Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Olympus: Monokel als Kamerasucher ahmt…

Fail auf mehreren Ebenen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fail auf mehreren Ebenen

    Autor: rangnar 14.01.13 - 09:44

    Vor allem wäre so ein "Sucher" genau dann sinnvoll, wenn die Kamera eben _nicht_ in der Nähe des Auges ist. Mir die Kamera vor das Auge halten damit ich ein Sucherbild bekomme ist ... dämlich!, denn genau dann benötige ich es nicht.

    Die Auflösung genügt in keiner Weise. Da kann ich definitiv nicht beurteilen, ob die Scharfstellung klappt oder nicht. Da stimmt woh nicht mal der Gesamteindruck des Bildes.

    Es fehlt noch ein zweites Objektiv am Auge. Wenn ich so ein globiges Ding auf den Kopf setze, will ich einen Zusatz-Nutzen. Nicht nur die Aufnahme aus der Perspektive der Kamera, sondern gleichzeitig auch die Aufnahme aus der Kopf-Perspektive.

    Beziehungsweise ... den Fail angesprochen, wenn das Photo nur gelingt, wenn die Kamera in der Nähe des Auges ist, dann doch bitte gleich mit dem Monokel verbauen. Dann hätt ich die Hände frei.

    Wie gesagt: Fail, Fail, Fail

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Fail auf mehreren Ebenen

    Autor: Garius 14.01.13 - 10:04

    Ich mag es eigentlich nicht, neue technische Ideen gleich mit einem 'Fail' abzutun. Allerdings muss ich dir in sämtlichen Belangen Recht geben. Wenn ich die Kamera eh in Kopfhöhe halten muss, brauch ich kein Display vorm Auge, das mir das Bild auch noch in mieser Auflösung wiedergibt. Die Frage ist: Kann man dies als ersten Schritt betrachten oder wäre mit heutiger Technik schon mehr möglich gewesen?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Fail auf mehreren Ebenen

    Autor: myztic 14.01.13 - 11:02

    Man darf aber auch nicht vergessen, dass Patentanträge auch mal einige Jahre bis zur Genehmigung brauchen. Es kann gut sein, dass die Technik mittlerweile weit genug ist um die erwähnten Kritikpunkte zu negieren.
    Nichts desto trotz finde ich es alleridngs auch komisch ein Objektiv vor dem Auge zu tragen und zusätzlich die Kamera an den Kopf zu heben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Fail auf mehreren Ebenen

    Autor: Endwickler 14.01.13 - 11:57

    rangnar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vor allem wäre so ein "Sucher" genau dann sinnvoll, wenn die Kamera eben
    > _nicht_ in der Nähe des Auges ist. Mir die Kamera vor das Auge halten damit
    > ich ein Sucherbild bekomme ist ... dämlich!, denn genau dann benötige ich
    > es nicht.
    >
    > Die Auflösung genügt in keiner Weise. Da kann ich definitiv nicht
    > beurteilen, ob die Scharfstellung klappt oder nicht. Da stimmt woh nicht
    > mal der Gesamteindruck des Bildes.
    >
    > Es fehlt noch ein zweites Objektiv am Auge. Wenn ich so ein globiges Ding
    > auf den Kopf setze, will ich einen Zusatz-Nutzen. Nicht nur die Aufnahme
    > aus der Perspektive der Kamera, sondern gleichzeitig auch die Aufnahme aus
    > der Kopf-Perspektive.
    >
    > Beziehungsweise ... den Fail angesprochen, wenn das Photo nur gelingt, wenn
    > die Kamera in der Nähe des Auges ist, dann doch bitte gleich mit dem
    > Monokel verbauen. Dann hätt ich die Hände frei.
    >
    > Wie gesagt: Fail, Fail, Fail

    Ja, es wäre toll, die Kamera irgendwo hinzulegen und per Monokelsucher .. äh, was eigentlich? auslösen muss man noch immer an dieser Kamera. Wieso du erwartest, dass etwas, das als Sucher bezeichnet wird, ein tolles Bild in hoher Auflösung wiedergeben muss, kannst du vielleicht mal erklären.

