1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Esa: Kommt eine europäische Mondbasis aus…

Vakuum teilweise ein Vorteil...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vakuum teilweise ein Vorteil...

    Autor miscanalyst 01.02.13 - 16:44

    Sowie hier beschrieben hat des ohnehin NULL zukunft.
    Wer wird schon Tonnen an Bindemittel regelmässig hochtransportieren dass dann auch noch ziemlich anfällig ist.

    Die NASA hat ohnehin schon Lasersintern von regiolith demonstriert (und GOLEM selbst berichtet!). Einzig vorstellbare ist ohnehin nur einmalig Tonnen von Next-gen Solarmodulen hochzutransportieren, und ein duzend Lasermodule.

    Wie problematisch die finanzierung von Projekten mit laufenden Kosten ist, zeigt sich am besten an der ISS-Finanzierung.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Vakuum teilweise ein Vorteil...

    Autor booyakasha 01.02.13 - 17:27

    Das ist sicher alles sehr wissenswert, was du hier vorträgst, doch ich habe kaum die Hälfte davon verstanden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Vakuum teilweise ein Vorteil...

    Autor wmayer 01.02.13 - 17:42

    Der Drucker der eingesetzt werden soll benötigt Bindemittel die natürlich ständig wieder auf den Mond transportiert werden müssten. Lasersintern arbeitet mit Lasern und kommt ohne Bindemittel aus und wäre in dieser Hinsicht besser geeignet, damit man zumindest die Bindemittel nicht ständig von der Erde zum Mond transportieren muss.

    https://www.google.de/search?q=Lasersintern

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Vakuum teilweise ein Vorteil...

    Autor miscanalyst 01.02.13 - 20:55

    wmayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Drucker der eingesetzt werden soll benötigt Bindemittel die natürlich
    > ständig wieder auf den Mond transportiert werden müssten. Lasersintern
    > arbeitet mit Lasern und kommt ohne Bindemittel aus und wäre in dieser
    > Hinsicht besser geeignet, damit man zumindest die Bindemittel nicht ständig
    > von der Erde zum Mond transportieren muss.
    >
    > www.google.de

    https://www.google.de/search?q=NASA+regolith+laser+sinter

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Vakuum teilweise ein Vorteil...

    Autor scalty 05.02.13 - 10:41

    miscanalyst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sowie hier beschrieben hat des ohnehin NULL zukunft.
    > Wer wird schon Tonnen an Bindemittel regelmässig hochtransportieren dass
    > dann auch noch ziemlich anfällig ist.
    >
    > Die NASA hat ohnehin schon Lasersintern von regiolith demonstriert (und
    > GOLEM selbst berichtet!). Einzig vorstellbare ist ohnehin nur einmalig
    > Tonnen von Next-gen Solarmodulen hochzutransportieren, und ein duzend
    > Lasermodule.
    >
    > Wie problematisch die finanzierung von Projekten mit laufenden Kosten ist,
    > zeigt sich am besten an der ISS-Finanzierung.

    warum den umweg über stromerzeugung und lasersintern, wenn man gleich mit sonnenstrahlen und fresnellinse sintern kann. wurde auch drüber berichtet und funktioniert.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.02.13 10:41 durch scalty.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  2. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars
  3. Raumfahrt Asteroidensonde Hayabusa-2 ist startklar

3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

  1. Pangu 1.0.1: Jailbreak für iOS 8.1
    Pangu 1.0.1
    Jailbreak für iOS 8.1

    Für iOS 8.1 soll es mit Pangu 1.0.1 einen Jailbreak geben, der aus China stammt. Er nutzt eine Lücke aus, die es ermöglicht, iPhones, iPads und den iPod touch zu entsperren, um Software installieren zu können, die nicht von Apple abgesegnet wurde.

  2. Gratiseinwilligung für Google: Verlage knicken beim Leistungsschutzrecht ein
    Gratiseinwilligung für Google
    Verlage knicken beim Leistungsschutzrecht ein

    Es war kaum anders zu erwarten: Die meisten in der VG Media organisierten Verlage wollen keine verkürzte Darstellung ihrer Links bei Google hinnehmen. Der Konzern lehnte zuvor eine Bitte um "Waffenruhe" ab.

  3. John Riccitiello: Ex-EA-Chef ist neuer Boss von Unity Technologies
    John Riccitiello
    Ex-EA-Chef ist neuer Boss von Unity Technologies

    Der Engine-Hersteller Unity Technologies steht unter neuer Führung: Gleichzeitig mit dem Rücktritt von Mitgründer David Helgason als CEO gibt das Unternehmen die Berufung von John Riccitiello als Nachfolger bekannt, dem ehemaligen Chef von Electronic Arts.


  1. 00:45

  2. 20:52

  3. 19:50

  4. 19:46

  5. 19:09

  6. 18:36

  7. 18:22

  8. 17:11