1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Rapid Prototyping: US-Armee entwickelt…

Wann kommt der 3D-Drucker der andere 3D-Drucker druckt

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wann kommt der 3D-Drucker der andere 3D-Drucker druckt

    Autor: dabbes 09.11.12 - 18:19

    Der benötigte Prozessor und die Schnittstellen werden dann in Form eines Raspberry-PI dazugekauft.
    Dann gehen die Kosten in den Keller.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. RepRap?

    Autor: ednax 09.11.12 - 18:25

    http://de.wikipedia.org/wiki/RepRap

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Wann kommt der 3D-Drucker der andere 3D-Drucker druckt

    Autor: Zedsdead 09.11.12 - 18:26

    kann ein raspberry denn eine komplexe 3d bearbeitungssoftware ausführen?
    oder ist die hier gar nicht nötig?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Wann kommt der 3D-Drucker der andere 3D-Drucker druckt

    Autor: caso 09.11.12 - 18:32

    Zedsdead schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kann ein raspberry denn eine komplexe 3d bearbeitungssoftware ausführen?
    > oder ist die hier gar nicht nötig?


    Kann dein Drucker komplexe Bild- und Textbearbeitungssoftware ausführen?
    Ein Raspberry-PI ist schon fast Overkill für einen Drucker, es sei denn man möchte alle möglichen Features wie z.B. drucken von USB-Stick oder übers Internet.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Wann kommt der 3D-Drucker der andere 3D-Drucker druckt

    Autor: dabbes 09.11.12 - 18:38

    Die 3D Bearbeitungssoftware läuft ja auf deinem Rechner, der kleine PI soll nur die Daten im Empfang nehmen und Verarbeiten (Drucken).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Wann kommt der 3D-Drucker der andere 3D-Drucker druckt

    Autor: Zedsdead 09.11.12 - 18:40

    natürlich kann mein drucker keine bildbearbeitungssoftware ausführen :P
    aber ein 2 dimensionales bild über einen rechner an den drucker zu senden ist etwas anderes, als einen dreidimensionalen gegenstand zu erstellen und gleichzeitig auszudrucken.
    woher soll denn der drucker wissen welchen gegenstand ich drucken will und wie die form sein soll, wenn ich keine über einen pc erstell??

    es geht auch nicht nur darum es drucken zu können sondern wie aufwändig es ist.
    (stichwort rendern)
    selbst die mac-tower in unserer 3d-abteilung brauchen 20 std um ein 2 min video komplett durchzurendern ;)
    ein raspberry wird da wohl "etwas" länger brauchen ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Wann kommt der 3D-Drucker der andere 3D-Drucker druckt

    Autor: Zedsdead 09.11.12 - 18:41

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die 3D Bearbeitungssoftware läuft ja auf deinem Rechner, der kleine PI soll
    > nur die Daten im Empfang nehmen und Verarbeiten (Drucken).

    okay, habs verstanden
    heute ist freitag :D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Wann kommt der 3D-Drucker der andere 3D-Drucker druckt

    Autor: dabbes 09.11.12 - 18:42

    Warten wir noch ein paar Jahre ab, wenn das so weitergeht, dann kannst du auf dem PI auch die 3D-Software laufen lassen ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Wann kommt der 3D-Drucker der andere 3D-Drucker druckt

    Autor: wmayer 09.11.12 - 18:46

    Genau wie bei jedem andern Druck wird der Drucker einfach die Informationen die er erhalten hat Stück für Stück abarbeiten.
    Der muss das Modell ja nicht erstellen oder rendern.
    Der bekommt doch nur die Koordinaten für jede Ebene auf die der drucken soll.
    Genauso wie es für den normalen Drucker egal ist ob das Bild in 100 Stunden gerendert wurde oder in 10 Sekunden gezeichnet. Wichtig ist die wohl eher die Anzahl der Farben und Bildpunkte die gedruckt werden sollen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Wann kommt der 3D-Drucker der andere 3D-Drucker druckt

    Autor: Zedsdead 09.11.12 - 18:49

    ich habs falsch interpretiert, bin davon ausgegangen das der threadersteller den PI als hauptrechner nutzen will
    das prinzip eines druckers ist mir schon bekannt ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Wann kommt der 3D-Drucker der andere 3D-Drucker druckt

    Autor: kazhar 10.11.12 - 12:59

    Der PI als Steuerrechner würde mich auch nicht sonderlich wundern.

