Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DSLR von Nikon: D5200 mit DX-Sensor und…

Pixeldichte zu hoch

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Pixeldichte zu hoch

    Autor: Andreas2k 06.11.12 - 12:29

    Meiner Meinung nach sind mehr als 12 Megapixel im DX Format unsinn. Die Qualität nimmt merklich ab je mehr Pixel auf die kleine Fläche gequetscht werden. Zwar kaschiert Nikon das durch entrauschen per Software in der Kamera aber man sieht es halt doch. Meiner Meinung nach ist hier das Preisleistungsverhältnis nicht mehr gegeben. Man erhält für den Preis zwar mehr Pixel aber eine schlechtere Gesamtqualität und macht sich so den Vorteil einer DSLR kaputt.
    Ich würde mir da lieber eine günstigere Kamera mit FX Sensor wünschen. Bei den günstigeren Modellen könnte man ja die Pixelzahl auf 16 Megapixel beschränken.

    Auch eine Mittellösung zwischen DX oder FX wäre denkbar die muss halt nur zu FX Objektiven kompatibel sein.

  2. Re: Pixeldichte zu hoch

    Autor: Der Spatz 06.11.12 - 12:40

    So unterschiedlich sind die Geschmäcker. Mir wären die hohen Pixeldichten egal, da ich meine Bilder meistens eh runterskaliere (inkl. Rauschen) und ISOs über 200 eigentlich nie verwende.

    Mir wäre es lieber Nikon würde mal wieder eine günstige "Einsteiger"-Kamera mit internen AF-Motor anbieten, dann würde ich diese eventuell kaufen, nur um meine alten AF-D Nikkors mal wieder verwenden zu können - so Blind wie ich mitlerweile bin bekomme ich ohne Schnittbildindikator einfach nichts vernünftig scharf gestellt und die Lösung über Lupe und Monitor im Life-View wäre zu langsam für mein fotografisches Interessengebiet.

  3. Re: Pixeldichte zu hoch

    Autor: fabbb89 06.11.12 - 12:47

    Jep, es ist totaler Unsinn solch eine hohe Auflösung auf einem so kleinen Sensor unter zu bringen... Zumal die Mitgelieferten Objektive (sehr wahrscheinlich) garnicht in der Lage sind so hoch aufzulösen!
    Anscheinend fallen die Otto-Normal-Verbraucher immer noch auf dieses Megapixel quatsch herein...
    Als ambitionierter Hobbyfotograph würde ich mich natürlich echt darüber freuen wenn dann die D7000 günstiger wird, denn das ist wirklich eine tolle Kamera die ihr Geld wert ist :-)

  4. Re: Pixeldichte zu hoch

    Autor: sparvar 06.11.12 - 13:29

    die kamera bring ja sonst keine vorteile ;) daher kauft man sich ja auch eine 5200er ;)

  5. Re: Pixeldichte zu hoch

    Autor: Der Spatz 06.11.12 - 13:29

    Aber immerhin nutzt der Sensor jetzt die Objektivauflösung voll aus.

    Vorher war es doch schnuppe ob man ein KIT oder eine teure Linse davor hatte, der Sensor war doch mit beiden schon überfordert :-)

  6. Re: Pixeldichte zu hoch

    Autor: dr_wurst 06.11.12 - 13:30

    Es ist kompletter Unsinn zu behaupten XYZ Pixel wären zu viel ohne das zu untermauern.

    1. 6-8 Megapixel reichen theoretisch für jede Anwendung. Bei sinnvollem Betrachtungsabstand auch für Drucke jeder Größe. Also wozu 12? Das ist viel zu viel!

    2. Dieser Sensor wird sogar schon verbaut und benutzt in der D3200. Die Bildqualität ist sehr gut und selbst bei 100% Ansicht noch scharf. Unter Studiobedingungen ist kein Unterscheid zur D800 auszumachen. http://www.dpreview.com/reviews/nikon-d3200/20

    3. Soll und will niemand mit 24 Megapixeln bei 100% Ansicht arbeiten, man hat mehr Reserven zum Ausschneiden und runtergerechnet sind die Bilder deutlich Detailreicher als solche die mit einem 12 Megapixelsensor o.ä aufgenommen wurden.

