Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nikon D600: Staub auf dem Sensor…

Hier noch ein Video, welches die Staubentwicklung zeigt

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hier noch ein Video, welches die Staubentwicklung zeigt

    Autor: AR22 26.11.12 - 09:21

    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=_cY30lEMv8o

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Hier noch ein Video, welches die Staubentwicklung zeigt

    Autor: autores09 26.11.12 - 09:31

    ok, das ist heftig.

    Es ist ja nicht so, dass Nikon bisher keine Probleme mit Sensoren und Verschmutzung hatte. Meine D7000 hatte nach einiger Zeit immer wieder Öl-Flecken auf dem Sensor - ich habe die Kamera min 3x reinigen lassen, bis ich sie zum Nikon Service geschickt hatte. Dort wurde sie dann plötzlich repariert und das Problem (inkl. einem Backfokus) war behoben.

    Was mich damals wirklich geärgert hat: Nikon hätte eine kurze Mail oder eine Brief an mich schicken können und darauf hinweisen. Das Problem war bekannt, die Reparatur war möglich. aber aus Kostengründen schweigt man lieber bis der blöde Nutzer selbst drauf kommt...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Hier noch ein Video, welches die Staubentwicklung zeigt

    Autor: S-Talker 26.11.12 - 11:09

    autores09 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was mich damals wirklich geärgert hat: Nikon hätte eine kurze Mail oder
    > eine Brief an mich schicken können und darauf hinweisen. Das Problem war
    > bekannt, die Reparatur war möglich. aber aus Kostengründen schweigt man
    > lieber bis der blöde Nutzer selbst drauf kommt...

    Natürlich.

    Solche Rückrufaktionen sind mir nur bekannt, wenn es um Leib und Leben geht. Wüsste nicht, das ein Hersteller jemals bei Konsumer-Produkten einen Rückruf gemacht hätte, nur weil ein Problem bekannt ist. Ausnahme: wenn ein kleines Problem deutlich größere und damit teurere Reparaturen nach sich ziehen kann, die dann auch noch in die Garantiezeit fallen. In allen anderen Situationen ist es nun mal Günstiger die Kunden nicht zu informieren. Das nennt sich Kapitalismus und Gewinnmaximierung.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Hier noch ein Video, welches die Staubentwicklung zeigt

    Autor: autores09 26.11.12 - 12:01

    > Solche Rückrufaktionen sind mir nur bekannt, wenn es um Leib und Leben
    > geht. Wüsste nicht, das ein Hersteller jemals bei Konsumer-Produkten einen
    > Rückruf gemacht hätte, nur weil ein Problem bekannt ist.

    Vollkommene Zustimmung - die Frage ist nur, wie lange Kunden mitmachen. Ich wollte die D600 kaufen - aber hatte in Foren schon darüber gelesen und deshalb noch gewartet. Man kann sich einfach kein neues Modell mehr heute kaufen, man muss 1/2 - 1 Jahr warte n und hoffen, dass die Produktion verbessert wurde. Oder man schaut sich dann doch einmal bei der Konkurrenz um...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Hier noch ein Video, welches die Staubentwicklung zeigt

    Autor: Der Spatz 26.11.12 - 12:07

    Ok persönliche Mail nicht (woher sollen die auch wissen, das ich der Zweitbesitzer der Kamera bin, welche ein Grauimport war) aber zumindest in den einschlägigen Fotozeitschriften wurde darauf hingewiesen, das es einen Serienfehler bei der S2pro gab und Fuji den kostenlos repariert, wenn man davon betroffen ist.

    Hat allerdings auch etwas gedauert (so 4 Monate nach bekanntwerden) bis Fujifilm sich dann dazu durchgerungen hatte.

    Meine damals 4 Jährige wurde dann auch repariert (und gleich mal kostenlos komplett überholt - vorher ziemlich zerrupft, danach wie neu).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Head of Ad Management (m/w)
    Heise Medien GmbH & Co. KG, Hannover
  2. Multi-Cloud Senior Consultant / Architect (m/w)
    T-Systems on site services GmbH, Leinfelden-Echterdingen, Hamburg
  3. Senior C/C++ Developer (m/w)
    ipoque GmbH, Leipzig
  4. Software Developer - Cloud Services (m/w)
    Bosch Software Innovations GmbH, Berlin

Detailsuche



Hardware-Angebote
  1. GeForce GTX 950 ab 169,90 € bei Caseking gelistet
  2. BESTPREIS: Seagate Expansion Portable externe Festplatte 2TB 2,5" USB 3.0
    75,00€
  3. Sandisk 16-GB-USB-3.0-Stick
    9,46€

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Autonomes Fahren: Auf dem Highway ist das Lenkrad los
Autonomes Fahren
Auf dem Highway ist das Lenkrad los
  1. Autonome Autos Daimler würde mit Google oder Apple kooperieren
  2. Testbetrieb Öffentliche Straßen für autonom fahrende Lkw freigegeben
  3. Ford Autonomes Auto mit Couch patentiert

Windows 10 im Upgrade-Test: Der Umstieg von Windows 7 auf 10 lohnt sich!
Windows 10 im Upgrade-Test
Der Umstieg von Windows 7 auf 10 lohnt sich!
  1. Microsoft Neuer Insider-Build von Windows 10
  2. Windows 10 Erfolgreicher als das angeblich erfolgreiche Windows 8
  3. Windows 10 Updates lassen sich unter Umständen 12 Monate aufschieben

Until Dawn im Test: Ich weiß, was du diesen Sommer spielen solltest
Until Dawn im Test
Ich weiß, was du diesen Sommer spielen solltest
  1. Everybody's Gone to the Rapture im Test Spaziergang am Rande der Apokalypse
  2. Submerged im Test Einschläferndes Abenteuer
  3. Tembo the Badass Elephant im Test Elefant im Elite-Einsatz

  1. Supernerds: Angst schüren gegen den Überwachungswahn
    Supernerds
    Angst schüren gegen den Überwachungswahn

    Die Regisseurin Angela Richter spricht auf der Owncloud-Konferenz über die Erfahrungen mit ihrem Stück Supernerds. Ihr Vortrag lässt wohl nur eine Konsequenz zu: Nerds und Hacker müssen Menschen persönlich betroffen machen, damit sich alle in der Gesellschaft mit der überbordenden Überwachung auseinandersetzen.

  2. O2-Netz: Mobilfunkkunden von Kabel Deutschland gekündigt
    O2-Netz
    Mobilfunkkunden von Kabel Deutschland gekündigt

    Bisher konnten Kabel-Deutschland-Kunden Mobilfunk ohne Grundgebühr im O2-Netz nutzen. Doch jetzt bekamen alle eine Kündigung. Die SIM-Karte ist bald nicht mehr nutzbar.

  3. Landkreistag: Warum der Bund den Glasfaserausbau nicht fördert
    Landkreistag
    Warum der Bund den Glasfaserausbau nicht fördert

    Staatliche Förderung für leistungsfähiges Fiber To The Home erhalten die Landkreise in Deutschland nicht. Die Planungen des Bundes setzen auf altes Kupferkabel. Golem.de hat beim Landkreistag nachgefragt.


  1. 12:57

  2. 11:23

  3. 10:08

  4. 09:35

  5. 12:46

  6. 11:30

  7. 11:21

  8. 11:00