Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DSLRs am Ende: Systemkamera als…

DSLR(S)

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. DSLR(S)

    Autor: Mahaman 27.12.12 - 09:48

    Meine Güte was für eine aufgeblähte Dachzeile "DSLRs am Ende"
    Von welchen DSLRs ist die Rede, ich dachte Olympus hatte nur eine?

    Als würde das Ersetzen eines Modells das Ende aller Spiegelreflexkameras einläuten.
    Etwas sachlicher wäre nicht schlecht.

  2. Re: DSLR(S)

    Autor: volkskamera 27.12.12 - 10:52

    Selbst die Bezeichnung DSLRs ist schon falsch.

    DSLR = Digital Single Lens Reflex

    Da fehlt noch das "Kamera" dahinter, auch wenn die Kameras landläufig nur mit der Abkürzung DSLR verwendet werden. Aber selbst dann ist das kleine "s" dahinter schon verkehrt.

    Zum Thema: Olympus hatte auf dem DSLR-Markt noch nie eine besonders große Stellung. Daher war der Schritt von Olympus nur konsequent.

    Wenn sowas mal über Canon oder Nikon berichtet werden würde, dann könnte man ggf. tatsächlich über ein Ende der Ära DSLR nachdenken.

    Aber ich denke, bis dahin werden noch zahlreiche gute Fotos mit DSLR-Kameras gemacht werden :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.12.12 10:53 durch volkskamera.

  3. Re: DSLR(S)

    Autor: Christian72D 27.12.12 - 11:18

    Welchen Vorteil hat aber noch eine DSLR gegenüber einer Systemkamera mit dem selben Sensor bzw. der selben Sensorgröße wenn auch die Objektive verwendet werden können?
    OK, eine Systemkamera sieht immer noch wie ein Spielzeug aus, evtl. kommen die ja mal mit einem DSLR ähnlichen Body (oder gibts die schon).
    Spätestens wenn an einer kompakten Systemkamera ein fettes Objektiv sitzt sieht es doof aus und ist auch nicht mehr so toll zu handhaben.

  4. Re: DSLR(S)

    Autor: Bujin 27.12.12 - 11:27

    Christian72D schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welchen Vorteil hat aber noch eine DSLR gegenüber einer Systemkamera mit
    > dem selben Sensor bzw. der selben Sensorgröße wenn auch die Objektive
    > verwendet werden können?

    Ist das wirklich ernst gemeint? Der Liveview benutzt den Sensor um eine Vorschau zu erzeugen. Das erwärmt den Chip und führt automatisch zu mehr Bildrauschen. Dazu kommt noch dass der Liveview niemals einen "analogen" Blick durchs Objektiv ersetzen können wird.

  5. Re: DSLR(S)

    Autor: NIKB 27.12.12 - 11:44

    Bujin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Christian72D schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Welchen Vorteil hat aber noch eine DSLR gegenüber einer Systemkamera mit
    > > dem selben Sensor bzw. der selben Sensorgröße wenn auch die Objektive
    > > verwendet werden können?
    >
    > Ist das wirklich ernst gemeint? Der Liveview benutzt den Sensor um eine
    > Vorschau zu erzeugen. Das erwärmt den Chip und führt automatisch zu mehr
    > Bildrauschen. Dazu kommt noch dass der Liveview niemals einen "analogen"
    > Blick durchs Objektiv ersetzen können wird.
    Ich liebe ja solche Aussagen. Sie haben in der Menschheitsgeschichte die langfristige FAIL-Quote von nahe 100%.
    Warum muss es für die Digitalisierung eines Bildes auf immer und ewig nachteilig sein, dieses darüber zu sehen, worüber es am Ende eh digitalisiert wird!?

    Ich für meinen Teil widerspreche auf jeden Fall deiner Aussage und freu mich jetzt mal, ziemlich sicher recht zu behalten.

