1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fujifilm: 14-mm-Objektiv wegen Erfolg…

Richtige Entscheidung

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Richtige Entscheidung

    Autor jakestone 05.12.12 - 08:48

    Ich denke, dass Fujifilm die richtige Entscheidung getroffen hat.

    Kunden hätten wohl wenig Verständnis, wenn die Entsheidung anders herum gefallen wäre. Das XF14 ist ja eher etwas für Spezialisten und Liebhaber von Festbrennweiten. Das XF18-55 ist Bestandteil des Standard-Kits, das ja mutmasslich viel häufiger nachgefragt wird und den Einstieg in die Fujifilm X-Welt darstellt.

    Weitere Option wäre gewesen, irgendwie die Produktin zu erhöhen. Damit wäre es bei der offensichtlichen Kapazitätsauslastung jedoch zu Qualitätsproblemen gekommen. Das ist bei der X-Linie von Fujifilm sicher keine sinnvolle Option.

    Natürlich kann man im Rückblick auch leicht sagen, dass Fujifilm eben besser hätte planen müssen. Dabei sollte man jedoch beachten, dass stetig viel Reserve einzuplanen auch viel Geld kostet. Das schlägt sich natürlich auch in den Preisen nieder. Auch nicht besonders mehrheitsfähig.

    Daher:
    Aus meiner Sicht die richtige Entscheidung.

    Gruss aus Köln

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Deutsche Telekom: 300.000 von Umstellung auf VoIP oder Kündigung betroffen
Deutsche Telekom
300.000 von Umstellung auf VoIP oder Kündigung betroffen
  1. Deutsche Telekom Umstellung auf VoIP oder Kündigung
  2. Entlassungen Telekom verkleinert Online-Innovationsabteilung stark
  3. Mobile Encryption App angeschaut Telekom verschlüsselt Telefonie

Nicholas Carr: Automatisierung macht uns das Leben schwer
Nicholas Carr
Automatisierung macht uns das Leben schwer
  1. HP Proliant m400 Moonshot-Microserver mit 64-Bit-ARM-Prozessoren
  2. Entwicklung vorerst eingestellt Notebooks mit Touch-Displays sind nicht gefragt
  3. Computerchip IBM stellt künstliches Gehirn vor

Bash-Lücke: Die Hintergründe zu Shellshock
Bash-Lücke
Die Hintergründe zu Shellshock
  1. Shellshock Immer mehr Lücken in Bash
  2. Linux-Shell Bash-Sicherheitslücke ermöglicht Codeausführung auf Servern

  1. Darkfield VR: Kickstart für Dogfights mit Oculus Rift
    Darkfield VR
    Kickstart für Dogfights mit Oculus Rift

    VR Bits hat für Darkfield VR eine Kickstarter-Kampagne gestartet. Uns hat bereits die Alpha für Oculus Rift überzeugt, bald sollen mehr Inhalte folgen - für Windows, OS X und Linux.

  2. Neue Red-Tarife: Vodafone bucht Datenvolumen automatisch nach
    Neue Red-Tarife
    Vodafone bucht Datenvolumen automatisch nach

    In den neuen Red-Tarifen bucht Vodafone laut einem Bericht das Datenvolumen automatisch nach. Etwas Ähnliches gab es bei Base, das wurde aber dieses Jahr von der Verbraucherzentrale gestoppt.

  3. Freies Betriebssystem: FreeBSD-Kernel könnte in Debian Jessie entfallen
    Freies Betriebssystem
    FreeBSD-Kernel könnte in Debian Jessie entfallen

    Mit dem kommenden Debian 8 alias Jessie könnte die offizielle Portierung auf den FreeBSD-Kernel wieder entfallen. An dem Port beteiligen sich zu wenige Betreuer, so dass Linux wieder der einzige offizielle Kernel von Debian werden könnte.


  1. 15:31

  2. 15:03

  3. 14:46

  4. 14:38

  5. 14:12

  6. 13:56

  7. 13:43

  8. 13:12