1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fujifilm: 14-mm-Objektiv wegen Erfolg…

Richtige Entscheidung

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Richtige Entscheidung

    Autor jakestone 05.12.12 - 08:48

    Ich denke, dass Fujifilm die richtige Entscheidung getroffen hat.

    Kunden hätten wohl wenig Verständnis, wenn die Entsheidung anders herum gefallen wäre. Das XF14 ist ja eher etwas für Spezialisten und Liebhaber von Festbrennweiten. Das XF18-55 ist Bestandteil des Standard-Kits, das ja mutmasslich viel häufiger nachgefragt wird und den Einstieg in die Fujifilm X-Welt darstellt.

    Weitere Option wäre gewesen, irgendwie die Produktin zu erhöhen. Damit wäre es bei der offensichtlichen Kapazitätsauslastung jedoch zu Qualitätsproblemen gekommen. Das ist bei der X-Linie von Fujifilm sicher keine sinnvolle Option.

    Natürlich kann man im Rückblick auch leicht sagen, dass Fujifilm eben besser hätte planen müssen. Dabei sollte man jedoch beachten, dass stetig viel Reserve einzuplanen auch viel Geld kostet. Das schlägt sich natürlich auch in den Preisen nieder. Auch nicht besonders mehrheitsfähig.

    Daher:
    Aus meiner Sicht die richtige Entscheidung.

    Gruss aus Köln

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IMHO: Microsoft kauft sich einen Markt mit Klötzchen
IMHO
Microsoft kauft sich einen Markt mit Klötzchen
  1. Minecraft Microsoft kauft Mojang
  2. Minecraft Microsoft will offenbar Mojang kaufen
  3. Minecraft New-Gen-Klötzchenwelt mit 1080p und 60 fps

Netflix-Start in Deutschland: Der Kampf um den Video-on-Demand-Markt
Netflix-Start in Deutschland
Der Kampf um den Video-on-Demand-Markt

DDR-Hackerfilm Zwei schräge Vögel: Mit Erotik und Kybernetik ins perfekte Chaos
DDR-Hackerfilm Zwei schräge Vögel
Mit Erotik und Kybernetik ins perfekte Chaos
  1. Miraisens Virtuelle Objekte werden ertastbar
  2. Autodesk Pteromys konstruiert Papiergleiter am Computer

  1. Amazon: Der neue Kindle Voyage hat 300 ppi
    Amazon
    Der neue Kindle Voyage hat 300 ppi

    Amazon hat den E-Book-Reader Kindle Voyage jetzt offiziell vorgestellt, nachdem dieser vorher durch eine Unachtsamkeit schon zeitweise bei Amazon aufgetaucht war. Seine Auflösung ist auf 300 ppi gestiegen, und beim Umblättern hat sich Amazon etwas Ungewöhnliches einfallen lassen.

  2. iPad Air 2 und iPad Mini 3: Im Oktober sollen neue Apple-Produkte kommen
    iPad Air 2 und iPad Mini 3
    Im Oktober sollen neue Apple-Produkte kommen

    Kurz nachdem Apple die beiden iPhone 6 und die Watch angekündigt hat, sollen im Oktober die nächsten Produktpräsentationen folgen. Gerüchten zufolge sollen ein neues iPad Air und ein neues iPad Mini gezeigt werden. Parallel dazu dürfte OS X 10.10 erscheinen.

  3. Watchever und Dropbox: Einige Apps haben Probleme mit iOS 8
    Watchever und Dropbox
    Einige Apps haben Probleme mit iOS 8

    Während Apple mit der Auslieferung von iOS 8 beginnt, häufen sich die Meldungen von Apps, die mit dem neuen Betriebssystem nicht richtig funktionieren. Auch wir hatten in der Beta-Phase Stabilitätsprobleme, doch die von uns getesteten Apps wurden rechtzeitig aktualisiert.


  1. 07:36

  2. 07:23

  3. 23:29

  4. 19:24

  5. 18:28

  6. 18:24

  7. 16:11

  8. 15:56