1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Drift HD Ghost: Helmkamera mit Gorilla…

Hmm, im Vergleich zur Gopro naja

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hmm, im Vergleich zur Gopro naja

    Autor: IngTroll 08.11.12 - 10:34

    Hmm, ist für mich keine Konkurrenz zur neuen Gopro HD Hero 3.
    Gegen die (etwas teurere) Black Edition verliert sie sehr deutlich.
    Und gegen die Silver Edition wird es sehr knapp, wobei die Silver Edition ja günstiger ist.
    Einziger Vorteil ist der eingebaute Screen, ist für mich aber vernachlässigbar.
    Größter Vorteil der Gopro: die mitgelieferte Hülle, 3m der Drift sind einfach nicht genug, bringt nur was, falls die Cam mal im Schwimmbad ins Wasser fällt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Hmm, im Vergleich zur Gopro naja

    Autor: DooMRunneR 08.11.12 - 12:46

    IngTroll schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hmm, ist für mich keine Konkurrenz zur neuen Gopro HD Hero 3.
    > Gegen die (etwas teurere) Black Edition verliert sie sehr deutlich.
    > Und gegen die Silver Edition wird es sehr knapp, wobei die Silver Edition
    > ja günstiger ist.
    > Einziger Vorteil ist der eingebaute Screen, ist für mich aber
    > vernachlässigbar.
    > Größter Vorteil der Gopro: die mitgelieferte Hülle, 3m der Drift sind
    > einfach nicht genug, bringt nur was, falls die Cam mal im Schwimmbad ins
    > Wasser fällt.

    Ich finde die drift recht gut, kommt halt aufs Anwendungsgebiet an.
    Ich verwende mein Helmkamera ausschließlich zum Freeriden.
    Die Befestigung ist Extrem nahe am Helm möglich, sogar eine Verschraubung mit dem Helm selbst geht. Bei der GoPro hast du immer diese Halterung + Gehäuse dran, was sie etwas schwerer macht. Wenn man sich für mehrere 100 ¤ einen Helm kauft der gerade mal 500 Gramm hat, dann will man eigentlich auf jedes Gramm am Kopf selbst verzichten. Noch dazu ist durch die exponierte Lage der Gopro die Chance erhöht sie zu verlieren. Ich habe eine GoPro bereits im Schnee nach einem Sturz verloren, eine zweite hat mir ein Ast vom Helm gehauen, die hab ich zum glück wieder gefunden. Seit dem habe ich mein Geld in eine POV HD investiert, und würde die auch sofort wieder kaufen. Das ist zwar noch mal eine andere Liga als eine GoPro oder die Drift hier, aber rein wegen der direkten Verschraubungsmöglichkeit sowie dem recht kleinen und schlanken Gehäuse ist die Drift als Zweitsystem sicherlich eine Überlegung für mich wert.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Hmm, im Vergleich zur Gopro naja

    Autor: gollumm 08.11.12 - 13:29

    IngTroll schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hmm, ist für mich keine Konkurrenz zur neuen Gopro HD Hero 3.

    Von den technischen Daten her vielleicht, aber als Helmcam schaut die GoPro einfach bescheuert aus ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Hmm, im Vergleich zur Gopro naja

    Autor: boiii 08.11.12 - 14:10

    Mh gerade durch die Verbreitung weiß jeder, was das auf dem Kopf sein soll. Und schon finde ich diese gar nicht mehr lächerlich, sondern cool. ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Hmm, im Vergleich zur Gopro naja

    Autor: vauban08 09.11.12 - 00:48

    Nun, das scheint auch der Hauptgrund für die Verbreitung zu sein - schaut cool aus. Und da viele meinen, eine Go Pro mache aus ihren 0815-Urlaubsbildchen einen Felix Baumgartner, schmeißen sie denen das Geld nur so hinterher.

