1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sony: A58 mit 20 Megapixeln und…

Wie doch die Aufweichung harter Kategorien für Begriffsverwirrung sorgt...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie doch die Aufweichung harter Kategorien für Begriffsverwirrung sorgt...

    Autor schrat 20.02.13 - 11:55

    Im Artikel steht "Das Sucherbild wird wie bei einer Systemkamera rein elektronisch angezeigt.". Das ist gleich doppelt irreführend. Denn zum einen ist die A58 eine Systemkamera und zum anderen zeigt eben nicht jede Systemkamera ein Bild elektronisch an. Klassische DSLRs sind durchaus Systemkameras, haben aber einen optischen Sucher.
    Systemkamera: Alles mit wechselbaren Objektiven.
    - Unterkategorie DSLR: dazu noch ein Klappspiegel. Optischer Sucher.
    - Unterkategorie DSLT: auch mit Spiegel, aber teildurchlässig und daher fest verbaut. Elektronischer Sucher.
    - Unterkategorie "spiegellos": MFT, Sony NEX, etc. pp.
    - ...

    So schwer ist es doch gar nicht... ;-)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 20.02.13 12:00 durch schrat.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Wie doch die Aufweichung harter Kategorien für Begriffsverwirrung sorgt...

    Autor ad (Golem.de) 20.02.13 - 12:15

    schrat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Artikel steht "Das Sucherbild wird wie bei einer Systemkamera rein
    > elektronisch angezeigt.". Das ist gleich doppelt irreführend. Denn zum
    > einen ist die A58 eine Systemkamera und zum anderen zeigt eben nicht jede
    > Systemkamera ein Bild elektronisch an.

    Welche Systemkamera denn nicht? Oder meinten sie Aufstecksucher?



    Klassische DSLRs sind durchaus
    > Systemkameras, haben aber einen optischen Sucher.

    Warum sind das Systemkameras? Weil sie ein Wechselobjektiv haben? Okay, grundsätzlich nicht falsch. Aber die Differenzierung hat sich nun einmal mittlerweile so etabliert wie sie ist.

    > - ...
    >
    > So schwer ist es doch gar nicht... ;-)

    Nuuun, einmal geschrieben und dann zweimal korrigiert.... ;))))

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Wie doch die Aufweichung harter Kategorien für Begriffsverwirrung sorgt...

    Autor Der Spatz 20.02.13 - 12:49

    Solange es nicht so inflationär wie der Begriff "Zoom" (in allen Ausprägungen) zu anfang der "Jeder kauft sich jetzt eine DSLR"-Zeit verwendet wird, darf es gerne etwas irritieren.

    Oder kann mir jemand sagen was ich auf die Frage "ist das ein großes Zoom" antworten soll ohne nicht mindestens zu 66% daneben zu liegen (Mir fallen da spontan drei Antworten ein).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Wie doch die Aufweichung harter Kategorien für Begriffsverwirrung sorgt...

    Autor demon driver 20.02.13 - 12:50

    ad (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > > Klassische DSLRs sind durchaus
    > > Systemkameras, haben aber einen optischen Sucher.
    >
    > Warum sind das Systemkameras? Weil sie ein Wechselobjektiv haben? Okay,
    > grundsätzlich nicht falsch. Aber die Differenzierung hat sich nun einmal
    > mittlerweile so etabliert wie sie ist.

    Nein, hat sie nicht wirklich und wird sie auch nie wirklich. Höchstens bei Amateuren, denen der fototechnische, der historische *und* der sprachliche Überblick fehlt ;-)

    Der Begriff Systemkamera ist zirka ein halbes Jahrhundert alt und stand und steht, naheliegenderweise, für "Kamera eines Kamerasystems".

    Kamerasysteme sind damals schon analoge Kleinbild-SLR- und -Messsuchersysteme ebenso wie Mittelformatsysteme gewesen und die sind es auch weiterhin, ebenso wie heutige DSLR-Systeme, und das kann sich gar nicht plötzlich einfach dadurch ändern, dass die spiegellose Systemkamera jetzt auf einmal versucht, den Begriff für sich alleine zu okkupieren. Wer dem nachgibt, wird auch in Zukunft Missverständnissen Tür und Tor öffnen und Widerspruch provozieren ;-)

    Cheers,
    d. d.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Wie doch die Aufweichung harter Kategorien für Begriffsverwirrung sorgt...

