1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urbee: Kanadischer Ingenieur druckt ein…

Mit jeder CNC-Fräse...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mit jeder CNC-Fräse...

    Autor max2 12.02.13 - 22:28

    ...könnte man so ein Fahrzeug bauen. Und zwar - im Gegensatz zu diesem Auto - inklusive Chassis, Mechanik und Motoren! Also was soll der Hype um diese 3D-Drucker? Die wichtigsten Teile für fast jedes Gerät wird man auch in ferner Zukunft nicht drucken können.

    Und was die Angst vor dem Gewehr aus dem 3D-Drucker angeht: Ein Geweher kann man auch mit jeder CNC-Fräse basteln. Und zwar besser. Und schon seit vielen, vielen Jahren.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Mit jeder CNC-Fräse...

    Autor SeveQ 13.02.13 - 02:58

    Der Unterschied ist einfach, dass beim 3D Drucker im Gegensatz zu einer CNC Fräse...

    1. die Gefahr von Verletzungen wesentlich geringer ist; ein Kind kann das Ding bedienen
    2. das Material preisgünstiger ist
    3. falsche Einstellungen nicht zwingend zu einem Defekt führen
    4. der Materialverlust durch Verschnitt geringer ist
    5. die Anschaffung preiswerter möglich ist
    6. nicht über unterschiedliche Fräsköpfe, Vorschübe, Schnittgeschwindigkeiten, Kühlmittel etc. nachgedacht werden muss
    7. (das wohl tragfähigste Argument) Hinterschneidungen, tiefe Bohrungen/Taschen und Hohlräume kein Problem sind; die kriegst du mit einer CNC Fräse nur sehr schwer hin.

    Du kannst auch nicht jedes Teil in der CNC Fräse herstellen. Zum Beispiel würde ich einem Überrollkäfig aus der CNC Fräse mein Leben nicht anvertrauen. Auch nicht aus dem Drucker, schon klar. Die Dinger müssen aus gewalzten und gehärteten Rohren hergestellt werden, die du in der Fräse einfach nicht gefertigt kriegst.

    Genug Argumente gegen eine CNC Fräse?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. [++] gut zusammengefasst. kT

    Autor Enyaw 13.02.13 - 08:00

    er

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Mit jeder CNC-Fräse...

    Autor Phreeze 13.02.13 - 08:31

    SeveQ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    ...
    > Genug Argumente gegen eine CNC Fräse?


    Beste Argument für die Command and Conquer Fräse:
    QUALITÄT ! Und kein Plastikmüll. Ansonsten sind deine Argumente treffend, je nach Gebrauch kann man ja Teile aus Plastik, andere aus Metall benutzen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Mit jeder CNC-Fräse...

    Autor SeveQ 13.02.13 - 10:18

    Phreeze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Beste Argument für die Command and Conquer Fräse:
    > QUALITÄT ! Und kein Plastikmüll. Ansonsten sind deine Argumente treffend,
    > je nach Gebrauch kann man ja Teile aus Plastik, andere aus Metall benutzen.

    Dem stimme ich zu. Man kommt mit einem 3D Drucker für den Heimbereich auf ca. 1/10 mm Genauigkeit. Da kann eine CNC Fräse nur müde drüber lächeln.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Mit jeder CNC-Fräse...

    Autor stoneburner 13.02.13 - 14:42

    SeveQ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dem stimme ich zu. Man kommt mit einem 3D Drucker für den Heimbereich auf
    > ca. 1/10 mm Genauigkeit. Da kann eine CNC Fräse nur müde drüber lächeln.

    1/100 mm war vor lange zeit schon üblich http://blog.reprap.org/2011/12/001-layer-height-on-prusa-mendel.html

    der form1 hat 0.025 mm auflösung

    http://www.golem.de/news/formlabs-umstrittener-3d-drucker-form-1-wird-bald-ausgeliefert-1302-97515.html

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Mit jeder CNC-Fräse...

    Autor Go4theQ 14.02.13 - 09:13

    Phreeze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SeveQ schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > ...
    > > Genug Argumente gegen eine CNC Fräse?
    >
    > Beste Argument für die Command and Conquer Fräse:
    > QUALITÄT ! Und kein Plastikmüll. Ansonsten sind deine Argumente treffend,
    > je nach Gebrauch kann man ja Teile aus Plastik, andere aus Metall benutzen.

    Zunächst einmal wird hier auch mit Metall gedruckt und ja 3D-Drucker drucken schon mit sehr schlechter Qualität und mit schlechten Materialien ;)
    (siehe http://www.golem.de/news/3d-druck-forscher-drucken-mit-embryonalen-stammzellen-1302-97419.html)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IPv6: Der holprige Weg zu neuen IP-Adressen
IPv6
Der holprige Weg zu neuen IP-Adressen
  1. Containerverwaltung Docker 1.2 erlaubt Regelung von Containerneustarts
  2. Stellenanzeige Facebook will Linux-Netzwerkstack wie in FreeBSD
  3. Für Azure Microsoft gehen US-IPv4-Adressen aus

Formel E: Motorsport zum Zuhören
Formel E
Motorsport zum Zuhören

Raspberry B+ im Test: Sparsamer Nachfolger für mehr Bastelspaß
Raspberry B+ im Test
Sparsamer Nachfolger für mehr Bastelspaß
  1. Erweiterungsplatinen Der Raspberry Pi bekommt Hüte
  2. Odroid W Raspberry Pi-Klon für Fortgeschrittene
  3. Eric Anholt Langsamer Fortschritt bei Raspberry-Pi-Grafiktreiber

  1. Deutsche Grammophon: Klassik streamen mit bis zu 320 Kbps
    Deutsche Grammophon
    Klassik streamen mit bis zu 320 Kbps

    Klassische Musik aus dem Katalog des traditionsreichen Schallplattenlabels Deutsche Grammphon im Stream: Das ermöglicht die App DG Discovery, die jetzt für iOS verfügbar ist.

  2. Alibaba: Milliardenschwerer Börsengang wohl Mitte September
    Alibaba
    Milliardenschwerer Börsengang wohl Mitte September

    Es könnte der größte Börsengang der US-Geschichte werden - und dabei handelt es sich bei Alibaba um ein chinesisches Unternehmen. Jetzt mehren sich die Hinweise, dass der IPO für Mitte September 2014 geplant ist.

  3. Test Infamous First Light: Neonbunter Actionspaß
    Test Infamous First Light
    Neonbunter Actionspaß

    Gleiche Stadt, andere Superkräfte: Die alleine lauffähige Erweiterung First Light für das letzte Infamous hat schick-bunte Grafik, eine schwungvolle Story - und endlich eine sympathische Hauptfigur.


  1. 13:09

  2. 12:21

  3. 12:20

  4. 11:52

  5. 11:31

  6. 19:04

  7. 18:14

  8. 18:00