1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » Games
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » Arena.net: Entwickler über die Pläne für…

Dem Spiel fehlt das gewisse etwas --->langzeit motivation

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dem Spiel fehlt das gewisse etwas --->langzeit motivation

    Autor kendobaronQ 15.01.13 - 21:31

    Irgendetwas. Ich mein ich bin gewohnt an eine Loot Spirale das zwar die Langzeitmotivation hat aber auch nicht die einzige Lösung sein kann. Was ich sicher nicht vergesse ist das GW2 ein noch richtig richtig junges MMO ist mit den genialsten Ideen die ich gesehen habe.


    Was ich mir wünschen würde:

    - Mehr Sinn in das WvW Reinzubringen und eine Motivation
    - Für Dugeons einen Brwoser der es einfacher macht Gruppen zu finden

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Dem Spiel fehlt das gewisse etwas --->langzeit motivation

    Autor Granini 15.01.13 - 21:59

    Für mich war bei Wow die Itemspirale nie eine Langzeitmotivation. Mit dem nächsten Addon wird eh alles wieder entwertet. Ich denke es gibt unterschiedliche Arten von Spielern. Und GW2 ist sozusagen das Paradies für "die Anderen".

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Dem Spiel fehlt das gewisse etwas --->langzeit motivation

    Autor kendobaronQ 15.01.13 - 22:25

    Granini schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für mich war bei Wow die Itemspirale nie eine Langzeitmotivation. Mit dem
    > nächsten Addon wird eh alles wieder entwertet. Ich denke es gibt
    > unterschiedliche Arten von Spielern. Und GW2 ist sozusagen das Paradies für
    > "die Anderen".


    Anders schön und gut aber im moment macht es kein unterschied ob du so ein System hast wie bei GW2 oder eine Itemspirale.

    Beides mist

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Dem Spiel fehlt das gewisse etwas --->langzeit motivation

    Autor KleinerWolf 15.01.13 - 22:40

    Die Itemspirale oder das farmen von Items in WoW hatte einen Sinn die Raids einfach zu gestalten. Zumindestens wenn man Progress gespielt hat.
    In GW2 gibt es gar nichts. Man farmt Skins, etwas was sogar noch sinnloser als bessere Items ist.
    Ich finde auch das GW2 etwas fehlt. Es ist ein gutes Spiel, aber mit 80 und der Endquest der persönlichen Story ist das Spiel quasi durchgespielt.
    Ich hatte dann neben meiner Kriegerin noch eine Diebin angefangen, aber dann mitten drin aufgehört und das Spiel deinstalliert.
    Irgendwie fehlt auch das Rollensystem, so dass man sich z.b einen heilenden Twink levelt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Dem Spiel fehlt das gewisse etwas --->langzeit motivation

    Autor fool 15.01.13 - 23:23

    Man kann sich einen Hüpfpuzzlehelftwink leveln :P

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Dem Spiel fehlt das gewisse etwas --->langzeit motivation

    Autor Wary 15.01.13 - 23:26

    GW2 ist nicht für Spieler die immer jemanden brauchen, der ihnen die Hand hält!
    Ich finde z.B. die Jumping Puzzle toll. Hab ich jetzt alle abgeschlossen, jetzt mach ich mich an die ganzen Explorator-Erfolge!
    Da hat man aber außer Spaß nichts davon! Wenn man ein Spiel will, wo man nach fünf gesammelten Pilzen wieder von nem NPC gesagt bekommt, was man jetzt machen soll, dann ist GW2 sicher das falsche.
    Auch um seinen E-Peen™ zur schau zu stellen bietet es nicht wirklich viel, weil wirklich jeder eine Waffe/Rüstung mit den besten Stats erspielen kann.
    Wenn man aber Spaß daran hat (mit der eigenen Gilde) die Welt zu erkunden und zusätzlich noch WvW/PvP mag ist man mit GW2 bestens bedient!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Dem Spiel fehlt das gewisse etwas --->langzeit motivation

    Autor KleinerWolf 16.01.13 - 07:09

    'oa die Dinger habe ich teilweise gespielt. Glaub irgendwie 70% der Karte hatte ich, aber dann habe ich die Lust verloren. Die Kollissionsabfrage und die vielen Clippingfehler haben nun nicht direkt dazu beigetragen, dass die Hüpfdinger sehr motivierend wahren.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Dem Spiel fehlt das gewisse etwas --->langzeit motivation

