1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » Foto
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » IR-Blue: Günstige Wärmebildkamera für…

Müsste die Cam auch von Haus aus können!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Müsste die Cam auch von Haus aus können!

    Autor Cesair 24.12.12 - 11:20

    Gerade weniger hochwertige Kameras, vor allem in Telefonen haben nur unzureichende Filter für die Wellenlängen (wie ihr sicherlich wisst).
    Bsp.: Die Fernbedienung in den Sucher halten und drücken, man sieht dann in der Regel den Infrarot-Blitz.
    Ich kann mir vorstellen, dass die Wellenlängenbereiche von Modell zu Modell verschieden sind, aber eine einfache Folie, welche nur IR Durchlässt wäre wohl unglaublich viel mehr sinnvoller gewesen, als so ein Müll-Gadget. Man hätte dann die Resultate einfach Softwaretechnisch verstärken können.
    siehe:
    http://www.digitalkamera.de/Fototipp/Infrarotaufnahmen_mit_Digitalkameras/2334.aspx

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Müsste die Cam auch von Haus aus können!

    Autor Icestorm 24.12.12 - 11:24

    Du weißt, was ein Bolometer ist?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Müsste die Cam auch von Haus aus können!

    Autor Cesair 24.12.12 - 11:35

    ja...un?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Müsste die Cam auch von Haus aus können!

    Autor rafterman 24.12.12 - 12:12

    made my christmas day

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Müsste die Cam auch von Haus aus können!

    Autor jmr 24.12.12 - 12:16

    richtige irthermografen müssen gekühlt werden und haben spezielle sensoren - dass eine handycam die ir pulse aus einer fernbedienung sieht ist schön, aber nutzzlos für thermografie aufnahmen
    dementsprechend ist das projekt natürlich vollkommener hurz

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Müsste die Cam auch von Haus aus können!

    Autor violator 24.12.12 - 12:25

    Cesair schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bsp.: Die Fernbedienung in den Sucher halten und drücken, man sieht dann in
    > der Regel den Infrarot-Blitz.

    Unbelichteten, entwickelten Film vor die Linse halten und jede Kamera kann Infrarot aufnehmen. Trotzdem ist das kein "Wärmebild".

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Müsste die Cam auch von Haus aus können!

    Autor Cesair 24.12.12 - 13:06

    natürlich ist es das, ich behaupte ja auch nicht, dass eine überragende Qualität dabei zustande kommt, ich behaupte lediglich, dass diese Technik sinnvoller wäre, als das 200¤ Gadget aus dem artikel.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Müsste die Cam auch von Haus aus können!

    Autor violator 24.12.12 - 14:38

    Nur weil ein Bild Infrarotanteile enthält ist das noch lange kein Wärmebild. Oder meinst du die LED von der Fernbedienung wird auf einmal heiss, wenn man umschaltet und ist deshalb weiss? O_o

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Müsste die Cam auch von Haus aus können!

    Autor Sebbi 24.12.12 - 15:01

    Cesair schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ja...un?

    Scheinbar nicht ... eine Kamera, die im Infrarotbereich aufnimmt ist kein Bolometer, sonst wäre Thermografie ja sehr einfach zu realisieren und ziemlich preiswert ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Müsste die Cam auch von Haus aus können!

    Autor mrcdrc 25.12.12 - 09:43

    Cesair schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gerade weniger hochwertige Kameras, vor allem in Telefonen haben nur
    > unzureichende Filter für die Wellenlängen (wie ihr sicherlich wisst).
    > Bsp.: Die Fernbedienung in den Sucher halten und drücken, man sieht dann in
    > der Regel den Infrarot-Blitz.
    > Ich kann mir vorstellen, dass die Wellenlängenbereiche von Modell zu Modell
    > verschieden sind, aber eine einfache Folie, welche nur IR Durchlässt wäre
    > wohl unglaublich viel mehr sinnvoller gewesen, als so ein Müll-Gadget. Man
    > hätte dann die Resultate einfach Softwaretechnisch verstärken können.
    > siehe:
    > www.digitalkamera.de

    Schau dir mal die Schwarzkörperstrahlung an (Stichwort Plancksches Strahlungsgesetz). Dann wird hoffentlich klar, dass man im nahen Infrarot mit Sicherheit keine Normaltemperatur-Thermographie machen kann. Ich mache u.a. Pyrometrie bei 950 nm - damit können Temperaturen ab 400°C gemessen werden...

