Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wetterschutz zum Nachrüsten: Dust Donut…

coole Idee

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. coole Idee

    Autor: zonk 18.01.13 - 08:22

    kT

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: coole Idee

    Autor: kendon 18.01.13 - 08:29

    frage ist was nutzt's wenn der rest des objektivs nach wie vor nicht abgedichtet ist...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: coole Idee

    Autor: tjayger 18.01.13 - 08:42

    kendon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > frage ist was nutzt's wenn der rest des objektivs nach wie vor nicht
    > abgedichtet ist...

    Der Nutzen wäre, dass an dieser Stelle kein Staub eindringen kann. Außer natürlich, wir unterstellen dem Staub Intelligenz. Dann würde sich das Staubkorn denken, "Oh ein Dust Donut. Da werde ich mir wohl einen anderen Weg suchen müssen". Jetzt käme es darauf an, wie schnell das Staubkorn denken kann, eine Lösung findet und diese auch schnell umsetzen kann.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: coole Idee

    Autor: crackhawk 18.01.13 - 09:48

    :D sehr schön.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: coole Idee

    Autor: kendon 18.01.13 - 10:15

    und ohne dust buster hat der staub die nötige intelligenz sich einen weg durchs bajonett zu suchen, aha. und sobald ich ein objektiv mit diesem cockring entferne denkt der staub sich "oh neeeeein der hat gummis drauf schnell weg vom spiegelkasten"... ich verstehe.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: coole Idee

    Autor: Poison Nuke 18.01.13 - 10:34

    tjayger schrieb:
    .
    >
    > Der Nutzen wäre, dass an dieser Stelle kein Staub eindringen kann.

    ich hab schon einige (D)SLRs besessen und es ist bei mir noch _nie_ vorgekommen, dass bei ungedichteten Objektiven Staub durch das Bajonett eingedrungen ist.

    Der einzige Staub kam ab und an mal beim unvorsichtigen Wechseln der Objektive rein, wenn ich mich in einer staubigen Umgebung befunden habe.


    Und auch von anderen Fotografen haben ich derlei Sachen noch nie gehört, das Staub in die Kamera eingedrungen ist, solange das Objektiv aufgeschraubt war.

    Greetz

    Poison Nuke

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: coole Idee

    Autor: tjayger 18.01.13 - 10:56

    Poison Nuke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------


    > Der einzige Staub kam ab und an mal beim unvorsichtigen Wechseln der
    > Objektive rein, wenn ich mich in einer staubigen Umgebung befunden habe.
    >
    > Und auch von anderen Fotografen haben ich derlei Sachen noch nie gehört,
    > das Staub in die Kamera eingedrungen ist, solange das Objektiv
    > aufgeschraubt war.

    Ich fotografiere zwar erst seit ca.5 Jahren mit DSLR und mir war es bisher egal, von wo der Staub kam, da ich den immer ausblasen konnte. Aber wie kann man denn ausschließen, dass der Staub nicht im montierten Zustand über das Bajonett eingedrungen ist? Mir persönlich ist dieser Dust Donut egal. Schon alleine dass mir der Donut beim Objektivwechsel in den Dreck fallen könnte, macht mit das Teil uninteressant.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: coole Idee

    Autor: tjayger 18.01.13 - 11:03

    kendon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und ohne dust buster hat der staub die nötige intelligenz sich einen weg
    > durchs bajonett zu suchen, aha. und sobald ich ein objektiv mit diesem
    > cockring entferne denkt der staub sich "oh neeeeein der hat gummis drauf
    > schnell weg vom spiegelkasten"... ich verstehe.

    Kann man diesen Dust Donut nicht einfach als ein Möglichkeit sehen, einen
    möglichen Weg, den der Staub nehmen kann, auszuschließen?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: coole Idee

    Autor: kendon 18.01.13 - 11:09

    klar kann man das, und dafür auch gerne 25$ ausgeben. man kann ja auch bach-blüten nehmen und glauben dass es einem dann besser geht. man kann auch einen magneten um die kraftstoffleitung machen und glauben dass man dann weniger verbraucht. und wenn man unbedingt will kann man sich eine frikadelle ans knie nageln und solange dran drehen bis man ukw empfängt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: coole Idee

    Autor: Avalanche 18.01.13 - 12:38

    Staub, der am Ring eindringt ist IMHO kein ernstes Problem. Das ist die Stelle an der man am besten mit Pinsel putzen kann. Viel schlimmer sind die anderen beweglichen Teile (Zoomring, Fokusring, Tubus) und wenn ich den Artikel richtig verstehe, werden diese durch das Produkt nicht besser besser geschützt.

