Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Rapid Prototyping: US-Armee entwickelt…

Droht hier nicht eine ganze Industrie zusammenzubrechen?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Droht hier nicht eine ganze Industrie zusammenzubrechen?

    Autor: NeoTiger 09.11.12 - 18:31

    Wenn sich jeder Haushalt bald seine eigenen Plastikteile als Steuerungsdaten aus dem Internet downloaden und auf dem eigenen 3D-Drucker herstellen kann, dann gehen doch eine Menge Hersteller von Kleinplastik-Gegenständen pleite!

    ...

    Gut, die sitzen ja eh alle in China , also her mit den Dingern!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Droht hier nicht eine ganze Industrie zusammenzubrechen?

    Autor: dabbes 09.11.12 - 18:40

    Du meinst wohl die chinesische Industrie für KrimsKrams bricht zusammen.... danach natürlich auch unsere, da wir ja Maschinenlieferant sind.

    Aber wird sehr lustig, zumindest dürfte der Handel mit 3D-Modellen florieren.

    Bei uns gibts dann wahrscheinlich noch eine Art GEZ-Abgabe für 3D-Drucker, mit dem dann die geschundene Industrie unterstützt wird, da ja dann "jeder" "Kleinteile-Raubkopiert".



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.11.12 18:41 durch dabbes.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Droht hier nicht eine ganze Industrie zusammenzubrechen?

    Autor: nuffy 09.11.12 - 19:13

    Viel witziger wird es, wenn man das ganze mit einem 3D-Scanner koppelt. Dann ist das Kopieren nur noch ein Klacks.

    Ich finde die Entwicklung aber gut - günstiger Einstieg bedeutet auch, dass die Entwicklung vorangetrieben wird und bald es sehr erschwinglich sein wird ggf. Kleinteile, die defekt sind, selbst nachzubauen. Womit man als Bastler und Tüftler gerade das Richtige Werkzeug in die Hände gedrückt bekommt. Wie oft ist mir schon irgendwas zerbrochen, was im Endeffekt durch eine Neuanschaffung allein aus optischen Gründen wieder gut gemacht wurde?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Droht hier nicht eine ganze Industrie zusammenzubrechen?

    Autor: Icahc 09.11.12 - 19:45

    Die Zahnbürsten-Industrie wird kollabieren.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Droht hier nicht eine ganze Industrie zusammenzubrechen?

    Autor: Verleihnix 09.11.12 - 20:10

    Die Frage sollte eher sein: wie hoch wird die Urheberrechts/Patentabgabe sein. Wenn man nicht nur das geistige Eigentum kopieren kann, sondern auch anderweitig geschützte Güter... :o

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Droht hier nicht eine ganze Industrie zusammenzubrechen?

    Autor: __destruct() 09.11.12 - 20:42

    Und eine andere Frage auch: Wie lange wird das Volk noch schweigend stillsitzen?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Droht hier nicht eine ganze Industrie zusammenzubrechen?

    Autor: Goldmarie666 09.11.12 - 21:33

    Abend,
    kleine Teile kannst du damit wohl herstellen. Das sind aber nur Prototypen oder Einzelteile ohne irgend ein Nachbearbeitung wie z. B. den Grat brechen. Das wird nie billiger sein als ein Serien oder Großserien Produktion in der Industrie.

    Für das Geld für das du dir eine Tupperschüssel druckst, kannst du sie drei kaufen. Das Drucken geht aber nur wenn das gewünschte Teile aus ein Material besteht. Also ein Zahnbürste geht schon nicht mehr, Bursten und Griff sind nicht aus dem Selben Kunststoff.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Droht hier nicht eine ganze Industrie zusammenzubrechen?

    Autor: shazbot 09.11.12 - 23:24

    Ich freu mich schon darauf mir von Pirate Bay Pläne für die neusten Lego und Warhammer Tabletop-Figuren runterzuladen, diese dann illegal zu drucken und damit fröhlich zu spielen hohoho. Evil Genius.

    Vorsicht! Dieser Post ↑↑↑ enhält mit hoher Wahrscheinlichkeit meine eigene Meinung. | Trollen zerstört Lesenswertes.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Droht hier nicht eine ganze Industrie zusammenzubrechen?

    Autor: ZeroSama 10.11.12 - 12:44

    shazbot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich freu mich schon darauf mir von Pirate Bay Pläne für die neusten Lego
    > und Warhammer Tabletop-Figuren runterzuladen, diese dann illegal zu drucken
    > und damit fröhlich zu spielen hohoho. Evil Genius.

