Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Esa: Kommt eine europäische Mondbasis aus…

Vakuum teilweise ein Vorteil...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vakuum teilweise ein Vorteil...

    Autor: miscanalyst 01.02.13 - 16:44

    Sowie hier beschrieben hat des ohnehin NULL zukunft.
    Wer wird schon Tonnen an Bindemittel regelmässig hochtransportieren dass dann auch noch ziemlich anfällig ist.

    Die NASA hat ohnehin schon Lasersintern von regiolith demonstriert (und GOLEM selbst berichtet!). Einzig vorstellbare ist ohnehin nur einmalig Tonnen von Next-gen Solarmodulen hochzutransportieren, und ein duzend Lasermodule.

    Wie problematisch die finanzierung von Projekten mit laufenden Kosten ist, zeigt sich am besten an der ISS-Finanzierung.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Vakuum teilweise ein Vorteil...

    Autor: booyakasha 01.02.13 - 17:27

    Das ist sicher alles sehr wissenswert, was du hier vorträgst, doch ich habe kaum die Hälfte davon verstanden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Vakuum teilweise ein Vorteil...

    Autor: wmayer 01.02.13 - 17:42

    Der Drucker der eingesetzt werden soll benötigt Bindemittel die natürlich ständig wieder auf den Mond transportiert werden müssten. Lasersintern arbeitet mit Lasern und kommt ohne Bindemittel aus und wäre in dieser Hinsicht besser geeignet, damit man zumindest die Bindemittel nicht ständig von der Erde zum Mond transportieren muss.

    https://www.google.de/search?q=Lasersintern

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Vakuum teilweise ein Vorteil...

    Autor: miscanalyst 01.02.13 - 20:55

    wmayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Drucker der eingesetzt werden soll benötigt Bindemittel die natürlich
    > ständig wieder auf den Mond transportiert werden müssten. Lasersintern
    > arbeitet mit Lasern und kommt ohne Bindemittel aus und wäre in dieser
    > Hinsicht besser geeignet, damit man zumindest die Bindemittel nicht ständig
    > von der Erde zum Mond transportieren muss.
    >
    > www.google.de

    https://www.google.de/search?q=NASA+regolith+laser+sinter

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Vakuum teilweise ein Vorteil...

    Autor: scalty 05.02.13 - 10:41

    miscanalyst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sowie hier beschrieben hat des ohnehin NULL zukunft.
    > Wer wird schon Tonnen an Bindemittel regelmässig hochtransportieren dass
    > dann auch noch ziemlich anfällig ist.
    >
    > Die NASA hat ohnehin schon Lasersintern von regiolith demonstriert (und
    > GOLEM selbst berichtet!). Einzig vorstellbare ist ohnehin nur einmalig
    > Tonnen von Next-gen Solarmodulen hochzutransportieren, und ein duzend
    > Lasermodule.
    >
    > Wie problematisch die finanzierung von Projekten mit laufenden Kosten ist,
    > zeigt sich am besten an der ISS-Finanzierung.

    warum den umweg über stromerzeugung und lasersintern, wenn man gleich mit sonnenstrahlen und fresnellinse sintern kann. wurde auch drüber berichtet und funktioniert.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.02.13 10:41 durch scalty.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Software Integrator (m/w) im Bereich Fahrerassistenzsysteme
    Continental AG, Lindau
  2. Hardware-Integrator (m/w) für den Bereich Mobilfunk-Messtechnik
    ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  3. Projektmanager/in Digitale Medien
    GRÄFE UND UNZER VERLAG GmbH, München
  4. IT-Systemadministrator (m/w)
    Unternehmensgruppe Pötschke, Kaarst

Detailsuche



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. NEU: Xbox One inkl. Quantum Break + Alan Wake + Star Wars: Das Erwachen der Macht (Blu-ray)
    269,00€ inkl. Versand
  2. VORBESTELLBAR: DEUS EX: MANKIND DIVIDED - Collector's Edition (PC/PS4/Xbox One)
    119,00€/129,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 5 EURO GÜNSTIGER: DOOM 100% Uncut Day One Edition inkl. Steelbook
    nur 54,99€ - Release 13.05.

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Weltraumbahnhöfe: Die Raketen vom Schwarzen Drachenfluss und anderswo
Weltraumbahnhöfe
Die Raketen vom Schwarzen Drachenfluss und anderswo
  1. Raumfahrt Erste Rakete in Wostotschny gestartet
  2. Raumfahrt Embryonen wachsen im All
  3. Raumfahrt Erdrutsch auf Ceres

LG Minibeam im Test: Wie ein Beamer mein Begleiter wurde
LG Minibeam im Test
Wie ein Beamer mein Begleiter wurde
  1. Huawei P9 im Test Das Schwarz-Weiß-Smartphone
  2. HTC Vive im Test Zwei mal zwei Meter sind mehr, als man denkt
  3. Panono im Test Eine runde Sache mit ein paar Dellen

HTC 10 im Test: Seht her, ich bin ein gutes Smartphone!
HTC 10 im Test
Seht her, ich bin ein gutes Smartphone!
  1. HTC 10 im Hands on HTCs neues Topmodell erhält wieder eine Ultrapixel-Kamera

  1. Hitman: Patch behindert Spielstart im Direct3D-12-Modus
    Hitman
    Patch behindert Spielstart im Direct3D-12-Modus

    Parallel zur Sapienza-Episode wurde Hitman kaputt gepatcht: Bei vielen Spielern startet der Titel im D3D12-Modus nicht mehr. Zudem gibt es immer noch Probleme mit der Videospeicherverwaltung.

  2. Peter Molyneux: Lionhead-Studio ist Geschichte
    Peter Molyneux
    Lionhead-Studio ist Geschichte

    Eine Dekade mit und ohne Peter Molyneux: Microsoft hat das Lionhead-Studio geschlossen. Durch Black & White bekannt geworden, wurde zuletzt Fable Legends noch in der Alpha-Phase eingestellt.

  3. Deskmini: Asrock zeigt Rechner mit Intels Mini-STX-Formfaktor
    Deskmini
    Asrock zeigt Rechner mit Intels Mini-STX-Formfaktor

    Früher 5x5, heute Mini-STX: In Asrocks Deskmini genanntem System steckt ein extrem kleines Mainboard mit gesockeltem Skylake-Chip. Es soll daher einer der schnellsten Mini-PCs am Markt sein.


  1. 13:13

  2. 12:26

  3. 11:03

  4. 09:01

  5. 00:05

  6. 19:51

  7. 18:59

  8. 17:43