1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DSLR von Nikon: D5200 mit DX-Sensor und…

Das Hochschrauben der Pixelanzahl wird erst aufhören...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das Hochschrauben der Pixelanzahl wird erst aufhören...

    Autor: DeeZiD 06.11.12 - 13:15

    wenn:

    a) Die Pixeldichte von Smartphonekameras erreicht wurde
    b) RAW-Dateien mehrere hundert MB groß sind

    ...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Das Hochschrauben der Pixelanzahl wird erst aufhören...

    Autor: Der Spatz 06.11.12 - 13:33

    a) - Wahrscheinlich haben sie recht.
    b) - Was soll's? - eine 64TB PicoSD-Card mit Ultra DMA62 (1GB/sec) kostet dann doch nur 49,99¤

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Das Hochschrauben der Pixelanzahl wird erst aufhören...

    Autor: Raumzeitkrümmer 06.11.12 - 15:11

    zu a
    Fällt bei einem Wafer mit 1000 kleinen Sensoren ein Staubkorn drauf, dann hat man 1/ooo Ausschuss. Wäre es ein einziger Riesensensor gewesen, dann wäre es 100% Ausschuss. Die Dichte von 1,4 Mikrometer beherrscht man ja, die Herstellung an sich ist somit kein Problem.

    zu b
    Später treten dann andere Probleme auf. Wie viele CPUs will man in eine Kamera einbauen? Wie schnell sind die Speicher? Wie teuer darf die Optik werden?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


ROM-Ecke: Pac Man ROM - Android gibt alles
ROM-Ecke
Pac Man ROM - Android gibt alles
  1. ROM-Ecke Slimkat - viele Einstellungen und viel Schwarz

Security: Smarthomes, offen wie Scheunentore
Security
Smarthomes, offen wie Scheunentore
  1. Software-Plattform Bosch und Cisco gründen Joint Venture für Smart Home
  2. Pantelligent Die funkende Bratpfanne
  3. Smarthome Das intelligente Haus wird nie fertig

Jahresrückblick: Was 2014 bei Golem.de los war
Jahresrückblick
Was 2014 bei Golem.de los war
  1. In eigener Sache Golem.de sucht (Junior) Concepter/-in für Onlinewerbung
  2. In eigener Sache Golem.de offline und unplugged
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Videoredakteur/-in

  1. Mobiltelefonie: UMTS-Verschlüsselung ausgehebelt
    Mobiltelefonie
    UMTS-Verschlüsselung ausgehebelt

    Berliner Sicherheitsforscher haben die Verschlüsselung in UMTS-Netzen ausgehebelt. Möglicherweise hat die NSA auf diesem Weg einst das Zweithandy der Kanzlerin überwacht.

  2. Circuitscribe ausprobiert: Stromkreise malen für Teenies
    Circuitscribe ausprobiert
    Stromkreise malen für Teenies

    Mit den Circuitscribe-Sets von Electroninks können sich Jugendliche an der Elektrotechnik versuchen. Golem.de hat die Altersempfehlung ignoriert und selbst gemalt.

  3. Spiegelreflexkameras: Gefälschte Nikon D800E im Umlauf
    Spiegelreflexkameras
    Gefälschte Nikon D800E im Umlauf

    Nikon hat vor dem Kauf nachgemachter Spiegelreflexkameras des Typs D800E gewarnt. Für die umetikettierten Modelle werden keine Garantieleistungen angeboten und keine Reparaturen durchgeführt.


  1. 08:56

  2. 08:19

  3. 07:36

  4. 07:27

  5. 23:19

  6. 22:31

  7. 19:22

  8. 16:44