1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Memoto Lifelogging Camera: Das…

Warum keine Verschlüsselung bereits in der Kamera?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum keine Verschlüsselung bereits in der Kamera?

    Autor: stoney0815 31.10.12 - 12:48

    so wäre sichergestellt, dass die Bilder nicht in falsche Hände gelangen, wenn das Teil verloren geht. Wenn die Bilder dan lokal gesichert werden, werden sie vorher entschlüsselt.

    Das würde das teil zwar teurer machen, aber bei einem produkt, das mein Leben mitlogged, sollte ein paar dollar für eine aes verschlüsselung dann wirklich nicht zuviel sein.

    Wer sie in die Cloud laden will, hat die wahl: entschlüsselter upload - gratis, verschlüsselter upload-> pay-for. Dann liegen die daten für jene mit sicherheitsbedenken verschlüsselt in der cloud und werden on-the-fly entschlüsselt, wenn man sie betrachtet. die erforderlichen rechenkapazitäten muss dann eben per Monatsbeitrag bezahlen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Unity: "Inzwischen entstehen viele tolle Spiele ohne Programmierer"
Unity
"Inzwischen entstehen viele tolle Spiele ohne Programmierer"
  1. Unity Technologies 56.289 Engine-Tests in einer Nacht
  2. Engine Unity 5.1 mit neuer Rendering-Pipeline für Virtual Reality
  3. Microsoft Hololens setzt auf die Unity-Engine

Kingdom Come Deliverance: Der Mittelalter-Simulator
Kingdom Come Deliverance
Der Mittelalter-Simulator
  1. Star Citizen Das Paralleluniversum aus der Einkaufsmeile

Anno 2205 angespielt: Brückenbau und Mondbesiedlung
Anno 2205 angespielt
Brückenbau und Mondbesiedlung
  1. E3-Tagesrückblick im Video Crytek, Virtual Reality und ehrenhafte Krieger
  2. Ubisoft Blue Byte schickt Anno 2205 auf den Mond

  1. BND-Sonderermittler Graulich: Zen-Buddhist mit Billig-Smartphone und Virenscanner
    BND-Sonderermittler Graulich
    Zen-Buddhist mit Billig-Smartphone und Virenscanner

    Der pensionierte Verwaltungsjurist Kurt Graulich soll für den NSA-Ausschuss die umstrittenen Selektorenlisten einsehen. Die Opposition will gegen dessen Ernennung so schnell wie möglich klagen.

  2. 5G-Norma-Projekt: Nokia, Telekom und Telefónica wollen 5G festlegen
    5G-Norma-Projekt
    Nokia, Telekom und Telefónica wollen 5G festlegen

    5G soll ein weltweiter Mobilfunkstandard werden, bei dem alle Mobilfunkausrüster und -betreiber gleichberechtigt mitmachen. Doch Nokia Networks setzt auf einen Alleingang.

  3. Oberlandesgericht: Youtube kann durch Gema in Störerhaftung genommen werden
    Oberlandesgericht
    Youtube kann durch Gema in Störerhaftung genommen werden

    Youtube muss laut dem Oberlandesgericht Hamburg illegale Videos nach einem Hinweis sofort sperren und Vorsorge treffen, dass es möglichst nicht zu weiteren Verletzungen kommt. Was das konkret bedeutet, ist noch unklar.


  1. 20:54

  2. 18:49

  3. 17:32

  4. 16:55

  5. 16:33

  6. 16:05

  7. 15:22

  8. 15:04