    Wozu genau braucht oder will man "Nicht nur die Aufnahme aus der Perspektive der Kamera, sondern gleichzeitig auch die Aufnahme aus der Kopf-Perspektive."?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Fail auf mehreren Ebenen

    Autor: demon driver 15.01.13 - 12:45

    Erinnert sich eigentlich noch jemand an G'kar aus Babylon 5, und sein künstliches Auge, das weiterfunktionierte, wenn er es herausnahm? ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Fail auf mehreren Ebenen

    Autor: Garius 16.01.13 - 14:16

    Hatte sowas nicht auch der eine aus dem Harry Potter Film?
    xD

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Fail auf mehreren Ebenen

    Autor: Endwickler 17.01.13 - 09:28

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hatte sowas nicht auch der eine aus dem Harry Potter Film?
    > xD

    Es gibt nur einen Harry-Potter-Film?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Fail auf mehreren Ebenen

    Autor: Endwickler 17.01.13 - 09:33

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erinnert sich eigentlich noch jemand an G'kar aus Babylon 5, und sein
    > künstliches Auge, das weiterfunktionierte, wenn er es herausnahm? ;-)

    So weit hatte ich diese Serie nie geschaut, aber anscheinend konnte er sein späteres Augenimplantat, das ihm als Ersatz verpasst wurde, weil der Imperator ihm ein Auge ausstechen ließ, tatsächlich so benutzen:

    "G'Kar kehrt im Februar 2261 nach Babylon 5 zurück, wo Doktor Stephen Franklin ihm ein Augenimplantat einpflanzt. Dieses ist zwar von blauer Farbe, aber es funktioniert auch, wenn G'Kar es nicht in seiner Augenhöhle trägt."
    Zitat von http://www.b5wiki.de/wiki/G%27Kar

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Fail auf mehreren Ebenen

    Autor: demon driver 17.01.13 - 20:36

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hatte sowas nicht auch der eine aus dem Harry Potter Film?

    Das war "Mad-Eye" Moody, ja, der hatte auch sowas Ähnliches!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. gkv informatik, Wuppertal, Teltow
  2. Faurecia Automotive GmbH, Stadthagen
  3. Groz-Beckert KG, Albstadt
  4. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (täglich neue Deals)
  2. 18,99€ inkl. Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elementary OS Loki im Test: Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
Elementary OS Loki im Test
Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
  1. Linux-Distribution Ubuntu diskutiert Ende der 32-Bit-Unterstützung
  2. Dells XPS 13 mit Ubuntu im Test Endlich ein Top-Notebook mit Linux!
  3. Aquaris M10 Ubuntu Edition im Test Ubuntu versaut noch jedes Tablet

Wolkenkratzer: Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
Wolkenkratzer
Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
  1. Hafen Die Schauerleute von heute sind riesig und automatisch
  2. Bahn Siemens verbessert Internet im Zug mit Funklochfenstern
  3. Fraunhofer-Institut Rekord mit Multi-Gigabit-Funk über 37 Kilometer

Festplatten mit Flash-Cache: Das Konzept der SSHD ist gescheitert
Festplatten mit Flash-Cache
Das Konzept der SSHD ist gescheitert
  1. Ironwolf, Skyhawk und Barracuda Drei neue 10-TByte-Modelle von Seagate
  2. 3PAR-Systeme HPE kündigt 7,68- und 15,36-TByte-SSDs an
  3. NVM Express und U.2 Supermicro gibt SATA- und SAS-SSDs bald auf

  1. Keysniffer: Millionen kabellose Tastaturen senden Daten im Klartext
    Keysniffer
    Millionen kabellose Tastaturen senden Daten im Klartext

    Kabellose Tastaturen sollten eigentlich so gebaut sein, dass die darauf getippten Informationen nur verschlüsselt übertragen werden. Millionen Geräte von mindestens acht großen Herstellern patzen dabei aber heftig, wie Forscher entdeckt haben.

  2. Here WeGo: Here Maps kommt mit neuem Namen und neuen Funktionen
    Here WeGo
    Here Maps kommt mit neuem Namen und neuen Funktionen

    Here Maps heißt jetzt Here WeGo und bietet einige neue Funktionen. So werden Routen jetzt nicht mehr nur für Autos, Fahrräder oder den öffentlichen Nahverkehr berechnet, auch Carsharing-Anbieter finden sich unter den Optionen - inklusive Kosten und Tankanzeige.

  3. Mesuit: Chinesischer Hersteller bietet Android-Hülle für iPhones an
    Mesuit
    Chinesischer Hersteller bietet Android-Hülle für iPhones an

    Kürzlich als Bastelei vorgestellt, bietet der chinesische Hersteller Haimawan tatsächliche eine Hülle an, die auf iPhones Android zum Laufen bringt. In der Hülle ist quasi ein zweites Smartphone eingebaut, samt zusätzlichem SIM-Slot.


  1. 19:16

  2. 17:37

  3. 16:32

  4. 16:13

  5. 15:54

  6. 15:31

  7. 15:14

  8. 14:56