1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kepler Space Kit: Atmosphärenflüge mit…

"iPhone oder eine Gopro-Actionkamera"

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "iPhone oder eine Gopro-Actionkamera"

    Autor: ichbinsmalwieder 07.01.13 - 14:04

    Na toll.
    Kann man da nicht vielleicht auch eine _richtige_ Kamera, gerne auch eine billige unter 100,- EUR reinpacken?

    Ein iPhone da hochzuschicken erscheint mir als die dämlichste aller Ideen.
    Viel Geld futsch beim Totalverlust und dafür grottige Bildqualität.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: "iPhone oder eine Gopro-Actionkamera"

    Autor: megaseppl 07.01.13 - 22:14

    Die Zeit mit grottiger Bildqualität ist spätestens seit dem iPhone 4s vorbei. Kaum eine Kamera unter 100 Euro kann da noch mithalten, vor allem nicht bei Video. Der Markt hat sich massiv gewandelt. Selbst bei den kleinen "echten" Videokameras darfst Du gerne 200 Euro ausgeben um die Videoqualität des iPhones zu erreichen. Ich habe vor kurzem mit einer kleinen aktuellen Canon-Videokamera rumgespielt und die Aufnahmen später in FinalCut bearbeitet... das ist erschreckend schlecht was da rauskommt... vor allem wenn es etwas dunkler wird. Helle und Dunkle Töne reißen viel zu früh ab, Farben sind jenseits von gut. Da ist die Qualität des iPhones bei weitem besser - lediglich der optische Stabi fehlt mir für Freihandaufnahmen.
    Bei den Smartphones sind die Chips so gut geworden... dahingegen haben sich kleine Kameras echt nur marginal verbessert. Der Markt ist im Smartphone-Bereich halt weitaus größer. Selbst bei den GoPro darf man richtig gut Geld ausgeben wenn man auch in Dämmerung Aufnahmen machen möchte... da kann man die günstigeren Modelle vergessen.
    Die echten Kameras glänzen eher mit Zoom, richtigem Blitz, teilweise optischem Stabi, manuellem Weißabgleich und diversen Einstellmöglichkeiten die man für den Zweck der Ballonaufnahmen aber absolut nicht benötigt.
    Und GPS mit Mobilfunksender zum Auffinden braucht man ja eh. Ich würde allerdings auch kein 5er reinpacken... eher ein gebrauchtes iPhone 4s mit Displayschaden, defektem WLAN oder so. Ein weiterer Vorteil ist, dass es dafür sehr günstige externe Akkus gibt... und bei minus 40 Grad würde ich mich bei keinem Gerät auf die normale Laufzeit verlassen. ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Test Sunset Overdrive: System-Seller am Rande der Apokalypse
Test Sunset Overdrive
System-Seller am Rande der Apokalypse
  1. Test Deadcore Turmbesteigung im Speedrun
  2. Test Transocean Ports of Call für Nachwuchs-Reeder
  3. Test Rules Gehirntraining für Fortgeschrittene

FTDI: Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen
FTDI
Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen
  1. FTDI Treiber darf keine Geräte deaktivieren
  2. Bei Windows Update gelöscht Keine Killer-Treiber mehr für gefälschte FTDI-Chips

Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Raumfahrt Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift
  2. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  3. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars

  1. Streaming-Dienst: Netflix-App für Amazons Fire TV ist da
    Streaming-Dienst
    Netflix-App für Amazons Fire TV ist da

    Amazon hat die deutsche Netflix-App für die Streaming-Box Fire TV veröffentlicht. Vor der Installation der App muss eine neue Firmware auf das Fire TV installiert werden. Wer bereits die US-Version der Netflix-App genutzt hat, muss sich erneut anmelden.

  2. Pilot tot: Spaceship Two stürzt in der Mojave-Wüste ab
    Pilot tot
    Spaceship Two stürzt in der Mojave-Wüste ab

    Spaceship Two, das Raketenflugzeug des Raumfahrtunternehmens Virgin Galactic, ist in der Mojave-Wüste abgestürzt. Dabei kam wohl der Co-Pilot ums Leben, der Pilot soll schwer verletzt sein. Wie es zu dem Unglück kam, ist zur Stunde nicht bekannt. Das Trägerflugzeug WhiteKnightTwo landete unversehrt.

  3. Bewegungsprofile: Dobrindt wegen "Verkehrs-Vorratsdatenspeicherung" kritisiert
    Bewegungsprofile
    Dobrindt wegen "Verkehrs-Vorratsdatenspeicherung" kritisiert

    Das Versprechen von Verkehrsminister Dobrindt, dass das Mautsystem nicht zur Bildung eines massenhaften Bewegungsprofils der Bevölkerung genutzt wird, nimmt kaum einer ernst. Dobrindt versichert: "Kein Bürger muss Sorge haben, dass jetzt irgendwo Profile gespeichert werden könnten."


  1. 23:29

  2. 23:23

  3. 17:58

  4. 17:56

  5. 15:04

  6. 14:57

  7. 14:02

  8. 13:38