (ordentliches, kein suppenzoom) objektiv billiger ist.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: seltsame Produktphilosophie

    Autor: Shred 26.11.12 - 11:10

    Die 650D und 60D sind sich hardwaretechnisch recht ähnlich, die 60D nur deutlich hochwertiger verarbeitet. Vielleicht schlägt Canon wirklich den Weg ein, eine künftige "700D" qualitätiv (und preislich) näher an die 60D zu rücken und dafür keine "70D" mehr anzubieten. Man würde die Amateur- und Semiprofi-Klasse mit einem einzigen Gerät bedienen, und bei Konstruktion, Lagerhaltung, Marketing und Service eine ganze Modellreihe einsparen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Programmierer (m/w)
    Krebsregister Rheinland-Pfalz gGmbH, Mainz
  2. Senior Software-Entwickler Java (m/w)
    über Personalstrategie GmbH, Raum München
  3. Technischer Consultant (m/w) IBM ALM (CLM / RTC)
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  4. Informatiker / Application-Manager EAI/BI (m/w)
    TransnetBW GmbH, Wendlingen bei Stuttgart

 

Detailsuche



Blu-ray-Angebote
  1. Blu-rays unter 5 EUR
    (u. a. A Chinese Ghost Story - Die Dämonenkrieger, Frozen River, Bienen, The Veteran, 96 Minuten)
  2. Blu-rays zum Sonderpreis
    (u. a. Armageddon 7,99€, Jack Reacher 8,97€, Daredevil 9,00€, Assassins 7,99€)
  3. Blu-rays unter 10 EUR
    (u. a. Hänsel und Gretel Hexenjäger 7,99€, Der große Gatsby 8,97€, Dune 7,97€, Die Passion...

 

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


New Horizons: Pluto wird immer faszinierender
New Horizons
Pluto wird immer faszinierender
  1. Die Woche im Video Trauer, Tests und Windows 10
  2. New Horizons Gruß aus den Pluto-Bergen
  3. Raumfahrt New Horizons wirft einen kurzen Blick auf den Pluto

In eigener Sache: Preisvergleich bei Golem.de
In eigener Sache
Preisvergleich bei Golem.de
  1. In eigener Sache News von Golem.de bei Xing lesen
  2. In eigener Sache Golem.de erweitert sein Abo um eine Schnupper-Version

Deep-Web-Studie: Wo sich die Cyberkriminellen tummeln
Deep-Web-Studie
Wo sich die Cyberkriminellen tummeln
  1. Identitätsdiebstahl Gesetz zu Datenhehlerei könnte Leaking-Plattformen gefährden

  1. Trampender Roboter: Hitchbot bei seiner Reise durch die USA zerstört
    Trampender Roboter
    Hitchbot bei seiner Reise durch die USA zerstört

    Die Reise des trampenden Roboters Hitchbot durch die USA hat in Philadelphia im US-Bundesstaat Pennsylvania ein jähes Ende gefunden. Ein Foto auf Twitter soll die Überreste des zerstörten Roboters zeigen.

  2. Multimedia-Bibliothek: Der Leiter des FFmpeg-Projekts tritt zurück
    Multimedia-Bibliothek
    Der Leiter des FFmpeg-Projekts tritt zurück

    Michael Niedermayer, seit 11 Jahren Leiter des Projekts FFmpeg, tritt von seinem Posten zurück. Er hoffe, damit die Entwickler aus dem Schwesterprojekt Libav zur Rückkehr zu bewegen.

  3. Demo wegen #Landesverrat: "Come and get us all, motherfuckers"
    Demo wegen #Landesverrat
    "Come and get us all, motherfuckers"

    Mehr als 2.000 Menschen haben am Samstag in Berlin für die Pressefreiheit demonstriert. Die Redner forderten, die Ermittlungen wegen Landesverrats gegen das Blog Netzpolitik.org und dessen Informanten sofort einzustellen.


  1. 19:44

  2. 11:30

  3. 10:46

  4. 12:40

  5. 12:00

  6. 11:22

  7. 10:34

  8. 09:37