Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Firmware: Canon behebt Youtube-Problem…

Sowas gehört auch nicht in eine Kamera

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sowas gehört auch nicht in eine Kamera

    Autor: SoniX 14.12.12 - 15:23

    Nennt mich altmodisch oder was auch immer. Aber ich denke solche Sachen gehören einfach nicht in eine Kamera.

    Youtubeanbindung, Facebook, Twitter und Co haben da einfach nichts verloren.

    Gut, jetzt patchen sie es noch hin. Aber vll. in nem Jahr wenn Youtube irgendwas an seinem Zugang ändert und es keine neue Firmware für die Kamera gibt, kann man das Feature einfach nur vergessen.

    Gibt ja sogar Kameras mit eigenem "Sozial" Knopf... *kopfschüttel*

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Sowas gehört auch nicht in eine Kamera

    Autor: Lala Satalin Deviluke 14.12.12 - 22:52

    Ähm, hier geht es um ein Problem, welches Youtube mit dem Videos von der Kamera hatte, weil das H264-Format, welches diese erzeugten zerschossen war. Ich nehme an es war ein kleiner Bug in dem MP4-Multiplexer.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Sowas gehört auch nicht in eine Kamera

    Autor: SoniX 17.12.12 - 14:22

    Oh danke.

    Ich war wohl etwas übernächtigt oder so.

    Habe mir den Artikel anhand deiner Antwort nochmals durchgelesen und ja, hast schon Recht.

    :-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Software-Architekt/in Statische Code Analyse
    Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. Webentwickler ASP.NET4 (m/w)
    T-Systems on site services GmbH, Wilhelmshaven
  3. Head of HR Automation & Innovation (m/w)
    Deutsche Telekom AG, Bonn
  4. Senior Java-Entwickler (m/w)
    SoftProject GmbH, Ettlingen

Detailsuche



Top-Angebote
  1. NEU: Steam Premium Überraschungsspiel
    2,95€
  2. NEU: Nvidia Shield Android TV kaufen und Shield-Remote gratis dazu
    55€ sparen!
  3. NEU: Men in Black 3 (+ Blu-ray) [Blu-ray 3D]
    9,90€

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Time Lab: Großes Kino
Time Lab
Großes Kino
  1. Forscher des IIS Sensoren am Körper bald ganz selbstverständlich
  2. Arbeitsschutz Deutscher Roboter schlägt absichtlich Menschen

Lockdown befürchtet: Die EU verbietet freie Router-Software - oder doch nicht?
Lockdown befürchtet
Die EU verbietet freie Router-Software - oder doch nicht?
  1. Captive Portals Ein Workaround, der bald nicht mehr funktionieren wird
  2. Die Woche im Video Mensch verliert gegen Maschine und iPhone verliert Wachstum
  3. WLAN-Störerhaftung Freifunker machen gegen Vorschaltseite mobil

Time Machine VR angespielt: Wir tauchen mit den Monstern der Tiefe
Time Machine VR angespielt
Wir tauchen mit den Monstern der Tiefe
  1. Unreal Engine4 Epic baut virtuelle Welt in virtueller Welt
  2. Unmandelboxing Markus Persson fliegt durch VR-Fraktaltunnel
  3. Spectrevision Elijah Wood macht Horror-VR mit Ubisoft

  1. Umbau: Die Mediencenter Cloud der Telekom ist offline
    Umbau
    Die Mediencenter Cloud der Telekom ist offline

    Cloud-Umbau bei der Deutschen Telekom: Nutzer können auf die Mediencenter Cloud derzeit nicht zugreifen. Der Bereich wird bald MagentaCloud heißen, wann es weitergeht, ist noch unklar.

  2. Fertigungstechnik: Globalfoundries baut Forschungszentrum für EUV-Lithographie
    Fertigungstechnik
    Globalfoundries baut Forschungszentrum für EUV-Lithographie

    Globalfoundries und Suny Poly investieren eine halbe Milliarde US-Dollar in ein gemeinsames R&D-Zentrum, um die aufwendige und teure EUV-Lithographie schneller marktreif zu machen.

  3. Gehackte Finanzinstitute: Kriminelle greifen die Infrastruktur von Banken an
    Gehackte Finanzinstitute
    Kriminelle greifen die Infrastruktur von Banken an

    Eine russische Gruppe von Cyberkriminellen raubt in großem Stil Banken aus - mit Malware, Bankkarte und viel Laufeinsatz. Neu ist, dass nicht mehr nur die Konten einzelner Kunden kompromittiert werden, sondern die Infrastruktur selbst.


  1. 18:25

  2. 17:27

  3. 17:24

  4. 17:14

  5. 16:51

  6. 16:23

  7. 15:54

  8. 15:19