Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Drift HD Ghost: Helmkamera mit Gorilla…

Hmm, im Vergleich zur Gopro naja

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hmm, im Vergleich zur Gopro naja

    Autor: IngTroll 08.11.12 - 10:34

    Hmm, ist für mich keine Konkurrenz zur neuen Gopro HD Hero 3.
    Gegen die (etwas teurere) Black Edition verliert sie sehr deutlich.
    Und gegen die Silver Edition wird es sehr knapp, wobei die Silver Edition ja günstiger ist.
    Einziger Vorteil ist der eingebaute Screen, ist für mich aber vernachlässigbar.
    Größter Vorteil der Gopro: die mitgelieferte Hülle, 3m der Drift sind einfach nicht genug, bringt nur was, falls die Cam mal im Schwimmbad ins Wasser fällt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Hmm, im Vergleich zur Gopro naja

    Autor: DooMRunneR 08.11.12 - 12:46

    IngTroll schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hmm, ist für mich keine Konkurrenz zur neuen Gopro HD Hero 3.
    > Gegen die (etwas teurere) Black Edition verliert sie sehr deutlich.
    > Und gegen die Silver Edition wird es sehr knapp, wobei die Silver Edition
    > ja günstiger ist.
    > Einziger Vorteil ist der eingebaute Screen, ist für mich aber
    > vernachlässigbar.
    > Größter Vorteil der Gopro: die mitgelieferte Hülle, 3m der Drift sind
    > einfach nicht genug, bringt nur was, falls die Cam mal im Schwimmbad ins
    > Wasser fällt.

    Ich finde die drift recht gut, kommt halt aufs Anwendungsgebiet an.
    Ich verwende mein Helmkamera ausschließlich zum Freeriden.
    Die Befestigung ist Extrem nahe am Helm möglich, sogar eine Verschraubung mit dem Helm selbst geht. Bei der GoPro hast du immer diese Halterung + Gehäuse dran, was sie etwas schwerer macht. Wenn man sich für mehrere 100 ¤ einen Helm kauft der gerade mal 500 Gramm hat, dann will man eigentlich auf jedes Gramm am Kopf selbst verzichten. Noch dazu ist durch die exponierte Lage der Gopro die Chance erhöht sie zu verlieren. Ich habe eine GoPro bereits im Schnee nach einem Sturz verloren, eine zweite hat mir ein Ast vom Helm gehauen, die hab ich zum glück wieder gefunden. Seit dem habe ich mein Geld in eine POV HD investiert, und würde die auch sofort wieder kaufen. Das ist zwar noch mal eine andere Liga als eine GoPro oder die Drift hier, aber rein wegen der direkten Verschraubungsmöglichkeit sowie dem recht kleinen und schlanken Gehäuse ist die Drift als Zweitsystem sicherlich eine Überlegung für mich wert.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Hmm, im Vergleich zur Gopro naja

    Autor: gollumm 08.11.12 - 13:29

    IngTroll schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hmm, ist für mich keine Konkurrenz zur neuen Gopro HD Hero 3.

    Von den technischen Daten her vielleicht, aber als Helmcam schaut die GoPro einfach bescheuert aus ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Hmm, im Vergleich zur Gopro naja

    Autor: boiii 08.11.12 - 14:10

    Mh gerade durch die Verbreitung weiß jeder, was das auf dem Kopf sein soll. Und schon finde ich diese gar nicht mehr lächerlich, sondern cool. ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Hmm, im Vergleich zur Gopro naja

    Autor: vauban08 09.11.12 - 00:48

    Nun, das scheint auch der Hauptgrund für die Verbreitung zu sein - schaut cool aus. Und da viele meinen, eine Go Pro mache aus ihren 0815-Urlaubsbildchen einen Felix Baumgartner, schmeißen sie denen das Geld nur so hinterher.

    Im Profibereich herrscht deutlich mehr Vielfalt. Mal abgesehen davon, dass auch beim Extremsport die meisten Aufnshmen nach wie vor mit richtigen Kameras gemacht werden, ist dort z.B. die Contour sehr populär, da sie eben ganz anders eingesetzt werden kann. Und viel wichtiger für ein gutes Video ist eh das Setting und das "Drehbuch", als bloße Pixelmengen.

