Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zu viele DSLRs: Nikon könnte…

Ich hoffe, daß dieses "Horror-Szenario" nicht eintrifft

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich hoffe, daß dieses "Horror-Szenario" nicht eintrifft

    Autor: tuxuser 05.12.12 - 15:49

    Als Besitzer der D300s würde ich einen solchen Schritt nicht eben begrüßen. Auch wenn Nikon mit der D600 eine abgespeckte Kleinbildkamera ins Sortiment genommen hat, würde mir ein Umstieg eher sehr schwer fallen. Ich würde lieber beim APS-C Format bleiben mittsamt den Profifunktionen aus der Kleinbildklasse. Ich spreche da z.B. von 51 AF-Meßfeldern, die sich nicht nur in der Mitte des Bildausschnitts befinden. Oder von der Möglichkeit die immer noch wesentlich schnelleren CF-Karten einsetzen zu können. Da wären auch die viel teureren FX-Nikkore, und und und .... . Außerdem brauche ich absolut keine Motivprogramme, da ich im klassischen Sinn fotografiere, wie ich es zu Analogzeiten bereits getan habe.

  2. Re: Ich hoffe, daß dieses "Horror-Szenario" nicht eintrifft

    Autor: razer 24.02.13 - 14:39

    wer einmal eine vollformat hatte (in meinem fall d700), will nichtmehr zu aps-c zurück. demnach hat nikon eh' ein angebot für dich wie du es schon selbst gesagt hast.. D600.
    Und wenn du die motivprogramme nicht nutzen willst.. dann tu es halt nicht.. kostet dir nichts mehr und du kannst dir trotzdem die D7100 holen :)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Berlin
  2. Imago Design GmbH, Gilching
  3. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Mannheim, Sindelfingen, Stuttgart, Ulm, Neu-Ulm
  4. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 65,99€ (Bestpreis laut Preisvergleich)
  2. beim Kauf ausgewählter Gigabyte-Mainboards
  3. und Civilization VI gratis erhalten


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit
  2. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak
  3. Mitfahrgelegenheit.de 640.000 Ibans von Mitfahrzentrale-Nutzern kopiert

Digitalcharta: Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
Digitalcharta
Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
  1. EU-Kommission Mehrwertsteuer für digitale Medien soll sinken
  2. Vernetzte Geräte Verbraucherminister fordern Datenschutz im Haushalt
  3. Neue Richtlinie EU plant Netzsperren und Staatstrojaner

Garamantis: Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
Garamantis
Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
  1. Gentechnik Mediziner setzen einem Menschen Crispr-veränderte Zellen ein
  2. Zarm Zehn Sekunden schwerelos
  3. Mikroelektronik Wie eine Vakuumröhre - nur klein, stromsparend und schnell

  1. Apple: Aktivierungssperre des iPads lässt sich umgehen
    Apple
    Aktivierungssperre des iPads lässt sich umgehen

    Ein Fehler in iOS 10.1.1 macht das iPad unsicher. Ein verlorenes oder gestohlenes iOS-Tablet kann ohne viel Aufwand in Betrieb genommen werden. Dabei wird die Aktivierungssperre umgangen, die genau das verhindern soll. Von Apple gibt es noch keine Reaktion darauf.

  2. Amazon: Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt
    Amazon
    Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

    Amazon will das Sideloading von Apps auf Fire-TV-Geräten wohl nicht zu einfach machen. Eine zuvor von Amazon freigegebene App für diesen Einsatzzweck wurde überraschend aus dem App-Shop entfernt.

  3. Autonomes Fahren: Apple zeigt Interesse an selbstfahrenden Autos
    Autonomes Fahren
    Apple zeigt Interesse an selbstfahrenden Autos

    Es ist die erste öffentliche Äußerung von Apple zu selbstfahrenden Autos. In einem Schreiben an eine US-Aufsichtsbehörde hat sich das Unternehmen für einen möglichst unbeschränkten Test autonom agierender Fahrzeuge eingesetzt. Apple hat in diesem Bereich viel vor.


  1. 12:54

  2. 11:56

  3. 10:54

  4. 10:07

  5. 08:59

  6. 08:00

  7. 00:03

  8. 15:33