Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sucherersatz: Eingebauter Projektor hilft…

Sinnlos, weil:

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sinnlos, weil:

    Autor: Eheran 06.04.12 - 15:06

    Ja, in der dunklen Ecke hat das wohl funktioniert.
    In der Realität macht man Fotos vorallem da, wo es hell ist.
    Und der Abstand ist dann auch nicht 1m bei weißem Hintergrund, sondern >>1m mit teilweise garkeinem Hintergrund oder auch variierender Entfernung innerhalb des Bildausschnitts.

    In jedem fall wäre so ein "Frame" nur sinnvoll, wenn er von einem bzw. mehreren Lasern Projeziert wird und so nichtnur viel heller, kleiner und stromsparender wäre, sondern auch um die Linse angeordnet und damit immer in der korrekten Perspektive.
    Andernfalls hätte man immer perspektivische Fehler.

    Man kann natürlich auch einfach durch den Sucher blicken und völlig unabhängig der Lichtverhältnisse und Entfernungen immer den korrekten Bildausschnitt sehen.
    Außer es ist vollkommen dunkel... da würde man aber auch mit dem Laser nur den Rand um das Schwarze nichts sehen. :D

    Fassen wir zusammen:
    Ein Projektor in einer Kamera ist nicht wirklich sinnvoll.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Sinnlos, weil:

    Autor: Anonymer Nutzer 06.04.12 - 15:31

    also ich hab hier 'n laserpointer, der selbst bei direktem sonnenlicht einen hell sichtbaren grünen punkt an jeder fläche erzeugt ... das ding läuft mit zwei AAA-zellen ... ist so groß wie 'n üblicher edding ... die technik dieses 15-dollar-china-teils erweitert mit dem winzigen beweglichen spiegel, ner optik usw., so dass ein rechteck gemalt wird und die sache wäre perfekt. prinzipiell ist das dann schon ein projektor ... fassen wir also noch einmal anders zusammen: die idee (inkl. deiner Eheran, mit laser) ist alles andere als verkehrt ... gerade bei sonnenlicht, wo man auf einem gewöhnlichen display (einer kamera) eh nichts mehr erkennt.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 06.04.12 15:34 durch McNoise.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Sinnlos, weil:

    Autor: janpi3 08.04.12 - 15:44

    Also an meiner D90 hatte ich noch nie Probleme mit der Displayhelligkeit…

    Die Idee mit den Lasern ist nicht schlecht, scheitert aber an der Eigenschaft von Laser im gefährlichen Maße zu blenden. Gerade die grünen Laser, die eine Reichweite von mehreren 1000m besitzen, sind nicht ganz ohne!

    "Ich bin ein Wutoholic, ich kann nicht leben ohne Wutohol"
    Homer J. Simpson.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Sinnlos, weil:

    Autor: __destruct() 08.04.12 - 17:01

    Man muss den Laser einfach nach der Umgebungshelligkeit schwächer oder stärker stellen. Vom dem, was im Video gezeigt wurde, halte ich nicht viel, aber es ist möglich, daraus etwas zu machen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Sinnlos, weil:

    Autor: hmmm 09.04.12 - 21:43

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > In jedem fall wäre so ein "Frame" nur sinnvoll, wenn er von einem bzw.
    > mehreren Lasern Projeziert wird und so nichtnur viel heller, kleiner und
    > stromsparender wäre, sondern auch um die Linse angeordnet und damit immer
    > in der korrekten Perspektive.
    > Andernfalls hätte man immer perspektivische Fehler.

    Nicht, wenn es profile für die brennweiten der objektive gibt.

    > Man kann natürlich auch einfach durch den Sucher blicken und völlig
    > unabhängig der Lichtverhältnisse und Entfernungen immer den korrekten
    > Bildausschnitt sehen.
    > Außer es ist vollkommen dunkel... da würde man aber auch mit dem Laser nur
    > den Rand um das Schwarze nichts sehen. :D

    Man kann im sucher schon früher nichts mehr erkennen als mit blossem auge. Fotografiert man mit blitz in dunkeln situationen (speziell, wenn es noch hektisch ist), macht das schon sinn ;)

    Man könnte zb. Blitze damit ausrüsten

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Sinnlos, weil:

    Autor: scorpa1 09.04.12 - 23:34

    hmmm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eheran schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > In jedem fall wäre so ein "Frame" nur sinnvoll, wenn er von einem bzw.
    > > mehreren Lasern Projeziert wird und so nichtnur viel heller, kleiner und
    > > stromsparender wäre, sondern auch um die Linse angeordnet und damit
    > immer
    > > in der korrekten Perspektive.
    > > Andernfalls hätte man immer perspektivische Fehler.
    >
    > Nicht, wenn es profile für die brennweiten der objektive gibt.
    >

    Falsch. Denn hierbei geht es um die Entfernung des Motivs von der Kamera. Wenn zB das Objekt unmittelbar vor der Kamera wäre, wär der größte Fehler zu erkennen, wenn der Projektor nicht um die Linse herum plaziert wäre. Klar, diese exakte Situatiation wird niemals geschehen, soll aber gezielt übertreiben, um das Problem darzustellen.


