1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android-Konsole: Weitere Entwicklerkits…

mal gucken was das wird.

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. mal gucken was das wird.

    Autor: derKlaus 08.11.12 - 18:17

    Ich hab mittlerweile sehr viele skeptische Stimmen zu dem Ding gehört. Dennoch bin ich gespannt auf OUYA.
    Der eine oder andere auf der deutschen Community Seite hat jedoch sehr merkwürdige Anspruche an die Hardware und erhofft sich da einen Xbox und/oder PS 3 Killer.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: mal gucken was das wird.

    Autor: redwolf 08.11.12 - 18:53

    Alles kein Problem, wenn OnLive nicht wär.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: mal gucken was das wird.

    Autor: matok 08.11.12 - 20:07

    derKlaus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der eine oder andere auf der deutschen Community Seite hat jedoch sehr
    > merkwürdige Anspruche an die Hardware und erhofft sich da einen Xbox
    > und/oder PS 3 Killer.

    Also ich würde mir hardwaretechnisch wenigstens einen digitalen Audioausgang wünschen, also nicht HDMI, sondern idealerweise einen optischen.

    redwolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alles kein Problem, wenn OnLive nicht wär.

    Was ist daran ein Problem? Je mehr optionale Dienste, desto besser.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: mal gucken was das wird.

    Autor: wasabi 08.11.12 - 20:10

    Was hat das denn damit zu tun? Und was willst du überhaupt damit sagen? Dass Du Streaming doof findest? Dann nutze OnLive nicht. Wenn du dir einen neuen TV kaufst, würdest du dann etwa ernsthaft von einem bestimmt gerät absehen, weil es einen OnLive-Client hat?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: mal gucken was das wird.

    Autor: Trockenobst 08.11.12 - 20:42

    derKlaus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab mittlerweile sehr viele skeptische Stimmen zu dem Ding gehört.
    > Dennoch bin ich gespannt auf OUYA.
    > Der eine oder andere auf der deutschen Community Seite hat jedoch sehr
    > merkwürdige Anspruche an die Hardware und erhofft sich da einen Xbox
    > und/oder PS 3 Killer.

    Ich verstehen den ganzen Hype nicht. Das ist Plain Android mit OpenGL ES 2.0.
    Plus einige "Konsolenfeatures" wie Errungenschaften. Micropayment-API und Controllersteuerung.

    Passende Controller-Apps gibt es für Standardhardware, hier ein Kurz-Test:
    http://www.gottabemobile.com/2012/07/20/how-to-use-an-xbox-360-controller-on-the-nexus-7/

    Wenn jemand die 90% des 3d-Multiplayer-Free-2-Play Cloudbased Superblockbuster Game fertig (finanziert und programmiert) hat, ist die Anpassung an die OUYA in einem Monat erledigt.

    Und weil niemand für ein unbekanntes System alleine programmiert, ist die Anpassung an Win/Mac/Linux mit passender Engine eher die Basis für die Investition. Die $800 Kits sind reiner Fetisch-Sale.

    Das einzige was OUYA Besonders machen wird, ist das F2P Format, dass die Konsolen bisher nicht so richtigen Pushten, um das 60¤ Game-Businessmodell nicht zu gefährden. Hat die OUYA und Android einen Erfolg, kommt einfach Starcraft II als Exklusiv-F2P auf die XBOX - und damit hat sich der Hype dann ganz schnell.
    Software. Software. Software. Das verkauft Systeme. Siehe HalfLife+Steam.

    Die OUYA Macher werden viele viele *zahlungskräftige* F2P-Fans brauchen damit
    die ganze Nummer gut funktioniert. Wenn jemand einen Controller-Adapter baut
    und somit schnelle Android-Tablets/Phones mit HDMI Out auch "Wohnzimmertauglich"
    macht, ist das große Alleinstellungsmerkmal schnell weg. Und dann verdient man
    Geld *ohne* den Zwischenhändler OUYA.

    Konkurrenz ist gut. Aber gegen S*ny und Micr*s*ft wird eine Bude ohne Millionen-
    budget und harte **Exklusivtitel** ala Halo oder Uncharted nicht wirklich
    angehen können.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.11.12 20:43 durch Trockenobst.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: mal gucken was das wird.

    Autor: ccc 08.11.12 - 22:30

    Eine "PlayStation" für 99$ die prinzipiell offen ist halte ich generell für eine gute Idee. Inwieweit die Firma Ouya den Konsolenmarkt revolutioniert ist aber fraglich.

