1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nikon D600: Staub auf dem Sensor…

Nikon und Staub

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nikon und Staub

    Autor: Replay 26.11.12 - 10:01

    Nikon scheint aktuell allgemein ein Problem mit eindringenden Staub in Kameras zu haben.

    Ich mußte meine kleine Knipse, eine Nikon P310, schon zweimal zum Nikon-Point bringen, weil hinterm Displayglas massig Staub auftauchte. Es wurde immer auf Garantie sehr schnell repariert (nach ein und zwei Tagen war die Reparatur erledigt und das Gerät konnte ich wieder holen). Allerdings befürchte ich, daß es schon wieder losgeht...

    Meine uralte Nikon P5000 hat nach sechs Jahren kein einziges Staubkörnchen ins Gehäuse gelassen. Und so kleine Knipsen trägt man nun mal in der Hosentasche rum.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Macbook Pro 13 Retina im Test: Force Touch funktioniert!
Macbook Pro 13 Retina im Test
Force Touch funktioniert!
  1. Macbook 12 mit USB 3.1 Typ C Dieser Anschluss ist besetzt
  2. Apple Macbook Pro bekommt fühlendes Touchpad
  3. Grafikfehler Macbook-Reparaturprogramm jetzt auch in Deutschland

Fire TV mit neuer Firmware im Test: Streaming-Box wird vielfältiger
Fire TV mit neuer Firmware im Test
Streaming-Box wird vielfältiger
  1. Update Amazon wertet Fire TV auf
  2. Workshop Kodi bequemer auf Amazons Fire TV verwenden
  3. Streaming-App Allcast für iOS ist fertig

Galaxy S6 im Test: Lebe wohl, Kunststoff!
Galaxy S6 im Test
Lebe wohl, Kunststoff!
  1. Galaxy S6 Active Samsungs wasserdichtes Topsmartphone
  2. Galaxy S6 und S6 Edge Samsung meldet 20 Millionen Vorbestellungen
  3. Galaxy S6 und S6 Edge im Hands on Rund, schnell, teuer

  1. Studie: Spracherkennungs-Apps am Steuer erhöhen die Unfallgefahr
    Studie
    Spracherkennungs-Apps am Steuer erhöhen die Unfallgefahr

    Schnell mal antworten: Auch Autofahrer, die eine SMS nicht per Hand eingeben, sondern eine Spracherkennungs-App nutzen, sind einer erhöhten Unfallgefahr ausgesetzt. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Untersuchung. Eltern tragen demzufolge zu dem Risiko bei.

  2. Minister: Keine Förderung mehr unter 50 MBit/s
    Minister
    Keine Förderung mehr unter 50 MBit/s

    Baden-Württemberg will stufenweise Kabelschutzrohre und Glasfaserkabel verlegen, um Glasfaser "schon heute möglichst nahe bis zum Endnutzer zu bringen." Auch alternative Verlegetechniken im Abwasserkanal werden gefördert.

  3. Onion Omega: Preiswertes Bastelboard für OpenWrt
    Onion Omega
    Preiswertes Bastelboard für OpenWrt

    Per Crowdfunding wird für einen preiswerten und kleinen Bastelcomputer nach Käufern gesucht. Darauf läuft aber nur die abgespeckte Linux-Variante OpenWrt.


  1. 09:15

  2. 09:10

  3. 07:46

  4. 07:29

  5. 23:51

  6. 18:29

  7. 18:00

  8. 17:59