1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android-Konsole: Konkurrenz für Ouya

Wenn das Ding so aussieht...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn das Ding so aussieht...

    Autor: Turbinehead 11.12.12 - 17:19

    ... wie auf der eSfere Facebook-Seite dargestellt, dann scheidet das Ding schon designtechnisch für mich aus. Ich freu mich erstmal auf meine Ouya.

    Turbinehead.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Wenn das Ding so aussieht...

    Autor: JTR 11.12.12 - 19:18

    Ich halte das ganze für eine Investorfalle oder schlicht ein Fake. Schau dir mal http://esfere.com/ an. Das kann ein 8jähriger mit etwas HTML Kenntnisse besser. Keine Firma würde eine Produktseite so laienhaft gestalten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Wenn das Ding so aussieht...

    Autor: Garius 11.12.12 - 19:43

    Hey, die haben sich bestimmt lange überlegt welche Schriftart sie für die Seite wählen sollen und sich dann doch für das klassische Times entschieden ^^

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Wenn das Ding so aussieht...

    Autor: Seasdfgas 12.12.12 - 10:41

    naja, die chinesen basteln oft solche seiten für ihre imitate und so

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Wenn das Ding so aussieht...

    Autor: Registrierungszwang stinkt! 12.12.12 - 11:17

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hey, die haben sich bestimmt lange überlegt welche Schriftart sie für die
    > Seite wählen sollen und sich dann doch für das klassische Times entschieden
    > ^^


    Dazu sollte man aber bedenken, dass die Asiaten verständlicherweise wenig Ahnung von westlicher Typografie haben. Die Times ist mit die am häufigsten genutzte Schrift auf chinesischen Produktverpackungen.

    Ich als Grafiker hätte wohl auch meine liebe Mühe, das chinesische Pendant zur Comic Sans zu vermeiden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Wenn das Ding so aussieht...

    Autor: LordSiesta 12.12.12 - 14:54

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hey, die haben sich bestimmt lange überlegt welche Schriftart sie für die
    > Seite wählen sollen und sich dann doch für das klassische Times entschieden
    > ^^

    Nee, da ist bloß im Quelltext eine Schriftart festgelegt, die wir alle nicht haben: Corbel. ^^

    Grueße
    LordSiesta

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


FTDI: Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen
FTDI
Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen
  1. FTDI Treiber darf keine Geräte deaktivieren
  2. Bei Windows Update gelöscht Keine Killer-Treiber mehr für gefälschte FTDI-Chips

Ubuntu 14.10: Zum Geburtstag kaum Neues
Ubuntu 14.10
Zum Geburtstag kaum Neues
  1. Thomas Voß "Mir ist in zwei Jahren relevanter als Wayland"
  2. Ubuntu Unity 8 soll Standard in 16.04 werden
  3. Ubuntu Unity-Lockscreen-Bug kann Passwort verraten

Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Raumfahrt Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift
  2. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  3. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars

  1. Crescent Bay: Oculus Rift und die Sache mit dem T-Rex
    Crescent Bay
    Oculus Rift und die Sache mit dem T-Rex

    Game Connection 2014Crescent Bay, die neue Version von Oculus Rift, ist deutlich besser als Development Kit 2. Golem.de konnte die VR-Brille ausprobieren. Das Imposante dabei war die Qualität der Demos - und die Zahl der Menschen, die Oculus in zehn Jahren erreichen will.

  2. Foto-App: Instagram jetzt auch mit Werbefilmen
    Foto-App
    Instagram jetzt auch mit Werbefilmen

    Instagram hat nach Werbebildern nun auch Spots eingeführt. In den Feed kommt weiterhin nur, was zum Stil der Anwendung passt.

  3. Personalie: Android-Schöpfer Andy Rubin verlässt Google
    Personalie
    Android-Schöpfer Andy Rubin verlässt Google

    Andy Rubin, der Android entwickelte und später an Google verkaufte, verlässt das Unternehmen. Zuletzt war er als Leiter der Robotiksparte bei Google beschäftigt. Einem Medienbericht zufolge will er künftig Robotik-Startups finanzieren.


  1. 08:06

  2. 07:34

  3. 07:21

  4. 00:15

  5. 19:39

  6. 19:19

  7. 18:20

  8. 17:57