    Bzw.: mach mal Infrarot-Photographie im Dunkeln, dann weißte was (nicht) geht....

    mrc

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Müsste die Cam auch von Haus aus können!

    Autor ongaponga 25.12.12 - 20:24

    Ein großteil des IR Spektrums wird von Glas objektiven nicht durchgelassen.
    Wbc haben indr. Objektive aus Germanium

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Palcohol: Der Cocktail in Pulverform
Palcohol
Der Cocktail in Pulverform

Mit kleinem Gepäck unterwegs und trotzdem nicht auf den abendlichen Drink verzichten? Ein US-Unternehmen hat Rum und Wodka in Pulver verwandelt. Zum Trinken einfach mit Wasser aufgießen - zum Schnupfen jedoch nicht geeignet.

  1. OLED Das merkwürdige Bindungsverhalten organischer Halbleiter
  2. Max-Planck-Institut Quantencomputer werden Silizium-Chips ähnlicher
  3. Kognitionswissenschaft Computer erkennt 21 Gesichtsausdrücke

Energieversorgung: Forscher übertragen Strom drahtlos über 5 Meter
Energieversorgung
Forscher übertragen Strom drahtlos über 5 Meter

Südkoreanische Wissenschaftler haben einen Fernseher aus 5 Metern Entfernung ohne Kabel mit Strom versorgt. Sie träumen von öffentlichen Bereichen, in denen Nutzer ihre Geräte drahtlos laden können - vergleichbar mit heutigen öffentlichen WLANs.

  1. Genetik Forscher wollen Gesicht aus Genen rekonstruieren
  2. Leslie Lamport Turing-Award für LaTeX-Erfinder
  3. Bionik Pimp my Plant

LG LED Bulb ausprobiert: LED-Leuchtmittel als Ersatz für 100- und 150-Watt-Glühlampen
LG LED Bulb ausprobiert
LED-Leuchtmittel als Ersatz für 100- und 150-Watt-Glühlampen

Light + Building Zur vergangenen Lichtmesse in Frankfurt hat LG zwei LED-Lampen angekündigt, die vor allem Philips Konkurrenz machen werden. Mit 20 und 33 Watt zieht LG mit Philips gleich beziehungsweise überholt die Niederländer sogar. Wir konnten uns das 20-Watt-Exemplar bereits anschauen.

  1. Rückruf durch ESTI Schweizer Starkstrominspektorat warnt vor Billig-LED-Lampen
  2. Power over Ethernet Philips will Lichtsysteme mit Netzwerkkabeln versorgen
  3. Intelligentes Licht von Osram Lightify als Hue-Konkurrent

  1. Golem.de programmiert: BluetoothLE im Eigenbau
    Golem.de programmiert
    BluetoothLE im Eigenbau

    Fitness-Armbänder, Heimautomation und Überwachung: BluetoothLE scheint der omnipotente Funkstandard zu sein. Golem.de zeigt, wie mit wenig Aufwand BluetoothLE erkundet und genutzt werden kann.

  2. Netzneutralität: USA wollen Überholspur im Internet erlauben
    Netzneutralität
    USA wollen Überholspur im Internet erlauben

    Die US-Regulierungsbehörde FCC will den Providern und Inhalteanbietern weit entgegenkommen. Die geplanten Regelungen schaffen die Basis für ein Zwei-Klassen-Internet.

  3. Skylanders Trap Team: Gefangen im Echtweltportal
    Skylanders Trap Team
    Gefangen im Echtweltportal

    Mit technisch gut gemachten Effekten will Activision die Sammelleidenschaft der Skylanders-Fans neu anfeuern: Im kommenden Trap Team lassen sich fiese Monster ins Wohnzimmer beamen - zumindest wird dieser Eindruck per Akustik vermittelt.


  1. 12:02

  2. 11:48

  3. 11:42

  4. 11:27

  5. 11:18

  6. 11:18

  7. 10:50

  8. 10:27