Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HDR-Bildprozessor: Perfekt belichtete…

Mehrere Minuten?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mehrere Minuten?

    Autor: Wissard 24.02.13 - 20:44

    Selbst auf einem iPhone dauert das nur ein paar Sekunden, und bei aktuellen Kameras geht das in unter einer Sekunde.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Mehrere Minuten?

    Autor: deadeye 25.02.13 - 07:49

    Ich bitte dich, das IPone ist im Vergleich zu einer DSLR eine billige knipse. Desweiteren sind die Anwendungen für das IPhone optimiert und arbeiten sicherlich mit voller genauigkeit.

    Selbst morderne Rechner müssen ein bisschen arbeiten.

    Zusätzlich wird der Chip sicherlich die Rohdaten vom Sensor bekommen, um die anderen Komponenten zu entlasten.

    100ms bei 10MP ist schon eine gute Leistung.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Mehrere Minuten?

    Autor: Wissard 26.02.13 - 07:58

    Deswegen musst du auch meinen ganzen Beitrag lesen und dich nicht nur aufs iPhone stürzen. Meine Kamera schießt drei Bilder und berechnet das HDR-Bild in unter einer Sekunde.

    deadeye schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bitte dich, das IPone ist im Vergleich zu einer DSLR eine billige
    > knipse. Desweiteren sind die Anwendungen für das IPhone optimiert und
    > arbeiten sicherlich mit voller genauigkeit.
    >
    > Selbst morderne Rechner müssen ein bisschen arbeiten.
    >
    > Zusätzlich wird der Chip sicherlich die Rohdaten vom Sensor bekommen, um
    > die anderen Komponenten zu entlasten.
    >
    > 100ms bei 10MP ist schon eine gute Leistung.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. STRENGER Bauen und Wohnen GmbH, Ludwigsburg
  2. Apracor GmbH, Stuttgart
  3. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  4. Daimler AG, Sindelfingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 349,99€
  2. 54,85€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lernroboter-Test: Besser Technik lernen mit drei Freunden
Lernroboter-Test
Besser Technik lernen mit drei Freunden
  1. Kinderroboter Myon Einauge lernt, Einauge hat Körper
  2. Landwirtschaft 4.0 Swagbot hütet das Vieh
  3. Künstliche Muskeln Skelettroboter klappert mit den Zähnen

Mobilfunk: Eine Woche in Deutschland im Funkloch
Mobilfunk
Eine Woche in Deutschland im Funkloch
  1. Netzwerk Mehrere regionale Mobilfunkausfälle bei Vodafone
  2. Hutchison 3 Google-Mobilfunk Project Fi soll zwanzigmal schneller werden
  3. RWTH Ericsson startet 5G-Machbarkeitsnetz in Aachen

No Man's Sky im Test: Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
No Man's Sky im Test
Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
  1. No Man's Sky für PC Läuft nicht, stottert, nervt
  2. No Man's Sky Onlinedienste wegen Überlastung offline
  3. Hello Games No Man's Sky bekommt Raumstationsbau

  1. Linux: Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"
    Linux
    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

    Um den Linux-Kernel besser vor Angriffen zu schützen, wird dieser seit einem Jahr von einer Arbeitsgruppe aktiv erweitert. Die Initiative hat inzwischen eine gute Unternehmensunterstützung und bereits einige Erfolge aufzuweisen, aber weiterhin Probleme mit der Kultur der Linux-Community.

  2. VR-Handschuh: Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing
    VR-Handschuh
    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

    Das chinesische Startup Dexta Robotics stellt mit dem Dexmo einen Motion-Capturing-Handschuh für VR-Anwendungen vor. Momentan sucht der Exoskelett-Prototyp nach Entwicklern und Industriepartnern.

  3. Dragonfly 44: Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie
    Dragonfly 44
    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie

    Sie ist so groß und massereich wie unsere Milchstraße und doch kaum zu sehen: Die Galaxie Dragonfly 44 besteht fast ausschließlich aus dunkler Materie. Die Entdecker rätseln über die Entstehung.


  1. 15:33

  2. 15:17

  3. 14:29

  4. 12:57

  5. 12:30

  6. 12:01

  7. 11:57

  8. 10:40