    Gegen Regen ist die beste Lösung die ich bis jetzt gefunden habe: eine Plastiktüte. Entweder die aus der Obst-Abteilung des Supermarkts oder Mülltüten. Die teuren Regenschutzhüllen, die man als Fotozubehör kaufen kann sind einfach zu sperrig, immer im Weg und wesentlich zu teuer. Dazu noch ein gutes weiches und saugfähiges Handtuch und schon kann es auch bei Regen losgehen...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: coole Idee

    Autor: kendon 18.01.13 - 12:42

    ^^ das.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: coole Idee

    Autor: zenker_bln 19.01.13 - 10:43

    tjayger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Kann man diesen Dust Donut nicht einfach als ein Möglichkeit sehen, einen
    > möglichen Weg, den der Staub nehmen kann, auszuschließen?


    Ja, kann man persönlich machen. Nun liegt aber das Objektiv am Bajonett eh schon relativ bündig/dicht an, so das das der Ort ist, an dem eh kaum Staub in's Objektiv, bzw Kamera kommt.
    Die Spalte am Objektivtubus sind da aber weitaus größer, so das das eher das Problem darstellen würde.
    Der Donut dichtet also eine Stelle am Objektiv ab, wo sowieso kaum bis kein Staub in die Kamera gelangt.
    Für mich eine sinnfreie "Erfindung"!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Entwicklungsingenieur (m/w) Embedded Software
    invenio Group AG, Rhein-Main-Gebiet und Raum Nürnberg
  2. Solution Inhouse Consultant PLM (m/w)
    Phoenix Contact GmbH & Co. KG, Blomberg
  3. Software-Architekt/in für Bremssysteme
    Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. (Junior) Web- / Mobile-Entwickler (m/w)
    DuMont Personal Management GmbH, Köln

Detailsuche



Anzeige


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gardena Smart Garden im Test: Plug and Spray mit Hindernissen
Gardena Smart Garden im Test
Plug and Spray mit Hindernissen
  1. Revolv Google macht Heimautomatisierung kaputt
  2. Intelligentes Heim Alphabet könnte sich von Nest trennen
  3. You-Rista Kaffeemaschine mit App-Anschluss

Netzpolitik: Edward Snowden ist genervt
Netzpolitik
Edward Snowden ist genervt
  1. Snowden Natural Born Knüller
  2. NSA-Affäre BND-Chef Schindler muss offenbar gehen
  3. Panama-Papers 2,6 TByte Daten zu dubiosen Offshore-Firmen

Cybertruppe: Die Bundeswehr sucht händeringend Nerds
Cybertruppe
Die Bundeswehr sucht händeringend Nerds
  1. Mit Raketenantrieb Magnetschwebeschlitten stellt Geschwindigkeitsrekord auf
  2. Sweep US-Startup Scanse entwickelt günstigen Lidar-Sensor
  3. Sensoren Künstliche Haut besteht aus Papier

  1. Konkurrenz für Bandtechnik: EMC will Festplatten abschalten
    Konkurrenz für Bandtechnik
    EMC will Festplatten abschalten

    Bandtechnik ist bisher viel wirtschaftlicher bei Daten, auf die selten zugegriffen werden muss. EMC will mit seinen aktiven Techniken dicht dran sein. Zusätzlich helfen soll in Zukunft das Ausschalten von Festplatten.

  2. Mobilfunk: Telekom will bei eSIM keinen Netzwechsel zulassen
    Mobilfunk
    Telekom will bei eSIM keinen Netzwechsel zulassen

    Die Telekom will die eSIM so einsetzen, dass kein Wechsel des Netzbetreibers möglich ist. Ab dem zweiten Halbjahr 2016 werden voraussichtlich zunehmend eSIMs in Geräten verbaut.

  3. Gründung von Algorithm Watch: Achtgeben auf Algorithmen
    Gründung von Algorithm Watch
    Achtgeben auf Algorithmen

    Republica 2016 Eine neue Initiative will untersuchen, wie Algorithmen sich auf die Gesellschaft auswirken. Für den Auftakt dient die Netzkonferenz Re:publica, auf der über die Zukunft der digitalen Gesellschaft diskutiert wird. Wir haben mit den Machern gesprochen.


  1. 19:01

  2. 16:52

  3. 16:07

  4. 15:26

  5. 15:23

  6. 15:06

  7. 15:06

  8. 14:17