1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sinar lantec: Fachkamera mit iPhone als…

Ein iPhone-Stativ mir Fremdhersteller-App als Sucher für eine Profikamera?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ein iPhone-Stativ mir Fremdhersteller-App als Sucher für eine Profikamera?

    Autor: rabatz 26.11.12 - 09:51

    Also bin ich der einzige, der das hier einfach nur lächerlich findet? Ein Stativ für ein Handy und eine App von einem Fremdhersteller, bei der man die verwendete Brennweite auch noch manuell einstellen muss an einer Profikamera. Das kann ja wirklich nicht deren Ernst sein. Würde mich nicht wundern, wenn sie für das Stativ so viel verlangen, als gleich für einen ordentlichen optischen Sucher.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Ein iPhone-Stativ mir Fremdhersteller-App als Sucher für eine Profikamera?

    Autor: Anonymer Nutzer 26.11.12 - 10:05

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also bin ich der einzige, der das hier einfach nur lächerlich findet? Ein
    > Stativ für ein Handy und eine App von einem Fremdhersteller, bei der man
    > die verwendete Brennweite auch noch manuell einstellen muss an einer
    > Profikamera. Das kann ja wirklich nicht deren Ernst sein. Würde mich nicht
    > wundern, wenn sie für das Stativ so viel verlangen, als gleich für einen
    > ordentlichen optischen Sucher.

    Ich bin ganz bei dir... als nächstes schieben sie sich den Scheiß
    in den Arsch um Fieber zu messen. Tolle neue Welt.. danke Apple!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Ein iPhone-Stativ mir Fremdhersteller-App als Sucher für eine Profikamera?

    Autor: Trollfeeder 26.11.12 - 10:32

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also bin ich der einzige, der das hier einfach nur lächerlich findet? Ein
    > Stativ für ein Handy und eine App von einem Fremdhersteller, bei der man
    > die verwendete Brennweite auch noch manuell einstellen muss an einer
    > Profikamera. Das kann ja wirklich nicht deren Ernst sein. Würde mich nicht
    > wundern, wenn sie für das Stativ so viel verlangen, als gleich für einen
    > ordentlichen optischen Sucher.

    Jop! Und die guten Digitalbacks sollten alle einen eigenen Monitor haben. Die von Phase One haben jedenfalls einen und der scheint größer als ein iPhone zu sein.


    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Ein iPhone-Stativ mir Fremdhersteller-App als Sucher für eine Profikamera?

    Autor: Netspy 26.11.12 - 11:23

    Hast du auch mal geschaut, was die Teile kosten?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Ein iPhone-Stativ mir Fremdhersteller-App als Sucher für eine Profikamera?

    Autor: Raumzeitkrümmer 26.11.12 - 16:59

    Ein Drahtrahmen wäre die preiswerteste Lösung.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Ein iPhone-Stativ mir Fremdhersteller-App als Sucher für eine Profikamera?

    Autor: Trollfeeder 27.11.12 - 09:43

    Netspy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hast du auch mal geschaut, was die Teile kosten?

    Zitat: "Die Sinar lantec kostet ab knapp 3.100 Euro. Die Halterungen für die digitalen Rückteile kosten extra ab jeweils rund 660 Euro."

    Da fallen die 40.000¤ für den Digitalback gar nicht mehr auf. Ist halt Profigerät mit 80 Megapixeln. Wer das braucht hat wenig Alternativen.^^

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Ein iPhone-Stativ mir Fremdhersteller-App als Sucher für eine Profikamera?

    Autor: Netspy 27.11.12 - 12:44

    Weiß ich nicht, da der Preis für die iPhone-Halterung ja nirgendwo genannt wurde.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Netzverschlüsselung: Mythen über HTTPS
Netzverschlüsselung
Mythen über HTTPS
  1. Websicherheit Chrome will vor HTTP-Verbindungen warnen
  2. SSLv3 Kaspersky-Software hebelt Schutz vor Poodle-Lücke aus
  3. TLS-Verschlüsselung Poodle kann auch TLS betreffen

ROM-Ecke: Pac Man ROM - Android gibt alles
ROM-Ecke
Pac Man ROM - Android gibt alles
  1. ROM-Ecke Slimkat - viele Einstellungen und viel Schwarz

Jahresrückblick: Was 2014 bei Golem.de los war
Jahresrückblick
Was 2014 bei Golem.de los war
  1. In eigener Sache Golem.de sucht (Junior) Concepter/-in für Onlinewerbung
  2. In eigener Sache Golem.de offline und unplugged
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Videoredakteur/-in

  1. ODST: Gratis-Kampagne für Halo Collection wegen Bugs
    ODST
    Gratis-Kampagne für Halo Collection wegen Bugs

    Die Kampagne namens ODST aus Halo 3 gibt es demnächst in überarbeiteter Fassung für alle, die die Master Chief Collection bereits gekauft haben. Die Chefin des Studios 343 Industries plant auch weitere Gratis-Angebote, weil die Sammlung etliche Startprobleme hatte.

  2. Medienbericht: Axel Springer will T-Online.de übernehmen
    Medienbericht
    Axel Springer will T-Online.de übernehmen

    Der Wirtschaftswoche zufolge will sich die Deutsche Telekom von Teilen ihres Onlinegeschäfts trennen. Dabei soll die Axel-Springer-Gruppe vor allem das Portal T-Online.de übernehmen, was aber die Kartellwächter noch beschäftigen könnte.

  3. Directory Authorities: Tor-Projekt befürchtet baldigen Angriff auf seine Systeme
    Directory Authorities
    Tor-Projekt befürchtet baldigen Angriff auf seine Systeme

    Noch im Dezember 2014 könnte das Tor-Netzwerk vielleicht nicht mehr nutzbar sein. Die Macher des Projekts haben einen anonymen Tipp erhalten, der auf einen Angriff auf zentrale Komponenten des Netzes hindeutet.


  1. 16:02

  2. 13:11

  3. 11:50

  4. 11:06

  5. 09:01

  6. 20:17

  7. 18:56

  8. 18:12