1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Olympus: Monokel als Kamerasucher ahmt…

Fail auf mehreren Ebenen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fail auf mehreren Ebenen

    Autor rangnar 14.01.13 - 09:44

    Vor allem wäre so ein "Sucher" genau dann sinnvoll, wenn die Kamera eben _nicht_ in der Nähe des Auges ist. Mir die Kamera vor das Auge halten damit ich ein Sucherbild bekomme ist ... dämlich!, denn genau dann benötige ich es nicht.

    Die Auflösung genügt in keiner Weise. Da kann ich definitiv nicht beurteilen, ob die Scharfstellung klappt oder nicht. Da stimmt woh nicht mal der Gesamteindruck des Bildes.

    Es fehlt noch ein zweites Objektiv am Auge. Wenn ich so ein globiges Ding auf den Kopf setze, will ich einen Zusatz-Nutzen. Nicht nur die Aufnahme aus der Perspektive der Kamera, sondern gleichzeitig auch die Aufnahme aus der Kopf-Perspektive.

    Beziehungsweise ... den Fail angesprochen, wenn das Photo nur gelingt, wenn die Kamera in der Nähe des Auges ist, dann doch bitte gleich mit dem Monokel verbauen. Dann hätt ich die Hände frei.

    Wie gesagt: Fail, Fail, Fail

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Fail auf mehreren Ebenen

    Autor Garius 14.01.13 - 10:04

    Ich mag es eigentlich nicht, neue technische Ideen gleich mit einem 'Fail' abzutun. Allerdings muss ich dir in sämtlichen Belangen Recht geben. Wenn ich die Kamera eh in Kopfhöhe halten muss, brauch ich kein Display vorm Auge, das mir das Bild auch noch in mieser Auflösung wiedergibt. Die Frage ist: Kann man dies als ersten Schritt betrachten oder wäre mit heutiger Technik schon mehr möglich gewesen?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Fail auf mehreren Ebenen

    Autor myztic 14.01.13 - 11:02

    Man darf aber auch nicht vergessen, dass Patentanträge auch mal einige Jahre bis zur Genehmigung brauchen. Es kann gut sein, dass die Technik mittlerweile weit genug ist um die erwähnten Kritikpunkte zu negieren.
    Nichts desto trotz finde ich es alleridngs auch komisch ein Objektiv vor dem Auge zu tragen und zusätzlich die Kamera an den Kopf zu heben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Fail auf mehreren Ebenen

    Autor Endwickler 14.01.13 - 11:57

    rangnar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vor allem wäre so ein "Sucher" genau dann sinnvoll, wenn die Kamera eben
    > _nicht_ in der Nähe des Auges ist. Mir die Kamera vor das Auge halten damit
    > ich ein Sucherbild bekomme ist ... dämlich!, denn genau dann benötige ich
    > es nicht.
    >
    > Die Auflösung genügt in keiner Weise. Da kann ich definitiv nicht
    > beurteilen, ob die Scharfstellung klappt oder nicht. Da stimmt woh nicht
    > mal der Gesamteindruck des Bildes.
    >
    > Es fehlt noch ein zweites Objektiv am Auge. Wenn ich so ein globiges Ding
    > auf den Kopf setze, will ich einen Zusatz-Nutzen. Nicht nur die Aufnahme
    > aus der Perspektive der Kamera, sondern gleichzeitig auch die Aufnahme aus
    > der Kopf-Perspektive.
    >
    > Beziehungsweise ... den Fail angesprochen, wenn das Photo nur gelingt, wenn
    > die Kamera in der Nähe des Auges ist, dann doch bitte gleich mit dem
    > Monokel verbauen. Dann hätt ich die Hände frei.
    >
    > Wie gesagt: Fail, Fail, Fail

    Ja, es wäre toll, die Kamera irgendwo hinzulegen und per Monokelsucher .. äh, was eigentlich? auslösen muss man noch immer an dieser Kamera. Wieso du erwartest, dass etwas, das als Sucher bezeichnet wird, ein tolles Bild in hoher Auflösung wiedergeben muss, kannst du vielleicht mal erklären.