    Autor VBEntwickler 20.02.13 - 13:02

    > Welche Systemkamera denn nicht? Oder meinten sie Aufstecksucher?

    Jede halbwegs ältere Systemkamera zeigt das Bild im Sucher optisch an, selbst meine gar nicht mal so alte Sony A580 hat noch ein optischen Sucher, bei fast allen Systemkameras von vor 2 Jahren und älter ist dies der Fall. Klar, hier ist ebenfalls ein Display integriert, um Helligkeit, Weißabgleich etc. u visualisieren. Das eigentlich Bild aber wird optisch über den Spiegel übertragen.

    Anders sieht es natürlich bei den LCD-Suchern aus, die müssen von natur aus elektronisch sein. Das ist hier aber nicht gemeint.

    Systemkamera: Ich kann meine A300 mit mehreren Objektiven verwenden, genauso wie ich die selben Objektive an die A58 stecken könnte. Das trifft ebenfalls für Blitz und diverse Zusatzgeräte zu. hier gebe ich schrat eindeutig Recht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Wie doch die Aufweichung harter Kategorien für Begriffsverwirrung sorgt...

    Autor Spyral 20.02.13 - 14:24

    VBEntwickler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar, hier ist ebenfalls ein Display integriert, um Helligkeit,
    > Weißabgleich etc. u visualisieren. Das eigentlich Bild aber wird optisch
    > über den Spiegel übertragen.

    Meinst du jetzt die A58? Wenn ja dann liegst du falsch, das A58 hat ein rein elektronisches Sucherbild, der Spiegel wird lediglich für die Belichtung des Autofokus verwendet.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Wie doch die Aufweichung harter Kategorien für Begriffsverwirrung sorgt...

    Autor VBEntwickler 20.02.13 - 14:31

    Nein ich habe tatsächlich die Alpha 580 - eine der letzten echten Spiegelreflex-Kameras von Sony, da ich mich damals mit der Alpha55 nicht recht anfreunden konnte. ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


LG 34UM95 im Test: Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming
LG 34UM95 im Test
Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming
  1. Free-Form Display Sharp zeigt LCD mit kurvigem Rahmen
  2. Eizo Foris FS2434 IPS-Display mit schmalem Rahmen für Spieler
  3. Philips 19DP6QJNS Klappmonitor mit zwei IPS-Displays

Privacy: Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies
Privacy
Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies
  1. Passenger Name Record Journalist findet seine Kreditkartendaten beim US-Zoll
  2. Android Zurücksetzen löscht Daten nur unvollständig
  3. Privatsphäre Bundesminister verlangt Datenschutz beim vernetzten Auto

PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K: "Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K
"Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
  1. Transformers Ära des Untergangs - gefilmt mit Sensoren im Imax-Format
  2. Intel-Partnerschaft mit Samsung 4K-Monitore sollen unter 400 US-Dollar gedrückt werden
  3. Asus ROG Kleine Gaming-PCs im Konsolendesign mit Desktophardware

  1. Security: Antivirenscanner machen Rechner unsicher
    Security
    Antivirenscanner machen Rechner unsicher

    Ein Datenexperte hat sich aktuelle Virenscanner angesehen. Viele seien durch einfache Fehler angreifbar, meint er. Da sie tief ins System eingreifen, stellen sie eine besondere Gefahr dar - obwohl sie eigentlich schützen sollen.

  2. Samsung: Update für Galaxy Note 3 erreicht Geräte in Deutschland
    Samsung
    Update für Galaxy Note 3 erreicht Geräte in Deutschland

    Für das Samsung Galaxy Note 3 ist ein Service-Update verfügbar. Dieses enthält zahlreiche neue Funktionen, beispielsweise den Kindermodus, eine neue Kamerafunktion und eine neue Version der Sicherheitssoftware Knox.

  3. Tracking.js: Maschinelles Sehen mit Javascript im Browser
    Tracking.js
    Maschinelles Sehen mit Javascript im Browser

    Mit der Bibliothek Tracking.js sollen sich Farb- und Objekterkennung einfach im Browser umsetzen lassen. Der erweiterbare Javascript-Code ermöglicht bereits das Erkennen von Gesichtern.


  1. 14:42

  2. 14:20

  3. 13:43

  4. 12:56

  5. 12:51

  6. 12:40

  7. 12:26

  8. 12:19