    Ich denke das es auf jeden Fall das Potential hat den gesamten Konsolenmarkt zu verändern. Vielleicht gibt es da jetzt auch mal etwas mehr bewegung und Offenheit. Leider machen die Hersteller die Systeme immer weiter zu, auch wenn sie schon lange geknackt sind.

    Auf jeden Fall freue ich mich auch das Teil. Mal sehen wie sich das Projekt dann weiterentwickelt

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: mal gucken was das wird.

    Autor: matok 08.11.12 - 23:18

    @Trockenobst
    Die Ouya hat den Charme, dass es keine Bastellösung ist. Die meisten Leute wollen nicht rumstöpseln und sich ein System zusammenstricken.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: mal gucken was das wird.

    Autor: cepe 09.11.12 - 02:16

    Der Vorteil für die Entwickler wird darin liegen, dass Sie sich die Lizenzgebühren an den Hersteller sparen. Und das macht bei So/Mic/Nin viel aus ( Ich hab da von irgendwoher einen Betrag von 10-15 Euro pro verkauftem Spiel im Kopf, kann aber damit ganz falsch liegen )
    Und dann natürlich die Adaption von Spieleklassiker und andere Einsatzbereiche.

    Ich hoffe einfach, dass es etwas wird. Ich würde es den drei Großen gönnen, wenn Sie auf diesen Weg eins auf den Deckel bekommen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: mal gucken was das wird.

    Autor: derKlaus 09.11.12 - 08:49

    cepe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Vorteil für die Entwickler wird darin liegen, dass Sie sich die
    > Lizenzgebühren an den Hersteller sparen. Und das macht bei So/Mic/Nin viel
    > aus ( Ich hab da von irgendwoher einen Betrag von 10-15 Euro pro verkauftem
    > Spiel im Kopf, kann aber damit ganz falsch liegen )
    Lizenzgebühren sind das eine, aber ich hab da so meine Zweifel, ob die Hardware eben das kann, was sich der eine oder andere davon erwartet. Ich glaube kaum einer ist sich darüber im Klaren, dass die erfolgreichen Konsolenspiele auf OUYA wohl nicht an deren technische Qualität herankommen.

    > Und dann natürlich die Adaption von Spieleklassiker und andere
    > Einsatzbereiche.
    Gerade die Leute, die in OUYA eine konkurrenzfähige Plattform gegenüber Xbox und Playstation sehen, stehen meiner Meinung nach eher auf die Call of Duties und Fifas der Spielewelt. Und da hab ich meine Zweifel ob OUYA in der Beziehung mithalten kann. Keiner will die Spiele, wenn die schlechter aussehen als abu den etablierten Konsolen.

    > Ich hoffe einfach, dass es etwas wird. Ich würde es den drei Großen gönnen,
    > wenn Sie auf diesen Weg eins auf den Deckel bekommen.
    Wie hier schon geschrieben, das kommt auf die Software an. Und eben da hab ich so meine Zweifel, ob die Erwartungen des Einen oder Anderen nicht schlichtweg unrealistisch sind. Ich würde mich auf rreuen, wenn sich OUYA zumindest etabliert und gerade für Indieproduktionen eine feste Größe wird. Der große Nintendo/Sony/Microsoft-Killer wird es meineer Meinung nach eher nicht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: mal gucken was das wird.

