Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Full-HD: Heimkinoprojektor Benq W1070 für…

Klingt fast zu gut ...

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Klingt fast zu gut ...

    Autor: Registrierungszwang stinkt! 21.11.12 - 08:50

    ... um wahr zu sein. Der Marktpreis dürfte sich dann ja schnell zwischen 600 und 700 ¤ eingependelt haben. In der Preisklasse Full-HD, Lensshift(!) und 3D über HDMI ist schon ein Knaller.

  2. Re: Klingt fast zu gut ...

    Autor: janpi3 21.11.12 - 08:58

    mit 2000 Ansi kannst du gerade mal 'nen Wandschrank ausleuchten - von Kinoabenden im Sommer ganz zu schweigen.

    "Ich bin ein Wutoholic, ich kann nicht leben ohne Wutohol"
    Homer J. Simpson.

  3. Re: Klingt fast zu gut ...

    Autor: dahana 21.11.12 - 09:09

    Und welchen Unterschied macht der Sommer im Kino?
    Man sollte sein "Kino-Zimmer" ja schon ein wenig Beamer-freundlicher gestallten...

  4. Re: Klingt fast zu gut ...

    Autor: irgendwersonst 21.11.12 - 09:15

    Registrierungszwang stinkt! schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... um wahr zu sein. Der Marktpreis dürfte sich dann ja schnell zwischen
    > 600 und 700 ¤ eingependelt haben. In der Preisklasse Full-HD, Lensshift(!)
    > und 3D über HDMI ist schon ein Knaller.

    Das Problem bei DLP dürften weiterhin der Regenbogeneffekt sein, der bei einer nicht unerheblichen Menge von Menschen auftritt.
    Ich frage ich ob DLP Beamer an solchen Menschen getestet werden um den Effekt zuvermindern, anstatt einfach ins Blaue zu behaupten daß nur sehr wenige Menschen von dem Effekt betroffen wären.
    Grundsätzlich ist es ja immer noch so, daß sehr wenige Menschen überhaupt das Bild eines Heim DLP Beamers gesehen haben und einige den Regenbogeneffekt sehen, daß aber für normal halten (was für diese Menschen ja dann irgendwie zutrifft).

    https://ssl.facebook.com/help/contact.php?show_form=delete_account

  5. Re: Klingt fast zu gut ...

    Autor: Vollstrecker 21.11.12 - 09:29

    Meinste nicht das 2000 ANSI reichen?

    http://www.golem.de/1009/77674.html

  6. Re: Klingt fast zu gut ...

    Autor: Misdemeanor 21.11.12 - 09:33

    janpi3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mit 2000 Ansi kannst du gerade mal 'nen Wandschrank ausleuchten - von
    > Kinoabenden im Sommer ganz zu schweigen.

    *seufz* ich liebe es, wenn Fachleute sich austauschen ...

  7. Re: Klingt fast zu gut ...

    Autor: Trebiani 21.11.12 - 09:35

    Lustig diese Beträge zu lesen. Bitte schaut mal die Leistungsdaten der Oberklasse Heimkino Projektoren an. Ich rede von jenseits der ¤ 2500,- Grenze.

    Der vorgestellte Beamer ist sehr(!) laut und fast ungeeignet zum Film anschauen. Aber es muss jeder selbst entscheiden. Für den Preis bekommt man nicht viel besseres.

    Und: der Regenbogeneffekt muss mal gesehen werden. Ich habe schon seit rund 8 Jahren DLP Beamer (aktuell den Optoma HD83) und bisher hatte noch niemand diesen Effekt sehen können. Also bitte nicht immer nachplappern was in manchen Testberichten so steht!

  8. Re: Klingt fast zu gut ...

    Autor: Misdemeanor 21.11.12 - 09:51

    Trebiani schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Und: der Regenbogeneffekt muss mal gesehen werden. Ich habe schon seit rund
    > 8 Jahren DLP Beamer (aktuell den Optoma HD83) und bisher hatte noch niemand
    > diesen Effekt sehen können. Also bitte nicht immer nachplappern was in
    > manchen Testberichten so steht!