    Im Profibereich herrscht deutlich mehr Vielfalt. Mal abgesehen davon, dass auch beim Extremsport die meisten Aufnshmen nach wie vor mit richtigen Kameras gemacht werden, ist dort z.B. die Contour sehr populär, da sie eben ganz anders eingesetzt werden kann. Und viel wichtiger für ein gutes Video ist eh das Setting und das "Drehbuch", als bloße Pixelmengen.

    Die Go Pro ist dort quasi das iPhone unter den Helmkameras. Jeder meint, er braucht eine...und dadurch wächst natürlich die Sparte insgesamt, was dann allen Konsumenten zugute kommt. Also von mir aus können noch viel mehr Leute Geld für 4k ausgeben, wenn das den Markt belebt. :-) Und nochmal 200¤ drauf für's Zubehör. Auch wie beim iPhone. Da lob ich mir die Drift mit Bildschirm ab Werk. Ach, selbst meine alte Atc-Kamera hatte schon einen Screen. Und war wasserdicht ohne Gehäuse.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Hmm, im Vergleich zur Gopro naja

    Autor: Ultronkalaver 09.11.12 - 08:42

    Die GoPro ist hässlich und unhandlich!
    Ich nutze für Aktionvideos eine Contour und die ist der Hammer.
    Klein, angenehm zu tragen und sieht nicht so scheisse aus. Da ist die Drift HD Ghost genau so schick...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


OS X Yosemite im Test: Continuity macht den Mac zum iPhone-Helfer
OS X Yosemite im Test
Continuity macht den Mac zum iPhone-Helfer
  1. OS X 10.10 Yosemite ist da
  2. Betriebssystem Apple bringt dritte öffentliche Beta von OS X 10.10
  3. Apple OS X Yosemite - die zweite öffentliche Beta ist da

Samsung Galaxy Note 4 im Test: Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
Samsung Galaxy Note 4 im Test
Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
  1. Galaxy Note 4 4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat
  2. Samsung Galaxy Note 4 wird teurer und kommt früher
  3. Gapgate Spalt im Samsung Galaxy Note 4 ist gewollt

iPad Air 2 im Test: Toll, aber kein Muss
iPad Air 2 im Test
Toll, aber kein Muss
  1. Tablet Apple verdient am iPad Air 2 weniger als am Vorgänger
  2. iFixit iPad Air 2 - wehe, wenn es kaputtgeht
  3. iPad Air 2 Benchmark Apples A8X überrascht mit drei Prozessor-Kernen

  1. Microsoft: Neues Officepaket für Macs startet mit Outlook
    Microsoft
    Neues Officepaket für Macs startet mit Outlook

    Die neuen Mac-Versionen von Microsofts Office sind schon lange überfällig. Office 2013 gibt es schließlich schon seit Ende 2012. Nun gibt es für Office-365-Abonnenten zumindest Outlook schon in einer neuen Version. 2015 soll dann das komplette neue Paket für den Mac folgen.

  2. Microsoft Lifecycle: Verkauf von Windows 7 Home und Ultimate wurde eingestellt
    Microsoft Lifecycle
    Verkauf von Windows 7 Home und Ultimate wurde eingestellt

    Der Kauf von Rechnern, auf denen Windows 7 oder Ultimate vorinstalliert ist, ist seit dem 1. November 2014 offiziell nicht mehr möglich. Microsoft verkauft damit nur noch die Pro-Variante des Betriebssystems für mindestens ein Jahr. Gleichzeitig endet der Retail-Verkauf von Windows 8.

  3. Adobe: Aktuelle Flash-Sicherheitslücken bereits in Exploit-Kits
    Adobe
    Aktuelle Flash-Sicherheitslücken bereits in Exploit-Kits

    Es wird wieder Zeit, sich bei Sicherheitslücken verstärkt um Adobes Flashplayer zu kümmern. Zwei gerade erst abgesicherte und gefährliche Sicherheitslöcher sind bereits in aktuelle Exploit-Kits integriert worden. Eset glaubt sogar, dass Flash nun wieder Java in der Beliebtheitsskala ablöst.


  1. 14:43

  2. 13:59

  3. 13:02

  4. 12:25

  5. 12:00

  6. 23:29

  7. 23:23

  8. 17:58