    Autor: Flyns 09.11.12 - 09:08

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > derKlaus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich hab mittlerweile sehr viele skeptische Stimmen zu dem Ding gehört.
    > > Dennoch bin ich gespannt auf OUYA.
    > > Der eine oder andere auf der deutschen Community Seite hat jedoch sehr
    > > merkwürdige Anspruche an die Hardware und erhofft sich da einen Xbox
    > > und/oder PS 3 Killer.
    >
    > Ich verstehen den ganzen Hype nicht. Das ist Plain Android mit OpenGL ES
    > 2.0.
    > Plus einige "Konsolenfeatures" wie Errungenschaften. Micropayment-API und
    > Controllersteuerung.
    >
    > Passende Controller-Apps gibt es für Standardhardware, hier ein Kurz-Test:
    > www.gottabemobile.com
    >
    > Wenn jemand die 90% des 3d-Multiplayer-Free-2-Play Cloudbased
    > Superblockbuster Game fertig (finanziert und programmiert) hat, ist die
    > Anpassung an die OUYA in einem Monat erledigt.
    >
    > Und weil niemand für ein unbekanntes System alleine programmiert, ist die
    > Anpassung an Win/Mac/Linux mit passender Engine eher die Basis für die
    > Investition. Die $800 Kits sind reiner Fetisch-Sale.
    >
    > Das einzige was OUYA Besonders machen wird, ist das F2P Format, dass die
    > Konsolen bisher nicht so richtigen Pushten, um das 60¤ Game-Businessmodell
    > nicht zu gefährden. Hat die OUYA und Android einen Erfolg, kommt einfach
    > Starcraft II als Exklusiv-F2P auf die XBOX - und damit hat sich der Hype
    > dann ganz schnell.
    > Software. Software. Software. Das verkauft Systeme. Siehe HalfLife+Steam.
    >
    > Die OUYA Macher werden viele viele *zahlungskräftige* F2P-Fans brauchen
    > damit
    > die ganze Nummer gut funktioniert. Wenn jemand einen Controller-Adapter
    > baut
    > und somit schnelle Android-Tablets/Phones mit HDMI Out auch
    > "Wohnzimmertauglich"
    > macht, ist das große Alleinstellungsmerkmal schnell weg. Und dann verdient
    > man
    > Geld *ohne* den Zwischenhändler OUYA.
    >
    > Konkurrenz ist gut. Aber gegen S*ny und Micr*s*ft wird eine Bude ohne
    > Millionen-
    > budget und harte **Exklusivtitel** ala Halo oder Uncharted nicht wirklich
    > angehen können.

    +1

    Ein bis zum Himmel gehyptes Teil ohne echten praktischen Nutzen. Ich glaube, wenn das Teil rauskommt und die ganzen Ach-das-ist-doch-so-toll-Schreihälse sehen, dass man für 99¤ eben keine Konsole bekommt, die hardwaremäßig mit aktuellen etablierten Konsolen Schritthalten kann, und auf der so gut wie kein aktuelles Spiel mit akzeptabler Grafik/Geschwindigkeit läuft, dann wird die Enttäuschung groß sein.

    Über OnLive hab ich mich an anderer Stelle schon lang und breit ausgelassen.

    Ich prophezeie dem Teil nen ziemlichen Flop und ich versteh bis heute nicht, wie eine so hohe Summe für Ouya auf Kickstarter zusammenkommen konnte.

    Aber heutzutage scheints wohl zu funktionieren, dass man das Android-Logo auf nen Würfel voller heißer Luft druckt und die Leute reißen es dir aus den Händen ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: mal gucken was das wird.

    Autor: derKlaus 09.11.12 - 09:09

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich verstehen den ganzen Hype nicht. Das ist Plain Android mit OpenGL ES
    > 2.0.
    > Plus einige "Konsolenfeatures" wie Errungenschaften. Micropayment-API und
    > Controllersteuerung.
    Korrekt, Das Ding ist allerdings für eine Konsole sehr klein geplant. Der Prototyp der Platine (wurde vor kurzem im KS Updatebereich gepostet) hat eine seitenlänge von schätzungswiese 5cm. Im Vergleich zu den Xboxen und Playstations der Welt ist das Teil einfach winzig. Und die sammeln natürlich Sympathiepunkte, wenn man als kleiner versucht den Platzhirschen den Kampf anzusagen.

    > Passende Controller-Apps gibt es für Standardhardware, hier ein Kurz-Test:
    > www.gottabemobile.com
    Danke für den Link, jetzt spricht für mch doch nix mehr gegen ein nexus 7

    > Wenn jemand die 90% des 3d-Multiplayer-Free-2-Play Cloudbased
    > Superblockbuster Game fertig (finanziert und programmiert) hat, ist die
    > Anpassung an die OUYA in einem Monat erledigt.
    Ich bin in den ganzen F2P Spielen nicht drin, ist da ausser Runes of Magic (das hatte ich mal ausprobiert) was brauchbares dabei? Bzw. gibts da für Android irgendwas gescheites?

    > Und weil niemand für ein unbekanntes System alleine programmiert, ist die
    > Anpassung an Win/Mac/Linux mit passender Engine eher die Basis für die
    > Investition. Die $800 Kits sind reiner Fetisch-Sale.
    Man soll ja auch mit der normalen Konsole ein Devkit haben. Nur mit den Entwicklerkits gibts glaube ich Support und man erhät es früher, wenn ichd as rihctig verstanden hab.

