1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 0x10c: "Notch" über das Zahlungsmodell…

Wozu braucht er Server für die CPU?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wozu braucht er Server für die CPU?

    Autor: motzerator 30.11.12 - 14:02

    Kann man das nicht auch auf den Rechnern der Kunden machen? Ohne Server käme er vielleicht auch um die Abo Gebühren herum.

    Das Spielprinzip klingt ja spannend, aber auf Abo habe ich keinen Bock.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Wozu braucht er Server für die CPU?

    Autor: thegordon 30.11.12 - 14:13

    Im grunde ist es ein MMOG. Die CPUs laufen weiter wenn man selber gerade nicht online ist.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: MMOG oder COOG?

    Autor: Anonymer Nutzer 30.11.12 - 14:17

    Ist es wirklich massively? Ich hab's schon so verstanden, dass die Server ähnlich sind wie bei Minecraft, d.h. jeder hostet seinen eigenen und lädt Freunde ein. Dazu eben das Abo-Modell für die CPU, damit die weiterläuft, wenn grad keiner online ist. -> Cooperative Online Game

    Ich will hier nicht Korinthenkacker spielen, ich möchte wissen ob ich mich geirrt habe, oder nicht ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: MMOG oder COOG?

    Autor: thegordon 30.11.12 - 14:23

    Naja, ist halt die Frage wie viele mitspielen. ;)

    Ich hab jetzt leider keine Quelle gefunden, habe es aber so verstanden, dass es halt ein Online-Universum ist, dass die ganze Zeit weiter läuft auch wenn man nicht online ist. Und dass die Server von Mojang bereit gestellt werden.

    Aus den unoffiziellen FAQ (http://0x10.cc/):

    > and there will certainly be a monthly fee for playing on the multiverse (MMO fashion) since even when you will not be connected trajectory and your ship's computer will still be simulated.

    > Will it be possible to have your own servers in 0x10c or is it just one big server?
    > I do not know yet!

    Hm, also müssen wir wohl noch etwas warten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: MMOG oder COOG?

    Autor: Hotohori 30.11.12 - 15:22

    Das Risiko bei privaten Servern ist halt, dass am Ende Niemand mehr auf den offiziellen Servern spielt. ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: MMOG oder COOG?

    Autor: IpToux 30.11.12 - 16:15

    zumal private Server manipuliert werden können.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: MMOG oder COOG?

    Autor: Tyche 30.11.12 - 21:26

    Ich glaube, die FAQ sind nicht ganz aktuell...
    Er hatte mal überlegt, ob er mehrere "kleine" Universen machen soll (Also Welt 1, Welt 2 etc.) oder eben ein großes. Soweit ich weiß hat er aber sich für ein großes entschieden, da auch die Fans dagegen waren.
    Korrigiert mich, wenn ich mich irre

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Next-Gen-Geburtstag: Xbox One und Playstation 4 sind eins
Next-Gen-Geburtstag
Xbox One und Playstation 4 sind eins
  1. Big Fish Games Bis zu 885 Millionen US-Dollar für Casualgames-Anbieter
  2. This War of Mine Das traurigste Spiel des Jahres
  3. Qbert & Co 901 Spielhallenklassiker im Onlinearchiv

Smarthome: Das intelligente Haus wird nie fertig
Smarthome
Das intelligente Haus wird nie fertig
  1. Smart Home Das vernetzte Zuhause hilft beim Energiesparen
  2. Leuchtmittel Die Leuchtdiode kommt aus dem 3D-Drucker
  3. Agora, Energy@home und EEBus Einheitliche Sprache für europäische Smart Homes

Elektronikdiscounter: Wie Preisvergleichsdienste ausgehebelt werden
Elektronikdiscounter
Wie Preisvergleichsdienste ausgehebelt werden
  1. MFAA Nvidias temporale Kantenglättung kann mehr
  2. Akoya P5395D Effizienter und günstiger Spiele-PC von Medion
  3. Piixl G-Pack Der 2-Zoll-Huckepack-Spiele-PC fürs Wohnzimmer

  1. Kaspersky Lab: Cyberwaffe Regin griff Mobilfunk-Basisstationen an
    Kaspersky Lab
    Cyberwaffe Regin griff Mobilfunk-Basisstationen an

    Regin kann Admin-Passwörter für Mobilfunk-Netzwerke auslesen und so Basisstationen angreifen. Zudem kann es wohl Geheimdienstschnittstellen nutzen. Die Cyberwaffe kam auch in Deutschland zum Einsatz.

  2. Halbleiterforschung: Neuer Memristor kann zehn Zustände speichern
    Halbleiterforschung
    Neuer Memristor kann zehn Zustände speichern

    Irische Wissenschaftler haben einen neuartigen Memristor entwickelt, dessen Widerstandswerte gezielt verändert werden können. Damit können in nur einem Bauteil zehn Werte gespeichert werden, was sich für völlig neuartige Computer nutzen lassen könnte.

  3. Transpiler: Googles Inbox zu zwei Dritteln plattformübergreifender Code
    Transpiler
    Googles Inbox zu zwei Dritteln plattformübergreifender Code

    Um native iOS- und Android-Apps sowie die Web-App für Inbox möglichst gemeinsam weiter zu entwickeln, setzt Google auf Transpiler, die Java in Javascript und Objective-C übersetzen.


  1. 19:05

  2. 18:23

  3. 18:07

  4. 17:44

  5. 17:00

  6. 16:17

  7. 15:56

  8. 15:35