1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sucherersatz: Eingebauter Projektor hilft…

Sinnlos, weil:

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sinnlos, weil:

    Autor Eheran 06.04.12 - 15:06

    Ja, in der dunklen Ecke hat das wohl funktioniert.
    In der Realität macht man Fotos vorallem da, wo es hell ist.
    Und der Abstand ist dann auch nicht 1m bei weißem Hintergrund, sondern >>1m mit teilweise garkeinem Hintergrund oder auch variierender Entfernung innerhalb des Bildausschnitts.

    In jedem fall wäre so ein "Frame" nur sinnvoll, wenn er von einem bzw. mehreren Lasern Projeziert wird und so nichtnur viel heller, kleiner und stromsparender wäre, sondern auch um die Linse angeordnet und damit immer in der korrekten Perspektive.
    Andernfalls hätte man immer perspektivische Fehler.

    Man kann natürlich auch einfach durch den Sucher blicken und völlig unabhängig der Lichtverhältnisse und Entfernungen immer den korrekten Bildausschnitt sehen.
    Außer es ist vollkommen dunkel... da würde man aber auch mit dem Laser nur den Rand um das Schwarze nichts sehen. :D

    Fassen wir zusammen:
    Ein Projektor in einer Kamera ist nicht wirklich sinnvoll.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Sinnlos, weil:

    Autor Anonymer Nutzer 06.04.12 - 15:31

    also ich hab hier 'n laserpointer, der selbst bei direktem sonnenlicht einen hell sichtbaren grünen punkt an jeder fläche erzeugt ... das ding läuft mit zwei AAA-zellen ... ist so groß wie 'n üblicher edding ... die technik dieses 15-dollar-china-teils erweitert mit dem winzigen beweglichen spiegel, ner optik usw., so dass ein rechteck gemalt wird und die sache wäre perfekt. prinzipiell ist das dann schon ein projektor ... fassen wir also noch einmal anders zusammen: die idee (inkl. deiner Eheran, mit laser) ist alles andere als verkehrt ... gerade bei sonnenlicht, wo man auf einem gewöhnlichen display (einer kamera) eh nichts mehr erkennt.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 06.04.12 15:34 durch McNoise.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Sinnlos, weil:

    Autor janpi3 08.04.12 - 15:44

    Also an meiner D90 hatte ich noch nie Probleme mit der Displayhelligkeit…

    Die Idee mit den Lasern ist nicht schlecht, scheitert aber an der Eigenschaft von Laser im gefährlichen Maße zu blenden. Gerade die grünen Laser, die eine Reichweite von mehreren 1000m besitzen, sind nicht ganz ohne!

    "Ich bin ein Wutoholic, ich kann nicht leben ohne Wutohol"
    Homer J. Simpson.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Sinnlos, weil:

    Autor __destruct() 08.04.12 - 17:01

    Man muss den Laser einfach nach der Umgebungshelligkeit schwächer oder stärker stellen. Vom dem, was im Video gezeigt wurde, halte ich nicht viel, aber es ist möglich, daraus etwas zu machen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Sinnlos, weil:

    Autor hmmm 09.04.12 - 21:43

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > In jedem fall wäre so ein "Frame" nur sinnvoll, wenn er von einem bzw.
    > mehreren Lasern Projeziert wird und so nichtnur viel heller, kleiner und
    > stromsparender wäre, sondern auch um die Linse angeordnet und damit immer
    > in der korrekten Perspektive.
    > Andernfalls hätte man immer perspektivische Fehler.

    Nicht, wenn es profile für die brennweiten der objektive gibt.