    Die Go Pro ist dort quasi das iPhone unter den Helmkameras. Jeder meint, er braucht eine...und dadurch wächst natürlich die Sparte insgesamt, was dann allen Konsumenten zugute kommt. Also von mir aus können noch viel mehr Leute Geld für 4k ausgeben, wenn das den Markt belebt. :-) Und nochmal 200¤ drauf für's Zubehör. Auch wie beim iPhone. Da lob ich mir die Drift mit Bildschirm ab Werk. Ach, selbst meine alte Atc-Kamera hatte schon einen Screen. Und war wasserdicht ohne Gehäuse.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Hmm, im Vergleich zur Gopro naja

    Autor: Ultronkalaver 09.11.12 - 08:42

    Die GoPro ist hässlich und unhandlich!
    Ich nutze für Aktionvideos eine Contour und die ist der Hammer.
    Klein, angenehm zu tragen und sieht nicht so scheisse aus. Da ist die Drift HD Ghost genau so schick...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Manager Entwicklung Internet / Interactive (m/w)
    OSRAM GmbH, München
  2. SAP Consultant (m/w) Schwerpunkt Support
    Fresenius Netcare GmbH, St. Wendel
  3. IT Specialist Security (m/w)
    Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  4. Controller International SAP Solutions (m/w)
    Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NUR FÜR KURZE ZEIT: Corsair CX550M (CP-9020102-EU) ATX-Netzteil
    54,85€ inkl. Versand (Vergleichspreise ab ca. 63€)
  2. ASUS GeForce GTX 960 OC Black + Rise of the Tomb Raider + Need for Speed
    189,90€ inkl. Versand (Verkäufer Alternate)
  3. NEU: Star Wars: The Complete Saga [9 Blu-rays]
    79,00€

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


PGP im Parlament: Warum mein Abgeordneter keine PGP-Mail öffnen kann
PGP im Parlament
Warum mein Abgeordneter keine PGP-Mail öffnen kann

Nordrhein-Westfalen: Deutsche Telekom beginnt mit Micro-Trenching für Glasfaser
Nordrhein-Westfalen
Deutsche Telekom beginnt mit Micro-Trenching für Glasfaser
  1. FTTH Deutsche Glasfaser will schnell eine Million anschließen
  2. M-net Glasfaser für 70 Prozent der Münchner Haushalte
  3. FTTH Telekom wird 1 GBit/s für Selbstbauer überall anbieten

Mirror's Edge Catalyst angespielt: Flow mit Faith und fallen
Mirror's Edge Catalyst angespielt
Flow mit Faith und fallen

  1. Die Woche im Video: Schneller, höher, weiter
    Die Woche im Video
    Schneller, höher, weiter

    Golem.de-Wochenrückblick Schnelle Leitungen, schnellere Raumschiffe und rasant wachsende Konzerne: Wir haben uns diese Woche das Microtrenching-Pilotprojekt angesehen, uns mit Ionen-Antrieben beschäftigt und über die Quartalszahlen von Apple und Facebook den Kopf geschüttelt. Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.

  2. Ransomware: Verfassungsschutz von Sachsen-Anhalt wurde verschlüsselt
    Ransomware
    Verfassungsschutz von Sachsen-Anhalt wurde verschlüsselt

    Der Verfassungsschutz in Sachsen-Anhalt hat ein Trojaner-Problem. Mehrere Arbeitsplatzrechner wurden mit Ransomware verschlüsselt, außerdem wurde ein "Backdoor-Trojaner" gefunden. Die Opposition fordert Aufklärung.

  3. Kabelnetzbetreiber: Angeblicher 300-Millionen-Deal zwischen Telekom und Kabel BW
    Kabelnetzbetreiber
    Angeblicher 300-Millionen-Deal zwischen Telekom und Kabel BW

    Ein Verband kleiner Kabelnetzbetreiber wehrt sich gegen die Rücknahme einer Kartellbeschwerde der Telekom gegen den Kauf von Kabel Baden-Württemberg durch Liberty Global. Angeblich sollen 300 Millionen Euro geflossen sein, damit die Beschwerde zurückgezogen wird. Das Kartellamt soll von allem wissen.


  1. 09:01

  2. 00:05

  3. 19:51

  4. 18:59

  5. 17:43

  6. 17:11

  7. 16:22

  8. 16:15