Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sucherersatz: Eingebauter Projektor hilft…

Unverständnis

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unverständnis

    Autor: LadyDie 07.04.12 - 02:19

    Der Bildausschnitt kann doch auch nach der Aufnahme durch Zurechtschneiden festgelegt werden. Muss der Fotograph halt etwas großzügiger planen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Unverständnis

    Autor: kendon 07.04.12 - 11:43

    die zielgruppe dieses systems durch das wort "fotografen" zu beschreiben ist mal wieder golem-typische polemie. kein ernstzunehmender fotograf wird je eine kamera benutzen in der so etwas eingebaut ist, es wird consumer-spielzeug bleiben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Unverständnis

    Autor: 111000110010 07.04.12 - 15:20

    > kein ernstzunehmender fotograf wird je eine kamera benutzen in der so etwas
    > eingebaut ist, es wird consumer-spielzeug bleiben.

    Die Grundidee den Bildauschnitt zu projizieren ist doch sehr interessant. Jeder ernstzunehmende Kameramann will z.B. vermeiden, dass ein Mikrophon ins Bild ragt. Da der Tonmann aber einfach nicht sehen kann, wie der Bildausschnitt gerade festgelegt ist, muss man ab und an die Szene neu drehen oder das Micro später digital entfernen.

    Ebenso gibt es zahlreiche Anwendungesfälle, in denen es bei Teamarbeit (vielleicht mit Schauspielern) Sinn machen kann, zu wissen, ob etwas/jemand im Bild ist oder auch nicht.

    Auch Photografen könnten von so einer Sache profitieren. Es würde zum Beispiel schneller gehen arbiträre Gegenständen in einem festgelegtten Bildauschnitt zu arrangieren, wenn man den Ausschnitt sehen kann (z.B. Stopmotionfilmer).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Algorithmenentwickler/-in Smart Headline Control
    Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. HR Experte (m/w) Prozessmanagement
    MBDA Deutschland, Schrobenhausen
  3. Projektmanager/in Digitale Medien
    GRÄFE UND UNZER VERLAG GmbH, München
  4. Manager Entwicklung Internet / Interactive (m/w)
    OSRAM GmbH, München

Detailsuche



Anzeige


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


PGP im Parlament: Warum mein Abgeordneter keine PGP-Mail öffnen kann
PGP im Parlament
Warum mein Abgeordneter keine PGP-Mail öffnen kann

Nordrhein-Westfalen: Deutsche Telekom beginnt mit Micro-Trenching für Glasfaser
Nordrhein-Westfalen
Deutsche Telekom beginnt mit Micro-Trenching für Glasfaser
  1. FTTH Deutsche Glasfaser will schnell eine Million anschließen
  2. M-net Glasfaser für 70 Prozent der Münchner Haushalte
  3. FTTH Telekom wird 1 GBit/s für Selbstbauer überall anbieten

Mirror's Edge Catalyst angespielt: Flow mit Faith und fallen
Mirror's Edge Catalyst angespielt
Flow mit Faith und fallen

  1. Hitman: Patch behindert Spielstart im Direct3D-12-Modus
    Hitman
    Patch behindert Spielstart im Direct3D-12-Modus

    Parallel zur Sapienza-Episode wurde Hitman kaputt gepatcht: Bei vielen Spielern startet der Titel im D3D12-Modus nicht mehr. Zudem gibt es immer noch Probleme mit der Videospeicherverwaltung.

  2. Peter Molyneux: Lionhead-Studio ist Geschichte
    Peter Molyneux
    Lionhead-Studio ist Geschichte

    Eine Dekade mit und ohne Peter Molyneux: Microsoft hat das Lionhead-Studio geschlossen. Durch Black & White bekannt geworden, wurde zuletzt Fable Legends noch in der Alpha-Phase eingestellt.

  3. Deskmini: Asrock zeigt Rechner mit Intels Mini-STX-Formfaktor
    Deskmini
    Asrock zeigt Rechner mit Intels Mini-STX-Formfaktor

    Früher 5x5, heute Mini-STX: In Asrocks Deskmini genanntem System steckt ein extrem kleines Mainboard mit gesockeltem Skylake-Chip. Es soll daher einer der schnellsten Mini-PCs am Markt sein.


  1. 13:13

  2. 12:26

  3. 11:03

  4. 09:01

  5. 00:05

  6. 19:51

  7. 18:59

  8. 17:43