    Autor KleinerWolf 16.01.13 - 07:10

    GW2 ist nicht für Spieler die immer jemanden brauchen, der ihnen die Hand hält!
    kp was das eine mit dem anderen zu tun hat.
    GW2 fehlt Endcontent. das hat nichts mit Händchenhalten zu tun.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Dem Spiel fehlt das gewisse etwas --->langzeit motivation

    Autor LH 16.01.13 - 08:20

    KleinerWolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kp was das eine mit dem anderen zu tun hat.
    > GW2 fehlt Endcontent. das hat nichts mit Händchenhalten zu tun.

    Das sehe ich auch so. GW2 ist ein wirklich schönes Spiel, aber ohne Endcontent wird es sich in der Masse der Spieler nicht auf dauer halten. World Exploration ist schnell gemacht, PVP mag nicht jeder, zumal es auch nicht sooo großartig ist. WvWvW ist nett, aber macht nicht jedem Spaß, zumal es sich noch stärker nach Hamsterrad anfühlt als Raids in WoW. Das Gruppen-PVP hat ein ungünstiges Matchmacking, wenig spaßige Karten und ist generell eher wenig polliert.

    Dazu hat das das Spiel viele kleine und große Probleme:
    1. Die Inis sind größtenteils eher mau. Viele sind grafisch grässlich langweilig, der Schwierigkeitsgrad schwankt unvorhersehbar stark, das Verhältnis Trash/Bosse stimmt oft nicht, ohne Tank/Heiler artet es mit vielen Gruppen in Chaos aus, die Bossmechaniken sind oft nicht sehr aufregend (es gibt aber Ausnahmen)...

    2. Kein Suche nach Gruppe Tool. Mal schauen wie sie das Thema angehen. Der aktuelle Zustand ist belastend. Ernsthaft, für einen kurzen Ini-Run chats zuspammen? Furchtbar. Zumal es auch ganz handfeste Nachteile hat: Die Chats sind nicht Serverübergreifend, obwohl das Spiel Serverübergreifende Inis kennt. So suchen auf dutzenden Servern Spieler Mitspieler und finden keine, obwohl es sie gibt. Das SnG-Tool in WoW dürfte on gegangen sein noch bevor GW2 in der Entwicklung war, da hätte man sich gerne inspirieren lassen...
    Es ist aktuell teils schwer Spieler für Inis zu finden, oft dauert eine Suche 10-15 Minuten, obwohl schon Spieler vorhanden sind. Das ist nervig und unnötig. Es erinnert mich sehr an die Probleme älterer MMORPG, soetwas sollte heute einfach nicht mehr vorkommen. Dann lieber kein Auktionsaus oder ähnliches...

    3. Die meisten Herzen sind langweilig. Entweder läuft es eh auf ein Killquest hinaus, oder sie sind nervig umgesetzt. Mit grauen denke ich an ein Schleichquest, das schwerer war als die meisten Stellen in Spielen wie Splinter Cell oder Deus Ex 3. Zudem ist die "Reichweite" vieler Herzen nicht zu erkennen, was dazu führt das man immer wieder aus dem Herzen läuft im Kampf und nichts angerechnet bekommt. Den es zählt nicht ob der Gegner zum Herz gehört, sondern ob man selbst darin steht. Nervig vor allem, weil viele Gegner auch außerhalb der Herzen stehen.

    4. Die Events sind nett, aber sie sollten immer auf der Karte erscheinen. Teils sucht man lange nach aktuellen Events, wenn keiner einem im Chat hilft. Gerade große Eventreihen sollten immer auf der Karte gezeigt werden. Ist doch kein Hexenwerk...
    Da allerdings die meisten Events eh auf "Töte alles" hinauslaufen, sind sie auch nicht wirklich lange interessant. Da sie zudem keineswegs den Eindruck einer dynamischen Welt vermitteln, sie verändern sie ja praktisch nicht, sind sie auch schnell langweilig.
    Generell aber sollte es die Möglichkeit geben direkt zu Events zu porten. Das würde viele Spieler stärker in diese integrieren.

