Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kepler Space Kit: Atmosphärenflüge mit…

So einfach ist das nicht ...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. So einfach ist das nicht ...

    Autor: ten-th 07.01.13 - 15:53

    Es kann ja nicht sein, daß jeder Spassvogel hier diese Dinger in die Luft steigen lässt, wann und wo er/sie wollen ...

    Da gibt es extrem strikte Regelungen von der Luftfahrtbehörde. Und wenn ich unseren dicht beflogenen Luftraum sehe (z.B. www.flightradar24.com - und da sieht man bei Weitem noch nicht Alle), dann wäre dies auch höchst gefährlich.

    Wenn so ein dämliches Teil in ein Triebwerk eines Passagierjets gezogen werden würde (oder egal, welches Flugzeug, klein bis gross), dann möchte ich nicht Derjenige sein, welcher einen Vogel mit Menschen an Bord zum Absturz gebracht hat.
    Das ist keine Spielerei - das ist Todernst. Ich glaube nicht, daß wir gerne in einem Flieger sitzen würden und so ein Gerät beschädigt dann die Maschine, in der man sitzt.

    Es gibt schon genug Bilder/Filme davon. Egal, ob es mit meiner eigenen oder der Kamera eines Anderen aufgenommen wurde, die Bilder sehen alle gleich aus.

    Dies hat den Witz bereits verloren ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.01.13 15:54 durch ten-th.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: So einfach ist das nicht ...

    Autor: breadbaker 07.01.13 - 16:01

    Verstehe das Problem nicht.

    Die Genehmigungsformulare für solche Spielereien gibt es beim Luftfahrtbundesamt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.01.13 16:01 durch breadbaker.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Stuttgart
  2. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, Bonn, Bremen, Hamburg, München
  3. T-Systems International GmbH, Berlin, Darmstadt
  4. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Core i5-6500 + Geforce GTX 1060)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Xiaomi Mi Band 2 im Hands on: Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
Xiaomi Mi Band 2 im Hands on
Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  1. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone
  2. Redmi 3S Xiaomis neues Smartphone kostet umgerechnet 95 Euro
  3. Mi Band 2 Xiaomis neues Fitness-Armband mit Pulsmesser kostet 20 Euro

Geforce GTX 1060 im Test: Knapper Konter
Geforce GTX 1060 im Test
Knapper Konter
  1. Grafikkarte Nvidia bringt neue Titan X mit GP102-Chip für 1200 US-Dollar
  2. Notebooks Nvidia bringt Pascal-Grafikchips für Mobile im August
  3. Geforce GTX 1060 Schneller und sparsamer als die RX 480 - aber teurer

Schwachstellen aufgedeckt: Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
Schwachstellen aufgedeckt
Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
  1. Vodafone EasyBox 804 Angeblich Hochladen von Schadsoftware möglich
  2. Cyber Grand Challenge Finale US-Militär lässt Computer als Hacker aufeinander los
  3. Patchday Sicherheitslücke lässt Drucker Malware verteilen

  1. Künstliche Intelligenz: Softbank und Honda wollen sprechendes Auto bauen
    Künstliche Intelligenz
    Softbank und Honda wollen sprechendes Auto bauen

    Ein sprechendes Auto, das den Gemütszustand des Fahrers lesen und darauf reagieren kann - klingt nach Knight Rider, ist aber ein Projekt, an dem Softbank und Honda arbeiten. Die KI des Wagens soll auf der Technologie des Softbank-Roboters Pepper basieren.

  2. Alternatives Android: Cyanogen soll zahlreiche Mitarbeiter entlassen
    Alternatives Android
    Cyanogen soll zahlreiche Mitarbeiter entlassen

    Insidern zufolge soll Cyanogen aktuell einen nicht unerheblichen Teil seiner Entwickler entlassen. Dies soll im Zusammenhang mit einer Refokussierung des Unternehmens stehen, nach der eher Apps anstelle der lizenzierten Android-Version Cyanogen OS programmiert werden sollen.

  3. Update: Onedrive erstellt automatisierte Alben und erkennt Pokémon
    Update
    Onedrive erstellt automatisierte Alben und erkennt Pokémon

    Mit einem Update erweitert Microsoft die Foto-Funktionen seines Online-Speichers Onedrive: Automatische Alben, eine verbesserte Suche und eine "An diesem Tag"-Funktion sollen mehr Nutzen für die Anwender bringen. Auch am Pokémon-Go-Hype will Microsoft teilhaben.


  1. 15:17

  2. 14:19

  3. 13:08

  4. 09:01

  5. 18:26

  6. 18:00

  7. 17:00

  8. 16:29