1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fünf neue Mitstreiter: Zukunft des…

Sensorabhängig?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sensorabhängig?

    Autor pholem 22.01.13 - 11:14

    Ich bin ein bisschen Laie auf diesem Gebiet.
    Kann man Micro Four Thirds Objektive auch immer nur bei Kameras mit 4/3 Sensoren benutzen, oder wird vielleicht z.B. Sony mit seinem größeren Sensor der NEX Systemkameras Gehäuse bauen, die zu Micro Four Thirds Objektiven kompatibel sind, statt zu den E-Mounts?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.01.13 11:14 durch pholem.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Sensorabhängig?

    Autor Laury 22.01.13 - 11:53

    mFT-Objektive sind nur an mFT-Kameras zu betreiben. Ob Sony seine NEX-Rechnungen auch mit dem Anschluss anbieten wird, muss man sehen, ich wage es aber zu bezweifeln.

    Sigma bot für FT und bietet jetzt für mFT Objektive an, die eigentlich für den größeren Bildkreis von APS-C konstruiert wurden. Man erkennt das an den Brennweiten, die sich an dem größeren Bildnehmer (APS-C Crop-Faktor 1,5/1,6 fach zu KB, FT 2 fach) orientieren. Das 'Normal-Objektiv' von Sigma hat dann 30 mm, für FT/mFT wären es native 25 mm. Die sind dann immer ein wenig zu lang. Manchem gefällt das sogar.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Sensorabhängig?

    Autor Der Spatz 22.01.13 - 11:57

    Kommt auf den definierten nutzbaren Bildkreis beim Standard an. Ist hier festgeschrieben, das der gerade etwas größer als 4/3 Sensoren sein muss, aber zu klein für APS-C ist, gibt es Probleme mit der Ausleuchtung bei der Verwendung von Olympus/Panasonic/Sigma/... Objektiven an der NEX mit 4/3 Mount.

    Da ein überdimensionierter Bildkreis allerdings die Entwicklung verteuern, die Objketive größer und Schwerer als eigentlich notwendig machen würde, denke ich allerdings, das der gerade so auf 4/3 Sensorgröße definiert ist und somit an einer NEX mit größerem Sensor als 4/3 die Ränder bei den Bildern schwarz oder zumindest massiv Vignettiert ssein würden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Sensorabhängig?

    Autor ThorstenMUC 22.01.13 - 12:48

    Auf den kleineren Sensoren adaptieren ist ein lösbares mechanisches Problem (etwas Elektrik-adaption, wenn man auch AF haben will).

    Mit einem für einen kleineren Sensor gerechneten Objektiv (z.B. mFT) einen größeren Sensor ausleuchten (Sony Nex APS-C) ist ein Problem... es wird zu Randabschattungen kommen.

    Deshalb gibt es so viele APS-C Objektive, welche auch mit Adapter auf FT angeschlossen werden können, oder von Drittherstellern identisch für NEX uns FT produziert werden - aber nicht umgekehrt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Benq FHD Wireless Kit im Test: Full-HD bequem drahtlos durchs halbe Haus funken
Benq FHD Wireless Kit im Test
Full-HD bequem drahtlos durchs halbe Haus funken
  1. Project Ara Rockchip und Toshiba in Googles modularem Smartphone
  2. Google und Linaro Android-Fork für Modulsmartphone Ara

Alma und E-ELT: Auf den Spuren der Superteleskope
Alma und E-ELT
Auf den Spuren der Superteleskope
  1. Saturn Mit dem Enterprise-Warpcore Planeten erforschen
  2. Urknall Waren die Spuren des Urknalls nur Staubmuster?
  3. Astronomie Auf der Suche nach außerirdischer Luftverschmutzung

Test Infamous First Light: Neonbunter Actionspaß
Test Infamous First Light
Neonbunter Actionspaß
  1. Infamous Erweiterung First Light leuchtet Ende August 2014

  1. Verbraucherzentrale: Auf Schreiben wegen Rundfunkbeitrag reagieren
    Verbraucherzentrale
    Auf Schreiben wegen Rundfunkbeitrag reagieren

    Der Beitragsservice von ARD und ZDF wird alle Bürger anschreiben. Wer nicht reagiert, wird zwangsangemeldet. Verbraucherschützer raten, zu reagieren. Doppelt gezahlte Rundfunkbeiträge können nur noch bis 31. Dezember 2014 zurückgeholt werden.

  2. Filmstreaming: Erste Preise für Netflix Deutschland sichtbar
    Filmstreaming
    Erste Preise für Netflix Deutschland sichtbar

    Erste Netflix-Nutzer in Deutschland mit US-Account können auf ihr Abo nun ohne VPN zugreifen. Der Preis ist bereits sichtbar, Netflix will die Angaben trotzdem erst am 16. September öffentlich machen.

  3. Alone in the Dark: Atari setzt auf doppelten Horror
    Alone in the Dark
    Atari setzt auf doppelten Horror

    Noch vor Ende 2014 will Atari zwei Survival-Horror-Spiele mit bekanntem Namen veröffentlichen. Alone in the Dark und Haunted House entstehen bei kleinen Entwicklerteams und erscheinen für Windows-PC.


  1. 20:28

  2. 17:25

  3. 17:02

  4. 16:56

  5. 16:20

  6. 15:51

  7. 15:36

  8. 15:35