    > Das einzige was OUYA Besonders machen wird, ist das F2P Format, dass die
    > Konsolen bisher nicht so richtigen Pushten, um das 60¤ Game-Businessmodell
    > nicht zu gefährden.
    Ich bin nicht der Meinung, dass die typischen Spieleentwicklungen als F2P genügend Geld abwerfen um die Entwicklungskosten wieder reinzubringen. Ja, es gibt da Ausnahmen. aber das sind halt ausnahmen. Ein Battlefield 3 oder Modern Warfare X würde da meiner Meinung nach schnell zum wirtschaftlichen Desaster werden.

    > Hat die OUYA und Android einen Erfolg, kommt einfach
    > Starcraft II als Exklusiv-F2P auf die XBOX - und damit hat sich der Hype
    > dann ganz schnell.
    > Software. Software. Software. Das verkauft Systeme. Siehe HalfLife+Steam.
    Ja, da stimme ich Dir voll und ganz zu.

    > Die OUYA Macher werden viele viele *zahlungskräftige* F2P-Fans brauchen
    > damit
    > die ganze Nummer gut funktioniert. Wenn jemand einen Controller-Adapter
    > baut
    > und somit schnelle Android-Tablets/Phones mit HDMI Out auch
    > "Wohnzimmertauglich"
    > macht, ist das große Alleinstellungsmerkmal schnell weg. Und dann verdient
    > man
    > Geld *ohne* den Zwischenhändler OUYA.
    Das hängt ein wenig von der Zeit ab und ob bzw. wie schnell sich OUYA etabliert. Wenn die Position gefestigt ist, dann bringt man halt eine OUYA App raus und bietet die Spiele auf den Tablets an.

    > Konkurrenz ist gut. Aber gegen S*ny und Micr*s*ft wird eine Bude ohne
    > Millionen-
    > budget und harte **Exklusivtitel** ala Halo oder Uncharted nicht wirklich
    > angehen können.
    Genau darauf wollte ich hinaus. Viele erwarten mit OUYA eben einen Killer. Und das wird nicht klappen. Was wollen die und eine Horde Spieleentwickler für Android gegen Franchises wie eben Mario, Halo und Uncharted ausrichten? Die Chance auf einen Glückstreffer gibts immer, klar, aber da werden die Entwickler dann dem Lockruf der Großen folgen und ggf. Exklusiv für einen der drei oder einen großen Publisher arbeiten.
    Ich hoffe halt, dass OUYA eine Plattform für 'Geheimtipps' wird. Spiele die weit ab von den etableirten Genres eher die kleinen ungewöhnlichen Konzepte umsetzt und anbietet.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: mal gucken was das wird.

    Autor: derKlaus 09.11.12 - 09:14

    Ich glaube auch, dass sehr viele extrem Blauäugig sind und zu hohe Erwartungen an OUYA stellen.
    Dann dürfte es Leute geben, die das Teil aus Neugier unterstützt haben und einfach sehen wollen, was da dabei rauskommt.
    Und dann dürfte es Leute geben, die die Idee einfach unterstützenswert finden.

    Ich bin irgendwo zwischen den beiden letzteren. Mich interessiert die Hardware und vor allem, ob die insbesondere mit dem Controller den Mund nicht zu voll genommen haben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: mal gucken was das wird.

    Autor: Mixermachine 09.11.12 - 09:47

    Wenn die OUYA nicht die Mega Spielleistung hat ist das für mich absolut nicht schlimm.
    Ich kann noch MKVs abspielen, Streams anschauen (Flash wird vl n Problem), Youtube abspielen, sonstige Spielereien treiben.

    Überlegt mal wie viel ein "smarter" Fernseher heute zusätzlich kostet?
    Das ruckelt dann meistens auch wie Sau...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: mal gucken was das wird.

    Autor: GmaWelt 09.11.12 - 11:03

    Genau. Wer hier den Fehler begeht, das ganze auf die Spielefähigkeit zu reduzieren, lässt außer acht, dass man ja andere Medien nutzen kann. Und so verkehrt klingt auch die Bedienung nicht.

    Daher zieht die Price Tag Kritik nicht: "99 Eus sind ja so viel für nix". Man blecht ja auch für ein Appletv so viel.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: mal gucken was das wird.

