1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 0x10c: "Notch" über das Zahlungsmodell…

Wozu braucht er Server für die CPU?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wozu braucht er Server für die CPU?

    Autor: motzerator 30.11.12 - 14:02

    Kann man das nicht auch auf den Rechnern der Kunden machen? Ohne Server käme er vielleicht auch um die Abo Gebühren herum.

    Das Spielprinzip klingt ja spannend, aber auf Abo habe ich keinen Bock.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Wozu braucht er Server für die CPU?

    Autor: thegordon 30.11.12 - 14:13

    Im grunde ist es ein MMOG. Die CPUs laufen weiter wenn man selber gerade nicht online ist.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: MMOG oder COOG?

    Autor: Anonymer Nutzer 30.11.12 - 14:17

    Ist es wirklich massively? Ich hab's schon so verstanden, dass die Server ähnlich sind wie bei Minecraft, d.h. jeder hostet seinen eigenen und lädt Freunde ein. Dazu eben das Abo-Modell für die CPU, damit die weiterläuft, wenn grad keiner online ist. -> Cooperative Online Game

    Ich will hier nicht Korinthenkacker spielen, ich möchte wissen ob ich mich geirrt habe, oder nicht ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: MMOG oder COOG?

    Autor: thegordon 30.11.12 - 14:23

    Naja, ist halt die Frage wie viele mitspielen. ;)

    Ich hab jetzt leider keine Quelle gefunden, habe es aber so verstanden, dass es halt ein Online-Universum ist, dass die ganze Zeit weiter läuft auch wenn man nicht online ist. Und dass die Server von Mojang bereit gestellt werden.

    Aus den unoffiziellen FAQ (http://0x10.cc/):

    > and there will certainly be a monthly fee for playing on the multiverse (MMO fashion) since even when you will not be connected trajectory and your ship's computer will still be simulated.

    > Will it be possible to have your own servers in 0x10c or is it just one big server?
    > I do not know yet!

    Hm, also müssen wir wohl noch etwas warten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: MMOG oder COOG?

    Autor: Hotohori 30.11.12 - 15:22

    Das Risiko bei privaten Servern ist halt, dass am Ende Niemand mehr auf den offiziellen Servern spielt. ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: MMOG oder COOG?

    Autor: IpToux 30.11.12 - 16:15

    zumal private Server manipuliert werden können.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: MMOG oder COOG?

    Autor: Tyche 30.11.12 - 21:26

    Ich glaube, die FAQ sind nicht ganz aktuell...
    Er hatte mal überlegt, ob er mehrere "kleine" Universen machen soll (Also Welt 1, Welt 2 etc.) oder eben ein großes. Soweit ich weiß hat er aber sich für ein großes entschieden, da auch die Fans dagegen waren.
    Korrigiert mich, wenn ich mich irre

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Episode Duscae angespielt: Final Fantasy ist endlich wieder zeitgemäß
Episode Duscae angespielt
Final Fantasy ist endlich wieder zeitgemäß
  1. Test Final Fantasy Type-0 HD Chaos und Kampf

Lenovo Thinkpad X1 Carbon im Test: Zurück zu den Wurzeln
Lenovo Thinkpad X1 Carbon im Test
Zurück zu den Wurzeln
  1. HyperX-Serie Kingstons Predator ist die vorerst schnellste Consumer-SSD
  2. Dell XPS 13 Ultrabook im Test Bis zur Unendlichkeit und noch viel weiter!
  3. Ultrabook Lenovo zeigt neues Thinkpad X1 Carbon

Test USB 3.1 mit Stecker Typ C: Die Alleskönner-Schnittstelle
Test USB 3.1 mit Stecker Typ C
Die Alleskönner-Schnittstelle
  1. MSI 970A SLI Krait Edition Erstes AMD-Mainboard mit USB 3.1 vorgestellt
  2. Mit Stecker Typ C Asrock stattet Intel-Mainboards mit USB-3.1-Karte aus
  3. USB 3.1 Richtig schnelle Mangelware

  1. Lizenzklage: "VMware wollte sich nicht an die GPL halten"
    Lizenzklage
    "VMware wollte sich nicht an die GPL halten"

    Auch nach langer Diskussion habe sich VMware geweigert, die Forderungen der GPL umzusetzen. Eine Klage sei damit unausweichlich geworden, sagte die Anwältin Karen Sandler auf der Libreplanet-Konferenz.

  2. Kabelnetzbetreiber: Routerwahl soll zu Bruch des Fernmeldegeheimnisses führen
    Kabelnetzbetreiber
    Routerwahl soll zu Bruch des Fernmeldegeheimnisses führen

    TV-Kabelnetzbetreiber wenden ein, dass eine freie Routerwahl technisch nicht möglich sei. Denn anders als in DSL-Kupferdoppelader-Netzen gebe es in Kabelnetzen "keine dedizierte, individuell vom Netzbetreiber adressierbare physische Anschlussleitung zum Kunden".

  3. Ineffiziente Leuchtmittel: Erweitertes Lampenverbot tritt in Kraft
    Ineffiziente Leuchtmittel
    Erweitertes Lampenverbot tritt in Kraft

    Quecksilberdampflampen und ineffiziente Kompaktleuchtstofflampen, die gerne Energiesparlampen genannt werden, dürfen nicht mehr in den Handel gebracht werden. Als Alternative kommen LED-Lampen in Betracht. Doch einzelne Hersteller ziehen sich aus dem Markt zurück, der nicht alle Probleme lösen kann.


  1. 15:02

  2. 13:23

  3. 13:13

  4. 12:00

  5. 11:53

  6. 10:41

  7. 10:35

  8. 10:21