Abo Login
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dxo Labs: Entzerrte Gopro- und iPhone…

Ich halte nichts von Softwareinterpolation

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich halte nichts von Softwareinterpolation

    Autor: Lala Satalin Deviluke 16.07.13 - 08:26

    Das kann niemals richtig gut aussehen, Details verschwinden, Artefakte erscheinen, etc...

    Grüße vom Planeten Deviluke!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Ich halte nichts von Softwareinterpolation

    Autor: nykiel.marek 16.07.13 - 09:02

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das kann niemals richtig gut aussehen, Details verschwinden, Artefakte
    > erscheinen, etc...

    Ich denke, hier war von Handys die Rede. Da wurde bereits entrauscht, nachgeschärft, an den Farben herumgepfuscht und interpoliert was das Zeug hält. Schlimmer kann es also eh nicht mehr werden :)
    LG, MN

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Ich halte nichts von Softwareinterpolation

    Autor: Lala Satalin Deviluke 16.07.13 - 10:05

    Merkt man. Stimmt es, dass diese ganzen Drecksfilter bei Cyanogenmod nicht mehr greifen?

    Aber eigentlich meinte ich wie hier die GoPro und co. Objektivverzerrung ausbügeln per Software = Matsch!

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.07.13 10:05 durch Lala Satalin Deviluke.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Ich halte nichts von Softwareinterpolation

    Autor: And3rgraund 16.07.13 - 11:24

    Dir ist schon klar, dass ohne Objektivkorrektur selbst sehr gute DSLRs und Systemkameras mit entsprechenden guten Objektiven dennoch verzerren? Schau dir mal ein Bild von einer guten Kamera in RAW an.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Ich halte nichts von Softwareinterpolation

    Autor: Lala Satalin Deviluke 16.07.13 - 11:29

    Aber wenn ich es DIGITAL entzerre, matscht es doch nur?!

    Grüße vom Planeten Deviluke!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Ich halte nichts von Softwareinterpolation

    Autor: pholem 16.07.13 - 12:18

    Das kommt doch auf die Güte des Algorithmus an. Ein guter Algorithmus füllt die hinzugekommenen Bereiche (größere Fläche wenn Fisheye "entfaltet" wird) mit Pixeln so auf, dass die bestehenden Pixel sinnvoll genutzt und z.B. Linien fortgeführt werden etc.
    Für solche Dinge gibt es doch komplexe Methoden der Bilderkennung.
    Die Retuschierungsfunktionen in z.B. Photoshop werden doch auch immer besser. Du markierst eine Person und sagst "entfernen" und ein Algorithmus füllt die Lücke mit sinnvollen Informationen der Umgebung um diese fortzuführen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Ich halte nichts von Softwareinterpolation

    Autor: Lala Satalin Deviluke 16.07.13 - 12:24

    Ob das immer so gut klappt ist ne andere Frage...

    Grüße vom Planeten Deviluke!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Ich halte nichts von Softwareinterpolation

    Autor: pholem 18.07.13 - 16:26

    Wenn Profis bereit sind, 3- oder 4-stellige Beträge für so eine Software hinzublättern, scheint es meist gut zu funktionieren.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

SIOD: Wenn die Anzeige auch in der Zeitung blinkt
SIOD
Wenn die Anzeige auch in der Zeitung blinkt
  1. Panasonic FZ300 Superzoom-Kamera arbeitet mit f/2,8-Objektiv und 4K-Auflösung
  2. Panasonic Lumix GX8 Systemkamera ermöglicht Scharfstellung nach der Aufnahme
  3. Pebble Time im Test Nicht besonders smart, aber watch

New Horizons: Pluto wird immer faszinierender
New Horizons
Pluto wird immer faszinierender
  1. Die Woche im Video Trauer, Tests und Windows 10
  2. New Horizons Gruß aus den Pluto-Bergen
  3. Raumfahrt New Horizons wirft einen kurzen Blick auf den Pluto

In eigener Sache: Preisvergleich bei Golem.de
In eigener Sache
Preisvergleich bei Golem.de
  1. In eigener Sache News von Golem.de bei Xing lesen
  2. In eigener Sache Golem.de erweitert sein Abo um eine Schnupper-Version

  1. Windows 10: Verteilung des Gratis-Upgrades erzwingen
    Windows 10
    Verteilung des Gratis-Upgrades erzwingen

    Seit den frühen Morgenstunden ist Microsoft damit beschäftigt, das Gratis-Upgrade für Windows 10 zu verteilen. Wer es noch nicht erhalten hat und nicht länger warten möchte, kann die Verteilung von Windows 10 mit einem Kniff erzwingen. Außerdem stehen ISO-Images von Windows 10 bereit.

  2. Actionspiel: EA kündigt Titanfall Online an
    Actionspiel
    EA kündigt Titanfall Online an

    Neben Titanfall 2 arbeitet das Entwicklerstudio Respawn Entertainment nun auch an einem Onlineableger, der für PCs erscheinen soll - wahrscheinlich aber nur in Asien.

  3. Windows 10 im Test: Unfertiger, aber guter Windows-8.1-Bugfix
    Windows 10 im Test
    Unfertiger, aber guter Windows-8.1-Bugfix

    Der Modern-UI-Zwang ist größtenteils vorbei: Microsoft hat bei Windows 10 vieles verbessert. Doch die Entwicklung ist zu früh abgeschlossen worden und alles andere als fertig. In unserem zweiten Windows-10-Test geht es um Cortana, zu moderne Hardware und lästiges Cloud-Gestupse.


  1. 13:05

  2. 12:47

  3. 12:13

  4. 12:00

  5. 11:15

  6. 11:02

  7. 10:40

  8. 09:32