    Autor: Eisboer 09.11.12 - 11:09

    Da spricht sie wieder, die Fraktion der "Nur Spiele mit HD-Grafik sind toll!"

    Macht mal ein Schritt aus eurer begrenzten AAA-Titel Welt von BF3 und Skyrim, dann würdet ihr vielleicht merken, dass es auch tolle Spiele mit einfacher Grafik gibt.

    Fangt am besten mit den Humble Bundles an. Alle Spiele daraus sollten locker auf der OUYA laufen und für andere Spiele ist sie mMn. auch gar nicht gedacht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: mal gucken was das wird.

    Autor: derKlaus 09.11.12 - 11:26

    Eisboer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da spricht sie wieder, die Fraktion der "Nur Spiele mit HD-Grafik sind
    > toll!"
    Mitnichten, ich bin genau der jenige, der sich auf Unten genannte Humble Bundle Spiele auf dem Ding freuen würde. Nur weil ich meine Beobachtungen formuliere, ist das nicht meine Meinung.

    > Macht mal ein Schritt aus eurer begrenzten AAA-Titel Welt von BF3 und
    > Skyrim, dann würdet ihr vielleicht merken, dass es auch tolle Spiele mit
    > einfacher Grafik gibt.
    Ich hab keines der beiden genannten Spiele und hab in FTL am PC mittlerweile mehr Stunden als in diverse AAA Titel versenkt. MICH kannst Du also nicht meinen ;)

    > Fangt am besten mit den Humble Bundles an. Alle Spiele daraus sollten
    > locker auf der OUYA laufen und für andere Spiele ist sie mMn. auch gar
    > nicht gedacht.
    Genau bei sowas sehe ich OUYA auch.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad Air 2 im Test: Toll, aber kein Muss
iPad Air 2 im Test
Toll, aber kein Muss
  1. Tablet Apple verdient am iPad Air 2 weniger als am Vorgänger
  2. iFixit iPad Air 2 - wehe, wenn es kaputtgeht
  3. iPad Air 2 Benchmark Apples A8X überrascht mit drei Prozessor-Kernen

Test Civilization Beyond Earth: Die Zukunftsrunde mit der Schuldenfalle
Test Civilization Beyond Earth
Die Zukunftsrunde mit der Schuldenfalle
  1. Civ Beyond Earth Benchmark Schneller, ohne Mikroruckler und geringere Latenz mit Mantle
  2. Take 2 34 Millionen GTA 5 ausgeliefert

Aquabook 3: Das wassergekühlte Gaming-Notebook
Aquabook 3
Das wassergekühlte Gaming-Notebook
  1. Nepton 120XL und 240M Cooler Master macht Wasserkühlungen leiser
  2. DCMM 2014 Wenn PC-Gehäuse zu Kunstwerken werden

  1. Bewegungsprofile: Dobrindt wegen "Verkehrs-Vorratsdatenspeicherung" kritisiert
    Bewegungsprofile
    Dobrindt wegen "Verkehrs-Vorratsdatenspeicherung" kritisiert

    Das Versprechen von Verkehrsminister Dobrindt, dass das Mautsystem nicht zur Bildung eines massenhaften Bewegungsprofils der Bevölkerung genutzt wird, nimmt kaum einer ernst. Dobrindt versichert: "Kein Bürger muss Sorge haben, dass jetzt irgendwo Profile gespeichert werden könnten."

  2. Anonymisierung: Facebook ist im Tor-Netzwerk erreichbar
    Anonymisierung
    Facebook ist im Tor-Netzwerk erreichbar

    Das soziale Netzwerk Facebook hat jetzt eine Adresse im Tor-Netzwerk. Darüber sollen sich Nutzer auch anonymisiert anmelden können. Das klappt bei unserem ersten Versuch noch nicht richtig.

  3. Spielekonsole: Neuer 20-nm-Chip für sparsamere Xbox One ist fertig
    Spielekonsole
    Neuer 20-nm-Chip für sparsamere Xbox One ist fertig

    Microsoft könnte an einer kleinere Version der Xbox One arbeiten, die mit einem im 20-Nanometer-Verfahren gefertigten SoC ausgestattet ist. Das Design dieses Chips wurde seitens AMD abgeschlossen.


  1. 17:58

  2. 17:56

  3. 15:04

  4. 14:57

  5. 14:02

  6. 13:38

  7. 13:14

  8. 12:04