    > Man kann natürlich auch einfach durch den Sucher blicken und völlig
    > unabhängig der Lichtverhältnisse und Entfernungen immer den korrekten
    > Bildausschnitt sehen.
    > Außer es ist vollkommen dunkel... da würde man aber auch mit dem Laser nur
    > den Rand um das Schwarze nichts sehen. :D

    Man kann im sucher schon früher nichts mehr erkennen als mit blossem auge. Fotografiert man mit blitz in dunkeln situationen (speziell, wenn es noch hektisch ist), macht das schon sinn ;)

    Man könnte zb. Blitze damit ausrüsten

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Sinnlos, weil:

    Autor scorpa1 09.04.12 - 23:34

    hmmm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eheran schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > In jedem fall wäre so ein "Frame" nur sinnvoll, wenn er von einem bzw.
    > > mehreren Lasern Projeziert wird und so nichtnur viel heller, kleiner und
    > > stromsparender wäre, sondern auch um die Linse angeordnet und damit
    > immer
    > > in der korrekten Perspektive.
    > > Andernfalls hätte man immer perspektivische Fehler.
    >
    > Nicht, wenn es profile für die brennweiten der objektive gibt.
    >

    Falsch. Denn hierbei geht es um die Entfernung des Motivs von der Kamera. Wenn zB das Objekt unmittelbar vor der Kamera wäre, wär der größte Fehler zu erkennen, wenn der Projektor nicht um die Linse herum plaziert wäre. Klar, diese exakte Situatiation wird niemals geschehen, soll aber gezielt übertreiben, um das Problem darzustellen.


    Außerdem erinnert mich dieser Projektor an die automatischen Blitze der Kompaktkameras, die selbst über eine Reichweite von 100m denken, sie würden was bringen :D Um Zusammenzufassen: Ich glaube diese Erfindung bringt sogar weniger als diese Blitze in Kompaktkameras, die in den meisten der Fälle nutzlos sind, bzw sogar das Bild verschlechtern (zB wenn die Projektion reflektiert wird und somit einen Einfluss auf das Bild haben kann.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


VarioPlace: Industriemaschinen zu einem bezahlbaren Preis bauen
VarioPlace
Industriemaschinen zu einem bezahlbaren Preis bauen
  1. Allplay-Smarthome-Demonstration Qualcomms Alljoyn wird breit unterstützt
  2. Siemens Backofen und Spülmaschine mit WLAN
  3. Studie Internet der Dinge entpuppt sich als Stromfresser

Cryptophone: Verschlüsselung nicht für jedermann
Cryptophone
Verschlüsselung nicht für jedermann
  1. Bayern Datenschutzbeauftragter mahnt mangelnde Verschlüsselung an
  2. IT-Sicherheit Doom auf gehackten Druckern installiert
  3. Security Heartbleed-Lücke war zuvor nicht bekannt

Lytro: Lichtfeldfotografie bildet die Tiefe der Welt ab
Lytro
Lichtfeldfotografie bildet die Tiefe der Welt ab
  1. Photokina 2014 Olympus stellt Open-Source-Kamerakonzept vor
  2. Mittelformatkamera H5D-50c Hasselblad mit WLAN
  3. Digitalkamera Nikon zeigt erste Vollformat-DSLR mit Klappdisplay

  1. Android: Google Now zeigt jetzt günstigere Flüge an
    Android
    Google Now zeigt jetzt günstigere Flüge an

    Googles persönlicher Assistent Google Now gibt jetzt auch Hinweise zu günstigen Flügen: Wer über Google Flights nach Flugverbindungen sucht, bekommt bei Preisänderungen automatisch eine Karte mit dem neuen Angebot angezeigt. Mit anderen Flugsuchmaschinen funktioniert der Service nicht.

  2. Abstimmung: Streiks bei Amazon auf drei Tage verlängert
    Abstimmung
    Streiks bei Amazon auf drei Tage verlängert

    Die Streikenden bei Amazon Deutschland haben dafür abgestimmt, statt an zwei gleich an drei Tagen zu streiken.

  3. Eemshaven: Google baut riesiges Rechenzentrum in Europa
    Eemshaven
    Google baut riesiges Rechenzentrum in Europa

    Google investiert 600 Millionen Euro in ein neues Rechenzentrum in den Niederlanden. Laut Medienberichten soll es auf einer Fläche von 44 Hektar oder 440.000 Quadratmeter stehen.


  1. 14:51

  2. 14:16

  3. 13:36

  4. 13:06

  5. 12:50

  6. 12:02

  7. 11:58

  8. 11:54