1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Rapid Prototyping: 3D-Druck mit…

Rapid Prototyping im All?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Rapid Prototyping im All?

    Autor: caso 29.11.12 - 18:12

    Ist doch wohl eher so geplant, dass das Prototyping auf der Erde mit Mondsteinimitat stattfindet und dann erst das finale Design im All gedruckt wird.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Rapid Prototyping im All?

    Autor: Tyche 29.11.12 - 20:19

    Das glaube ich nicht... is doch viel zu umständlich, wenn dir ein Schraubenzieher auf dem Mond kaputt geht, und du dir das erst von der Erde zufunken lassen müsstest, oder?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Rapid Prototyping im All?

    Autor: caso 29.11.12 - 22:06

    Achso, dann starten die Astronauten also erstmal ihr cad- oder sonst ein Programm um den Schraubenzieher nachzubilden. Die haben ja sonst nix zu tun da oben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Rapid Prototyping im All?

    Autor: fehlermelder 30.11.12 - 09:48

    Ich verstehe noch nicht ganz, wie Werkzeuge aus Mondstaub zusammengeschmolzen mit den originalen aus Titan oder was auch immer mithalten sollen. Metallurgie und Herstellungsverfahren für hochwertige, auf alles mögliche geprüfte, Gegenstände sollen in einem Arbeitsschritt herzustellen sein?
    Da bin ich noch etwas skeptisch. Kleine Skulpturen und unkritische Elemente sind eine Sache. Dinge, die Zug/Torsion/Last/Temperaturschwankungen/Chemikalien/... verkraften sollen eine andere.

    Aber vllt brauchen sie wie bei den Simpsons nur einen seelenlosen Stahlbolzen ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Rapid Prototyping im All?

    Autor: Moe479 30.11.12 - 12:11

    es ist sicherlich nicht alles damit möglich, gerade sachen die organischer verbindungen bedürfen sind mangels rochmaterial auf dem mond etwas 'kompliziert'.

    es geht denke ich gerade dabei um die 'unkritischen' dinge, die aber um sie hochzuschaffen sehr viel platz und last verbrauchen würden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Raspberry Pi 2: Die Feierabend-Maschine
Raspberry Pi 2
Die Feierabend-Maschine
  1. GCHQ Bastelnde Spione bauen Raspberry-Pi-Cluster
  2. Raspberry Pi 2 Fotografieren nur ohne Blitz
  3. Internet der Dinge Windows 10 läuft kostenlos auf dem Raspberry Pi 2

Gnome 3.16 angesehen: "Tod der Nachrichtenleiste"
Gnome 3.16 angesehen
"Tod der Nachrichtenleiste"
  1. Server-Technik Gnome erstellt App-Sandboxes
  2. Display-Server Volle Wayland-Unterstützung für Gnome noch dieses Jahr
  3. Linux Gnome-Werkzeug soll für bessere Akkulaufzeiten sorgen

Openstack: Viele brauchen es, keiner versteht es - wir erklären es
Openstack
Viele brauchen es, keiner versteht es - wir erklären es
  1. Cebit 2015 Das Open Source Forum debattiert über Limux

  1. Phase One iXU 180: 80 Megapixel für die Drohnenfotografie
    Phase One iXU 180
    80 Megapixel für die Drohnenfotografie

    Phase One Industrial hat mit der iXU 180 eine vergleichsweise kleine Kamera für Drohnen vorgestellt, die mit einem Mittelformat-Sensor ausgerüstet ist und Fotos mit 80 Megapixeln aufnehmen kann. Mit kleinen Hobbydrohnen wird sie - einmal abgesehen vom Preis - allerdings nicht abheben.

  2. Metashop: Zalando will innerhalb von 30 Minuten liefern
    Metashop
    Zalando will innerhalb von 30 Minuten liefern

    Zalando will eine Art Metashop werden, der auch Kleidung aus anderen Läden beschafft und innerhalb von 30 Minuten liefert. Zalando-Vorstand Robert Gentz erklärt, wie das einmal funktionieren könnte.

  3. Mathias Döpfner: Axel-Springer-Chef wird Vodafone-Aufsichtsrat
    Mathias Döpfner
    Axel-Springer-Chef wird Vodafone-Aufsichtsrat

    Vodafone holt den Chef des Axel-Springer-Konzerns in seinen Aufsichtsrat und lobt Döpfner als einen der "führenden Visionäre der globalen Medienindustrie". Die beiden Konzerne arbeiten bereits zusammen.


  1. 22:59

  2. 19:05

  3. 16:54

  4. 16:22

  5. 14:50

  6. 13:48

  7. 12:59

  8. 12:48