  6. Re: DSLR(S)

    Autor: mwr87 27.12.12 - 16:58

    In der Theorie bietet mir der elektronische Sucher bzw. ein Display den genauen Blick durch das Objektiv wie es der Sensor aufnehmen würde. Leider gehen bedingt durch die Displayauflösung Details verloren oder die tiefenschärfe ist nicht richtig eingestellt. Da kann auch kein Peaking, Zoom oder weis der Geier richtig helfen.

    Der zweite Punkt ist die Dauerbelichtung des Sensors. Der 1. viel Strom frisst und 2. sich erwärmt und dadurch, wie oben schon beschrieben, das Bildrauschen begünstigt.

    Das hat nix mit einer "ich bin dagegen" Mentalität zu tun. Sondern viel mehr mit der Tatsache, dass mir keine Technik den klassichen optischen Sucher ersetzen kann, dessen Detailschärfe (mal von der Bauart abgesehen) gegen undendlich geht.

  7. Re: DSLR(S)

    Autor: Der Spatz 07.01.13 - 14:41

    Nun ja, welchen Vorteil hat den die "Systemkamera", die im identischen Gehäuse steckt ggü. einer DSLR im selben Gehäuse?

    Ich würde sagen "Über alles" keinen. Es ist nur einiges anders, was je nach persönlichem Geschmack / Verhalten einem mehr zusagt oder nicht.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. LR Health & Beauty Systems GmbH, Ahlen
  2. Bosch Software Innovations GmbH, Berlin
  3. SSI Schäfer Noell GmbH, Dortmund
  4. über Robert Half Technology, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 399,00€ (Lieferung am 10. November)
  2. 54,85€
  3. 349,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Canon vs. Nikon: Superzoomer für unter 250 Euro
Canon vs. Nikon
Superzoomer für unter 250 Euro
  1. Snap Spectacles Snapchat stellt Sonnenbrille mit Kamera vor
  2. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  3. Bildbearbeitungs-App Prisma offiziell für Android erhältlich

DDoS: Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
DDoS
Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
  1. Hilfe von Google Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar
  2. Picobrew Pico angesehen Ein Bierchen in Ehren ...
  3. Peak Smarte Lampe soll Nutzer zum Erfolg quatschen

MacOS 10.12 im Test: Sierra - Schreck mit System
MacOS 10.12 im Test
Sierra - Schreck mit System
  1. MacOS 10.12 Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X
  2. MacOS Sierra und iOS 10 Apple schmeißt unsichere Krypto raus
  3. Kaspersky Neue Malware installiert Hintertüren auf Macs

  1. SpaceX: Warum Elon Musks Marsplan keine Science-Fiction ist
    SpaceX
    Warum Elon Musks Marsplan keine Science-Fiction ist

    Hat Elon Musk den Mund zu voll genommen? Der SpaceX-Chef hat mit seinen Marsplänen wieder einmal die Wissenschaftswelt gespalten. Dabei basiert jeder Teil des Plans auf real vorhandener und umsetzbarer Technik. Musk sieht allerdings selbst gute Chancen, damit zu scheitern.

  2. Blau: Prepaid-Kunden bekommen deutlich mehr Datenvolumen
    Blau
    Prepaid-Kunden bekommen deutlich mehr Datenvolumen

    Telefónica verpasst den Blau-Prepaid-Tarifen deutlich mehr ungedrosseltes Datenvolumen. Damit werden die bisherigen Aktionsangebote dauerhaft angeboten. Teilweise erhalten Kunden bis zur Drosselung ein verdreifachtes Datenvolumen.

  3. Mobilfunk: Blackberry entwickelt keine Smartphones mehr
    Mobilfunk
    Blackberry entwickelt keine Smartphones mehr

    Blackberry wird keine neuen Smartphones mehr entwickeln. Damit gibt der Smartphone-Pionier sein einstiges Kerngeschäft auf. Der erhoffte Umschwung mit Smartphones auf Basis von Android blieb aus.


  1. 15:04

  2. 14:38

  3. 14:31

  4. 14:14

  5. 13:38

  6. 13:00

  7. 12:20

  8. 12:02