1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Digitalfotografie: Beschichtung macht…

So kann man ja Geld sparen :)

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. So kann man ja Geld sparen :)

    Autor: CanadaRunner 22.01.13 - 19:51

    Toll!! Jetzt bring ich glaub mal meine alte Canon DSLR vorbei! So kann man ganz viel Geld sparen

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: So kann man ja Geld sparen :)

    Autor: Bujin 22.01.13 - 21:17

    Ich bezweifle dass das Polymer alle Farben gleichstark bündelt. Ich könnte mir vorstellen dass dadurch wieder mehr chromatische Aberration oder dergleichen auftritt. auftritt. Da entwickelt ein Hersteller eine gute Linse und man macht es mit ner Schicht Plaste zu nichte :-) Ist jetzt natürlich nur Spekulation.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.01.13 21:19 durch Bujin.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: So kann man ja Geld sparen :)

    Autor: Poison Nuke 22.01.13 - 21:21

    ob gerade bei den aktuellen Canons da noch wirklich so viel rausgeholt werden kann. Die 3x besser beziehen sich vermutlich nur auf einen billigen Sensor.
    Denn die Mikrolinsen sind ja auch nicht von Amateuren entwickelt worden. Sicherlich auch diese lassen nicht 100% vom Licht durch und sind auch nicht perfekt in ihrer Ausrichtung. Aber ob die Nanoschicht wirklich alles Licht einfängt.

    Da finde ich die CMOS Sensoren mit auf der Rückseite montierter Elektronik wesentlich interessanter. Schade dass Canon nicht sowas bei der 5D mk3 verwendet hat.

    Greetz

    Poison Nuke

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Moore's Law: Totgesagte schrumpfen länger
Moore's Law
Totgesagte schrumpfen länger

Samsung Galaxy Note 4 im Test: Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
Samsung Galaxy Note 4 im Test
Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
  1. Galaxy Note 4 4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat
  2. Samsung Galaxy Note 4 wird teurer und kommt früher
  3. Gapgate Spalt im Samsung Galaxy Note 4 ist gewollt

iPad Air 2 im Test: Toll, aber kein Muss
iPad Air 2 im Test
Toll, aber kein Muss
  1. Tablet Apple verdient am iPad Air 2 weniger als am Vorgänger
  2. iFixit iPad Air 2 - wehe, wenn es kaputtgeht
  3. iPad Air 2 Benchmark Apples A8X überrascht mit drei Prozessor-Kernen

  1. Android-Smartphone: Huaweis Ascend Mate 7 für 500 Euro zu haben
    Android-Smartphone
    Huaweis Ascend Mate 7 für 500 Euro zu haben

    Huawei beginnt mit dem Verkauf des Ascend Mate 7. Das Top-Smartphone hat ein großes Full-HD-Display, einen schnellen Octa-Core-Prozessor, einen vielseitigen Fingerabdrucksensor und eine lange Akkulaufzeit.

  2. Crescent Bay: Oculus Rift und die Sache mit dem T-Rex
    Crescent Bay
    Oculus Rift und die Sache mit dem T-Rex

    Game Connection 2014 Crescent Bay, die neue Version von Oculus Rift, ist deutlich besser als Development Kit 2. Golem.de konnte die VR-Brille ausprobieren. Das Imposante dabei war die Qualität der Demos - und die Zahl der Menschen, die Oculus in zehn Jahren erreichen will.

  3. Foto-App: Instagram jetzt auch mit Werbefilmen
    Foto-App
    Instagram jetzt auch mit Werbefilmen

    Instagram hat nach Werbebildern nun auch Spots eingeführt. In den Feed kommt weiterhin nur, was zum Stil der Anwendung passt.


  1. 08:30

  2. 08:06

  3. 07:34

  4. 07:21

  5. 00:15

  6. 19:39

  7. 19:19

  8. 18:20