    5. DIESE KAMERA! Wer hat sich die nur ausgedacht? Bei einigen Jumppuzzles ist sie eine echte Qual. Unzählige male bin ich schon wegen der in den Abgrund gefallen. Vor allem weil die Designer der Meinung waren es wäre eine gute Idee manche der Puzzles in sehr engen Räumen spielen zu lassen. Natürlich, nichts ist besser bei einer so problematischen Kamera...

    6. Skins farmen ist zudem nicht nur lässtig, es ist auch wenig motivierend. Zumindest an meinem Charr sehen praktisch alle Rüstungssets seltsam oder schlicht hässlich aus, gut sind nur die einfachsten Items... Es gibt für mich keine Gründe diese Sets lange zu grinden, egal woher sie kommen. Sicherlich sehen einige Sets an Menschen besser aus, nur nützt das eben nur denen etwas...


    Das Spiel ist trotz der ganzen Macken sehr spaßig für mich. Noch. Denn aktuell vollende ich den World Explorer Erfolg, danach aber habe ich nichts mehr zu tun. Es gibt schlicht keinen Endcontent, der mich interessieren würde. Vor allem aber gibt es wenig Endcontent, aus dem man wählen kann. Und was da ist, ist wie gesagt nicht zu ende optimiert.

    P.S.: Das Problem mit der Itemspirale in WoW habe ich nie ganz verstanden. Was bringt einem den z.B: WvWvW? Nach einem Sieg ist auch dort bald wieder alles wie vorher. Was bleibt ist der Spaß den man hatte. Die meisten hatten doch am Weg Spaß, nicht so sehr an den Items. Die Items waren nur Wegmarken.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Dem Spiel fehlt das gewisse etwas --->langzeit motivation

    Autor Snoozel 16.01.13 - 08:40

    Ich hatte es auch gespielt, aber nicht mal max. Level erreicht.
    Es fehlt einfach was. Von Quest-NPC zu Quest-NPC ist bei dem Spiel beim Leveln alles gleich. Immer wieder, Gebiet wechseln, alle Mobarten dort einmal töten für die Quests, wenn fertig zum nächsten Gebiet.
    Auch habe ich Dungeons beim Leveln total vermisst. Es soll wohl welche geben, aber man wird nicht mittels Quest hin geführt, und sie sind oft viel zu weit weg wo man erstmal stundenlang den Weg suchen müßte.
    Und dann der nächste Haken - keine Gruppensuche für die Dungeons. Also im Chat spammen für eine Gruppe ... sorry, aber die Zeiten sollten endlich vorbei sein. Nichts für mich.

    Und das Kampfsystem ... auch total langweilig, immer die gleichen 3 Tasten. Wohl für Console gemacht?!
    Nach nur ein paar Leveln hat man alle relevanten Fähigkeiten, ein Level-Up bringt einem dann nichts neues brauchbares mehr, nur noch Gimmiks. :-(

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Dem Spiel fehlt das gewisse etwas --->langzeit motivation

    Autor Puppenspieler 16.01.13 - 08:46

    Das klingt für mich aber so, als wolltest du viel mehr "WoW" in GW2 ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Dem Spiel fehlt das gewisse etwas --->langzeit motivation

    Autor Snoozel 16.01.13 - 08:54

    Nee, es gibt auch noch andere gute Spiele neben WoW. :-)
    Rift finde ich z.B. ganz gelungen, nur leider zu wenig los - und die Story gefällt nicht so wirklich.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Dem Spiel fehlt das gewisse etwas --->langzeit motivation

    Autor Puppenspieler 16.01.13 - 08:56

    Snoozel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Rift finde ich z.B. ganz gelungen, nur leider zu wenig los - und die Story
    > gefällt nicht so wirklich.

    Gut, aber gerade Rift wird ja nun tatsächlich als ziemlicher WoW-Klon gehandelt ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Dem Spiel fehlt das gewisse etwas --->langzeit motivation

    Autor Exceen 16.01.13 - 09:01

    Snoozel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und das Kampfsystem ... auch total langweilig, immer die gleichen 3 Tasten.
    > Wohl für Console gemacht?!

