Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Augmented Reality: Minecraft Reality…

Mhm

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mhm

    Autor: Lala Satalin Deviluke 26.11.12 - 12:48

    Der Gundam ist ein bisschen sehr klein dargestellt.

    Ansonsten: Wozu eigentlich?

    Grüße vom Planeten Deviluke!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Mhm

    Autor: Hotohori 26.11.12 - 13:16

    Nette Spielerei, wie vieles bei Augmented Reality.

    Auch das Auto ist zu klein dargestellt. Bei dem Haus merkt man hingegen kaum, dass es ein "Fremdkörper" ist.

    Generell ist die Einbindung der Objekte sehr gelungen, sie zittern nicht in der RL Umgebung rum sondern stehen ruhig im Bild, trotz Bewegungen, als wären es tatsächlich echte Objekte.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Was heißt hier wozu ?

    Autor: dabbes 26.11.12 - 14:34

    Beispiel: Du lässt vom Architekten dein Haus entwerfen und kannst mittels Smartphone auf deinem Grundstück rumlaufen und dir dein Haus von allen Seiten genau angucken, so, als ob es schon fertig da stehen würde.

    Das Autohaus der Zukunft, du kannst Zuhause das neue Auto von allen Seiten betrachten und herumlaufen, da braucht man schon fast kein Autohaus mehr.

    Möglichkeiten gibt es genug.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Was heißt hier wozu ?

    Autor: ichbinhierzumflamen 26.11.12 - 14:45

    ich hatte mir auch gedanken dazu gemacht wie man soetwas praktisch nutzen kann, danke für deine anregungen, Augmented Reality wird im laufe der zeit so ein grosses thema werden

    ich denke z..b an plakatwände, wenn die leute mit der brille rumlaufen könnten z.b. für jeden "kunden" andere plakate eingeblendet werden, die für den jeweiligen kunden von interesse wären, natürlich wären dafür erstmal die daten erforderlich, aber mal ehrlich, in der zukunft wird soetwas machbar sein :)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Was heißt hier wozu ?

    Autor: hellthing 26.11.12 - 14:54

    Geil, Augmented Adblock Plus. Das wär ma was.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Was heißt hier wozu ?

    Autor: ichbinhierzumflamen 26.11.12 - 15:06

    hey hey, was willst du werbung blocken die direkt auf dich zuschnitten ist =) ? :P

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Was heißt hier wozu ?

    Autor: Hasler 26.11.12 - 15:20

    ichbinhierzumflamen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hey hey, was willst du werbung blocken die direkt auf dich zuschnitten ist
    > =) ? :P


    Das ist sie schon heute durch cookies.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Was heißt hier wozu ?

    Autor: ichbinhierzumflamen 26.11.12 - 16:24

    ok mr serious

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Was heißt hier wozu ?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 26.11.12 - 16:28

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beispiel: Du lässt vom Architekten dein Haus entwerfen und kannst mittels
    > Smartphone auf deinem Grundstück rumlaufen und dir dein Haus von allen
    > Seiten genau angucken, so, als ob es schon fertig da stehen würde.

    Ok.

    > Das Autohaus der Zukunft, du kannst Zuhause das neue Auto von allen Seiten
    > betrachten und herumlaufen, da braucht man schon fast kein Autohaus mehr.

    Also hier ist mir ein Autohaus lieber.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Was heißt hier wozu ?

    Autor: Baron Münchhausen. 27.11.12 - 00:38

    Was passiert, wenn man in das Virtuelle haus hineinläuft? Wird man von unsichtbarer Kraft zerdrückt oder schlimmeres?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Was heißt hier wozu ?

    Autor: HeinBloed 27.11.12 - 13:35

    Nichts passiert. Was soll auch passieren wenn er durch etwas virtuelles läuft?
    Nur wenn der Akku von seinem iPad oder iPhone schlapp macht bleibt er natürlich in der virtuellen Welt gefangen. Es gibt aber dann zwei Möglichkeiten, aus dieser Welt auszubrechen. Die erste ist etwas unrealistisch. Er müsste ein kompatibles Ladegerät finden. Da er sich in einer virtuellen Welt bewegt wird er vielleicht ein virtuelles Ladegerät finden, allerdings sind Apple-Geräte nicht mit virtuellem Strom kompatibel. Er kann das iPad oder iPhone also nicht laden. Die zweite, realistischere Möglichkeit besteht darin ein Spiel zuende zu Spielen. Er muss bei jedem Spielzug mit dem ganz realen Tod rechnen und darf nicht Mogeln. Erst wenn er das Spiel bezwungen hat wird sie die Tür in die reale Welt öffnen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Was heißt hier wozu ?