    Die technische Entwicklung macht keinen Halt vor der Sensorentwicklung. Ja es gibt physikalische Grenzen und Ja die beigelegte Objektive sind Scheiße, aber hier ständig rumzunörgeln ist noch schlimmer.

  7. Re: Pixeldichte zu hoch

    Autor: sparvar 06.11.12 - 13:35

    naja nicht wirklich :)

  8. Re: Pixeldichte zu hoch

    Autor: Der Spatz 06.11.12 - 13:43

    Zumindest zur Zeiten einer D70 (Jaja lange ist es her) wurde beim Vorstellen eines neuen 70-2000/2,8er (oder was auch immer für ein Objektiv, das mehr als 6MP Auflösen konnte) gleich rumgenörgelt.

    x Linienpaare!!!1elf!!! - Das kann doch kein Sensor auflösen *Jammer*

    :-)

    Kaum hat man aber Sensoren (also seid der Vorstellung der ersten APS-C Digitalen mit 8MP und mehr), wo man aber wirklich jedes Objektiv bis an die Grenzen (und darüber hinaus) ausreizt und die Investiton in Glas wieder sichtbar wird, da wird gejammert.

  9. Re: Pixeldichte zu hoch

    Autor: iu3h45iuh456 06.11.12 - 20:47

    Andreas2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meiner Meinung nach sind mehr als 12 Megapixel im DX Format unsinn. Die
    > Qualität nimmt merklich ab je mehr Pixel auf die kleine Fläche gequetscht
    > werden.

    Scheint eine tolle Kamera zu sein aber 24 Megapixel würden mich auch eher abschrecken als anziehen. 12 oder 14 MPix sind ein guter Wert, mehr bläht nur die Dateigrößen unnötig auf.

  10. Re: Pixeldichte zu hoch

    Autor: phinotv 06.11.12 - 22:29

    fabbb89 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jep, es ist totaler Unsinn solch eine hohe Auflösung auf einem so kleinen
    > Sensor unter zu bringen... Zumal die Mitgelieferten Objektive (sehr
    > wahrscheinlich) garnicht in der Lage sind so hoch aufzulösen!
    > Anscheinend fallen die Otto-Normal-Verbraucher immer noch auf dieses
    > Megapixel quatsch herein...
    > Als ambitionierter Hobbyfotograph würde ich mich natürlich echt darüber
    > freuen wenn dann die D7000 günstiger wird, denn das ist wirklich eine tolle
    > Kamera die ihr Geld wert ist :-)
    Also vor 30 Jahren hatte ich eine Nikon FA (damals 700 DM/Body) mit einem Nikkor 2,8/85mm. Das hat mit einem Ektachrome 64 ASA locker eine Auflösung vergleichbar mit 40 MPixel gemacht.
    Ich findes es fasst armselig, dass es erst 30 JAhre später man langsam in die Nähe kommt und weiß nicht warum man sich über diese Auflösung beschwert. Das hat auch keiner vor 30 Jahren.

  11. Re: Pixeldichte zu hoch

    Autor: Raumzeitkrümmer 07.11.12 - 01:18

    Zur Zeit habe ich einen Apparat von Fuji mit 16 MP. Da die Pixel diagonal angeordnet sind, reicht es mir, von 4MP (RGGB) auf 8 MP (RGB) hochrechnen zu lassen. Damit erhalte ich automatisch wieder eine waagerechte und senkrechte Anordnung. Bei 24 MP würde ich noch mitmachen, das würden dann 12 MP (RGB) Bilder ergeben. Das ist in der Tat das Maximum, was ich noch akzeptieren wollte. Ab dann ist mir der Speicherplatz zu schade.

  12. Re: Pixeldichte zu hoch

    Autor: Der Spatz 07.11.12 - 09:52

    Naja war ja auch bei 64/19° ISO (ISO=alte ASA+DIN - für die die es nicht wissen).

    ein damaliger 3200ASA / 36°DIN Film hat dann aber so ge"kornt" das man die Auflösung dann mehr im 6MP Bereich suchen konnte.

