Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lehmann Aviations LA 100: Autonome…

In Dtl. illegal

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. In Dtl. illegal

    Autor: enedhil 27.11.12 - 08:54

    In Deutschland ist der Einsatz dieser Drohne für Privatpersonen illegal. Hierzulande darf nur die Bundeswehr Drohnen einsetzen, die autonom fliegen.

    Wer als Privatperson FPV-Flug betreiben will, braucht eine zweite Person, die jederzeit Sichtkontakt zur Drohne hat und per Lehrer-/Schüler-Verbindung die Hauptkontrolle über das Fluggerät besitzt. Er ist also quasi der "Lehrer", während der Pilot mit der Videobrille oder ähnlichem - also aus Cockpitsicht - das Gerät steuert, hier der "Schüler" ist. Des Weiteren gelten auch die anderen relevanten Paragraphen des Luftverkehrsgesetzes und der Luftverkehrsverordnung. Aber autonom fliegende Drohnen sind für Privatpersonen eben illegal.

  2. Re: In Dtl. illegal

    Autor: Esquilax 27.11.12 - 08:58

    > Aber autonom fliegende Drohnen sind für Privatpersonen eben illegal.

    Jup, dachte ich mir auch gleich. Finde ich auch richtig so.

    Mein Quadrocopter wird zwar auch mal mehr oder weniger allein fliegen können, aber es wird immer eine Verbindung zur Fernsteuerung da sein, damit ich im Notfall eingreifen kann.

    Gruß,
    Alex

  3. Re: In Dtl. illegal

    Autor: scr1tch 27.11.12 - 09:05

    enedhil schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In Deutschland ist der Einsatz dieser Drohne für Privatpersonen illegal.
    > Hierzulande darf nur die Bundeswehr Drohnen einsetzen, die autonom
    > fliegen.
    >
    > Wer als Privatperson FPV-Flug betreiben will, braucht eine zweite Person,
    > die jederzeit Sichtkontakt zur Drohne hat und per
    > Lehrer-/Schüler-Verbindung die Hauptkontrolle über das Fluggerät besitzt.
    > Er ist also quasi der "Lehrer", während der Pilot mit der Videobrille oder
    > ähnlichem - also aus Cockpitsicht - das Gerät steuert, hier der "Schüler"
    > ist. Des Weiteren gelten auch die anderen relevanten Paragraphen des
    > Luftverkehrsgesetzes und der Luftverkehrsverordnung. Aber autonom fliegende
    > Drohnen sind für Privatpersonen eben illegal.

    Muss sich das Fluggerät nicht einfach noch im Sichtbereich des Piloten befinden, ein Co-Pilot ist doch eig. nicht von Nöten.

  4. Re: In Dtl. illegal

    Autor: Sergeij2000 27.11.12 - 09:16

    scr1tch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Muss sich das Fluggerät nicht einfach noch im Sichtbereich des Piloten
    > befinden, ein Co-Pilot ist doch eig. nicht von Nöten.

    Ja - und der Pilot muss es vom Boden aus kontrollieren können. Dann gilt das Ding als Modellflugzeug und es gelten die entsprechenden Bestimmungen des LuftVG und der LuftVO...

    cu/

    Sergeij



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.11.12 09:16 durch Sergeij2000.

  5. Re: In Dtl. illegal

    Autor: soulreaver 27.11.12 - 09:16

    Der CoPilot ist nötig wenn via Videobrille geflogen wird.

    Gruß

  6. Re: In Dtl. illegal

    Autor: scr1tch 27.11.12 - 09:18

    soulreaver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der CoPilot ist nötig wenn via Videobrille geflogen wird.
    >
    > Gruß

    Das leuchtet ja auch ein ;)

  7. Re: In Dtl. illegal

    Autor: dmark 27.11.12 - 10:06

    Könnte der CoPilot nicht entfallen, wenn z.B. mit der Google Videobrille (oder etwas ähnlichem) geflogen wird? Man hätte dann ja die Möglichkeit, sowohl FPV als auch direkten Sichtkontakt zu haben.

  8. Re: In Dtl. illegal

    Autor: scr1tch 27.11.12 - 10:42

    dmark schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Könnte der CoPilot nicht entfallen, wenn z.B. mit der Google Videobrille
    > (oder etwas ähnlichem) geflogen wird? Man hätte dann ja die Möglichkeit,
    > sowohl FPV als auch direkten Sichtkontakt zu haben.

    Ich denke, dass es was vergleichbares wie die Google Brille derzeit für Konsumenten nicht auf dem markt ist.

