Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DSLR: Nikon lässt bei der D7100 den…

Keine Interferenzen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Keine Interferenzen

    Autor: soulflare 21.02.13 - 16:54

    Golem: "Den Nachteil gelegentlich auftauchender Interferenzen muss der Fotograf dann allerdings hinnehmen."

    Nur mal der Richtigkeit halber... Es handelt sich dabei nicht um Interferenzen, auch wenn das Muster so ähnlich aussieht. Das Problem ist hier eine Unterabtastung und die dadurch auftretenden Alias-Frequenzen, wenn die in der Szene vorkommenden Frequenzen zu hoch für die Abtastfrequenz des Sensors sind. Der Tiefpass-Filter hat die Aufgabe, die hohen Frequenzen zu unterdrücken, was hier dann wegfällt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Keine Interferenzen

    Autor: Harro 21.02.13 - 19:51

    Nun könnte man sagen es gibt die Frequenz der Abtastung pro Strecke und die 2. Frequenz die ein natürliches Raster darstellt wenn diese addiert werden entstehen wie bei der Schwebung oder Interferenz weitere Frequenzen im Bildmuster die eigentlich nicht da sind. Also ist Interferenz und "Alias" Frequenz schon das physiklisch gleiche Phänomen.
    ...genug von dem "Kleinkarierten" ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Keine Interferenzen

    Autor: LadyDie 24.02.13 - 00:30

    Es ist keine blosse Interferenz der natürlichen Frequenz mit der Abtastfrequenz, denn dann würde das Artefakt als Differenzfrequenz sichtbar sein. Es treten aber auch höhere natürliche Frequenzen als identisches Artefakt auf, das Moire kann also keine Interferenz sein. Es ist der Alias-Effekt der diskreten Abtastung.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Keine Interferenzen

    Autor: Harro 26.02.13 - 10:29

    Letztlich stellt der Sensor über die Strecke die Trägerwelle dar und das Bildmuster die Modulation wenn man die multipliziert entstehen neue Frequenzen nich nur niederfrequente sondern auch hochfrequente. Ob man das Nun Aliasing, Interferenz oder Moire, Amplitudenmodulation nennt, ist ist generell die gleiche Gattung von Phänomenen, die auf einer gemeinsamen physikalischen Grundlage basieren, das wars was ich sagen wollte.

    (Kinder ihr habt alle Recht und nun geht schön spielen...)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login


Anzeige
  1. IT-Architect Vernetzte Dienste (m/w)
    T-Systems on site services GmbH, München, Gaimersheim
  2. Consultant Automotive Sales (m/w)
    T-Systems on site services GmbH, München, Leinfelden-Echterdingen
  3. Graduate Research Assistant / Research Associate (m/w) at the Chair of Complex and Intelligent Systems
    Universität Passau, Passau
  4. Entwicklungsingenieur / Domain Product Owner / Planning & Realization / Software-Koordination GUI (m/w)
    Daimler AG, Sindelfingen

Detailsuche



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. TIPP: Amazon-Sale
    (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. HyperX HX426C15FBK2/16 16-GB-DDR4-Kit (2x8GB) 2.666MHz, 1.2V
    71,39€
  3. GeForce GTX 1080 bei Caseking

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

Zelda Breath of the Wild angespielt: Das Versprechen von 1986 wird eingelöst
Zelda Breath of the Wild angespielt
Das Versprechen von 1986 wird eingelöst

Schulunterricht: "Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
Schulunterricht
"Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
  1. MCreator für Arduino Mit Klötzchen LEDs steuern
  2. Lifeboat-Community Minecraft-Spieler müssen sich neues Passwort craften
  3. Minecraft Befehlsblöcke und Mods für die Pocket Edition

  1. Battlefield 1 angespielt: Zeppeline, Sperrfeuer und die Wiedergeburts-Spritze
    Battlefield 1 angespielt
    Zeppeline, Sperrfeuer und die Wiedergeburts-Spritze

    E3 2016 Electronic Arts hatte neben der im Stream gezeigten Fassung von Battlefield 1 für ausgewählte Journalisten noch eine weitere Version auf der E3 im Gepäck: die Closed Alpha. In einem dunklen Konferenzraum durften wir abseits vom Messetrubel Gameplay aufzeichnen und erste Eindrücke des kommenden Multiplayer-Shooters im ersten Weltkrieg sammeln.

  2. Förderung: Telekom räumt ein, dass Fiber-To-The-Home billiger sein kann
    Förderung
    Telekom räumt ein, dass Fiber-To-The-Home billiger sein kann

    Fiber-To-The-Home (FTTH) kann billiger sein, räumt die Deutsche Telekom ein. Dies gelte für abgelegene Ortsteile, Weiler und Gehöfte. Vectoring wird zudem nicht staatlich gefördert.

  3. Procter & Gamble: Windel meldet dem Smartphone, wenn sie voll ist
    Procter & Gamble
    Windel meldet dem Smartphone, wenn sie voll ist

    Pampers mit Sensoren sind für den Procter & Gamble-Konzern eine Option. Zahnbürsten melden bereits, wenn der Nutzer zu stark drückt oder zu kurz putzt.


  1. 15:00

  2. 10:36

  3. 09:50

  4. 09:15

  5. 09:01

  6. 14:45

  7. 13:59

  8. 13:32