    Autor: Hotohori 27.11.12 - 15:31

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dabbes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Beispiel: Du lässt vom Architekten dein Haus entwerfen und kannst
    > mittels
    > > Smartphone auf deinem Grundstück rumlaufen und dir dein Haus von allen
    > > Seiten genau angucken, so, als ob es schon fertig da stehen würde.
    >
    > Ok.
    >
    > > Das Autohaus der Zukunft, du kannst Zuhause das neue Auto von allen
    > Seiten
    > > betrachten und herumlaufen, da braucht man schon fast kein Autohaus
    > mehr.
    >
    > Also hier ist mir ein Autohaus lieber.

    Natürlich ist das besser, aber vorab angucken, wenn man gerade zeitlich nicht die Zeit findet zu einem passenden Autohändler zu gehen, der vielleicht auch nicht gerade um die Ecke ist. Warum nicht?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Berlin
  2. PROJECT Immobilien GmbH, Nürnberg
  3. T-Systems International GmbH, Münster
  4. über OPTARES GmbH & Co. KG, Großraum München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Core i5-6500 + Geforce GTX 1060)
  2. (u. a. Asus GTX 1070 Strix, MSI GTX 1070 Gaming X 8G, Inno3D GTX 1070 iChill)
  3. (u. a. Asus GTX 1070 Strix OC, MSI GTX 1070 Gaming X 8G und Aero 8G OC)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lernroboter-Test: Besser Technik lernen mit drei Freunden
Lernroboter-Test
Besser Technik lernen mit drei Freunden
  1. Kinderroboter Myon Einauge lernt, Einauge hat Körper
  2. Landwirtschaft 4.0 Swagbot hütet das Vieh
  3. Künstliche Muskeln Skelettroboter klappert mit den Zähnen

Mobilfunk: Eine Woche in Deutschland im Funkloch
Mobilfunk
Eine Woche in Deutschland im Funkloch
  1. Netzwerk Mehrere regionale Mobilfunkausfälle bei Vodafone
  2. Hutchison 3 Google-Mobilfunk Project Fi soll zwanzigmal schneller werden
  3. RWTH Ericsson startet 5G-Machbarkeitsnetz in Aachen

No Man's Sky im Test: Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
No Man's Sky im Test
Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
  1. No Man's Sky für PC Läuft nicht, stottert, nervt
  2. No Man's Sky Onlinedienste wegen Überlastung offline
  3. Hello Games No Man's Sky bekommt Raumstationsbau

  1. Teilzeitarbeit: Amazon probiert 30-Stunden-Woche aus
    Teilzeitarbeit
    Amazon probiert 30-Stunden-Woche aus

    In einem Versuch will Amazon komplette Teams inklusive Manager in Teilzeit arbeiten lassen - 30 Stunden pro Woche und mit den gleichen Rechten wie Vollzeitkräfte. Möglicherweise ist der Schritt eine Reaktion auf frühere Medienberichte zur Arbeitsbelastung bei Amazon.

  2. Archos: Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 150 Euro
    Archos
    Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 150 Euro

    Mit dem 50f Helium bringt Archos ein günstiges Android-Smartphone mit Fingerabdrucksensor und LTE-Unterstützung auf den Markt. Die restliche Ausstattung des Smartphones bewegt sich im Einsteigerbereich.

  3. Sicherheit: Operas Server wurden angegriffen
    Sicherheit
    Operas Server wurden angegriffen

    Der Browser-Hersteller Opera hat seine Nutzer über einen Angriff auf seine Server informiert. Von der schnell abgewehrten Attacke sei das Sync-System betroffen, möglicherweise wurden Passwörter und Nutzernamen abgegriffen. Sicherheitshalber wurden alle Passwörter zurückgesetzt.


  1. 15:59

  2. 15:18

  3. 13:51

  4. 12:59

  5. 15:33

  6. 15:17

  7. 14:29

  8. 12:57