    Was Lego, Tabletops und Eisenbahnsysteme usw betrifft wäre das sogar ein lukratives Feld, denn dort wären die Nachbauten teils um einiges günstiger!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Droht hier nicht eine ganze Industrie zusammenzubrechen?

    Autor: Muhaha 10.11.12 - 16:51

    nuffy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Viel witziger wird es, wenn man das ganze mit einem 3D-Scanner koppelt.
    > Dann ist das Kopieren nur noch ein Klacks.

    Aber auch nur, wenn es sich um einfache Gegenstände wie Schrauben oder Töpfe handelt. Einen Ferrari müsste man schon a) komplett in Einzelteile zerlegen, b) die richtigen hochwertigen Materialen für zB. den Motor verwenden können und c) das alles auch wieder so zusammenbauen, dass es funktioniert.

    NOCH ist das nicht so einfach möglich :)

    > Ich finde die Entwicklung aber gut - günstiger Einstieg bedeutet auch, dass
    > die Entwicklung vorangetrieben wird und bald es sehr erschwinglich sein
    > wird ggf. Kleinteile, die defekt sind, selbst nachzubauen. Womit man als
    > Bastler und Tüftler gerade das Richtige Werkzeug in die Hände gedrückt
    > bekommt. Wie oft ist mir schon irgendwas zerbrochen, was im Endeffekt durch
    > eine Neuanschaffung allein aus optischen Gründen wieder gut gemacht wurde?

    Ja, das ist der Anfang einer wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Veränderung, die zusammen mit Internet und Digitaler Informationsverarbeitung unsere Menschenwelt in den kommenden Generationen gewaltig durcheinanderwirbeln wird.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Droht hier nicht eine ganze Industrie zusammenzubrechen?

    Autor: blubberlutsch 10.11.12 - 17:14

    ZeroSama schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > shazbot schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich freu mich schon darauf mir von Pirate Bay Pläne für die neusten Lego
    > > und Warhammer Tabletop-Figuren runterzuladen, diese dann illegal zu
    > drucken
    > > und damit fröhlich zu spielen hohoho. Evil Genius.
    >
    > Was Lego, Tabletops und Eisenbahnsysteme usw betrifft wäre das sogar ein
    > lukratives Feld, denn dort wären die Nachbauten teils um einiges günstiger!


    An dieses Gebiet habe ich noch gar nicht gedacht :)
    Die Möglichkeiten wären ja enorm.. Und bevor da irgendwelche DRM-Maßnahmen kommen, konstruiere ich lieber meine eigene Teile :)
    Ich denke, da würde es eine Menge neue Interessenten geben, davon viele denen dieser Kleinkram momentan viel zu teuer ist.. vorausgesetzt, das 3D-Drucken würde günstig genug



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.11.12 17:15 durch blubberlutsch.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Droht hier nicht eine ganze Industrie zusammenzubrechen?

    Autor: __destruct() 10.11.12 - 17:41

    Oder es wird Leute geben, die das mit fortschrittbremsenden Gesetzen verhindern werden.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 10.11.12 17:42 durch __destruct().

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Unterschätze nicht die Faulheit und die Eitelkeit der Konsumenten

    Autor: Raketen angetriebene Granate 10.11.12 - 20:33

    Handygehäuse reparieren anstatt ein schickes Neues zu kaufen? Ich sehe da kaum eine Gefahr.

    Aber die Gruppe an Heimbastlern, die einfache Teile austauschen, wird wachsen. Wenn auch klein bleiben, wird sie allein aus Prinzip genauso drangsaliert werden, wie die Raubmordkopierer.

    Davor graut mir schon, wenn das Argument "Man kann aber kein Auto kopieren, Kopieren ist kein Klauen." in einen ganz neuen Kontext gestellt wird.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.11.12 20:34 durch Raketen angetriebene Granate.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Droht hier nicht eine ganze Industrie zusammenzubrechen?

    Autor: Muhaha 10.11.12 - 20:36

    __destruct() schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder es wird Leute geben, die das mit fortschrittbremsenden Gesetzen
    > verhindern werden.

    Seit wann haben Gesetze jemals Menschen davon abgehalten etwas zu benutzen, dass ihnen enorme Vorteile verschafft? Gesetze können geändert werden, Gesetze können ignoriert und umgangen werden. Gesetze, die nur einem kleinen Teil der Gesellschaft nutzen, WERDEN definitv umgangen.

    Oder hat das Kopieren von kopiergeschützten Inhalten aufgehört, nur weil es jetzt verboten ist?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: Droht hier nicht eine ganze Industrie zusammenzubrechen?

