Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android-Konsole: Ouya-Entwickler…

Kann doch nicht so schwer zu verstehen sein..

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kann doch nicht so schwer zu verstehen sein..

    Autor: mxrd 26.01.13 - 21:44

    Wenn du bereits eine XBox hast, dann gehörst du zu den Core-Gamern oder einfach anders, natürlich brauchst du dann diese Box nicht mehr kaufen.

    Es geht um einen neuen Markt, einfach viel günstiger.
    - Günstiger wie jedes Smartphone, um solche spiele spielen zu können
    - wie jede normale Konsole

    und

    schau dir mal die Spielpreise an für die normalen Konsolen. Ja und nun die für die Ouya..genau, 1/10, wenn überhaupt.

    Wenn es, wie hier gesagt wird, keinen Markt gibt, wieso hat es auf Kickstarter dann Erfolg? Ja genau....

    Diese Konsole ist auch nichts für mich, aber mal ehrlich, man kann auch alles schlecht reden, was einem selbst nicht passt. Nicht alles was die Industrie macht ist für DICH :)
    Manches darf auch ruhig für die ANDEREN sein :)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Kann doch nicht so schwer zu verstehen sein..

    Autor: jones34 26.01.13 - 22:11

    mxrd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diese Konsole ist auch nichts für mich, aber mal ehrlich, man kann auch
    > alles schlecht reden, was einem selbst nicht passt. Nicht alles was die
    > Industrie macht ist für DICH :)
    > Manches darf auch ruhig für die ANDEREN sein :)

    So Wahr...
    Leider geht das bei vielen Artikeln auf Golem so....

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Kann doch nicht so schwer zu verstehen sein..

    Autor: derKlaus 27.01.13 - 18:16

    mxrd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > schau dir mal die Spielpreise an für die normalen Konsolen. Ja und nun die
    > für die Ouya..genau, 1/10, wenn überhaupt.
    ist das schon bestätigt, oder schliesst Du jetzt von Play Store und Konsorten darauf? Ich könnte mir vorstellen, dass für OUYA auch ein Titel mal 10 bis 20 Euro oder mehr kosten kann, wie beim PSN beispielsweise.

    > Wenn es, wie hier gesagt wird, keinen Markt gibt, wieso hat es auf
    > Kickstarter dann Erfolg? Ja genau....
    Auf dem Spielermarkt ist kein Platz dafür, dummerweise sind die Nichtspieler viel mehr als die Spieler. Da hat ja auch Nintendo angesetzt und ein Mordsgeschäft mit Wii gemacht.

    > Diese Konsole ist auch nichts für mich, aber mal ehrlich, man kann auch
    > alles schlecht reden, was einem selbst nicht passt. Nicht alles was die
    > Industrie macht ist für DICH :)
    Leider, sonst gäbe es schon längst riesige feuerspeiende Riesenroboter. Darauf warte ich schon sei Jahren.

    > Manches darf auch ruhig für die ANDEREN sein :)
    Sehr schöner Satz Könnte bei Golem bei mehr Artikeln stehen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Kann doch nicht so schwer zu verstehen sein..

    Autor: Muxxon 27.01.13 - 23:25

    mxrd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn es, wie hier gesagt wird, keinen Markt gibt, wieso hat es auf
    > Kickstarter dann Erfolg? Ja genau....

    Weil ein guter Teil der Backer ahnungslose "Gegen-das-System!!11"-Hipster sind, die denken, sie könnten BF3 und Skyrim auf ARM-Hardware spielen, ohne die großen bösen Konzerne zu unterstützen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Webentwickler/-in
    ALPLA Werke Alwin Lehner GmbH & Co KG, Hard (Österreich)
  2. Professional IT Consultant Automotive Marketing und Sales (m/w)
    T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  3. Senior Information Security Lead (m/w)
    TUI Business Services GmbH, Hannover oder Crawley (England)
  4. Trainee Requirements Engineer (m/w) Cloud Produkte
    Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Blu-rays zum Sonderpreis
    (u. a. Codename U.N.C.L.E 8,94€, Chappie 9,97€, San Andreas 9,99€, Skyfall 6,19€)
  2. TV-Serien Einstieg auf Blu-ray reduziert
    (u. a. Arrow, Hannibal, The Originals, Banshee, The Big Bang Theory, Silicon Valley)
  3. Steelbooks zum Aktionspreis
    (u. a. Game of Thrones Staffeln 1 u. 2 mit Magnetsiegeln für je 21,97€)

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Xiaomi Mi5 im Test: Das fast perfekte Top-Smartphone
Xiaomi Mi5 im Test
Das fast perfekte Top-Smartphone
  1. Konkurrenz zu DJI Xiaomi mit Kampfpreis für Mi-Drohne
  2. YI 4K Xiaomi greift mit 4K-Actionkamera GoPro an

Hyperloop Global Challenge: Jeder will den Rohrpostzug
Hyperloop Global Challenge
Jeder will den Rohrpostzug
  1. Hyperloop HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen
  2. Hyperloop One Der Hyperloop fährt - wenn auch nur kurz
  3. Inductrack Hyperloop schwebt ohne Strom

Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. Doom im Technik-Test Im Nightmare-Mode erzittert die Grafikkarte
  2. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  3. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden

  1. Telekom-Konzernchef: "Vectoring schafft Wettbewerb"
    Telekom-Konzernchef
    "Vectoring schafft Wettbewerb"

    Die Telekom schafft ihre eigene Definition von Netzneutralität: möglichst viele neue Dienste. Außerdem solle das Kupferkabel nicht unterschätzt werden - das exklusive Vectoring des Unternehmens schaffe Wettbewerb und verhindere ihn nicht, glaubt Vorstandsmitglied van Damme.

  2. Model S: Teslas Autopilot verursacht Auffahrunfall
    Model S
    Teslas Autopilot verursacht Auffahrunfall

    Ein Tesla-Fahrer in der Schweiz musste feststellen, wie gefährlich es ist, den Autopilot-Funktionen des Fahrzeugs zu vertrauen: Sein Model S fuhr auf einen Lieferwagen auf. Teslas Bedienungsanleitung warnt jedoch ausdrücklich vor einem solchen Szenario.

  3. Security: Microsoft will Passwort 'Passwort' verbieten
    Security
    Microsoft will Passwort 'Passwort' verbieten

    12345678, Passwort, Password oder doch St@art123? All diese Passwörter könnten bald nicht mehr funktionieren - jedenfalls bei einigen Cloud-Diensten von Microsoft und beim Microsoft-Account selbst.


  1. 14:15

  2. 13:47

  3. 13:00

  4. 12:30

  5. 11:51

  6. 11:22

  7. 11:09

  8. 09:01