Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EOS M: Neue Canon-Systemkamera soll im…

So wird das leider nichts.

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. So wird das leider nichts.

    Autor: booyakasha 17.05.13 - 10:26

    Die Konkurrenz schläft nicht, im Gegensatz zu Canon selbst.

    Die Alternativen von Fujifilm und Sony (APS-C) sind bereits ausgereift und auch die Micro 4/3 Kameras von Olympus und Panasonic sind mittlerweile von der Ausstattung, den Funktionen und der Objektiv-Auswahl auf DSLR-Niveau.
    Mir kommt es vor, als würde Canon eigentlich gar keine spiegellose anbieten wollen. Anstatt mit der Konkurenz mitzuhalten, bringen sie eine kastrierte EOS-Camera ohne den Objektivpark.

  2. Re: So wird das leider nichts.

    Autor: Anonymer Nutzer 17.05.13 - 11:43

    Sehe ich ganz genau so. Wenn ich ein kompaktes System mit großer Objektiv-Auswahl will, von dem ich weiß, dass es nicht zum Scheitern verurteilt ist, greife ich zu FT/MFT. Die minimal kleineren Sensoren können mit dem alten Canon-Sensor problemlos mithalten und übertreffen ihn zum Teil.

  3. Re: So wird das leider nichts.

    Autor: booyakasha 17.05.13 - 13:57

    @the last user

    Ich möchte dich nicht kritisieren, aber FT ist bereits gescheitert. Allerdings funktioniert MFT wunderbar. Panasonic (Leica), Olympus, Sigma und Voigtländer bieten unter anderem extrem gute Objektive an, die ich mir für KB-Format nicht leisten kann.
    Beispiel: Voigtländer Nokton 25mm f0.95 (KB Equivalent von 50mm)

    Auch denke ich, dass der neue Sensor der Canon nicht unbedingt schlecht ist. Ich befürchte eher, dass es kaum neue Objektive gibt und die Bedienung via Touchscreen umständlich ist. Eine Kamera ohne Sucher kommt für mich sowieso nicht in Frage, da ich vom iPhone her weiss, wo die Schattenseiten eines grossen Displays liegen. Touchscreens sehen toll aus, aber schlussendlich verschmiert man die Hauptanzeige und die Akkuladung ist schneller verbraucht als gedacht.

  4. Re: So wird das leider nichts.

    Autor: Anonymer Nutzer 17.05.13 - 14:15

    booyakasha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich möchte dich nicht kritisieren, aber FT ist bereits gescheitert.

    Stimmt, mit FT hast du sicherlich Recht.

    > Auch denke ich, dass der neue Sensor der Canon nicht unbedingt schlecht
    > ist. Ich befürchte eher, dass es kaum neue Objektive gibt und die Bedienung
    > via Touchscreen umständlich ist. Eine Kamera ohne Sucher kommt für mich
    > sowieso nicht in Frage, da ich vom iPhone her weiss, wo die Schattenseiten
    > eines grossen Displays liegen. Touchscreens sehen toll aus, aber
    > schlussendlich verschmiert man die Hauptanzeige und die Akkuladung ist
    > schneller verbraucht als gedacht.

    Ich sage nicht, dass der Sensor schlecht ist. Nur wird die Sensorgröße gerne als Totschlagargument hergenommen. Und der Größenunterschied zwischen FT/MFT und APS-C ist eher gering. Eine moderne Sensortechnologie zusammen mit einem Objektiv wie dem von dir genannten Voigtländer ist da entscheidender. Dieses Objektiv gepaart mit einer modernen Kamera ermöglicht Bilder, die mit einer angestaubten Kleinbild-DSLR mit 50mm f/1.8 (äquivalente Brennweite und Lichtstärke) so nicht möglich sind. An einer APS-C DSLR ist ein äquivalentes Bild überhaupt nicht möglich.

    Ohne Sucher geht es für mich auch nicht. Und ein Touchscreen kann keine Direktzugriffstasten ersetzen, ist für mich also eher ein Rückschritt. Zumindest wenn er nicht nur als reine Option angeboten wird.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Signavio GmbH, Berlin
  2. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen, Berlin
  3. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Darmstadt
  4. über 3C - Career Consulting Company GmbH, deutschlandweit (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (täglich neue Deals)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

Quake (1996): Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
Quake (1996)
Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  1. Künstliche Intelligenz Doom geht in Deckung

Final Fantasy 15 im Test: Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
Final Fantasy 15 im Test
Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
  1. Square Enix Koop-Modus von Final Fantasy 15 folgt kostenpflichtig

  1. Apple: Aktivierungssperre des iPads lässt sich umgehen
    Apple
    Aktivierungssperre des iPads lässt sich umgehen

    Ein Fehler in iOS 10.1.1 macht das iPad unsicher. Ein verlorenes oder gestohlenes iOS-Tablet kann ohne viel Aufwand in Betrieb genommen werden. Dabei wird die Aktivierungssperre umgangen, die genau das verhindern soll. Von Apple gibt es noch keine Reaktion darauf.

  2. Amazon: Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt
    Amazon
    Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

    Amazon will das Sideloading von Apps auf Fire-TV-Geräten wohl nicht zu einfach machen. Eine zuvor von Amazon freigegebene App für diesen Einsatzzweck wurde überraschend aus dem App-Shop entfernt.

  3. Autonomes Fahren: Apple zeigt Interesse an selbstfahrenden Autos
    Autonomes Fahren
    Apple zeigt Interesse an selbstfahrenden Autos

    Es ist die erste öffentliche Äußerung von Apple zu selbstfahrenden Autos. In einem Schreiben an eine US-Aufsichtsbehörde hat sich das Unternehmen für einen möglichst unbeschränkten Test autonom agierender Fahrzeuge eingesetzt. Apple hat in diesem Bereich viel vor.


  1. 12:54

  2. 11:56

  3. 10:54

  4. 10:07

  5. 08:59

  6. 08:00

  7. 00:03

  8. 15:33