    Das ist kein bloßes Nachgeplappere, ich habe meinen DLP-Beamer deswegen wieder verkauft. Der Effekt ist für die, die es wahrnehmen können, u.U. sehr störend.

  9. Re: Klingt fast zu gut ...

    Autor: Rainer P 21.11.12 - 09:53

    Ich habe seit ca. 4 Jahren DLP zu Hause (davor LCD). Von alleine ist bisher noch KEINEM Bekannten der DLP Regenbogen Effekt aufgefallen!
    Bei Vorführungen war es sogar äußerst schwierig den Leuten zu demonstrieren, was das überhaupt sein soll. Vielleicht jeder zweite hat es überhaupt nur mitbekommen bei schnellen Kopfschwenks wenn im Bild eine sehr helle Stelle bei ansonsten dunkelm Bild vohanden war!

  10. Re: Klingt fast zu gut ...

    Autor: RandomCitizen 21.11.12 - 10:05

    Schön für dich und deine Bekannten.

    Ich gehöre zu denjenigen die den Regenbogeneffekt unfreiwillig sehen und ich kann sagen, dass er tierisch nervt.
    In mein Haus kommt kein DLP-Beamer rein.

  11. Re: Klingt fast zu gut ...

    Autor: AndyMt 21.11.12 - 10:22

    Trebiani schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lustig diese Beträge zu lesen. Bitte schaut mal die Leistungsdaten der
    > Oberklasse Heimkino Projektoren an. Ich rede von jenseits der ¤ 2500,-
    > Grenze.
    >
    > Der vorgestellte Beamer ist sehr(!) laut und fast ungeeignet zum Film
    > anschauen. Aber es muss jeder selbst entscheiden. Für den Preis bekommt man
    > nicht viel besseres.
    Da stimme ich zu, 30 dB ist einfach zu laut, das stört sehr. So um die 20dB dürften es höchstens sein, lieber weniger. Leider ist die Auswahl an Geräten in dem Bereich sehr klein.
    > Und: der Regenbogeneffekt muss mal gesehen werden. Ich habe schon seit rund
    > 8 Jahren DLP Beamer (aktuell den Optoma HD83) und bisher hatte noch niemand
    > diesen Effekt sehen können. Also bitte nicht immer nachplappern was in
    > manchen Testberichten so steht!
    Doch, das gibts. Ich hatte eine DLP Projektor und konnte ihn in bestimmten Situationen mit viel Kontrast wahrnehmen. War für mich nicht schlimm, aber für meine Freundin gings dann gar nicht. Deshalb und weil er mir mit 23 dB Geräusch immer noch zu laut war, musste er weg.

  12. Re: Klingt fast zu gut ...

    Autor: AndyMt 21.11.12 - 10:24

    Ich bemerke den Regenbogeneffekt sehr wohl. Zwar nicht störend, aber ich hatte 2 oder 3x Leute bei mir die den Kinoabend definitiv nicht geniessen konnten.
    Prozentual waren das dann irgendwo zwischen 5 und 10%.

  13. Re: Klingt fast zu gut ...

    Autor: Rainer P 21.11.12 - 10:25

    Ich sehe denn Effekt unter gewissen Umständen ja auch, allerdings nicht vom puren Augenblinzeln. Hängt natürlich auch ein bischen vom Projektor und dem verwendeten Farbrad ab. In meinem ist z.B. ein 7-Segment Farbrad verbaut, damit wird der Effekt schon stark unterdrückt.
    Bei 3-Chip DLPs gibts übrigens gar keinen Regenbogeneffekt.