    Autor: shazbot 10.11.12 - 21:48

    Passt bloß auf: Irgendwann gibts dann Extrasteuern auf den Plastikstoff der fürs Drucken verwendet wird, weil man ja Raubkopien damit drucken könnte.

    Vorsicht! Dieser Post ↑↑↑ enhält mit hoher Wahrscheinlichkeit meine eigene Meinung. | Trollen zerstört Lesenswertes.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: Droht hier nicht eine ganze Industrie zusammenzubrechen?

    Autor: bikinihorst 12.11.12 - 08:56

    http://winfuture.de/news,72522.html

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. Re: Droht hier nicht eine ganze Industrie zusammenzubrechen?

    Autor: stoneburner 12.11.12 - 09:46

    shazbot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich freu mich schon darauf mir von Pirate Bay Pläne für die neusten Lego
    > und Warhammer Tabletop-Figuren runterzuladen, diese dann illegal zu drucken
    > und damit fröhlich zu spielen hohoho. Evil Genius.

    http://www.thingiverse.com/search?q=warhammer
    http://www.thingiverse.com/search?q=lego

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  18. Re: Droht hier nicht eine ganze Industrie zusammenzubrechen?

    Autor: mnementh 12.11.12 - 17:12

    Goldmarie666 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für das Geld für das du dir eine Tupperschüssel druckst, kannst du sie drei
    > kaufen. Das Drucken geht aber nur wenn das gewünschte Teile aus ein
    > Material besteht. Also ein Zahnbürste geht schon nicht mehr, Bursten und
    > Griff sind nicht aus dem Selben Kunststoff.
    Es gibt Drucker mit 2 Druckköpfen und sowieso welche mit ganz anderen Technologien. Aber ja, mit den "billigen" einfachen geht das nicht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  19. Re: Droht hier nicht eine ganze Industrie zusammenzubrechen?

    Autor: TheBigLou13 19.02.13 - 18:12

    Kennt ihr noch den Spruch

    http://25.media.tumblr.com/tumblr_lkqyk6oXkN1qhltzro1_1280.jpg

    ...tja, in 5-20 Jahren scheint mir das gar nicht mehr so weit her geholt xD

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Münster
  2. Deutsche Rückversicherung AG Verband öffentlicher Versicherer, Düsseldorf
  3. Energiedienst Holding AG, Rheinfelden (Baden) bei Lörrach
  4. Hemmersbach GmbH & Co. KG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 44,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 299,00€
  3. 49,98€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


­Cybersyn: Chiles Traum von der computergesteuerten Planwirtschaft
­Cybersyn
Chiles Traum von der computergesteuerten Planwirtschaft
  1. Power9 IBMs 24-Kern-Chip kann 8 TByte RAM pro Sockel nutzen
  2. Princeton Piton Open-Source-Chip soll System mit 200.000 Kernen ermöglichen
  3. Adecco IBM will Helpdesk-Geschäft in Erfurt und Leipzig loswerden

Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016: Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016
Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
  1. Huawei Matebook im Test Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
  2. iPad Pro Case Razer zeigt flache mechanische Switches
  3. Thinkpwn Lenovo warnt vor mysteriöser Bios-Schwachstelle

Asus PG248Q im Test: 180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
Asus PG248Q im Test
180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
  1. Raspberry Pi 3 Booten über USB oder per Ethernet
  2. Autonomes Fahren Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen
  3. Radeon RX 480 Dank DX12 und Vulkan reicht auch eine Mittelklasse-CPU

  1. Ransomware: Trojaner Fantom gaukelt kritisches Windows-Update vor
    Ransomware
    Trojaner Fantom gaukelt kritisches Windows-Update vor

    Ein Windows-Update wiegt die Nutzer in Sicherheit, haben sich die Hersteller des Erpressungstrojaners Fantom wohl gedacht. In diesem Fall ist jedoch besondere Vorsicht geboten.

  2. Megaupload: Gericht verhandelt über Dotcoms Auslieferung an die USA
    Megaupload
    Gericht verhandelt über Dotcoms Auslieferung an die USA

    Kim Dotcom geht vor Gericht gegen die drohende Auslieferung an die USA vor. Derweil hat das FBI wieder einmal die Kontrolle über eine der beschlagnahmten Megaupload-Domains verloren.

  3. Observatory: Mozilla bietet Sicherheitscheck für Websites
    Observatory
    Mozilla bietet Sicherheitscheck für Websites

    Wie sicher ist die eigene Internetseite? Der Test mit einem neuen Tool von Browserhersteller Mozilla könnte für viele Betreiber ernüchternd sein.


  1. 13:49

  2. 12:46

  3. 11:34

  4. 15:59

  5. 15:18

  6. 13:51

  7. 12:59

  8. 15:33