Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Red Redray: 4K-Videoplayer für 1.450 US…

Ein ganzes Terabyte

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ein ganzes Terabyte

    Autor: Eheran 03.12.12 - 10:00

    Derartig viel Speicher auf einer Festplatte in so ein Gerät einbauen :O

    Ich würde mich als Hersteller dafür schämen!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Ein ganzes Terabyte

    Autor: Bujin 03.12.12 - 12:12

    Mit 2TB hätte das Gerät wahrscheinlich 1499 ¤ gekostet, wer soll denn das bezahlen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Ein ganzes Terabyte

    Autor: Dikus 03.12.12 - 13:13

    Bei Blurays sind es 50 bis 100 GB pro Film (mit Überlänge)
    Dann dürfte es auf jedem Fall unter 200 GB pro Film bei 4k sein, da der Ton ja noch gleich von der Speichergröße bleibt.

    Also max 5 Filme... Sollte jedem Kinobetreiber ausreichen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Ein ganzes Terabyte

    Autor: marcel. 03.12.12 - 14:08

    Ein Kinobetreiber mit einigermaßen Ahnung von Technik und wahrscheinlich auch >5 solcher Boxen hat die Filme zentral auf einem Server irgendwo im Gebäude liegen und rennt nicht bei jedem neuen Film mit der externen Platte von Box zu Box...

    Das gleiche bei dem Heimkinobesitzer, für den auch der Streaming Dienst nochmal deutlich interessanter sein dürfte.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.12.12 14:11 durch marcel..

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Ein ganzes Terabyte

    Autor: PatrickDosSantosDomingos 03.12.12 - 14:08

    Das Red Video Format soll doch recht Sparsam sein. Im Text steht 2,5 MB pro Sekunde .
    Das Macht bei nem 180 min Film 450MB pro Film. Da sind 1TB ziemlich viel.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Ein ganzes Terabyte

    Autor: Dr. Snuggles 03.12.12 - 14:12

    Bei 2,5 MB pro Sekunde wären es in der Minute 150 MB. In 180 Minuten also 27.000 MB.

    Oder habe ich einen Denkfehler? Auf deine 450 MB komme ich nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.12.12 14:13 durch Dr. Snuggles.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Ein ganzes Terabyte

    Autor: zonk 03.12.12 - 14:16

    du hast vollkommen recht.

    sind dann aber immer noch ueber 35 180-Minuten Filme die dann Platz haben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Ein ganzes Terabyte

    Autor: wasabi 03.12.12 - 14:18

    > Oder habe ich einen Denkfehler?

    Nein, hast du nicht.

    PatrickDosSantosDomingos hat mit 2,5MB pro Minute gerechnet. Kann passieren, aber schon in der Schule lernt man, dass man sich überlegen sollte, ob das ergebnis von der Größenordnung überhaupt hinkommen kann. Und das ist bei "3 Stunden Film in 4K-Auflösung brauchen 450MB" nicht der Fall. Auch dann nicht, wenn das Format als besonders platzsparend sein soll ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Ein ganzes Terabyte

    Autor: PatrickDosSantosDomingos 03.12.12 - 15:25

    Ich hab schlichtweg vergessen nochmal 60 sek drauf zu rechnen. 27GB wärens dann Pro Film. Also Platz für 37 Filme. Für ein Kino also Ausreichend.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Ein ganzes Terabyte

    Autor: Phreeze 03.12.12 - 15:36

    PatrickDosSantosDomingos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab schlichtweg vergessen nochmal 60 sek drauf zu rechnen. 27GB wärens
    > dann Pro Film. Also Platz für 37 Filme. Für ein Kino also Ausreichend.


    eher: vergessen 3540sekunden DRAUF zu rechnen ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Ein ganzes Terabyte

    Autor: flow77 03.12.12 - 22:09

    Du vergisst den magischen sd-slot.

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Derartig viel Speicher auf einer Festplatte in so ein Gerät einbauen :O
    >
    > Ich würde mich als Hersteller dafür schämen!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Ein ganzes Terabyte

    Autor: niklasR 04.12.12 - 02:24

    Engadget hatte den 4K-Server von Sony im Hands-On. Die 4K-Version von Spiderman hat ganze 56GB für sich beansprucht…

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Bertrandt Services GmbH, Neu-Ulm
  3. T-Systems International GmbH, Frankfurt am Main
  4. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 48,99€
  2. 299,99€
  3. 24,96€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

Deus Ex Mankind Divided im Test: Der Agent aus dem Hardwarelabor
Deus Ex Mankind Divided im Test
Der Agent aus dem Hardwarelabor
  1. Summit Ridge AMDs Zen-Chip ist so schnell wie Intels 1.000-Euro-Core-i7
  2. Doom Denuvo schützt offenbar nicht mehr
  3. Deus Ex angespielt Eine Steuerung für fast jeden Agenten

Avegant Glyph aufgesetzt: Echtes Kopfkino
Avegant Glyph aufgesetzt
Echtes Kopfkino

  1. Verschlüsselung: OpenSSL veröffentlicht Version 1.1.0
    Verschlüsselung
    OpenSSL veröffentlicht Version 1.1.0

    OpenSSL veröffentlicht die neue Version 1.1.0. Neu hinzugekommen sind die Algorithmen ChaCha20 und X25519 sowie Unterstützung für Certificate Transparency. Vor allem aber ist das Release eine große Aufräumaktion.

  2. DJI Osmo+: Drohnenkamera am Selfie-Stick
    DJI Osmo+
    Drohnenkamera am Selfie-Stick

    DJI bietet eine Drohnenkamera für Hobbyfotografen an, die dank der kardanischen Aufhängung verwacklungsfreie Aufnahmen, motorisierte Kamerafahrten oder Panoramen aufnehmen kann. Die Osmo+ macht 4K-Aufnahmen, verfügt über ein 3,5fach-Zoom und hängt an einem Stock.

  3. Kaffeehaus lädt Smartphone: Starbucks testet Wireless Charging in Deutschland
    Kaffeehaus lädt Smartphone
    Starbucks testet Wireless Charging in Deutschland

    Wem unterwegs der Smartphoneakku zur Neige geht, kann ihn bei Starbucks wieder aufladen. In München läuft ein Pilotversuch mit Wireless Charging. Das beherrschen nur wenige Smartphones ohne zusätzliche Ladehülle oder Adapter. Diese gibt es daher bei Starbucks zum Leihen.


  1. 08:21

  2. 08:05

  3. 07:31

  4. 07:19

  5. 15:54

  6. 15:34

  7. 15:08

  8. 14:26