    Das hatte ich beim Krieger. Immer wieder die gleichen Tasten drücken. Habe dann letztendlich einen Nekro angefangen. Die Klasse hat meiner Meinung nach viel mehr Abwechslung -> macht viel mehr Spaß. Und schon bald muss man auch wirklich alle Tasten von 1 bis 0 verwenden und die Fähigkeiten richtig einsetzen.

    Später dann einen Dieb angefangen, dort läuft das ganze auf die Kombos raus. Man muss sehr wendig sein und seine Fähigkeiten mit viel Bedacht einsetzen. Beim Krieger hingegen war das mehr nur wie blöd draufkloppen und zusehen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: Dem Spiel fehlt das gewisse etwas --->langzeit motivation

    Autor I777IOmnomnom 16.01.13 - 09:04

    Das kampfsystem ist so innovativ. Wenn man sich nur hinstellt und 3 tasten drückt selbst schuld. Ich hab einen support wächter gespielt und mit dem richtigen build bist du immer auf Axe^^

    Der langzeitcontent fehlt wirklich aber das spiel ist so innovativ das ich den entwicklern gern zeit einräume da noch was nachzureichen.

    P.s.: Ohne heiler/tank chaotisch? Gott sei dank gibt es keine Heiler und Tanks mehr! Und diese werden auch nichtmehr benötigt. Wenn Gruppen es nicht hin bekommen muss man eben besser kommunizieren.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: Dem Spiel fehlt das gewisse etwas --->langzeit motivation

    Autor Puppenspieler 16.01.13 - 09:13

    I777IOmnomnom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > P.s.: Ohne heiler/tank chaotisch? Gott sei dank gibt es keine Heiler und
    > Tanks mehr! Und diese werden auch nichtmehr benötigt. Wenn Gruppen es nicht
    > hin bekommen muss man eben besser kommunizieren.

    Klar gibt's die noch. Nur das quasi jede Klasse je nach Skillung und Ausrüstung diese Funktion übernehmen könnte. Und das meinst du dann wohl mit Absprechen, oder - das wir dann doch wieder Tank und Heiler haben, nur das der Tank meinetwegen der Dieb ist und der Heiler der Nekro...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. nein. wofür denn items farmen? wo soll da der sinn sein?

    Autor fratze123 16.01.13 - 09:19

    als endgame muss immer das zusammenspiel größerer spielermengen kommen. idealerweise richtiges rvr bzw. svs. das ist bei gw2 natürlich ausbaufähig. allerdings bei mitbewerbern (außer warhammer und daoc) überhaupt nicht vorhanden.
    wow habe ich damals zum release angetestet und als total sinnlos empfunden. items farmen, um noch bessere items farmen zu können? absolut hohl.
    dank fehlendem "gebührendruck" spiele ich gw2 auch nur gelegentlich mal. andere mmorpg würde ich allerdings gar nicht erst ausprobieren, wenn sie monatliche kosten und kein anständiges pvp bieten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  18. Re: Dem Spiel fehlt das gewisse etwas --->langzeit motivation

    Autor Anonymer Nutzer 16.01.13 - 09:20

    I777IOmnomnom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das kampfsystem ist so innovativ.

    Das Kampfsystem mag vieles sein, aber "innovativ" gehört garantiert nicht dazu, wenn man mehr als WoW und die anderen "Click and Mark to Attack"-Spiele gespielt hat. Age of Conan, Tera, Mortal Online, Darkfall Online ... waren da alle weit innovativer.

    D.h. nicht, dass Guild Wars 2 ein schlechtes Spiel ist, nur innovativ ist an dem Spiel so gut wie gar nichts!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  19. Re: nein. wofür denn items farmen? wo soll da der sinn sein?

    Autor Anonymer Nutzer 16.01.13 - 09:21

    fratze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > als endgame muss immer das zusammenspiel größerer spielermengen kommen.
    > idealerweise richtiges rvr bzw. svs. das ist bei gw2 natürlich ausbaufähig.
    > allerdings bei mitbewerbern (außer warhammer und daoc) überhaupt nicht
    > vorhanden.
    > wow habe ich damals zum release angetestet und als total sinnlos empfunden.
    > items farmen, um noch bessere items farmen zu können? absolut hohl.
    > dank fehlendem "gebührendruck" spiele ich gw2 auch nur gelegentlich mal.
    > andere mmorpg würde ich allerdings gar nicht erst ausprobieren, wenn sie
    > monatliche kosten und kein anständiges pvp bieten.