  9. Re: In Dtl. illegal

    Autor: Sebbi 27.11.12 - 13:12

    scr1tch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > soulreaver schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der CoPilot ist nötig wenn via Videobrille geflogen wird.
    > >
    > > Gruß
    >
    > Das leuchtet ja auch ein ;)

    Warum leuchtet das ein? Wenn man ein großes Modellflugzeug mit FPV Ausrüstung fliegt "sitzt" man praktisch im Cockpit und kann hin und her schauen. Das gepaart mit einem Autopilot für den Rückflug zu mir sollte doch wesentlich sicherer sein als eine Lehrer-Schüler-Verbindung bei der dem Lehrer sehr schnell langweilig wird :/

    Ganz zu schweigen von Langstreckenflügen wo man nicht mehr wirklich verfolgen kann wo das Modell sich befindet. So kann man z.B. bis zu 700 Meter hoch fliegen ... da sieht man kein Modell mehr ;-)

  10. Re: In Dtl. illegal

    Autor: ThadMiller 27.11.12 - 13:48

    Sebbi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So kann man z.B. bis zu 700 Meter hoch fliegen ... da sieht man kein Modell mehr ;-)

    Können schon, aber dürfen?

  11. Re: In Dtl. illegal

    Autor: Remy 27.11.12 - 13:52

    Viele militärische Drohnen werden auch gesteuert...

  12. Re: In Dtl. illegal

    Autor: scr1tch 27.11.12 - 15:17

    ThadMiller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sebbi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > So kann man z.B. bis zu 700 Meter hoch fliegen ... da sieht man kein
    > Modell mehr ;-)
    >
    > Können schon, aber dürfen?

    Auch wenn man selber am Drücker sitzt darf man das sicher nicht.

  13. Re: In Dtl. illegal

    Autor: lachmoewe 27.11.12 - 17:17

    Niemand wird das je mitkriegen.
    Die polizei kennt auch nicht die Gesetzgebung wenn die dich mal auf ner Wiese besuchen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Mobile Trend GmbH, Hamburg
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. agorum® Software GmbH, Stuttgart, Ostfildern
  4. deron services GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Gremlins 1+2 8,90€, Ace Ventura 1&2 8,90€, Kill the Boss 1+2 8,90€)
  2. (u. a. Der Schuh des Manitu, Agenten sterben einsam, Space Jam, Dark City)
  3. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Soziale Netzwerke: Wie ich einen Betrüger aufspürte und seine Mama kontaktierte
Soziale Netzwerke
Wie ich einen Betrüger aufspürte und seine Mama kontaktierte
  1. iOS 10 und WatchOS 3.0 Apple bringt geschwätzige Tastatur-App zum Schweigen
  2. Rio 2016 Fancybear veröffentlicht medizinische Daten von US-Sportlern
  3. Datenbanksoftware Kritische, ungepatchte Zeroday-Lücke in MySQL-Server

Original und Fork im Vergleichstest: Nextcloud will das bessere Owncloud sein
Original und Fork im Vergleichstest
Nextcloud will das bessere Owncloud sein
  1. Koop mit Canonical und WDLabs Nextcloud Box soll eigenes Hosten ermöglichen
  2. Kollaborationsserver Nextcloud 10 verbessert Server-Administration
  3. Open Source Nextcloud setzt sich mit Enterprise-Support von Owncloud ab

Swift Playgrounds im Test: Apple infiziert Kinder mit Programmiertalent
Swift Playgrounds im Test
Apple infiziert Kinder mit Programmiertalent
  1. Asus PG248Q im Test 180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt

  1. Project Mortar: Mozilla möchte Chrome-Plugins für Firefox unterstützen
    Project Mortar
    Mozilla möchte Chrome-Plugins für Firefox unterstützen

    Die NPAPI soll verschwinden, daher plant Mozilla Chrome-Plugins für den Firefox-Browser: Durch das Pepper-API sollen PDFium für Dokumente und Pepper Flash für Flash-Inhalte integriert werden.

  2. Remedy: Steam-Version von Quantum Break läuft bei Nvidia flotter
    Remedy
    Steam-Version von Quantum Break läuft bei Nvidia flotter

    Keine Universal Windows Platform mehr notwendig: Microsoft hat Quantum Break auch für Steam veröffentlicht, die Boxed-Version stammt von THQ Nordic. Wer eine Geforce-Karte verwendet, profitiert teils - wer eine Radeon nutzt, sollte bei der UWP bleiben.

  3. Videostreaming: Twitch Premium wird Teil von Amazon Prime
    Videostreaming
    Twitch Premium wird Teil von Amazon Prime

    Das kostenpflichtige Angebot Prime von Amazon.de bietet vor allem Computerspielern noch mehr Vorteile: Fans von Computerspielen bekommen ab sofort neue Games etwas günstiger - und eine Mitgliedschaft bei Twitch Premium, von der auch die abonnierten Streamer profitieren.


  1. 13:15

  2. 12:30

  3. 11:45

  4. 11:04

  5. 09:02

  6. 08:01

  7. 19:24

  8. 19:05