1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhone: Trick gibt Apps Zugriff auf alle…

Die Google+ App nutzt diesen Trick auch

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Google+ App nutzt diesen Trick auch

    Autor: iBrötchen 29.02.12 - 13:19

    ...und hat nach dem letzten Update den Haken bei "Sofort-Upload" einfach selbst gesetzt. Die seitdem geschossenen Fotos sehe ich auf einmal in meinen Google+ Account.

    Schön, dass diese immerhin auf "privat" eingestellt waren. Aber noch schöner wäre es gewesen, es hätte mich jemand vorher gefragt. Mal davon abgesehen, dass meine Bilder eigentlich auch Google nichts angehen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Die Google+ App nutzt diesen Trick auch

    Autor: gg 29.02.12 - 15:05

    iBrötchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...und hat nach dem letzten Update den Haken bei "Sofort-Upload" einfach
    > selbst gesetzt. Die seitdem geschossenen Fotos sehe ich auf einmal in
    > meinen Google+ Account.

    tja - also bei mir sind die Bilder schön geblieben, wo sie sollten.... - hast den Haken wohl selber gesetzt...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Die Google+ App nutzt diesen Trick auch

    Autor: webbewerb 01.03.12 - 11:36

    iBrötchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...und hat nach dem letzten Update den Haken bei "Sofort-Upload" einfach
    > selbst gesetzt. Die seitdem geschossenen Fotos sehe ich auf einmal in
    > meinen Google+ Account.
    >
    > Schön, dass diese immerhin auf "privat" eingestellt waren. Aber noch
    > schöner wäre es gewesen, es hätte mich jemand vorher gefragt. Mal davon
    > abgesehen, dass meine Bilder eigentlich auch Google nichts angehen.

    dem ganzen kann ich nur zustimmen, habe deshalb sofort den Ortungsdienst deaktiviert. war ganz schön entsetzt als ich das bemerkt habe.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


OS X Yosemite im Test: Continuity macht den Mac zum iPhone-Helfer
OS X Yosemite im Test
Continuity macht den Mac zum iPhone-Helfer
  1. OS X 10.10 Yosemite ist da
  2. Betriebssystem Apple bringt dritte öffentliche Beta von OS X 10.10
  3. Apple OS X Yosemite - die zweite öffentliche Beta ist da

Samsung Galaxy Note 4 im Test: Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
Samsung Galaxy Note 4 im Test
Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
  1. Galaxy Note 4 4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat
  2. Samsung Galaxy Note 4 wird teurer und kommt früher
  3. Gapgate Spalt im Samsung Galaxy Note 4 ist gewollt

iPad Air 2 im Test: Toll, aber kein Muss
iPad Air 2 im Test
Toll, aber kein Muss
  1. Tablet Apple verdient am iPad Air 2 weniger als am Vorgänger
  2. iFixit iPad Air 2 - wehe, wenn es kaputtgeht
  3. iPad Air 2 Benchmark Apples A8X überrascht mit drei Prozessor-Kernen

  1. Microsoft Lifecycle: Verkauf von Windows 7 Home und Ultimate wurde eingestellt
    Microsoft Lifecycle
    Verkauf von Windows 7 Home und Ultimate wurde eingestellt

    Der Kauf von Rechnern, auf denen Windows 7 oder Ultimate vorinstalliert ist, ist seit dem 1. November 2014 offiziell nicht mehr möglich. Microsoft verkauft damit nur noch die Pro-Variante des Betriebssystems für mindestens ein Jahr. Gleichzeitig endet der Retail-Verkauf von Windows 8.

  2. Adobe: Aktuelle Flash-Sicherheitslücken bereits in Exploit-Kits
    Adobe
    Aktuelle Flash-Sicherheitslücken bereits in Exploit-Kits

    Es wird wieder Zeit, sich bei Sicherheitslücken verstärkt um Adobes Flashplayer zu kümmern. Zwei gerade erst abgesicherte und gefährliche Sicherheitslöcher sind bereits in aktuelle Exploit-Kits integriert worden. Eset glaubt sogar, dass Flash nun wieder Java in der Beliebtheitsskala ablöst.

  3. Airbus: A350-Piloten bekommen WLAN-Zugang im Cockpit
    Airbus
    A350-Piloten bekommen WLAN-Zugang im Cockpit

    Die zunehmende drahtlose Vernetzung in der Luft erreicht nun auch Piloten, die einen Airbus A350 fliegen können. In diesem Flugzeug darf das Personal nun per WLAN für den Flug relevante Daten empfangen. Mit den Beschleunigungssensoren eines Tablets werden Piloten ihren Airbus aber nicht fliegen.


  1. 13:59

  2. 13:02

  3. 12:25

  4. 12:00

  5. 23:29

  6. 23:23

  7. 17:58

  8. 17:56