    Man denke nur an den beliebten "Büro Scherz" in den '90ern, apfel.ps an den PostScript fähigen Drucker zu senden. Der war dann 1/4 Stunde damit beschäftigt, das Apfelmännchen erst zu berechnen und dann zu drucken. Ich bin mir sicher, dass der PI die damals verbauten Mikrocontroller 10x in die Tasche steckt.
    Und wenn man bedenkt, dass ein 3D Druck einige Stunden dauern kann, kann der PI zwischen den einzelnen Schichten immer noch lang genug Däumchen drehen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Wann kommt der 3D-Drucker der andere 3D-Drucker druckt

    Autor: Kampfmelone 10.11.12 - 18:20

    für kleinere, unaufwändige Teile wie sie mit so einem Drucker wahrscheinlich meist hergestellt werden dürften doch heutzutage schon kein Problem sein. Ein Spiel mit "vielen" Polygonen sind doch auch kein Problem.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Wann kommt der 3D-Drucker der andere 3D-Drucker druckt

    Autor: stoneburner 11.11.12 - 23:07

    Zedsdead schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kann ein raspberry denn eine komplexe 3d bearbeitungssoftware ausführen?
    > oder ist die hier gar nicht nötig?

    der rasbberry pi ist total overpowered, man kann die ganzen reprap drucker ohne computer betreiben, die firmware (arduino mega basierend) ist relativ intelligent, man kann eine sd karte mit dem (vom computer generierten) gcode einlegen, über taten und lcd eine datei aussuchen und den druck starten.

    hier schön zu sehen http://www.youtube.com/watch?v=GwANBxC13Qw&feature=related

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: RepRap?

    Autor: mnementh 12.11.12 - 17:17

    Der kann aber nur seine Plastikteile drucken. Es fehlt noch ein Drucker für Metallteile und für elektronische Bauelemente (inklusive der Schrittmotoren. Habe ich etwas vergessen? Diese drei Drucker müssten natürlich auch die Teile für die jeweils anderen Drucker bauen können. Dann ist man beim komplett selbstreproduzierenden System.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Testplattform für Grafikkarten: Des Golems Zauberwürfel
Testplattform für Grafikkarten
Des Golems Zauberwürfel
  1. Maxwell-Grafikkarte Nvidia korrigiert die Spezifikationen der Geforce GTX 970
  2. Geforce GTX 960 Nvidias neue Grafikkarte ist eine halbe GTX 980
  3. Bis 4 GHz Takt Samsung verdoppelt Grafikspeicher-Kapazität

Grim Fandango im Test: Neues Leben für untotes Abenteuer
Grim Fandango im Test
Neues Leben für untotes Abenteuer
  1. Vorschau 2015 Von Hexern, Fledermausmännern und VR-Brillen
  2. Spielejahr 2014 Gronkh, GTA 5 und #Gamergate
  3. Day of the Tentacle (1993) Zurück in die Zukunft, Vergangenheit und Gegenwart

Fehlender Cache verursacht Ruckler: Nvidias beschnittene Geforce GTX 970 stottert messbar
Fehlender Cache verursacht Ruckler
Nvidias beschnittene Geforce GTX 970 stottert messbar
  1. King Of The Hill AMDs 300-Watt-Grafikkarte nutzt High Bandwidth Memory
  2. Partikelsimulation Nvidias Flex rührt das Müsli an
  3. Grafiktreiber im Test AMD wagt mit Catalyst Omega Neuanfang samt Downsampling

  1. Spionagesoftware: NSA-Programm Regin zwei Jahre im Kanzleramt aktiv
    Spionagesoftware
    NSA-Programm Regin zwei Jahre im Kanzleramt aktiv

    Das kürzlich recht eindeutig dem US-Geheimdienst NSA zugeordnete Schnüffelprogramm Regin blieb einem Bericht des Spiegel zufolge mindestens zwei Jahre lang unentdeckt. So lange soll es den Rechner einer Kanzleramtsmitarbeiterin ausspioniert haben.

  2. Biofabrikation: Forscher wollen Gewebe aus Spinnenseide drucken
    Biofabrikation
    Forscher wollen Gewebe aus Spinnenseide drucken

    Neues Haut-, Nerven- oder Herzmuskelgewebe wollen Forscher aus Bayern herstellen. Sie bauen es mit einem 3D-Drucker aus einer Biotinte auf. Die hat einen ungewöhnlichen Bestandteil.

  3. Ultrabook-Prozessor: Intels Skylake ersetzt Broadwell bereits im Frühsommer
    Ultrabook-Prozessor
    Intels Skylake ersetzt Broadwell bereits im Frühsommer

    Broadwell für Ultrabooks wird nach fünf Monaten abgelöst: Bisher sprach Intel vom zweiten Halbjahr 2015, mittlerweile sieht der Plan vor, die Skylake-Generation schon im Juni zu veröffentlichen.


  1. 18:53

  2. 17:37

  3. 17:29

  4. 17:17

  5. 17:02

  6. 16:59

  7. 16:57

  8. 15:25