  14. Re: Klingt fast zu gut ...

    Autor: Rainer P 21.11.12 - 10:33

    Dann kann man ja immer noch zu 3 Chip DLP raten. Kostet zwar ein bischen mehr, aber dafür gibts dann auch kein Farbrad.
    Ich halte den hier besprochenen Ben-Q übrigens auch für ein absolutes Schnäppchen, mit 2000 Ansilumen auch nichts zu dunkel, wie irgendein Ahnungsloser oben bemerkte, und mich stören 30dB bei guter Projektor Platzierung beim Filmabend auch nicht (meiner macht auch 30dB)
    Ich für meinen Teil will auf jeden Fall nicht mehr auf DLP verzichten, in der Bildqualität kommt da kaum ein LCD mit.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.11.12 10:35 durch Rainer P.

  15. Nach 2 LCD Beamern mit DLP zufrieden

    Autor: Konfuzius Peng 21.11.12 - 11:11

    Bin vom LDC Beamer Panasonic pt-ax200e auf einen DLP Beamer, den ACER H9500BD, umgestiegen.

    Natürlich wirkt sich auch die höhere Auflösung sichtbar auf das Bild aus.
    Darüberhinaus ist aber auch der Kontrast besser, das Bild wirkt bei guten Produktionen auch deutlich "plastischer"

    Den Regenbogeneffekt sehe ich (bin eher empfindlich) sehr selten.
    Das erste mal war es eine Gefängnisszene - schwarzer Hintergrund und helle Gitterstäbe - bei Augenbewegung sah man den Regenbogeneffekt.

    Sonst sehe ich den nur, wenn ich es extrem provoziere - d.h. bei bestimmten Szenen mit den Augen wie ein wilder mehrmals von links nach rechts und zurück schwenke.

    Unterm Strich bin ich mittlerweile von DLP überzeugt - ich schaue viele Filme und erhoffe mir auch eine längere Haltbarkeit, denn meine letzten beiden Panasonic LCD Beamer bekamen schon nach wenigen tausend Betriebsstunden Gelbe und Blaue Verfärbungen!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.11.12 11:12 durch Konfuzius Peng.

  16. Re: Klingt fast zu gut ...

    Autor: janpi3 21.11.12 - 11:41

    dahana schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und welchen Unterschied macht der Sommer im Kino?
    > Man sollte sein "Kino-Zimmer" ja schon ein wenig Beamer-freundlicher
    > gestallten...


    In meine "Kino"-Zimmer bau ich aber bestimmt nicht so einen billig-Beamer der lauter als 'n 747 is.
    Wenn Kino-Zimmer dann richtig und wenn nicht dann besser ohne diesen Beamer.

    "Ich bin ein Wutoholic, ich kann nicht leben ohne Wutohol"
    Homer J. Simpson.

  17. Re: Klingt fast zu gut ...

    Autor: Rainer P 21.11.12 - 11:54

    Sorry, aber durch dein Geschreibsel merkt man leider deutlich, wie Unwissend du bist.
    Schau dir mal die Tabelle (weiter unten) im folgenden Wiki Artikel an:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Schalldruckpegel

    30dB sind bei guter Projektoraufstellung fast nicht wahrnehmbar.
    Kommt dann noch der Filmton nur bei Zimmerlautstärke hinzu hört man da vom Projektor nichts mehr.

  18. Re: Klingt fast zu gut ...

    Autor: TheUltimateStar 21.11.12 - 13:14

    Also ich empfand die Lautstärke auch spontan als größtes Manko. Mit 2000 Lumen ist er nicht der Lichtstärkste, je nach Bildgröße würde ich da bestimmt auf den Eco-Modus verzichten wollen. Dann sind wir auch schon bei 35 dB (Herstellerangabe!), das sollte dann schon wahrnehmbar sein, hier ist die Position des Geräts dann bestimmt "Kriegsentscheidend". Jemand der sich jedoch solch ein preiswertes Gerät kauft, dem ist dies vielleicht einerseits nicht wirklich wichtig, oder man ist vielleicht allgemein etwas eingeschränkt. Bei letzterem schwebt mir der typische Aufbau mit Beamer an der Decke/Rückwand-Ecke über der Sofa vor, da befindet sich der Kopf also im Worst-Case innerhalb eines Meters vom Beamer aus....

