1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lomography Film Scanner: Analoge…

Früher bei Zusatzteilen...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Früher bei Zusatzteilen...

    Autor: Casandro 15.01.13 - 14:27

    Früher gab es ja auch schon merkwürdige Zusatzteile, beispielsweise spezielle "Weichen" mit denen man sein Faxgerät als Scanner und Drucker nutzen konnte.

    Aber früher ging es darum, damit Geld zu sparen. Solch eine Weiche hat zusammen mit dem Faxgerät weniger gekostet als ein Scanner und ein Drucker, und für viele Leute war das ausreichend.

    Hier haben wir ein Teil, welches doppelt so viel kostet wie ein einfacher gekaufter Dia-Scanner, noch zusätzlich ein Mobiltelefon braucht und somit wahrscheinlich sogar noch schlechter funktionieren wird.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Früher bei Zusatzteilen...

    Autor: fletschge 15.01.13 - 15:19

    Casandro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Früher gab es ja auch schon merkwürdige Zusatzteile, beispielsweise
    > spezielle "Weichen" mit denen man sein Faxgerät als Scanner und Drucker
    > nutzen konnte.
    >
    > Aber früher ging es darum, damit Geld zu sparen. Solch eine Weiche hat
    > zusammen mit dem Faxgerät weniger gekostet als ein Scanner und ein Drucker,
    > und für viele Leute war das ausreichend.

    Früher war die Technik aber auch nicht auf dem Stand, wie wir Sie heute nutzen. Bevor es den "Heimcomputer" gab, waren die Dinger nur in Rechenzentren oder grössere Anlagen zu finden. Das selbe gilt für Fax / Scanner. Damals hat man sich die Dinge zurechtgebastelt, damit man auch wirklich das Allerletzte aus dem Ding holen konnte. Der Markt war aber auch nicht mit Gadgets überschwemmt, denn das Angebot definierte die Nachfrage.
    Ich würde mal behaupten (und ich hoffe ich habe in Wirtschaft gut aufgepasst) dass das heute das Gegenteil ist. Und so versucht halt jeder seine Nische zu finden oder sich darin zu profilieren.

    > Hier haben wir ein Teil, welches doppelt so viel kostet wie ein einfacher
    > gekaufter Dia-Scanner, noch zusätzlich ein Mobiltelefon braucht und somit
    > wahrscheinlich sogar noch schlechter funktionieren wird.

    Das Gute heute ist eben, dass das Angebot viel grösser ist. Ich kann mir also auch, wie von dir beschrieben, einfach ein anderes Gerät kaufen, das nur halb so viel kostet, kein zusätzliches Mobiltelefon braucht und wahrscheinlich sogar noch schlechter funktionieren wird. Toll! :-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kazam Tornado 348 ausprobiert: Das dünnste Smartphone der Welt hat ein versichertes Display
Kazam Tornado 348 ausprobiert
Das dünnste Smartphone der Welt hat ein versichertes Display

Google: Nexus 9 als erstes Tablet mit 64-Bit-Tegra von Nvidia
Google
Nexus 9 als erstes Tablet mit 64-Bit-Tegra von Nvidia
  1. Android L Das L steht für Lollipop
  2. Volantis Nexus 9 bekommt FCC-Zertifizierung

Nanotechnologie: Die unbekannten Teilchen
Nanotechnologie
Die unbekannten Teilchen
  1. Anode aus Titandioxid Neuer Akku lädt in wenigen Minuten
  2. Nanotechnologie Mit Nanoröhrchen gegen Produktfälschungen

  1. Toybox Turbos: Codemasters veranstaltet Rennen auf dem Frühstückstisch
    Toybox Turbos
    Codemasters veranstaltet Rennen auf dem Frühstückstisch

    Einst waren Arcade-Rennspiele sehr beliebt, jetzt reaktiviert Codemasters das Genre: In Toybox Turbos rasen Minivehikel über den Frühstückstisch, durch Chemielabore und Plastiksoldatenarmeen.

  2. Xamarin: C# dank Mono für die Unreal Engine 4
    Xamarin
    C# dank Mono für die Unreal Engine 4

    Die freie .NET-Implementierung Mono und damit auch die Sprache C# stehen für den Einsatz in der Unreal Engine 4 bereit. Noch wird das Produkt nicht offiziell unterstützt, Spiele-Entwickler benötigen zudem eine kommerzielle Mono-Lizenz.

  3. Tor-Router: Invizbox will besser sein als die Anonabox
    Tor-Router
    Invizbox will besser sein als die Anonabox

    Nach dem Scheitern des Kickstarter-Projekts Anonabox will Invizbox alles besser machen. Das Projekt sammelt bei Indiegogo Geld für seinen Tor-Router.


  1. 14:38

  2. 14:33

  3. 12:33

  4. 11:56

  5. 11:28

  6. 11:16

  7. 10:13

  8. 09:04