Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Rapid Prototyping: 3D-Druck mit…

Rapid Prototyping im All?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Rapid Prototyping im All?

    Autor: caso 29.11.12 - 18:12

    Ist doch wohl eher so geplant, dass das Prototyping auf der Erde mit Mondsteinimitat stattfindet und dann erst das finale Design im All gedruckt wird.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Rapid Prototyping im All?

    Autor: Tyche 29.11.12 - 20:19

    Das glaube ich nicht... is doch viel zu umständlich, wenn dir ein Schraubenzieher auf dem Mond kaputt geht, und du dir das erst von der Erde zufunken lassen müsstest, oder?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Rapid Prototyping im All?

    Autor: caso 29.11.12 - 22:06

    Achso, dann starten die Astronauten also erstmal ihr cad- oder sonst ein Programm um den Schraubenzieher nachzubilden. Die haben ja sonst nix zu tun da oben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Rapid Prototyping im All?

    Autor: fehlermelder 30.11.12 - 09:48

    Ich verstehe noch nicht ganz, wie Werkzeuge aus Mondstaub zusammengeschmolzen mit den originalen aus Titan oder was auch immer mithalten sollen. Metallurgie und Herstellungsverfahren für hochwertige, auf alles mögliche geprüfte, Gegenstände sollen in einem Arbeitsschritt herzustellen sein?
    Da bin ich noch etwas skeptisch. Kleine Skulpturen und unkritische Elemente sind eine Sache. Dinge, die Zug/Torsion/Last/Temperaturschwankungen/Chemikalien/... verkraften sollen eine andere.

    Aber vllt brauchen sie wie bei den Simpsons nur einen seelenlosen Stahlbolzen ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Rapid Prototyping im All?

    Autor: Moe479 30.11.12 - 12:11

    es ist sicherlich nicht alles damit möglich, gerade sachen die organischer verbindungen bedürfen sind mangels rochmaterial auf dem mond etwas 'kompliziert'.

    es geht denke ich gerade dabei um die 'unkritischen' dinge, die aber um sie hochzuschaffen sehr viel platz und last verbrauchen würden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Plansee Group Service GmbH, Reutte (Österreich)
  2. Formel D GmbH, Leipzig
  3. KNV Logistik GmbH, Erfurt
  4. MEDIAN Kliniken GmbH, Berlin


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 149,99€
  2. 69,99€/149,99€/79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 134,98€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nintendo auf dem Smartphone: Pokémon Go Out!
Nintendo auf dem Smartphone
Pokémon Go Out!
  1. Pokémon Go Monsterjagd im Heimatland
  2. Pokémon Go Verbraucherschützer reichen Abmahnung gegen Niantic ein
  3. Wearable Pokémon Go Plus grundsätzlich vorbestellbar

Miniscooter: E-Floater, der Elektroroller für die letzte Meile
Miniscooter
E-Floater, der Elektroroller für die letzte Meile
  1. Relativity Space Raketenbau ohne Menschen
  2. Surround-Video Nico360 filmt 360-Grad-Videos zwischen Fingerspitzen
  3. Besuch bei Senic Das Kreuzberger Shenzhen

Pokémon Go im Test: Hype in der Großstadt, Flaute auf dem Land
Pokémon Go im Test
Hype in der Großstadt, Flaute auf dem Land
  1. T-Mobile US Telekom-Tochter bietet freien Datenverkehr für Pokémon Go an
  2. Pokémon Go und Nutzerrechte Gotta catch 'em all!
  3. Nintendo und Niantic Pokémon Go in den USA erhältlich

  1. Künstliche Intelligenz: Softbank und Honda wollen sprechendes Auto bauen
    Künstliche Intelligenz
    Softbank und Honda wollen sprechendes Auto bauen

    Ein sprechendes Auto, das den Gemütszustand des Fahrers lesen und darauf reagieren kann - klingt nach Knight Rider, ist aber ein Projekt, an dem Softbank und Honda arbeiten. Die KI des Wagens soll auf der Technologie des Softbank-Roboters Pepper basieren.

  2. Alternatives Android: Cyanogen soll zahlreiche Mitarbeiter entlassen
    Alternatives Android
    Cyanogen soll zahlreiche Mitarbeiter entlassen

    Insidern zufolge soll Cyanogen aktuell einen nicht unerheblichen Teil seiner Entwickler entlassen. Dies soll im Zusammenhang mit einer Refokussierung des Unternehmens stehen, nach der eher Apps anstelle der lizenzierten Android-Version Cyanogen OS programmiert werden sollen.

  3. Update: Onedrive erstellt automatisierte Alben und erkennt Pokémon
    Update
    Onedrive erstellt automatisierte Alben und erkennt Pokémon

    Mit einem Update erweitert Microsoft die Foto-Funktionen seines Online-Speichers Onedrive: Automatische Alben, eine verbesserte Suche und eine "An diesem Tag"-Funktion sollen mehr Nutzen für die Anwender bringen. Auch am Pokémon-Go-Hype will Microsoft teilhaben.


  1. 15:17

  2. 14:19

  3. 13:08

  4. 09:01

  5. 18:26

  6. 18:00

  7. 17:00

  8. 16:29