  19. Re: Klingt fast zu gut ...

    Autor: dumdideidum 21.11.12 - 13:34

    AndyMt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    [...] Deshalb und weil er mir mit 23 dB
    > Geräusch immer noch zu laut war, musste er weg.

    Ernsthaft...schaust du Stummfilme oder über den Beamerlautsprecher deine Filme an? Wenn bei mir ne 7.1 Anlage für Stimmung sorgt, können mir 23db relativ egal sein.

  20. Re: Klingt fast zu gut ...

    Autor: Rainer P 21.11.12 - 13:39

    Klar, aber den kann man auch überkopf versteckt installieren.
    Und nochmal zu Lichtstärke, schau dir doch mal die Werte aktueller wirklich auf Heimkino getrimmter Projektoren an, die liegen meist zwischen 1000 und 2000 AnsiLumen. Mein Projektor macht im Kino-Modus "nur" 960 AnsiLumen und galt trotzdem in allen Tests vor 3-4 Jahren als "heller" Projektor.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.11.12 13:43 durch Rainer P.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. ifb KG, Seehausen am Staffelsee
  2. ComputerKomplett SteinhilberSchwehr GmbH, Bielefeld
  3. OCLC GmbH, Böhl-Iggelheim bei Mannheim
  4. FHE3 GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 5,00€ inkl. Versand über Saturn
  2. 5,00€ inkl. Versand über Saturn
  3. 329,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


U Ultra und U Play im Hands on: HTCs intelligente Smartphones hören immer zu
U Ultra und U Play im Hands on
HTCs intelligente Smartphones hören immer zu
  1. VR-Headset HTC stellt Kopfhörerband und Tracker für Vive vor
  2. HTC 10 Evo im Kurztest HTCs eigenwillige Evolution
  3. Virtual Reality HTC stellt Drahtlos-Kit für Vive vor

Taps im Test: Aufsatz versagt bei den meisten Fingerabdrucksensoren
Taps im Test
Aufsatz versagt bei den meisten Fingerabdrucksensoren
  1. Glas Der Wunderwerkstoff
  2. Smartphone-Prognosen Das Scheitern der Marktforscher
  3. Studie Smartphones und Tablets können den Körper belasten

Wonder Workshop Dash im Test: Ein Roboter riskiert eine kesse Lippe
Wonder Workshop Dash im Test
Ein Roboter riskiert eine kesse Lippe
  1. Supermarkt-Automatisierung Einkaufskorb rechnet ab und packt ein
  2. Robot Operating System Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  3. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim

  1. Stadtnetz: Straßenbeleuchtung als Wifi-Standort problematisch
    Stadtnetz
    Straßenbeleuchtung als Wifi-Standort problematisch

    Eine Stadt mit Wifi auszurüsten, ist nicht einfach. Ein erfahrener Betreiber der Tele-Columbus-Gruppe berichtet von den Widrigkeiten bei der Elektrizitätsversorgung und dem Denkmalschutz.

  2. Netzsperren: UK-Regierung könnte Pornozensur willkürlich beschließen
    Netzsperren
    UK-Regierung könnte Pornozensur willkürlich beschließen

    Die derzeit im Vereinigten Königreich geplanten Zugangsbeschränkungen oder gar Netzsperren für Porno-Streaminganbieter im Internet könnten ohne jede parlamentarische Kontrolle durch die Regierung erlassen werden. Ein Parlamentsausschuss für Verfassungsfragen kritisiert das deutlich.

  3. Kartendienst: Google Maps soll künftig Parksituation anzeigen
    Kartendienst
    Google Maps soll künftig Parksituation anzeigen

    Die Suche nach einem Parkplatz dauert in manchen Städten mitunter länger als die Fahrt zum Zielort. Google Maps könnte Nutzern künftig anzeigen, ob sie ihr Auto am Ziel eher leicht oder schwer abstellen können - so ließe sich gleich ein freierer Bereich in der Nähe ansteuern.


  1. 19:05

  2. 17:57

  3. 17:33

  4. 17:00

  5. 16:57

  6. 16:49

  7. 16:48

  8. 16:29