    Der Sensor hat die 24MP aber auch bei ISO6400 und mehr :-)

    (So und jetzt wird gelästert - aber nicht wirklich ernsthaft)

    Bei ISO100 rauscht die neue Nikon wahrscheinlich so wenig, das man es nur messtechnisch erfassen kann, aber wer fotografiert den heute noch mit einer Linse die mehr als 10g wiegt (da hebt man sich ja einen Bruch) und Blendenwerte kleiner 5,6 hat (macht das Ding ja schwerer als 10g und ist sooooo teuer).

    Außerdem müsste man die Kamera dann ja für mindestens 1/100 Sekunde ruhig halten - das kann man doch einem heutigen "Alles und immer fun dabei" Zappelphillip Fotografen nicht zumuten.

    Also muss man heute halt bei Sonnenschein im freien mindestens Anti-Wackel aktiviert mit 1/4000 fotografieren und bei Blende 5,6 sind da halt ISO 1600 notwendig.

    Und trotzdem ist das mit den 24MP doof. Bei der 10.000% Ansicht kann ich nämlich diese eckeligen Pixel als viereckige 100x100 Bildschirmpixel Klötzchen sehen - Das ist unzumutbar!

    Ok, der Abzug der dann die Pixel auf die größe bringen würde die ich mir da am Monitor gerade ansehe würde wahrscheinlich reichen um den halben Mond damit zu tapezieren - aber hey komm mir nicht mit sowas.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Mobile Trend GmbH, Hamburg
  2. Finanz Informatik GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Münster
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. über Robert Half Technology, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. 28,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Recruiting: Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
Recruiting
Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
  1. Friends Conrad vermittelt Studenten für Serviceleistungen
  2. IT-Jobs Bayerische Firmen finden nicht genügend Programmierer
  3. Fest angestellt Wie viele Informatiker es in Deutschland gibt

X1D ausprobiert: Die Hasselblad für Einsteiger
X1D ausprobiert
Die Hasselblad für Einsteiger
  1. Modulares Smartphone Lenovo bringt Moto Z mit Moto Z Play nach Deutschland
  2. Hasselblad DJI hebt mit 50-Megapixel-Luftbildkamera ab

Osmo Mobile im Test: Hollywood fürs Smartphone
Osmo Mobile im Test
Hollywood fürs Smartphone
  1. In the Robot Skies Drohnen drehen einen Science-Fiction-Film
  2. Mavic Pro DJI stellt klappbaren 4K-Quadcopter für 1.200 Euro vor
  3. DJI Flugverbotszonen in Drohnensoftware lassen sich ausschalten

  1. XPG SX8000: Adatas erste PCIe-NVMe-SSD nutzt bewährte Komponenten
    XPG SX8000
    Adatas erste PCIe-NVMe-SSD nutzt bewährte Komponenten

    Eine bekannte Kombination: Für die XPG SX8000 setzt Adata auf einen SMI-Controller und offenbar Micron-Flash-Speicher für hohe Datenraten. Interessant ist die Variante mit Kühlkörper.

  2. UBBF2016: Telefónica will 2G-Netz in vielen Ländern abschalten
    UBBF2016
    Telefónica will 2G-Netz in vielen Ländern abschalten

    Die Integration des Netzwerks von E-Plus stellt die Telefónica vor hohe Anforderungen. Das hat ein Manager heute in Frankfurt verraten. Vieles im Netzwerk soll einfacher werden.

  3. Mögliche Übernahme: Qualcomm interessiert sich für NXP Semiconductors
    Mögliche Übernahme
    Qualcomm interessiert sich für NXP Semiconductors

    Das kalifornische Unternehmen Qualcomm interessiert sich für die ehemalige Halbleitersparte von Philips. Die niederländische NXP soll laut ersten Gesprächen für rund 30 Milliarden US-Dollar übernommen werden.


  1. 14:07

  2. 13:45

  3. 13:18

  4. 12:42

  5. 12:06

  6. 12:05

  7. 11:52

  8. 11:30