1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cybershot QX10 im Kurztest: Sonys…

Bekloppt...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bekloppt...

    Autor: Himmerlarschundzwirn 05.09.13 - 16:37

    "Wer hat sich nicht schon einmal darüber geärgert, dass sein Smartphone in bestimmten Situationen als Schnappschusskamera nicht ausreicht?"

    Vermutlich die gleichen Leute, die sich dann darüber ärgern, dass sie für den Schnappschuss erst mal 5 Minuten basteln müssen. Dann ist der Schnapp vorbei.

    Ganz davon zu schweigen, dass man Schnappschüsse eben schlecht vorher einplanen kann, diesen Klotz von der Größe (und dem Preis) einer entsprechenden Digicam also immer mitschleppen muss. Wer kauft denn sowas!?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Bekloppt...

    Autor: motzerator 05.09.13 - 19:52

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------
    > Ganz davon zu schweigen, dass man Schnappschüsse
    > eben schlecht vorher einplanen kann, diesen Klotz von
    > der Größe (und dem Preis) einer entsprechenden Digicam
    > also immer mitschleppen muss. Wer kauft denn sowas!?

    Ich finde die Gehäuseform auch total bescheuert, mal ganz
    erhlich, was hätte ein zusätzliches Display denn schon mehr
    gekostet?

    Das gleiche Objektiv als normale Digicam plus Anbindung
    an ein Smartphone, das währe ein Hit geworden!

    Denn man könnte einfach mit der Kamera knipsen, oder
    eben mit dem Smartphone.

    Da finde ich den Weg des Galaxy Zoom schon viel besser!

    Wobei ich dort lieber ein innenliegendes Zoom hätte, mit
    gutem Weitwinkel und vielleicht 4fachem Zoom und vor
    allem einer Schnellschussoption.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Bekloppt...

    Autor: Benutzername123 05.09.13 - 22:53

    ich dachte du meinst mit dem Namen diese Idee.

    Das dachte ich mir zumindest, als ich den Artikel zu Ende gelesen habe.

    Uff, was ist der Vorteil einer solchen Lösung? Ich kann mir aus den bisherigen Infos leider keine schließen.

    Mit einem Aufsteckblitz zur 8-13MP Kamera im Smartphone, um genau deren größte Schwäche: Lichtverhältnisse, zu lösen wäre ja noch sinniger als das Konzept ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Bekloppt...

    Autor: Xstream 05.09.13 - 23:17

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Himmerlarschundzwirn schrieb:
    > --------------------------------------------------

    > Ich finde die Gehäuseform auch total bescheuert, mal ganz
    > erhlich, was hätte ein zusätzliches Display denn schon mehr
    > gekostet?

    eins in 5" mit fullhd (also was mit einem smartphone mithalten kann) einiges und das gerät wäre dann auch deutlich unhandlicher als eine point and shoot

    > Das gleiche Objektiv als normale Digicam plus Anbindung
    > an ein Smartphone, das währe ein Hit geworden!

    das geht mit der rx100II teilweise, die hat afaik wlan

    > Denn man könnte einfach mit der Kamera knipsen, oder
    > eben mit dem Smartphone.

    kann man so auch (blind)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Bekloppt...

    Autor: Xstream 05.09.13 - 23:18

    Man kann auch blind und ganz ohne Telefon damit fotografieren

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Bekloppt...

    Autor: Xstream 05.09.13 - 23:20

    Das Problem der lichtschwäche wird damit deutlich besser gelöst als mit einem Blitz. Schau dir doch mal an was so eine RX100II kann.
    Hört doch mal auf mit eurem Blitz die ganze Zeit, der ist bei Kompaktkameras in der Art wie die Leute ihn meistens einsetzen schon so sinnlos dass man ständig facepalmen will wenn man sie dabei beobachtet.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Bekloppt...

    Autor: Benutzername123 06.09.13 - 00:29

    naja, ich brauch es halt nicht. Mir reichen zu 90% die Smartphones dafür aus. Wenn es schlechte Lichtverhältnisse sind, passt halt halt nicht mehr. Grund ist ja bekannt. Da ich auch eher nur auf kurze Entfernungen schau, brauch ich auch nicht wirklich einen optischen Zoom.

    Gut, ich bin auch nicht die Zielgruppe.

    Aber wer ist die? Das hab ich eigentlich mit dem Blitz ansprechen wollen :p

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Bekloppt...

    Autor: Xstream 06.09.13 - 01:45

    Leute die gerne eine etwas günstigere RX100II mit geilem Display wollen

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Gnome 3.16 angesehen: "Tod der Nachrichtenleiste"
Gnome 3.16 angesehen
"Tod der Nachrichtenleiste"
  1. Server-Technik Gnome erstellt App-Sandboxes
  2. Display-Server Volle Wayland-Unterstützung für Gnome noch dieses Jahr
  3. Linux Gnome-Werkzeug soll für bessere Akkulaufzeiten sorgen

Netzneutralität: Autonome Autos brauchen Netz und Mikrochips sind knusprig
Netzneutralität
Autonome Autos brauchen Netz und Mikrochips sind knusprig
  1. Netzneutralität FCC verbietet Überholspuren im Netz
  2. Netzneutralität Was die FCC-Pläne für das Internet bedeuten
  3. Deregulierung FCC soll weitreichende Netzneutralität durchsetzen

Bloodborne im Test: Das Festival der tausend Tode
Bloodborne im Test
Das Festival der tausend Tode
  1. Bloodborne Patch und PC-Petition
  2. Bloodborne angespielt Angsthase oder Nichtsnutz

  1. Test Woolfe: Rotkäppchen schwingt die Axt
    Test Woolfe
    Rotkäppchen schwingt die Axt

    Kein großer böser Wolf, sondern ein fieser kaltherziger Tyrann ist der Hauptgegner von Rotkäppchen in Woolfe - The Redhood Diaries. Folgerichtig greift die junge Dame in dem Indiespiel nicht nur beherzt zu den Waffen, sondern hat sich auch bei Assassin's Creed einiges an Beweglichkeit abgeschaut.

  2. Palinopsia Bug: Das Gedächtnis der Grafikkarte auslesen
    Palinopsia Bug
    Das Gedächtnis der Grafikkarte auslesen

    Aus dem VRAM einiger Grafikkarten lassen sich Bilder des Desktops eines Rechners auslesen. Das funktioniert selbst nach einem Neustart. So lassen sich auch Fensterinhalte anzeigen.

  3. Die Woche im Video: Galaxy S6 gegen One (M9), selbstbremsende Autos und Bastelei
    Die Woche im Video
    Galaxy S6 gegen One (M9), selbstbremsende Autos und Bastelei

    Golem.de-Wochenrückblick Wir haben in dieser Woche gleich zwei Topsmartphones getestet, über Autos debattiert, die sich selbstständig ans Tempolimit halten - und gebastelt. Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.


  1. 15:03

  2. 10:55

  3. 09:02

  4. 17:09

  5. 15:52

  6. 15:22

  7. 14:24

  8. 14:00