    Außerdem erinnert mich dieser Projektor an die automatischen Blitze der Kompaktkameras, die selbst über eine Reichweite von 100m denken, sie würden was bringen :D Um Zusammenzufassen: Ich glaube diese Erfindung bringt sogar weniger als diese Blitze in Kompaktkameras, die in den meisten der Fälle nutzlos sind, bzw sogar das Bild verschlechtern (zB wenn die Projektion reflektiert wird und somit einen Einfluss auf das Bild haben kann.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Projektleiter Embedded Systementwicklung (m/w) im Automotive und Non-Automotive-Bereich
    GIGATRONIK Stuttgart GmbH, Stuttgart
  2. Web Designer / Interface Developer (m/w) für den Bereich eShop
    GALERIA Kaufhof GmbH, Köln
  3. Product Manager / Product Owner (m/w) E-Business
    über HRM CONSULTING GmbH, Berlin
  4. Leiter Competence Center (m/w) Softwareentwicklung mit dem Schwerpunkt Java
    adesso AG, Frankfurt am Main, Köln, München

Detailsuche



Blu-ray-Angebote
  1. Sherlock - Staffel 2 [Blu-ray]
    14,97€
  2. Blu-rays je 7,97 EUR
    (u. a. Homefront, 96 Hours Taken 2, Sieben, Das Bourne Ultimatum, Virtuality - Killer im System)
  3. Fast & Furious 7 - Extended Version [Blu-ray]
    12,90€

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


VBB-Fahrcard: Der Fehler steckt im System
VBB-Fahrcard
Der Fehler steckt im System
  1. VBB-Fahrcard Busse speichern seit mindestens April 2015 Bewegungspunkte
  2. VBB-Fahrcard Berlins elektronische Fahrkarte speichert Bewegungsprofile

Galaxy View im Test: Samsungs Riesentablet scheitert als Fernseher-Alternative
Galaxy View im Test
Samsungs Riesentablet scheitert als Fernseher-Alternative
  1. Lehrer IT-Ausstattung an Schulen weiterhin nicht gut
  2. Huawei Mediapad M2 10.0 Gut ausgestattetes 10-Zoll-Tablet mit Stylus für 500 Euro
  3. Oberschule Weiter zu wenig Computer an den Schulen

IMHO: Amazon krempelt den Spielemarkt um
IMHO
Amazon krempelt den Spielemarkt um
  1. Lumberyard Amazon veröffentlicht Engine auf Basis der Cryengine

  1. Github-Untersuchung: Frauen programmieren besser und werden diskriminiert
    Github-Untersuchung
    Frauen programmieren besser und werden diskriminiert

    Code ist neutral - eine oft gehörte Behauptung. Doch Wissenschaftler haben jetzt herausgefunden, dass das Geschlecht bei der Beurteilung von Pull-Requests auf Github doch eine Rolle spielt - wenn es bekannt ist.

  2. Virtual Reality: Oculus VRs Tool erkennt keine AMD-Prozessoren
    Virtual Reality
    Oculus VRs Tool erkennt keine AMD-Prozessoren

    Bisher nennt Oculus VR als empfohlene Hardware für die Consumer-Version des Oculus Rift Intel-Prozessoren und listet diese als kompatibel. AMD legt eine eigene Liste sinnvoller CPUs vor.

  3. Need for Speed: PC-Version schaltet auch manuell und ultrahochaufgelöst
    Need for Speed
    PC-Version schaltet auch manuell und ultrahochaufgelöst

    Einen der größten Kritikpunkte am letzten Need for Speed soll die PC-Version beheben: Rennspieler sollen Gänge auf Wunsch manuell wählen können. Für Xbox One und Playstation 4 erscheint das neue Getriebe per Update.


  1. 10:46

  2. 10:43

  3. 10:16

  4. 09:47

  5. 07:55

  6. 07:42

  7. 07:34

  8. 07:17