    Wozu genau braucht oder will man "Nicht nur die Aufnahme aus der Perspektive der Kamera, sondern gleichzeitig auch die Aufnahme aus der Kopf-Perspektive."?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Fail auf mehreren Ebenen

    Autor demon driver 15.01.13 - 12:45

    Erinnert sich eigentlich noch jemand an G'kar aus Babylon 5, und sein künstliches Auge, das weiterfunktionierte, wenn er es herausnahm? ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Fail auf mehreren Ebenen

    Autor Garius 16.01.13 - 14:16

    Hatte sowas nicht auch der eine aus dem Harry Potter Film?
    xD

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Fail auf mehreren Ebenen

    Autor Endwickler 17.01.13 - 09:28

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hatte sowas nicht auch der eine aus dem Harry Potter Film?
    > xD

    Es gibt nur einen Harry-Potter-Film?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Fail auf mehreren Ebenen

    Autor Endwickler 17.01.13 - 09:33

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erinnert sich eigentlich noch jemand an G'kar aus Babylon 5, und sein
    > künstliches Auge, das weiterfunktionierte, wenn er es herausnahm? ;-)

    So weit hatte ich diese Serie nie geschaut, aber anscheinend konnte er sein späteres Augenimplantat, das ihm als Ersatz verpasst wurde, weil der Imperator ihm ein Auge ausstechen ließ, tatsächlich so benutzen:

    "G'Kar kehrt im Februar 2261 nach Babylon 5 zurück, wo Doktor Stephen Franklin ihm ein Augenimplantat einpflanzt. Dieses ist zwar von blauer Farbe, aber es funktioniert auch, wenn G'Kar es nicht in seiner Augenhöhle trägt."
    Zitat von http://www.b5wiki.de/wiki/G%27Kar

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Fail auf mehreren Ebenen

    Autor demon driver 17.01.13 - 20:36

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hatte sowas nicht auch der eine aus dem Harry Potter Film?

    Das war "Mad-Eye" Moody, ja, der hatte auch sowas Ähnliches!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sony RX100 Mark III im Test: Klein, super, teuer
Sony RX100 Mark III im Test
Klein, super, teuer
  1. Custom ROM Sonys Bootloader einfacher zu entsperren
  2. Sony Xperia T3 kommt als Xperia Style für 350 Euro
  3. Auge als Vorbild Sony entwickelt gekrümmte Kamerasensoren

Oneplus One im Test: Unerreichbar gut
Oneplus One im Test
Unerreichbar gut
  1. Oneplus One Eigenes ROM mit Stock Android 4.4.4 vorgestellt
  2. Oneplus One-Update macht verkürzte Akkulaufzeit rückgängig
  3. Oneplus One könnte ab dem dritten Quartal vorbestellbar sein

Luftfahrt: Die Rückkehr der Überschallflieger
Luftfahrt
Die Rückkehr der Überschallflieger
  1. Verkehr FBI sorgt sich um autonome Autos als "tödliche Waffen"
  2. Steampunk High Tech trifft auf Dampfmaschine
  3. Aerovelo Eta Kanadier wollen mit 134-km/h-Fahrrad Weltrekord aufstellen

  1. iFixit: Amazon Fire Phone ist nur schlecht zu reparieren
    iFixit
    Amazon Fire Phone ist nur schlecht zu reparieren

    Die Profibastler von iFixit haben sich Amazons Fire Phone vorgenommen und das mit vier Infrarot-Sensoren und sechs Kameras bestückte Smartphone auseinandergenommen. Leicht zu reparieren ist es nicht, obwohl auf Standardschrauben gesetzt wurde.

  2. Entwicklerstudio: Crytek räumt finanzielle Probleme ein
    Entwicklerstudio
    Crytek räumt finanzielle Probleme ein

    Seit Wochen gibt es Gerüchte über nicht ausbezahlte Löhne, Massenkündigungen und Arbeitsniederlegungen. Jetzt äußert sich Crytek erstmals ausführlich und räumt gewisse Probleme ein - die jetzt aber behoben seien.

  3. M-net: Über 390 Kilometer Glasfaserkabel verlegt
    M-net
    Über 390 Kilometer Glasfaserkabel verlegt

    Ein Großprojekt zum Glasfaserausbau im hessischen Main-Kinzig-Kreis ist zur Hälfte abgeschlossen. Einige Unternehmen wurden von M-net auch mit FTTH-Anschlüssen ausgestattet, die bis zu 1 GBit/s und mehr ermöglichen.


  1. 19:06

  2. 18:54

  3. 18:05

  4. 16:19

  5. 16:08

  6. 16:04

  7. 15:48

  8. 15:21