1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Red Redray: 4K-Videoplayer für 1.450 US…

4K ohne Ton?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 4K ohne Ton?

    Autor: mmeelloogg 03.12.12 - 15:18

    "Der Redray misst 316 x 61 x 260 mm und unterstützt die Audioausgabe bis hin zum 7.1-Kanalton mit 24 bis 48 kHz."

    Das gibt überhaupt keinen Sinn und man muss schon viele Interpretationsversuche starten um zu wissen was da gemeint sein könnte.

    Sind nur Signal zwischen 24kHz und 48kHz drauf, gibt es zumindest für Menschen keinen hörbaren Ton bei Redray.

    Sind nur Signal zwischen 24Hz und 48kHz drauf, würde der Redray einen neuen Hochpassfilter mit bringen. Im Heimkino-Subwoofer-Zeitalter bzw. ausgewachsenen Kinos komplett sinnfrei.

    Abtastraten von 24 (Hz oder kHz) bis 48kHz ist auch völlig sinnfrei, da bei zu niedriger Abtastfrequenz wieder ein für den Menschen deutlich wahrnehmbarer Tiefpassfilter mit etabliert würde.

    Bleibt fast nur: Audiosignal mit 24bit Bittiefe und Abtastfrequenz von 48kHz.
    Dann fehlt aber das Wort "Bit" und "bis" gibt irgendwie auch keinen Sinn.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.12.12 15:20 durch mmeelloogg.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: 4K ohne Ton?

    Autor: Phreeze 03.12.12 - 15:34

    Erbsenzähler.
    du weisst genau, dass "bis 48khz" gemeint ist, genauso wie das Teil auch normales Stereo ausgeben kann...
    Komischer finde ich, wieso man ein 2tes HDMI braucht um Ton auszugeben. Die paar kbit passen doch auch noch auf das 1ste HDMI Kabel..

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: 4K ohne Ton?

    Autor: __destruct() 03.12.12 - 15:45

    Und "Bit" kann man dann einfach weglassen?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: 4K ohne Ton?

    Autor: Eheran 03.12.12 - 16:13

    Über HDMI geht nicht so viel.
    Das aktuelle hat doch nur 8Gbit/s.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: 4K ohne Ton?

    Autor: niklasR 04.12.12 - 02:24

    Phreeze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Komischer finde ich, wieso man ein 2tes HDMI braucht um Ton auszugeben. Die
    > paar kbit passen doch auch noch auf das 1ste HDMI Kabel..

    Vielleicht will man den Ton aber an einen seperaten Player geben, und nicht an das Display? (Klar, alles digital, man könnte das Bild auch durch einen AV-Receiver schleifen)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Jahresrückblick: Was 2014 bei Golem.de los war
Jahresrückblick
Was 2014 bei Golem.de los war
  1. In eigener Sache Golem.de sucht (Junior) Concepter/-in für Onlinewerbung
  2. In eigener Sache Golem.de offline und unplugged
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Videoredakteur/-in

E-Mail-Ausfall in München: Und wieder wars nicht Limux
E-Mail-Ausfall in München
Und wieder wars nicht Limux
  1. Öffentliche Verwaltung Massiver E-Mail-Ausfall bei der Stadt München
  2. Limux Kopf einziehen und über Verschwörung tuscheln
  3. Limux Windows-Rückkehr würde München Millionen kosten

Nexus 6 gegen Moto X: Das Nexus ist tot
Nexus 6 gegen Moto X
Das Nexus ist tot
  1. Teardown Nexus 6 kommt mit wenig Kleber aus
  2. Google Nexus 6 kommt doch erst viel später
  3. Google Nexus 6 erscheint nächste Woche - doch nicht

  1. Core M-5Y10 im Test: Kleiner Core M fast wie ein Großer
    Core M-5Y10 im Test
    Kleiner Core M fast wie ein Großer

    Kurz langsamer und danach fast genauso flott: Intels Core M-5Y10 leistet trotz Passivkühlung und offiziell weniger Takt ähnlich viel wie der Core M-5Y70. Manchmal dürfte weniger sogar mehr sein.

  2. Guardians of Peace: Sony-Hack wird zum Politikum
    Guardians of Peace
    Sony-Hack wird zum Politikum

    Das FBI hat offiziell Nordkorea beschuldigt, Urheber des Hackerangriffs auf Sony Pictures zu sein. Laut der US-Bundespolizei weist die untersuchte Malware Parallelen zu vorherigen Angriffen auf, die ebenfalls dem Land zugeordnet sein sollen.

  3. Urheberrecht: Flickr Wall Art nutzt keine CC-Bilder mehr
    Urheberrecht
    Flickr Wall Art nutzt keine CC-Bilder mehr

    Flickr hat auf die Kritik an seinem Dienst Wall Art reagiert und erlaubt nun nicht mehr das Drucken fremder Bilder mit Creative-Commons-Lizenz auf Leinwand und Papier, obwohl dies legal gewesen ist.


  1. 09:01

  2. 20:17

  3. 18:56

  4. 18:12

  5. 16:54

  6. 13:29

  7. 12:01

  8. 11:59