1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nauticam: 6.300-Euro-Kamera für 4.000…

8 Bit Farbtiefe pro Kanal

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 8 Bit Farbtiefe pro Kanal

    Autor: Ketchupflasche 13.11.12 - 09:09

    "4K-Videomaterial mit 4.096 x 2.160 Pixeln wird als Motion JPEG mit 8 Bit Farbtiefe pro Kanal mit 24p gespeichert."

    Eine Kamera für 4k-Video und dann nur 8bit Farbtiefe pro Kanal? Warte lieber auf die nachfolgende Generation. 8bit wird sehr schnell sehr alt sein.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: 8 Bit Farbtiefe pro Kanal

    Autor: jude 13.11.12 - 10:18

    Ich denke nicht das ein menschliches Auge (egal ob Stächen oder Zapfen) 256 Stufen erkennen kann. Allenfalls die noch die Stäbchen aber die sind auf "Steichholz in der Nacht auf 200 Meter erkennen" getrimmt und nicht auf Farben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: 8 Bit Farbtiefe pro Kanal

    Autor: Ketchupflasche 13.11.12 - 10:28

    Nur komisch, warum dann alle prof. Kameras 10bit bieten und bei Foto-DSLR sogar 12-14bit Farbtiefe üblich sind. Wahrscheinlich bedienen die nur einen Markt, den es nicht gibt...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: 8 Bit Farbtiefe pro Kanal

    Autor: zZz 13.11.12 - 10:50

    jude schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke nicht das ein menschliches Auge (egal ob Stächen oder Zapfen) 256
    > Stufen erkennen kann. Allenfalls die noch die Stäbchen aber die sind auf
    > "Steichholz in der Nacht auf 200 Meter erkennen" getrimmt und nicht auf
    > Farben.

    das stimmt zwar, das menschliche auge kann in etwa 150 farbtöne erkennen, die aufrundung auf 256 war eine pragmatische entscheidung, 2^n rechnet sich eben besser. trotzdem gibt es ausreichend fälle, wo eine höhere farbtiefe mehr sinn macht - gerade bei hochauflösendem material. zeichne mal in photoshop o.ä. einen monochromen farbverlauf, der deutlich grösser ist als 256 pixel und du wirst die grenzen erkennen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: 8 Bit Farbtiefe pro Kanal

    Autor: wasabi 13.11.12 - 10:59

    > Ich denke nicht das ein menschliches Auge (egal ob Stächen oder Zapfen) 256
    > Stufen erkennen kann. Allenfalls die noch die Stäbchen aber die sind auf
    > "Steichholz in der Nacht auf 200 Meter erkennen" getrimmt und nicht auf
    > Farben.

    Es geht eher um die Möglichkeiten der Nachbearbeitung.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: 8 Bit Farbtiefe pro Kanal

    Autor: HubertHans 13.11.12 - 12:32

    jude schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke nicht das ein menschliches Auge (egal ob Stächen oder Zapfen) 256
    > Stufen erkennen kann. Allenfalls die noch die Stäbchen aber die sind auf
    > "Steichholz in der Nacht auf 200 Meter erkennen" getrimmt und nicht auf
    > Farben.


    Ja sicher doch. Komisch das sich bei dem komplettem Farbverlauf ueber 8 Bit pro Kanal bei deinem Monitor genau das Gegenteil aufzeigen laesst. Viel Spass mit dem Balkendiagramm. Bei hohen Aufloesungen bedeuten 8Bit pro Kanal, wenn kein Dithering eingesetzt wird: Colorbanding.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.11.12 12:33 durch HubertHans.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: 8 Bit Farbtiefe pro Kanal

    Autor: Casandro 13.11.12 - 13:25

    8 Bit waren wirklich nur eine pragmatische Entscheidung bei Video, wobei es da sogar noch die Sparbrötchenlösung mit 7 Bit gab, das bedeutet bei einem Flash-AD-Wandler den halben Hardwareaufwand.
    Früher war das auch kein Problem, denn da hatte man genügend Rauschen um Dithering zu haben. Inzwischen wird das Bild jedoch MPEG-codiert und dabei wird das Rauschen vorher möglichst entfernt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: 8 Bit Farbtiefe pro Kanal

    Autor: Der Spatz 13.11.12 - 14:49

    Da wird gerne nachbearbeitet und wenn man dann versucht einen Tonwertbereich flacher zu gestalten, dann kommt es bei 12-14bit (oder wie viel auch immer) Tonwertabstufungen erst später zum Tonwertabriss (sichtbare Helligkeits- und Farbwertsprünge).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Macbook Pro 13 Retina im Test: Force Touch funktioniert!
Macbook Pro 13 Retina im Test
Force Touch funktioniert!
  1. Macbook 12 mit USB 3.1 Typ C Dieser Anschluss ist besetzt
  2. Apple Macbook Pro bekommt fühlendes Touchpad
  3. Grafikfehler Macbook-Reparaturprogramm jetzt auch in Deutschland

Fire TV mit neuer Firmware im Test: Streaming-Box wird vielfältiger
Fire TV mit neuer Firmware im Test
Streaming-Box wird vielfältiger
  1. Update Amazon wertet Fire TV auf
  2. Workshop Kodi bequemer auf Amazons Fire TV verwenden
  3. Streaming-App Allcast für iOS ist fertig

Galaxy S6 im Test: Lebe wohl, Kunststoff!
Galaxy S6 im Test
Lebe wohl, Kunststoff!
  1. Galaxy S6 Active Samsungs wasserdichtes Topsmartphone
  2. Galaxy S6 und S6 Edge Samsung meldet 20 Millionen Vorbestellungen
  3. Galaxy S6 und S6 Edge im Hands on Rund, schnell, teuer

  1. Mozilla: Firefox 37 bringt Zertifikatsperren und Nutzerfeedback
    Mozilla
    Firefox 37 bringt Zertifikatsperren und Nutzerfeedback

    Im aktuellen Firefox werden zentralisierte Zertifikatsperren, opportunistische Verschlüsselung für HTTP/2 und weitere TLS-Techniken umgesetzt. Zudem sollen Nutzer besser Feedback geben können sowie die MSE auf Youtube verwenden.

  2. Assassin's Creed Chronicles angespielt: Drei mörderische Zeitreisen
    Assassin's Creed Chronicles angespielt
    Drei mörderische Zeitreisen

    Erst China, dann Indien und zum Abschluss geht es nach Russland in das Haus, in dem die Bolschewisten den Zaren gefangen halten: Chronicles bietet drei Zeitreisen - und ein ganz anderes Spielprinzip als von Assassin's Creed gewohnt. Im Video zeigt Golem.de selbst aufgenommenes Gameplay.

  3. Operation Volatile Cedar: Spionagesoftware aus dem Libanon
    Operation Volatile Cedar
    Spionagesoftware aus dem Libanon

    Die Malware der Operation Volatile Cedar ist nicht leicht aufzuspüren, auch wenn sie sich nicht mit ausgereifter Spionagesoftware vergleichen lässt - denn die Angreifer setzen sie nur gezielt ein und entwickeln sie akribisch weiter.


  1. 18:29

  2. 18:00

  3. 17:59

  4. 17:22

  5. 16:32

  6. 15:00

  7. 13:54

  8. 13:45