    *Richtiges PvP* (Mit Konsequenzen) -> Mortal Online / Darkfall Online (Ersteres sogar Free to Play, mittlerweile. Paar Einschränkungen gibts halt um den Dieben Einhalt zu gebieten ^^)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  20. Re: Dem Spiel fehlt das gewisse etwas --->langzeit motivation

    Autor anwelti 16.01.13 - 09:21

    Endcontent fehlt, ja. SNG-Tool fehlt, vermiss ich nicht, vermiss ich nicht den es ist ein MMORPG und so ein Tool ist einfach nur Abfertigung ohne jegliche soziale Komponente. Das aus meiner Sicht das was u.a. WoW kaputt gemacht hat, diese anonyme rein-raus-spielchen in Gruppen und Raids ohne sich drum kümmern zu müssen und seinen gegenüber auch nicht im geringsten zu kennen, womöglich noch vom anderen Servern.
    Raids gibt es nicht, find ich auch schade. Was ich aber am dümmsten finde ist, dass man schon vor max. Level seine Ausrüstung für max, Level erfarmen kann und

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


First-Person-Walker: Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?
First-Person-Walker
Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?

Walking-Simulator-Spiele nennen sie die einen, experimentelle Spiele die anderen. Rainer Sigl hat einen neuen Begriff für das junge Genre der atmosphärisch dichten Indie-Games erfunden: First-Person-Walker - Spiele aus der Ich-Perspektive mit wenig Gameplay.

  1. Deadcore Indiegames-Turmbesteigung für PC, Mac und Linux
  2. A Maze 2014 Tanzen mit der Perfect Woman
  3. Festival A Maze Ist das noch Indie?

Techniktagebuch auf Tumblr: "Das Scheitern ist viel interessanter"
Techniktagebuch auf Tumblr
"Das Scheitern ist viel interessanter"

Im Techniktagebuch schreiben zwei Dutzend Autoren über den Alltag mit Computern, Handys und anderen Geräten. Im Gespräch mit Golem.de erläutert die Initiatorin Kathrin Passig, warum nicht jeder Artikel eine Pointe und nicht jeder Autor ein hohe Technikkompetenz haben muss.


Ubuntu 14.04 LTS im Test: Canonical in der Konvergenz-Falle
Ubuntu 14.04 LTS im Test
Canonical in der Konvergenz-Falle

Ubuntu soll künftig auch auf Tablets und PCs laufen, weshalb die Entwicklung des Unity-Desktops derzeit offenbar feststeckt. Die wenigen neuen Funktionen könnten gut für die lange Support-Dauer sein, zeigen aber auch einige interne Probleme auf.

  1. Canonical Ubuntu One wird beendet
  2. Canonical Mir in Ubuntu abermals verschoben
  3. Trusty Tahr Erste Beta der Ubuntu-Derivate verfügbar

  1. Golem.de programmiert: BluetoothLE im Eigenbau
    Golem.de programmiert
    BluetoothLE im Eigenbau

    Fitness-Armbänder, Heimautomation und Überwachung: BluetoothLE scheint der omnipotente Funkstandard zu sein. Golem.de zeigt, wie mit wenig Aufwand BluetoothLE erkundet und genutzt werden kann.

  2. Netzneutralität: USA wollen Überholspur im Internet erlauben
    Netzneutralität
    USA wollen Überholspur im Internet erlauben

    Die US-Regulierungsbehörde FCC will den Providern und Inhalteanbietern weit entgegenkommen. Die geplanten Regelungen schaffen die Basis für ein Zwei-Klassen-Internet.

  3. Skylanders Trap Team: Gefangen im Echtweltportal
    Skylanders Trap Team
    Gefangen im Echtweltportal

    Mit technisch gut gemachten Effekten will Activision die Sammelleidenschaft der Skylanders-Fans neu anfeuern: Im kommenden Trap Team lassen sich fiese Monster ins Wohnzimmer beamen - zumindest wird dieser Eindruck per Akustik vermittelt.


  1. 12:02

  2. 11:48

  3. 11:42

  4. 11:27

  5. 11:18

  6. 11:18

  7. 10:50

  8. 10:27